kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Sarrazin in BILD: Deutschland in 100 Jahren! 30. August 2010

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 02:45

Die nächste und vermutlich letzte Folge in BILD aus Thilo Sarrazins neuem Buch “Deutschland schafft sich ab”


Im Deutschland des Jahres 2017 war die Politik eigentlich ganz zufrieden mit sich selbst. Die Wirtschaft wuchs zwar nur langsam, aber sie wuchs immerhin. Seit Herbst 2017 führte Angela Merkel eine schwarz-grüne Bundesregierung. Die Koalitionsvereinbarung kündigte eine Gesetzesinitiative an, mit der die Unterstützung von Xenophobie und Islamophobie unter Strafe gestellt werden sollte. Jürgen Trittin hatte im Wahlkampf für Wirbel gesorgt mit seiner Aussage: „50 Prozent Araber sind mir lieber als fünf Prozent Rechtsradikale“.

Gegen heftigen Widerstand der Union waren die Deutschkurse als Voraussetzung für die Einreise von Familienangehörigen abgeschafft worden. In den Koalitionsverhandlungen hatten die Grünen ein wissenschaftliches Gutachten von Professor Gideon Botsch vom Moses Mendelssohn Zentrum an der Universität Potsdam vorgelegt [Anm. d. Red.: In einer Studie vom Januar 2010 hatte Gideon Botsch Äußerungen von Thilo Sarrazin als „eindeutig rassistisch“ eingestuft]. (more…)

 

Migration und Fertilität: Aufruhr auf der „Andrea Doria“

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 02:37

Sarrazins Thesen sind jedoch nur die halbe Wahrheit


„Och, nicht schon wieder Sarrazin!“, wird der geneigte Leser angesichts der Überschrift vielleicht ausrufen, und in der Tat erinnert das politische Deutschland in diesen Tagen an einen Hühnerstall, in den jemand einen Knallfrosch geworfen hat. Wenn sich selbst die ehemalige FDJ-Sekretärin im Kanzleramt bemüßigt fühlt, sich öffentlich zu einem Buch zu äußern, das sie gar nicht gelesen hat, muss der Schock wirklich tief sitzen.

Zweifellos hat Thilo Sarrazin recht mit dem, was er über den fehlenden Integrationswillen der Mehrheit türkisch-arabischer Zuwanderer sagt oder schreibt. Dass deren Integration gescheitert ist, pfeifen schon heute die Spatzen von den Dächern, und auch das vehementeste Geschrei seiner Gegner wird nichts daran ändern, dass diese offenkundige Tatsache Allgemeingut wird bzw. heute schon ist. Der Verweis auf das Verhalten vieler Migranten und die verfehlte Einwanderungspolitik aller Regierungen seit den 70er Jahren erklären allerdings nicht, weshalb deutsche Frauen immer weniger Kinder bekommen, so dass Deutschland mit nunmehr 7,9 Geburten je 1000 Einwohner heute das Schlusslicht in Europa darstellt. (more…)

 

Schon gefrühstückt? Nee; dann bitte nicht lesen!

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 02:23

Italien: Muslime bleiben außen vor


Die Regierung plant offenbar die rechtliche Anerkennung von sechs weiteren Religionsgemeinschaften. Neben der katholischen Kirche sollen künftig auch die orthodoxen Kirchen, Buddhisten, Mormonen, Hindus, apostolischen Christen und Zeugen Jehovas staatlich anerkannt werden. Eine Einigung mit Muslimen steht allerdings nicht auf der Tagesordnung. Das berichtet die Tageszeitung „Corriere della Sera“. Regierungsvertreter argumentierten, dass die Muslime in Italien zu zersplittert seien. Mit zwei Prozent der Bevölkerung in Italien bilden Muslime die größte religiöse Minderheit nach der vor allem durch Einwanderung aus Rumänien angewachsenen Gruppe der Orthodoxen. Nach der Sommerpause werde das Parlament über Staatsverträge mit den entsprechenden Religionsgemeinschaften abstimmen. Damit können sich künftig die neuanerkannten Gemeinschaften an den freiwilligen Religionssteuern beteiligen. Italiener können in der Steuererklärung wählen, ob sie 0,8% der Lohn- oder Einkommensteuer der katholischen Kirche, kulturellen und humanitären Zwecken oder anderen Glaubensgemeinschaften zukommen lassen. Entsprechende Staatsverträge wurden in der Vergangenheit etwa mit der Jüdischen Gemeinschaft, den Waldensern, Lutheranern und Siebenten-Tags-Adventisten vereinbart. (more…)

 

Türkei verhaftet deutschen Schriftsteller

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 02:13

Der türkischstämmige deutsche Staatsbürger Dogan Akhanli wurde in Istanbul verhaftet (www.kuvi.de). Dem in Köln lebenden Schriftsteller wird von den türkischen Behörden vorgeworfen, vor 21 Jahren an einem Raubüberfall beteiligt gewesen zu sein. Der Zeuge dieses Raubüberfalls wurde nach Angaben des Vereins „recherche international“ unter Folter gezwungen, gegen den unbequemen Kritiker türkischer Politik auszusagen.

Der Zentralrat der Armenier hat in einer Pressemitteilung die Freilassung Akhanlis gefordert.

{Armenier fordern Freiheit für Dogan Akhanli: Der Schriftsteller Dogan Akhanli, deutscher Staatsbürger türkischer Herkunft, ist in Istanbul unter fadenscheinigen Gründen verhaftet und eingekerkert worden. Der Zentralrat der Armenier in Deutschland (ZAD) fordert die sofortige Freilassung des Autors. „Diese Verhaftung ist ein intellektueller und ein rechtlicher Skandal“, so der ZAD-Vorsitzende Azat Ordukhanyan: „Unter dem Vorwand von Ermittlungen in einem 21 Jahre zurück liegenden Fall wird hier das Recht auf freie Meinungsäußerung mit Füßen getreten. Dogan Akhanli hat mit seinen Veröffentlichungen zum osmanischen Völkermord an den Armeniern die türkische Leugnungsdoktrin heraus gefordert. (more…)

 

Zum Christentum konvertierter Ex-Hinduextremist in Indien ermordet – Vor drei Jahren getauft

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 02:10

Neu Delhi: Ein ehemals führender Hinduextremist, der sich zum Christentum bekehrt hatte, wurde am Freitagmorgen ermordet. Die Bluttat geschah in Tiangia, einem Ort im Bezirk Kanhamal im indischen Bundesstaat Orissa, einer Gegend, in der im August 2008 ein antichristlicher Pogrom tobte. Die Polizei fand die Leiche des Mannes im nahegelegenen Wald. Ermittlungen wurden eingeleitet.

Biskesan Pradhan, 47 Jahre alt, war einst ein Führer der hinduextremistischen Organisation Rashtriya Swayamsevak Sangh (RSS). Er bekehrte sich zum Christentum und ließ sich vor drei Jahren taufen. Seither gehörte er einer Baptistengemeinde an. Seine Ermordung fällt mit der Veröffentlichung der Ergebnisse einer Untersuchungskommission zusammen. Das Nationale Volksgericht (NTP) hatte vom 22. bis. 24 August in Neu Delhi Opfer, Richter und Menschenrechtsaktivisten versammelt, um an die Gewalttaten des antichristlichen Pogroms von 2008 zu erinnern. Kein Täter musste sich bisher für die Straftaten vor Gericht verantworten. Sajan George, Vorsitzender des Rats der indischen Christen erklärte: “Die Nachricht vom brutalen Mord an Bikesan Pradhan hat uns zutiefst erschüttert. (more…)

 

Flüchtende Täter töten 35-Jährige wegen 200 Euro

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 01:56

Iserlohn: Eine Frau aus Iserlohn ist nach einem Raubüberfall an ihren schweren Verletzungen gestorben. Die Beute der Täter, die noch auf der Flucht sind, betrug gerade einmal 200 Euro.


Beute steht in keinem Verhältnis zur Tat“, Staatsanwalt Bernd Haldorn kann bei der Pressekonferenz im Kreishaus seine Betroffenheit nicht verbergen. Wegen maximal 200 Euro ist eine 35-jährige Iserlohnerin getötet worden. Die Inhaberin des China-Thai-Grills „Hongkong“ starb am Mittwochnachmittag an ihren lebensgefährlichen Verletzungen in einer Dortmunder Klinik.

Wie berichtet, war die aus Vietnam stammende Frau am Freitagnachmittag gegen 15.20 Uhr an der Hans-Böckler-Straße 67 von einem bisher unbekannten Kunden in ihrem Imbiss bestohlen worden. Der Räuber hatte eine Großbestellung an Getränken aufgegeben. Während sie Nachschub aus einem Kühlraum holte, schnappte er sich ihre Handtasche und flüchtete in Richtung Kluse. Bernd Haldorn von der Staatsanwaltschaft Hagen berichtet über den weiteren Verlauf: „Die Frau verfolgte den Mann, auf den wahrscheinlich zwei Komplizen im Bereich der Straße ,Kluse’ gegen 15.25 oder 15.30 Uhr an einem dunklen BMW warteten. Ein Mann stieg hinten ein, einer auf dem Beifahrerplatz. Die Frau hat sich zwischen das Fahrzeug und die geöffnete Beifahrertür gestellt und auf die Männer eingeredet. Dann rollte das Fahrzeug an. Sie hat sich auf den Einstieg gestellt und am Fahrzeug festgehalten. Dann hat der Wagen beschleunigt und muss mit der rechten Tür gegen ein Hindernis geprallt sein“. (more…)

 

Nahostkonflikt: Obama vor dem Scheitern

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 01:51

Nach monatelangen diplomatischen Bemühungen und Debatten sollen am 2. September direkte Verhandlungen zwischen der israelischen Regierung und der palästinensischen Autonomieverwaltung anfangen. Die Verhandlungen wird US-Außenministerin Hillary Clinton moderieren, die Gespräche sollen in den Räumlichkeiten des State Departments stattfinden.


Schon dadurch unterscheidet sich diese Runde von deren Vorgängern:
die Präsidenten Jimmy Carter, Bill Clinton und sogar George W. Bush haben persönlich, mit dem ganzen Gewicht ihres Amtes versucht, die Verhandlungen zu einem handfesten, positiven Ergebnis hinzusteuern. Barack Obama hingegen vermutet offenbar ein Scheitern der Veranstaltung und will dafür keine direkte, persönliche Verantwortung tragen. Im wenig wahrscheinlichen Erfolgsfall will er aber allemal die Verdienste anerkannt bekommen, zumal angesichts der nahenden Kongresswahlen (im November) er mehr denn sonst jemand auf den Anfang der Direktverhandlungen gedrängt hat. Seine tief abgesackten Umfragewerte drängten ihn zu diesem geradezu hektischen Vorgehen. Dies umsomehr, als in seiner etwas amateurhaften Vision des Nahen und Mittleren Osten der israelisch-palästinensische Konflikt ein größeres Gewicht hat als sogar die atomare Aufrüstung des Iran. (more…)