kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Offener Brief: Keine salafistische Lehrstätte in Mönchengladbach 10. August 2010

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 02:52

Gabi Schmidt
Limitenstraße 31
41236 Mönchengladbach

Von der Bürgerbewegung Pax Europa
An den Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, Norbert Bude,
an die Ratsmitglieder der Stadt Mönchengladbach


Mönchengladbach, 04. August 2010

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren,

im Januar 2010 wurde bei einer bundesweiten Razzia der Polizei in Privatwohnungen und in wahhabitischen bzw. salafistischen Moscheen gegendemokratisch und frauenfeindlich orientierte Literatur sowie Filme und CDs beschlagnahmt. (more…)

 

Hamburg schließt die Taiba-Moschee

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 01:50

In der früheren Al-Quds-Moschee verkehrten einige der Attentäter des 11. September. Nun hat die Innenbehörde das Allahhaus geschlossen und den Trägerverein verboten.


Geräumt und durchsucht: Die Taiba-, vormals Al-Quds-Moschee in Hamburg ist geschlossen. Hier sollen Kämpfer für den sogenannten Heiligen Krieg (Dschihad) angeworben worden sein, von hier aus sollen sie zur Terror-Ausbildung nach Pakistan und Afghanistan gereist sein: die Taiba-Moschee im Hamburger Stadtteil St. Georg, geführt von einem gleichnamigen Trägerverein. Damit soll nun Schluss sein. Innensenator Christoph Ahlhaus hat veranlasst, die Moschee zu schließen und den arabisch-deutschen Verein zu verbieten.

Am frühen Morgen zogen 20 Polizisten und einige Zivilfahnder vor das Allahhaus, bohrten das Türschloss auf und durchsuchten die Räume. „Die Ermittler durchsuchen die Moschee nach weiteren Beweisstücken und stellen gegebenenfalls Computer oder Ähnliches sicher“, sagte der Sprecher der Innenbehörde, Ralf Kunz. (more…)

 

Wer den Islam verlässt, verliert seine Bürgerrechte

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 01:44

Das erlebte die 57-jährige Kamariah Ali


Kuala Lumpur (www.kath.net): Zwei Jahre lang muss eine malaysische Frau ins Gefängnis, weil sie den Islam verlassen und sich einer nicht anerkannten Sekte angeschlossen hat. Das entschied das islamische Oberste Gericht im malaysischen Staat Terengganu, wie AsiaNews berichtete. Die 57-jährige Kamariah Ali gilt für die Richter als „vom Glauben Abgefallene“. Bereits im Juli 2005 wurde sie gemeinsam mit 58 Personen verhaftet, weil sie einer kleinen Sekte angehörten, die sich „Reich Gottes“ nennt. Verehrt wird eine Teekanne.

Die Sekte entstand Mitte der 80er Jahre. 1998 gründeten die Mitglieder eine Art „Spielepark“ à la Disneyland. Im Mittelpunkt standen eine überdimensional große Teekanne sowie eine riesige blaue Vase. (more…)

 

Deutschlands Zukunft: „polis memuru“ – Türken als deutsche Polizeibeamte

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 01:38

Früher mussten deutsche Beamte zwingend die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Das wurde klammheimlich zugunsten türkischer Migranten abgeschafft. Gewöhnen Sie sich schon einmal daran, dass Menschen mit türkischem Pass Sie künftig auf deutschen Straßen kontrollieren und für Fehlverhalten belangen werden. Die Politik will das so. Und bundesweit werden derzeit die ersten Türken als „polis memuru“ ausgebildet – Türken, die in Deutschland als Polizeibeamte ihren Dienst versehen.

Das deutsche Wort „Bulle“ heißt im türkischen boða. Und wo die Deutschen „Penner“ sagen, da schreien Türken serseri. Das alles sollten Sie als Deutscher endlich lernen. Denn Sie werden sich als Deutscher in Ihrer eigenen Heimat nun umgewöhnen müssen. Die nordrhein-westfälische Polizei hat soeben im Türkischen Generalkonsulat in Köln ihre erste Berufsinformationsveranstaltung durchgeführt, die es wahrlich in sich hatte. Der türkische Arbeits- und Sozialattaché Tahsin Özdemir hatte im Namen von Generalkonsul Mustafa Kemal Basa türkische Jugendliche eingeladen, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben, aber möglicherweise deutsche Polizisten werden wollen. Das alles ist in NRW heute kein Problem mehr. (more…)

 

“Wer einen Polizisten tötet, kommt ins Paradies”

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 01:30

Dieser Satz steht auf einer Mauer im Göteborger Vorort Hisingen. Er ist nicht gedankenlos hingeschmiert, sondern Teil eines Programms. In diesem Video erzählen junge Muslime, dass die Polizisten „nicht Allah spielen sollen“. In ihren Vierteln hätte die Staatsmacht nichts zu bestimmen. Muslime seien diejenigen, die entscheiden. Die Folge: Gewalt, Vandalismus, brennende Autos, Attacken gegen Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter. Diese TV-Reportage des schwedischen Fernsehens wurde bereits im vergangenen Herbst gesendet. Aber die darin beschriebenen Zustände sind beispielhaft für die Entwicklungen in ganz Europa, so dass es wichtig ist, diesen Film noch einmal mit deutscher Untertitelung anzusehen:

Der Blog „Zölibat & mehr“ griff das Thema Ende September des vergangenen Jahres auf und berichtete über Bereicherer, die auf Polizisten und Rettungssanitäter schießen. In einem Fall in Dänemark sogar mit 50 Kugeln: {Wir haben einige Tage gewartet, weil wir unbedingt wissen wollten, ob deutsche „Qualitätsmedien“ Sie wahrheitsgemäß über schlimme politische Ereignisse in Europa unterrichten werden. Nun? Vergessen Sie es! (more…)

 

Aktueller Stand Deutschlands

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 01:24

In der Nacht vom 1. auf den 2. August 2010 wurde der jüdische Friedhof in Aachen geschändet. Unbekannte haben über eine Fläche von vierzig Metern Hakenkreuze und Parolen geschmiert, unter anderem „Freiheit für Palästina“. Die Aachener Zeitung hat über diesen Vorfall berichtet, verschweigt in dem Internet-Artikel (www.az-web.de)  allerdings die Parole „Freiheit für Palästina“. Auf Nachfrage von „Tapfer im Nirgendwo“ hat der zuständige Redakteur bestätigt, dass er Kenntnis über die Parole hatte. Warum er dies dann nicht in seinem Artikel erwähnt hat, bleibt sein Geheimnis.

Mit dieser Aktion wird das Jahr 2010 in Deutschland um einen weiteren judenfeindlichen Anschlag erweitert.
= Mai 2010: Auf die Synagoge in Worms wird ein Brandanschlag verübt.
= Juni 2010: In Hannover werden Juden öffentlich mit Steinen beworfen.
= Januar 2010: Auf der Kölner Domplatte wird eine Karikatur offen zur Schau gestellt, auf der ein Jude zu sehen ist, der ein Kind isst und sein Blut trinkt.
= Juni 2010: Auf Facebook häufen sich die Rufe nach der Vergasung und Vernichtung aller = Juden.
= Mai 2010: Auf Twitter häufen sich antisemitische Einträge. (more…)

 

Christen in islamischen Ländern

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 01:09

Die Situation der Christen verschiedener Konfessionen in islamisch dominierten Ländern, scheint in unseren Massenmedien kein Thema zu sein! Der koptische orthodoxe Patriarch von Ägypten, Papst Schenuda III hat bei seinen Besuchen in Wien, mehrmals die schwierige Situation seiner Kirche angesprochen. Sie ist heute auf circa 10 Millionen koptische Christen geschrumpft. Papst Benedikt hat noch als Kardinal-Präfekt darauf hingewiesen, dass die Türkei, die sich ja immerhin um eine Mitgliedschaft in der EU bemüht, zunächst einmal das Massaker an den Armeniern 1915 anerkennen und bedauern müsse. Wenige wissen, dass die syrisch orthodoxen Christen rund um das berühmte syrische Kloster „Tur abdin“ in der Türkei, von circa 300.000 vor drei Jahrzehnten, auf heute circa 30.000 geschrumpft ist.

Ein mir in Wien bekannter syrischer Schneider, erzählte mir vor 20 Jahren, dass seine Kirche zu einer öffentlichen WC Anlage umfunktioniert worden sei! Einer seiner Brüder sei getötet worden, er und der andere Bruder seien aus der Türkei geflohen. (more…)