kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Grausames Massaker vor Masbero: 39 Märtyrer bis jetzt! 9. Oktober 2011

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 23:05

Gepanzerte Armee-Fahrzeuge überfuhren die koptischen Demonstranten – mit scharfer Munition etliche Kopten erschossen – wie immer lügt das ägyptische Fernsehen und verbreitet schändliche Infos

 

Am gestrigen Samstag, dem 08. Oktober 2011, schickte seine Heiligkeit Papst Schenuda seinen Sekretär, seine Exzellenz Bischof Youannes, zu koptischen Diözese, wo den Kopten Raeef und andere Kopten gewürdigt wurden, welche beim friedlichen Protest vor Masbero (Kairoer Fernsehgebäude) von den muslimischen Soldaten brutal zusammengeschlagen wurden. Pater Filopatier Gamil kündigte während seiner Ansprache die Demo am heutigen Sonntag an. Er sagte: „Glaubt nicht, dass wir aufhören würden, unsere Rechte zu verlangen. Morgen wird Kairo eine Demo erleben, die nie zuvor mit solchen Zahlen organisiert wurde. (more…)

 

Einziger Ort der Welt, wo man Urin kaufen konnte!

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 20:21

Die WAZ berichtete am 08.Okt.2011 erstaunlich offen unter der Rubrik „Meinung und Tagesthemen“ über das Abkommen, Arbeitskräfte aus der Türkei (1961) nach Deutschland zu rekrutieren.

 

Die eher konservative CDU-Regierung unter Adenauer willigte mit Vorbehalten ein. Unter dem Eindruck der Berlin-Krise, Mauerbau, Revolution auf Kuba 1961 ging man mit der Angst vor einem Atomkrieg ins Bett und wachte damit auch wieder auf. Die Sowjetunion hatte Mittelstreckenraketen auf Westdeutschland gerichtet. Die Türkei hingegen hatte nahe Izmir US-Atomraketen stationiert. Das Innenministerium wollte damals, keine Zuwanderung von außerhalb Europas. (more…)

 

Wie in Pakistan: „Du hast Mohamed und den Islam beleidigt“!

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 19:40

Kopten in zwei verschiedenen Dörfern angegriffen,

weil 6 von ihnen Mohamed und den Islam beleidigt hätten,

und weil ein Kopte Mohamed durch Karikatur im Internet beleidigt hätte?!?

 


(more…)

 

Wie die staatliche Verfolgung funktioniert

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 16:55

Über die Tendenz, religiöse Unterdrückung „legal“ aussehen zu lassen. Eine Tendenz, die sich von Zentral- nach Südostasien ausbreitet und mit einer versuchten

„Vereinheitlichung“ von Staat, Bevölkerung und Religion einhergeht. 

Und nebenbei bemerkt: wer es noch nicht registriert hat, wir reden hier nicht über die offene, brutale und mörderische Verfolgung mit Messern, Fackeln, Macheten und automatischen Schusswaffen,

sondern die subtilere, langsamere, schleichende Variante des Auslöschens unseres Evangeliums.  

 

Christenverfolgung in islamischen Ländern nicht tolerieren

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 16:30

Usbekistan: Polizei stürmt baptistischen Gottesdienst, singende Christen mit Maschinenpistolen bedroht

  (more…)

 

Immer mehr arabische Jugendliche wollen zur israelischen Armee und zum Mossad

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 16:04

Wie die Nachrichtenagentur „Israel heute“ vermeldet, hält ein Trend an, der schon seit Jahren zu beobachten ist – und er verstärkt sich:

Immer mehr jugendliche und junge arabische Israelis wollen freiwillig bei der Israelischen Verteidigungsarmee (IDF / ZaHal) bzw. beim israelischen Geheimdienst Mossad dienen – und so einen aktiven Beitrag zur Verteidigung des demokratischen und jüdischen Staates Israel leisten.

 

Neu an dieser Entwicklung ist, das zwischenzeitlich Tausende von Arabern in den arabischen Staaten des Nahen Osten ebenfalls Israel unterstützen wollen. „Israel heute“ berichtet: {Trotz des weitverbreiteten Hasses gegen Israel erzeugten die Volksaufstände in der arabisch-moslemischen Welt ein neues Phänomen: Hunderte Araber wollen dem Judenstaat helfen und kundtun, dass sie sich zu Israel hingezogen fühlen. Dank des „Arabischen Frühlings“ erkennen immer mehr Ägypter, Syrier, Jordanier und Irakis, wie gut und gerecht Israel ist. (more…)

 

Wie „isoliert“ ist Israel wirklich?

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 15:23

Dore Gold hat sich in Israel HaYom auf verdienstvolle Art mit dem Argument auseinandergesetzt,

Israel wäre international isoliert.

 

Zur Erklärung: Die Konstruktion von der „Isolierung Israels“ soll es erlauben, dem jüdischen Staat die „Schuld“ vor allem an jenem Teil des „Arabischen Frühlings“ zu geben, der seinen Interessen zuwiderläuft, insbesondere seinem Existenzinteresse. Die israelische ist eine „Isolierung“, die – selbstverständlich! – sofort beendet würde, wenn sich Israel nicht weiterhin so verdammt halsstarrig verhalten würde, sobald es um sein Überleben geht. Denn wenn dieses „Problem“ erst mal gelöst wäre – so die Logik der „Isolierung“-Propaganda – würde im Nahen Osten der Frieden ausbrechen und sich der Löwe mit dem Lamm zur Ruhe legen; und auch in Deutschland hat mit toten Juden kaum eine/r ein Problem, wie mancher Nekrophilie-Trip auf Jüdischen Friedhöfe beweist. Und so „weiß“ denn auch von der „Zeit“ bis zur taz, vom „Spiegel“ bis zum ND, das publizistische Spektrum in diesem Land, dass natürlich niemand anderes als Israel selbst dafür verantwortlich zu machen ist, wenn ein brandschanzender Mob sein Botschaft in Kairo überfällt oder sie bedroht, wie unlängst in Amman geschehen. (more…)