kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

BETEN – WOZU? 30. Oktober 2011

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 20:18

Ein guter Rat von einem Priester:Versuche einmal dich richtig zu heiligen, dich vom Irdischen zu lösen und dich auf die Verbindung zum Herrn zu konzentrieren. Dann erlebst du ihn auch“.

 

Das Gebet bietet die Chance, sich zu heiligen, sich auf die Verbindung zum Herrn zu konzentrieren, und das Gebet macht es möglich, sich vom Irdischen zu lösen. Wenn ich ernsthaft beten möchte, empfiehlt es sich die Augen zu schließen. Dann fällt es viel leichter, für Augenblicke auszublenden, was um mich ist. Dann gelingt es besser, in mich hineinzuhorchen. Denn 80% aller Informationen fließen über die Augen in die Menschen hinein. Wenn jetzt noch der Wille hinzutritt, in meine Seele, meine Gefühle und Gedanken hineinzuhorchen, dann gelingt es mir oft, mich mir selbst und Gott nahe zu fühlen. Übung macht auch hier den Meister. (more…)

 

Ein Jahr nach dem Massaker in „Herrin der Errettung“

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 18:32

Handgranaten in die volle Sakristei

Der Anschlag von Bagdad galt dem wichtigsten Gotteshaus der syrisch-katholischen Kirche – bis Sonntag war es eines der beliebtesten der schwindenden christlichen Gemeinden. Nach der Ermordung von 52 Gemeindemitgliedern wird ein Exodus erwartet.

 

(more…)

 

Die Taliban verstehen Schweizerdeutsch

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 17:48

In den Reihen der Extremisten, die zwei Schweizer in Pakistan als Geiseln halten, muss jemand des Dialekts mächtig sein. Anders lässt sich das neueste Video nicht erklären. Es gibt auch einen konkreten Verdacht.

 

Die Taliban müssen beim Filmen des neuesten Geiselvideos Hilfe von jemandem gehabt haben, der Schweizer Dialekt versteht. Analysten des Genfer Zentrums für Terrorismus (GCTAT) vermuten: Einer der vier Männer, die – vermummt oder verpixelt – mit Kalaschnikows im Anschlag hinter den beiden Schweizern stehen, sei derjenige, der überwache, was die beiden auf Berndeutsch sagten.

3 Millionen US-Dollar und 100 Kämpfer: Die beiden Schweizer waren mit ihrem eigenen Auto in Pakistan in der Nähe der Afghanischen Grenze unterwegs und wurden am 1. Juli von Taliban unter dem Kommando von Waliur Rehman entführt. (more…)

 

Heirate und konvertiere!

Filed under: Entführung minderjähriger Koptinnen — Knecht Christi @ 17:29

Koptische Frauen werden hinterhältig zur Heirat mit muslimischen Männern und zum anschließenden Übertritt zum Islam gezwungen.

Dies sind keine Einzelfälle, sagt CSI-Vorstandsmitglied Michele Clark.

 

 

Noura Moris erzählt, wie sie entführt und zum Islam gezungen wurde.

 

 

Noura Moris unter Drohungen ihrer islamischen Entführer

(more…)

 

Sabatina James: “Der Islam ist friedensunfähig”!

Filed under: Konvertiten — Knecht Christi @ 16:02

Man lese und staune: Die “Katholische Sonntagszeitung für Deutschland” hat am vergangenen Wochenende eine Titelstory mit der Überschrift “Christsein als Todesurteil – Junge Pakistanerin schildert Unterdrückung durch den Islam” (hier Seite 1 und Seite 2) über die Ex-Muslimin Sabatina James gebracht, die an klarer Sprache nichts zu wünschen übrig lässt. Wer nach der Lektüre dieses umfangreichen Artikels noch letzte Zweifel daran hat, dass wir es beim Islam mit einer brutalen und gewaltverherrlichenden Machtideologie zu tun haben, dem ist nicht mehr zu helfen. (more…)

 

Totgeschwiegen: Milliardengrab islamische Immigration

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 14:55

Das Immigrationskartell um Rot/Grün macht einen Riesenbogen darum, wenn es um die Kosten für ihre verfehlte Immigrationspolitik geht.

  (more…)

 

Niederlande formulieren Anforderungsprofil für Einwanderer

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 14:26

„Wer die Anforderungen erfüllt, ist uns willkommen“

 

Die Niederlande haben Deutschland wie immer eine Menge voraus: Einwanderungsminister, Gerd Leers. Der Christdemokrat macht klar, was er von politisch überkorrekten Interviewfragen hält. Der einzige Punkt, bei dem er gutmenschlich überreagiert, ist Geert Wilders. Dabei trägt die Politik, die Leers macht, eindeutig die Handschrift von Wilders. Hier die wichtigsten Statements von Gerd Leers

 

Es geht uns um Qualität, nicht um Quantität. Wir wollen eine selektive Einwanderungspolitik: Die Leute, die zu uns kommen, müssen das Beste aus sich herausholen, um bei uns mitmachen zu können. Dafür stellen wir Anforderungen, und die kann nicht jeder Migrant erfüllen. (more…)