kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kapelle strahlt in neuem Glanz 12. November 2010

Filed under: Koptische Kirche im Ausland — Knecht Christi @ 06:41

Brenkhausen: Großflächige, beeindruckende Wandgemälde schmücken nun die Wände der Klosterkapelle in Brenkhausen. Auf der rechten Seite sieht man die Illustration der Geschichte Jesus Christus, von Geburt bis Auferstehung. Gegenüber befinden sich Darstellungen von koptischen Heiligen und Märtyrern, die einen Bezug zu Europa haben. Die ägyptische Künstlerfamilie Ibrahim war in den vergangenen Wochen fleißig damit beschäftigt, der Kapelle ein neues Aussehen zu verleihen. Den Hauptanteil an den neu geschaffenen Fresken hatte die Sakralkünstlerin Dalia Sobhi Ibrahim aus Kairo. In den vergangenen zwei Monaten malte die 37-Jährige in erstaunlichem Tempo die sakralen Elemente der Gemälde an die Wände der Klosterkapelle. “Es ist ein großer Glücksgriff für das Kloster und Generalbischof Damian, eine solche Künstlerin hier zu haben”, zeigt sich der hiesige Ikonen-Maler Reinhard Püttmann von der Leistung beeindruckt. Er unterstützte die Malerin in den vergangenen Monaten bei ihrer Arbeit, indem er bei der Beschaffung der Naturfarben half und häufig als Übersetzer fungierte.

Sobhi Isaac Ibrahim, der Ehemann der Künstlerin, vervollständigte das Werk in den letzten drei Wochen mit Hintergründen und verschiedenen Verzierungen. Jetzt ist das Projekt erst einmal abgeschlossen und die Familie reist zurück nach Ägypten. (more…)

 

Drogen, Prostituierten und Islamisten

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 06:35

Unter den Augen europäischer Politiker ist der Balkan zur Drehscheibe des organisierten Verbrechens geworden – und zum Einfallstor der islamistischen Fanatiker nach Europa.

 

Eine von vielen Hausdurchsuchungen Mitte September in Brüssel. Neben Einkaufslisten für Chemikalien findet die Polizei eine Adresse im Stadtteil Lemonnier und zwei Namen: Nizar Trabelsi und Abdelhrim El Hadouti. Die beiden Marokkaner werden verhaftet. Ihr Sprengstoff hätte für ein spektakuläres Attentat gereicht. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Denn Trabelsi gehört zu den islamischen Mudschahedin, die der Bosnienkrieg nach Europa brachte, und stand auch mit dem im Juni in Dubai verhafteten Dschamel Begal in Verbindung. Und Begal gehört zu Osama Bin Ladens Terrororganisation Al-Kaida.

Überall in Europa hat es seit den Attentaten in Amerika Verhaftungen gegeben. Der deutsche Generalbundesanwalt Kay Nehm befürchtet etwa dreißig terroristische Schläferzellen allein in der Bundesrepublik. (more…)

 

Eine politische Analyse des Islamischen Terrors

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 06:23

Zitate aus dem Koran, dem Al-Kaida-Trainingshandbuch und anderen Quellen
Zitiert aus: „Der Koran“ Reclam Universalbibliothek Nr. 4206, Stuttgart, 1961 (wenn nichts anderes angegeben)

 

Vorweg: Der Islam kennt nicht die „Goldene Regel“ {„Und wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, so tut ihnen auch!“, (Lk.6,31 & Mt.7,12)}, geschweige denn irgendetwas von Nächstenliebe oder gar Feindesliebe. Wohlverhalten wird nur gegenüber (muslimischen) Freunden und Verwandten gefordert (siehe Sure 4, Vers 36). Der niederländische Filmemacher Theo van Gogh wurde durch Muslime ermordet, weil er den Islam kritisiert hatte, indem er auf die auf dieser Webseite dargestellten Tatsachen hingewiesen und den Film “Submission” gedreht hatte, dessen Hauptdarstellerin auf ihren nackten Körper den Koranvers (Sure 4:34) kalligraphiert hatte, der zum Schlagen widerspenstiger Frauen aufruft. Die Autorin dieses Films Ayaan Hirsi Ali und Geert Wilders, der den Film “Fitna” gedreht hat, stehen seither unter Personenschutz. (more…)

 

Nicht muslimisch genug: Oberster türkischer Religionswächter muss abtreten

Filed under: Allgemein — Knecht Christi @ 06:12

Ali Bardakoglu, Chef der Religionsbehörde, muss gehen. Der Regierung Erdogan missfiel, dass er das Kopftuchtragen nicht als Pflicht ansah.

 

Video: http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=156

 

Der oberste türkische Religionswächter Ali Bardakoglu muss überraschend sein Amt aufgeben. Bardakoglu sei nach Auseinandersetzungen mit der islamisch-konservativen Regierung entlassen worden, berichtete die Zeitung „Milliyet“. Nachfolger an der Spitze der türkischen Religionsbehörde (Diyanet) soll der bisherige Vizechef Mehmet Görmez werden.

Die Zeitung schrieb, Bardakoglu habe der Regierung im Kopftuch-Streit eine klare Position verweigert, indem er erklärte, das Kopftuch sei für muslimische Frauen keine religiöse Pflicht, sondern eine persönliche Entscheidung. Alkohol hatte er zwar als Sünde im religiösen Sinne bezeichnet, „egal ob am Steuer eines Autos oder in den Bergen“. Allerdings sei es eine politische Frage, in welchen Situationen der Genuss von Alkohol auch eine Straftat sei. (more…)

 

Papst Benedikt XVI. schreibt an Mahmud Ahmadinedschad

Filed under: Kirche — Knecht Christi @ 06:05

Der Präsident des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog, Kardinal Jean-Louis Tauran, überreicht persönlich den Brief des Papstes

 

Rom (kath.net/as): Der Präsident des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog, Kardinal Jean-Louis Tauran, der sich in Teheran zu einer Begegnung des Dialogs mit dem schiitischen Islam aufhält, hat sich gestern mit dem Präsidenten der islamischen Republik Iran, Mahmud Ahmadinedschad, getroffen. Während der Begegnung, so berichtet die offizielle Nachrichtenagentur des Irans IRNA (Islamic Republic News Agency), überreichte er Ahmadinedschad ein Schreiben Papst Benedikts XVI.

Im vergangenen Oktober hatte der iranische Vizepräsident Mohammad Reza Mirtajoddini bei seinem Besuch im Vatikan eine Botschaft Ahmadinedschads an den Papst übergeben, in der der Präsident darum bat, dass der Heilige Stuhl und der Iran ihre Kräfte vereinen, um die fortschreitende Säkularisierung zu stoppen und die „tyrannischen Strukturen“ zu ändern, die den Planeten regierten. Während seiner jetzigen Begegnung mit Kardinal Tauran betonte Ahmadinedschad erneut, dass die Christen und Muslime einen Weg zur Festigung der Gerechtigkeit auf dem Planeten eröffnen könnten. Alle Probleme entstehen für den iranischen Präsidenten dadurch, dass sich die Menschen von den „göttlichen Religionen“ entfernten.

Laut der Zeitung „Teheran Times“ hätten Kardinal Tauran und der Leiter des Zentrums für den interreligiösen Dialog in Teheran, Mohammad-Baqer Khorramshad, über die Schaffung einer „gemeinsamen Front der monotheistischen Religionen“ gesprochen. (more…)

 

Kopftuchzwang für Frauen in Schleswig-Holstein?

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 05:55

Ausländerbehörde zwingt Frauen aus dem Iran zum Tragen einer Kopfbedeckung nach “islamischen Bekleidungsvorschriften”

 

Masomeh Akhbari ist 32 Jahre alt und lebt seit zehn Jahren in Deutschland, in Rendsburg. Ihr Mann arbeitet, sie selbst auch, die 12-jährige Tochter besucht die Realschule, alle haben gut Deutsch gelernt. Eigentlich müssten sie nur noch die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen, könnte man denken, und aus einer iranischen wird dann eine deutsche Familie.

 

“Sie werden aufgefordert, die Bundesrepublik Deutschland innerhalb von vier Wochen zu verlassen”, steht dagegen in den Briefen, die deutsche Behörden der Familie schicken. Denn der Asylantrag wurde, wie mehrere Folgeanträge, abgelehnt. Das liegt nicht daran, dass die Familie ohne Grund geflohen ist. Vielmehr ist es so, dass diese Gründe dem Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge nicht reichten, um den Asylantrag anzuerkennen. (more…)

 

Islamische Asylanträge steigen weiter

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 05:43

Die Zahl der Asylbewerber ist im Juli erneut gestiegen. Insgesamt wurden 3268 Asylerstanträge gestellt, wie das Bundesinnenministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte. Im Vergleich zum Juni beantragten 468 Personen mehr Asyl. Das ist ein Anstieg um 16,7%. Im Vergleich zum Vorjahresmonat Juli 2009 stieg die Zahl der Asylbewerber um 729 Personen (28,7%). Am häufigsten waren den Angaben zufolge im vergangenen Monat Asylanträge von Afghanen (544), gefolgt von Irakern (509). In beiden Fällen nahm die Zahl der Anträge im Vergleich zu den vorhergehenden Monaten zu. An dritter Stelle steht in der Statistik Somalia mit 375 Bewerbern, wobei ebenfalls eine deutliche Zunahme registriert wurde. Es folgen Iran (197), Syrien (133), Serbien und Russland mit jeweils 129 Anträgen, Türkei (123), Vietnam (110) und Mazedonien (107). (Quelle: http://www.open-report.de) (more…)

 

 
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 404 Followern an