kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

„Wir sind die Ureinwohner unseres Landes“ 15. November 2010

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 06:29

Bischof Damian über die Zukunft der Kopten in Ägypten

 

Es häufen sich die Meldungen, dass in Ägypten immer wieder koptische Kirchen niedergebrannt werden. Schlimmer noch, die ägyptischen Behörden und die Polizei scheinen in solchen Fällen nicht einzugreifen. Woher der Hass gegen die Christen kommen könnte, und wie die einheimischen Kopten unter diesen Voraussetzungen in die Zukunft blicken, berichtete der Generalbischof der koptisch-orthodoxen Kirche in Deutschland, Anba Damian, gegenüber dem weltweiten katholischen Hilfswerk „Kirche in Not“

Bischof Damian, ist es in den letzten Jahren gefährlicher geworden, ein Kopte in Ägypten zu sein?
Ja, die Situation hat sich in den letzten Monaten und Jahren verschärft. Die Kopten haben viel gelitten. Vor allem das Verhalten der Sicherheitsbeamten und der örtlichen Behörden können wir oft nicht verstehen. Manchmal dauert es drei Monate, bis die koptischen Bischöfe überhaupt einen Termin bekommen, um mit einem örtlichen Gouverneur über Angriffe gegen uns sprechen zu dürfen. (more…)

 

Wortmeldung der Chaldäer-Suryoye-Assyrer vor der irakischen Botschaft in Wien

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 06:15

Stoppt das Massaker – Wir bleiben Christen

 

Im Namen des Organisationskomitees begrüße ich Ihre Hochwürden Weihbischof Scharl aus Wien und Weihbischof Laun aus Salzburg und alle Anwesenden Geistlichen Pfarrer Tawer Andrious, Pfarrer Michel Harb, Pfarrer Nicolas Taza und alle anderen Geistlichen, die sich unter uns befinden! Gleichzeitig möchte ich auch die Vertreter der politischen Parteien, Organisationen und Vereine unter uns begrüßen!

Ich Danke Ihnen im Namen Aller Betroffenen für Ihre Anwesenheit und Solidarität heute. Mein besonderer Dank gilt den hunderten Menschen hier, die aus verschiedenen Teilen Österreichs sich eingefunden haben, um mit uns dieses grausame Massaker im 21. Jahrhundert an den Christen vor der Irakischen Botschaft in Wien zu protestieren! (more…)

 

Hunderte bei Demonstration für irakische Christen

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 06:10

Die Weihbischöfe Scharl und Laun nahmen an der Kundgebung teil. In Brüssel gab es bei einer Parallelaktion 4000 Teilnehmer. Im Irak kommt es immer wieder zu gezielten Anschlägen gegen die christliche Minderheit.

 

Hunderte Menschen haben am Samstagnachmittag in der Wiener Innenstadt an einer Solidaritätskundgebung für irakische Christen teilgenommen. Unter den Teilnehmern des Demonstrationszugs vom Stephansplatz über die Kärntner Straße zur irakischen Botschaft in Wien-Landstraße befanden sich auch die Weihbischöfe Franz Scharl (Wien) und Andreas Laun (Salzburg), wie die Erzdiözese Wien mitteilte. Die Organisatoren sprachen von rund 3000 Kundgebungsteilnehmern. Bei der irakischen Botschaft formierte sich eine Prozession zur Karlskirche, wo Bischof Laun ein Totengedenken für die christlichen Opfer des islamischen Terrors vorstand. Die irakischen Christen sind jüngst vermehrt ins Visier islamischer Extremisten geraten. Am 31. Oktober starben 68 Menschen beim Überfall auf die syrisch-katholische Kathedrale von Bagdad. (more…)

 

Es begann in Djerba

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 06:05

Über die Tendenz, die Bedrohung zu verdrängen

 

Es ist ein sonniger Morgen, ideal für das Video, das Nachbarn und Freunde sicher beeindrucken wird. Das strahlende Weiß der Wände, die mittelalterlich romantische Ausstattung des Gotteshauses. La Gribha heißt er, der geschichtsträchtige Ort auf der tunesischen Insel Djerba, der sich Sekunden später in einen Tatort verwandeln wird. Gerade erst haben die Deutschen die Synagoge betreten, an einem Lastwagen vorbei, der in der engen Gasse abgestellt ist. Dann tobt auch schon ein Feuersturm durch den Vorraum der heiligen Stätte. Im Feuer der Gasbombe sterben 19 Menschen, Dutzende werden verletzt. Es ist der 11. April 2002, genau sieben Monate nach den verheerenden Anschlägen von New York und Washington. Das alles scheint schon wieder so unendlich lange her. Erinnert sich überhaupt noch jemand an die 14 Deutschen unter den Opfern? Oder an die sechs Deutschen, die beim Anschlag auf den Nachtclub in Indonesien ums Leben kamen? Es ist, als ob wir es nicht wahrhaben wollen in Deutschland, dass wir zum Ziel einer globalen Bedrohung geworden sind, die viel unberechenbarer ist als die Bedrohung in Zeiten des Kalten Kriegs. (more…)

 

Zwei Millionen Russen konvertierten zum Christentum

Filed under: Konvertiten — Knecht Christi @ 05:56

Vor allem gebürtige, nicht unbedingt praktizierende Muslime wechseln häufig den Glauben, sagt ein Religionsexperte.

 

Moskau (www.kath.net): Zwei Millionen gebürtige Muslime sind in den letzten 15 Jahren in Russland zum Christentum konvertiert, jedoch nur 2.500 Russen zum Islam. Diese Zahlen gab Roman Silantyev, Geschäftsführer des Interreligiösen Rates in Russland, in einem Interview mit dem Wochenmagazin „Itogi“ bekannt, wie „Interfax“ meldete.

 

„Die Christianisierung ist weniger das Ergebnis einer erfolgreichen Missionstätigkeit, in der nur die Protestanten engagiert sind, sondern der Einfluss der russischen Kultur mit ihren christlichen Wurzeln“, sagte Silantyev. Die Konvertiten seien vor allem gebürtige, nicht unbedingt praktizierende Muslime. „Jene hingegen, die sich wirklich islamische Werte vertreten und regelmäßig die Moschee besuchen, wechseln selten ihren Glauben“. Der Terror beschleunige die Assimilierung von ethnischen und religiösen Minderheiten sei in Russland, meinte er. (more…)

 

Kommentar zu „Eine politische Analyse des Islamischen Terrors“

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 05:37

Neben fundierter Kritik am Islam zeichnet sich der Beitrag auch durch „gutmenschliche“ Äußerungen aus, die ich keineswegs akzeptieren kann. Bsp.:„Nur Aufklärung im Sinne Voltaires, …kann noch verhindern, dass wir wieder in die längst vergangen geglaubte Zeit der Religionskriege zurückkatapultiert werden“.

 

Voltaire war keineswegs der große Aufklärer, sondern ein Bourgeoise, der die theoretischen Grundlagen für die neuzeitlichen Massenermordungen und das Jakobinertum lieferte. Der Blutrausch der Französischen Revolution wurde nur von den kommunistischen Diktaturen gestoppt und Aufklärung ist mehr als nur Antiklerikalismus, also Zerstörung der Katholischen Kirche, ihrer Enteignung und systematischen Zerschlagung, Zerstörung von Religion. In der Vendee wurden ca. 150000 Katholiken ermordet, romtreue Priester deportiert und hingerichtet. (more…)

 

Sudans Präsident räumt in „Spiegel-Interview“ Verbrechen in Darfur ein

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 05:24

„Märchenstunde“ beim Diktator: Bashir verschleiert Hintergründe des Genozids im Westsudan

Göttingen, 21. März 2010: Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) bezeichnet die jüngsten Behauptungen des sudanesischen Präsidenten Omar Hassan al-Bashir zum Völkermord in Darfur als „grob irreführend“ und „verharmlosend“. In einem morgen im „Spiegel“ erscheinenden Interview macht Bashir eine „ausländische Verschwörung“ für den Aufstand im Westen des Landes verantwortlich. Seine Regierung sei nur für die Achtung der Gesetze eingetreten. Vorwürfe des Völkermordes oder der Verbrechen gegen die Menschlichkeit seien „haltlos“. Er räumte jedoch erstmals öffentlich ein, dass es „schreckliche Verbrechen“ gegeben habe. (more…)