kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die seltsamen Prioritäten der NASA 12. Juli 2010

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 15:42

Obama küsst dem saudischen König die Hand

Wiederholtes Bestehen auf “Respekt” machten den Amerikanern sehr bewusst, dass er hofft, die Gunst der Muslime zu gewinnen. Aber wir wussten nicht, wie tief dieser Trieb in die US-Politik eingebettet ist, bis wir das hier erfuhren: “Obamas neuer Auftrag für die NASA: der muslimischen Welt die Hand entgegenstrecken”. Byron York vom Washington Examiner legte ein Interview auf Al-Jazira offen, in dem Charles F. Bolden Jr., der Chef der NASA, erklärte, dass Obama ihn beauftragte, drei entschieden nicht wissenschaftliche Zielvorgaben zu verfolgen: {Eine war, dass er von mir wünschte die Kinder wieder dazu zu inspirieren, dass sie sich Wissenschaft und Mathematik zuwenden; er wollte von mir, dass ich die internationalen Beziehungen ausdehne und drittens – und vielleicht vorrangig – wollte er, dass ich einen Weg finde, der muslimischen Welt die Hand auszustrecken und mich weit mehr damit beschäftige, den vornehmlich muslimischen Nationen zu helfen, sich bezüglich ihrer historischen Beiträge zu Wissenschaft, Mathematik und Ingenieurwesen wohlzufühlen}.

Die NASA, sagte er weiter, verfolge “einen Neuanfang in den Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und der muslimischen Welt”. York machte daneben eine Rede von Bolden ausfindig, die der US Marine Corps-Generalmajor a.D. und ehemaligen NASA-Astronaut am 15. Juni an der American University in Kairo hielt. Dort gab Bolden weiter, dass Obama „die NASA aufforderte sich zu verändern, indem sie sich nicht traditionellen Partnern öffnet und unsere Zusammenarbeit mit dem Nahen Osten, Nordafrika, Südost-Asien und insbesondere mehrheitlich muslimischen Nationen stärkt“. Bolden behauptete, dass “die NASA diesen Auftrag durchaus begrüßte”. Er formulierte das farbig so: “Die NASA ist nicht nur eine Agentur zu Weltraum-Erkundung, sondern auch eine Agentur zur Verbesserung des Planeten Erde“. Als Antwort auf den Aufschrei, den diese Äußerungen verursachten, stellten sich nach Angaben von Fox News das Weiße Haus und die NASA “hinter Boldens Erklärung, dass Teil seines Auftrags die Verbesserung der Beziehungen zu muslimischen Staaten sei – wenn auch die NASA die Behauptung zurücknahm, solche internationale Diplomatie sei Boldens ‘vorrangige’ Verantwortung”.

Diese unerwartete Wendung der Ereignisse gibt Anlass für mehrere Reaktionen. Erstens ist es unmäßig herablassend von Amerikanern, Muslime sich wegen ihrer mittelalterlichen Beiträge zur Wissenschaft “wohl fühlen” zu lassen. Das wird zu mehr Verstimmung als Dankbarkeit führen. Zweitens hinken die Muslime derzeit hinterher, was die Wissenschaften angeht; und die Möglichkeit das in Ordnung zu bringen, besteht nicht in Herablassung seitens der NASA, sondern in tief gehender muslimischer Selbstprüfung. Anders ausgedrückt: Es gibt versierte Wissenschaftler muslimischer Herkunft – einschließlich des aus Ägypten stammenden Farouk El-Baz von der NASA. Das Problem liegt in den Gesellschaften und schließt alles ein, von unzureichenden Ressourcen über schlechte Bildung bis zu den Verheerungen des Islamismus.
Drittens deuten Umfragen an, dass Obamas Bemühungen die öffentliche Meinung der Muslime für sich zu gewinnen, ein Fehlschlag gewesen sind; seine Popularität in den mehrheitlich muslimischen Staaten ist kaum besser als die von George W. Bush. Warum mit diesen absurden und fehlgeschlagenen Versuchen guten Willen zu gewinnen weiter machen? Und schließlich ist es eine Perversion amerikanischer wissenschaftlicher Investitionen, eine Raumfahrt-Agentur in ein Wohlfühl-Instrument sanfter Diplomatie zu entstellen. So, wie Soldaten dazu da sind zu kämpfen, nicht dafür, Sozialprogramme auszuführen, müssen Wissenschaftler an der Erweiterung der Grenzen des Wissens arbeiten, nicht ausgesuchte Leute sich “wohl fühlen” lassen.

von Daniel Pipes – Englischer Originaltext: On NASA’s Strange Priorities – Übersetzung: H. Eiteneier

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s