kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Betet Ihr Hund vorm Fressen? 14. Januar 2012

Einsortiert unter: Humor mit Kultur — Knecht Christi @ 17:40

Möge Christus jede gefangengenommene Seele vom Maul des Teufels befreien

(more…)

 

Jimmy Carter bei den Moslembrüdern

Einsortiert unter: Moslembrüder — Knecht Christi @ 16:47

 

Jimmy Carter hat „keine Probleme“ mit Islamisten an der Macht 

  (more…)

 

Warnings from an Ex-Muslim

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 14:41

 

  (more…)

 

Ägypten beginnt sein Ende: Bärtige an der Macht!

Einsortiert unter: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 14:30

 

Ägypten geht weiter gegen Konrad-Adenauer-Stiftung vor

(more…)

 

Tunesien verheddert sich in der Islam-Diskussion

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 13:54

Ben Ali (l.) besucht Mann, der sich selbst angezündet hatVor einem Jahr wurde Diktator Ben Ali aus dem Amt gejagt. Geändert hat sich wenig:

Statt die Wirtschaft anzukurbeln,

beschäftigt sich die Regierung mit der Rolle des Islam.

 

Die Bilder gleichen sich auf traurige Weise. Wie vor einem Jahr übergießt sich ein Tunesier mit Benzin und entzündet sich selbst. Zwölf Monate, nachdem Diktator Ben Ali aus dem Amt gejagt wurde, treibt die Hoffnungslosigkeit Menschen im Mutterland des arabischen Aufstands wieder zu solchen Verzweiflungstaten. Im Dezember 2010 war es ein Straßenhändler aus der Stadt Sidi Bouzid, im Januar 2012 ist es ein Arbeitsloser aus dem verarmten Landesinneren bei Gafsa. Hat sich also nichts verändert in Tunesien, seit der Wind des „arabischen Frühlings“ über das Land hinwegfegte? (more…)

 

Fakten für denkende Leser

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 13:18
 

“Großmutters Tattoos”: Ein Film zum Armeniergenozid

Einsortiert unter: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 12:49
 

Marsch für das Leben

Einsortiert unter: Stopp Abtreibung — Knecht Christi @ 12:25

Eine neue Aktionsform für den Lebensschutz breitet sich aus

 

Brüssel: In ganz Europa breitet sich der Marsch für das Leben als neue Aktionsform für den Lebensschutz aus. 2009 wurde er erstmals in der Bundesrepublik Deutschland organisiert und führt jeweils im September durch Berlin. Einen Marsch für das Leben gibt es seit 2010 auch in Zürich. In Österreich hat die Initiative in etwas abgewandelter Form durch die Jugend für das Leben bereits eine längere Tradition. Im März 2010 trafen sich Jugendliche zum ersten Europäischen Marsch für das Leben in Brüssel. Vergleichbare Initiativen entstanden in den vergangenen Jahren in einer ganzen Reihe von europäischen Staaten, 2010 erstmals in Italien und jüngst am 28. Dezember, dem Fest der unschuldigen Kinder, auch in Ungarn. In Budapest demonstrierten mehrere Tausend Menschen vor dem Sitz des Staatspräsidenten für ein sofortiges Abtreibungsmoratorium. Gleichzeitig startete eine Unterschriftensammlung für das Recht auf Leben eines jeden Menschen von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod, die dem Europäischen Parlament übergeben werden soll. (more…)

 

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 267 Followern an