kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Schlafen wir eine Runde noch? 4. Januar 2012

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 23:00


  (more…)

 

Riad, Sarajewo, Wien: ein wahhabitisches Dreieck!

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 22:31

Das wahhabitische Regime in Saudi-Arabien engagiert sich sehr stark im Nachkriegsbosnien, auch von Wien aus.

(more…)

 

Den antisemitischen Islamisten UNSERE andere Backe hinhalten

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 22:16

Das Will Sebastian Engelbrecht gerne – Vom wasserraffenden zum friedensfeindlichen kollektiven Juden Israel

 

Uups, der erste Teil wurde doch etwas länger. Also nun zum Altmeister Engelbrecht. Und man kann nur hoffen, dass Herr Wagner sich schnell aus diesen tiefen Gefilden des sehr offensichtlichen einseitigen Antiisraelismus heraushieft und zu feineren und ausgeklügelteren Attacken üebergeht, wie er sie bei seinen älteren Kollegen im Tel Aviver ARD-Studio erlernen kann. Aber selbst Sebastian Engelbrecht, der sich u.U. auch mal sehr vorsichtig und gewandt ausdruecken kann, scheint die antiisraelische Diplomatie vergessen zu haben oder sie für nicht mehr nötig zu halten, denn sein letzter Artikel “Israel überwintert im arabischen Frühling” strotzt nur so von blinden, üblen, banalen und grundfalschen Attacken gegen Israel.  (more…)

 

Zahid Khan: „Die Verbrechen des Propheten Mohammed“!

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 21:40

(more…)

 

Vieles über Naag Hamadys Massaker

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 20:09
 

El-Kemni wurde geschlagen, beschimpft und gedemütigt

Filed under: Islamische Schandtaten,Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:11

 

So verhalten sich die Moslems und ihre Gelehrten, wenn es ihnen die Antworten ausgehen!

  (more…)

 

„Arabischer Winter“ für Christen

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 18:00

Der sogenannte „arabische Frühling“ ist das Zusammenwirken verschiedener Protestbewegungen, von denen die erste im Dezember 2010 in Tunesien ausbrach und von dort auf andere arabische Länder übergriff.

In Tunesien, Ägypten und Libyen führten diese Bewegungen einen Regimewechsel herbei. In Marokko, Algerien und Jordanien wurden seitdem Reformen eingeleitet, um den öffentlichen Frieden wieder herzustellen. In Syrien, Saudi Arabien und Oman wurden die Demonstrationen mit Gewalt unterdrückt.

Der syrische Präsident befindet sich in einer schwierigen Lage, hält sich jedoch trotz wachsender Gewalt noch an der Macht. In Syrien ist es zu grausamen Übergriffen gegen Christen gekommen. Auch im Jemen und Bahrain kommt es vermehrt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. (more…)