kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Irans Führung bestätigt 8. Februar 2012

Einsortiert unter: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 22:42

Ja , wir wollen einen neuen Holocaust an den Juden“!

 

Seit Anfang an haben in trauter Übereinstimmung Linksextremisten, Neonazis, Islamisten und Terroristenversteher den iranischen Diktator Achmadinedchad in Schutz genommen und allen Beweisen zum trotz geleugnet, das dieser die Vernichtung Israels als oberstes Staatsziel der “Islamischen Republik Iran” verkündet und den Holocaust immer wieder geleugnet hat.

 

Nach diversen “geistigen Führern” der sogenannten “Palästinenser” hat nun auch der oberste religiöse Führer des teheraner Mullahregime die Vernichtungsabsichten Achmadinedchads explizit übernommen und als Ziel propagiert. (more…)

 

Die andere Wahrheit über Syrien

Einsortiert unter: Christenverfolgung,Moslembrüder — Knecht Christi @ 21:44

Revolution wird islamischer

Christenverfolgung nimmt zu

Jeder schimpft über Baschar, ohne zu wissen, dass er sein Land vor den “Moslembrüdern” schützen will, die von den Mächtigen an die Macht wie von Marokko bis Jemen gebracht werden! 

(more…)

 

Malediven: Nach Christenhass und Christenverfolgung!

Einsortiert unter: Reportagen — Knecht Christi @ 21:11

Soldaten setzten Tränengas und Gummigeschosse gegen die Demonstranten ein.

Islamistischer Putsch im Insel-Paradies

Irgendwie riecht es nach Moslembrüdern und arabischem Frühling!

  (more…)

 

Briten verarmen durch Migration

Einsortiert unter: Reportagen — Knecht Christi @ 20:33

Großbritannien räumt mit dem Zuwanderungsmärchen auf.

Außereuropäische Einwanderer haben einer Studie zufolge überwiegend negative Effekte auf die Gesellschaft.

 Vier Einwanderer kosten einen gebürtigen Briten seinen Arbeitsplatz. Zuwanderung saniert Europa nicht, sie gefährdet dessen Bestand.

  (more…)

 

Selbstmordattentäter und die Prediger hinter ihnen

Einsortiert unter: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:45

Was verbindet die Mitglieder der deutschen Sauerlandgruppe und Selbstmordtäter in Israel?

(more…)

 

Türkische Rechtsextremisten als Wahlhelfer

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 15:56

Schaut man sich die Unterstützer des Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland unter anderem bei Facebook genauer an, so kommt man zu dem Schluss, dass es sich hier um das “who is who” der Anhänger türkischer Idealistenvereine, Grauer Wölfe und Kampfgefährten des Milli Görüs Gründer Erbakan handelt. Es verwundert also nicht, dass in der Facebook-Gruppe „Pro Sauerland“ Mitglieder tummeln, die als Profilfoto auch schon mal die Symbole der Grauen Wölfe zeigen. Verwunderlich ist dabei eher, dass Spitzenfunktionäre der Duisburger CDU, wie Peter Ibe, Benno Lensdorf oder Elmar Klein, diese Zurschaustellung rechtsextremer Symbolik dulden. So ist – der auf Landesebene regelmäßig als Migrantenvertreter gescheiterte – Yüncel Güngör (MTB – Bund türkischer Muslime) einer der Lautsprecher Sauerlands. Güngör selbst ist Anhänger der Idealistenvereine, deren politische Wurzeln in der rechtsextremen türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung („Milliyetçi Hareket Partisi“, MHP) liegen. (more…)

 

„EU-Kritik an Bau des griechischen Grenzzauns ist zurückzuweisen”!

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 15:20
 

Islam + schwache Kirche = ?

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 14:41

Schwache Kirche gebärt schwache Christen

Kirche öffnet Pfarrhäuser für homosexuelle Paare

  (more…)

 

Gift für eine alte Beziehung

Einsortiert unter: Reportagen — Knecht Christi @ 12:56

Spannungen zwischen USA und Ägypten

 

Ägypten ist seit 1979 einer der größten Empfänger amerikanischer Auslandshilfe. Weil das Land 19 amerikanische Stiftungsarbeiter vor Gericht stellen will, droht Washington nun mit dem Ende der Militärhilfe.

 

Ägyptens Machthaber wiederum werfen den USA vor, die Unruhen im Land zu schüren. Ein Jahr nach dem Sturz von Präsident Hosni Mubarak sind die Beziehungen zwischen Ägypten und den USA auf einem neuen Tiefpunkt angelangt. Zum ersten Mal in mehr als drei Jahrzehnten droht Washington mehr oder minder unverhohlen mit der Einstellung oder Reduzierung der milliardenschweren US-Hilfe, die bisher vor allem den ägyptischen Streitkräften zugutegekommen ist. Damit wäre einer der Grundpfeiler der amerikanischen Nahost-Politik in Gefahr. Am Sonntag hatte die Militärregierung in Kairo die Krise weiter eskalieren lassen und angekündigt, 43 Mitarbeiter von politischen Stiftungen und Menschenrechtsorganisation, unter ihnen 19 Amerikaner, wegen illegaler Betätigung in Ägypten vor Gericht zu stellen. (more…)

 

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 267 Followern an