kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Video: So erleben wir “Bereicherer” ständig 9. November 2012

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 18:06

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In München werden momentan mit Hochdruck Unterschriften gegen den Bau des Europäischen Islamzentrums gesammelt. Am vergangenen Wochende war wieder von Freitag bis Sonntag Dauereinsatz. Wir erhielten durch die Anreise von acht (!) tatkräftigen Mitstreitern aus Nordrhein-Westfalen enorme Unterstützung. Hier ein kleiner Eindruck per Video, was wir da so alles mit den Kültür-Bereicherern erlebten..

In dem folgenden Video ist zu sehen, wie einer die Kamera wegschlagen und ein anderer mit einer Plakatrolle draufhauen will, was von einem Polizeibeamten im letzten Augenblick verhindert wird. Interessant sind auch Beleidigungen wie beispielsweise “Hurensohn”. Einige bezeichneten uns auch als “Zionisten” und “jüdische..”, was ihre moslemtypische antisemitische Einstellung beweist. Außerdem wurden wir natürlich permanent mit den üblichen “Nazis-” und “Rassisten-” Plärrereien diffamiert. Man beachte: Wir sammelten lediglich Unterschriften für ein Bürgerbegehren. Was sich vor dem Perlacher Einkaufszentrum am vergangenen Samstag abspielte, liefert einen tiefen Blick in die moslemische Psyche:

 

 

Und jetzt das Skurrilste: Ein polnischer “Christ” wollte uns türkische Medien auf den Hals hetzen:

 

Dass es langweilig wird bei unseren Unterschriftensammlungen, kann man wahrlich nicht behaupten. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an Swetlana, Manuela, Ulrike, Marco, Sebastian, Christian, Joachim und Lothar aus NRW – Eure Unterstützung war klasse!

 

 

Ihr seid jederzeit wieder in München herzlich willkommen, wie jeder andere Islamkritiker aus dem gesamten Bundesgebiet und angrenzenden Ländern auch, der sich bei diesem momentan wichtigsten Counterjihad-Projekt in Deutschland beteiligen möchte. Zusammen werden wir Geschichte schreiben!

 

 

PS: Am kommenden Samstag sind wir von 11-17 Uhr in der Münchner Fußgängerzone am Richard Strauß-Brunnen, Neuhauserstr. 8, neben der St. Michaelkirche.

Der dortige kroatische Gottesdienst kann sich über mangelnden Besuch nicht beklagen:

 

 

 

Dort steht auch der Erzengel Michael,

ein schönes Symbol des Widerstandes:

 

 

www.pi-news.net – Von Michael Stürzenberger

Kamera: Thomas Weiß & Sebastian Nobile / Videobearbeitung: Manfred Schwaller / Foto: Ein serbischer Freund

 

2 Responses to “Video: So erleben wir “Bereicherer” ständig”

  1. ..O heiliger Erzengel Michael, beschütze die Kirche Gottes!

    Der heilige Erzengel Michael,
    der oberste Heerführer im Reich Gottes
    MICHAEL

    In begeisterten Worten verherrlicht unsere heilige Kirche den Erzengel Michael. Sie nennt ihn den glorreichen Fürsten, den Führer der himmlischen Heerscharen, den Bannerträger im Kampf des Heiles; sie rühmt von ihm, dass er durch seinen Starkmut den Sieg errungen, dass seine Verehrung den Völkern Segen bringe, dass sein Gebet zum Himmel führe. In der Überzeugung von seiner Macht und im Vertrauen auf seine Güte hat ihn die Kirche zu ihrem Schutzherrn bei Gott erwählt und feiert alljährlich zweimal ein Fest zu seiner Ehre, am 8. Mai und am 29. September. Auch sonst nennt sie ihn bei ihren Gebeten, empfiehlt ihre Sterbenden seinem Schutze.
    Gewiss Gründe genug, dass auch wir einstimmen in das Lob des heiligen Erzengel Michaels.
    Einen gewaltigen Kampf schildert uns das 12. Kapitel der geheimen Offenbarung. Es entstand ein großer Kampf im Himmel. Michael und seine Engel kämpften wider den Drachen, und der Drache und sein Anhang kämpften wider sie. Und sie konnten nicht die Oberhand erringen, und ihres Bleibens war nicht länger im Himmel.“ Das war also der erste Kampf, von dem die Offenbarung meldet; ein Kampf, der im Himmel ausgefochten ward; schrecklich in seinen Folgen für die bösen Engel, glorreich und herrlich für die guten, besonders für ihren Anführer St. Michael.
    Es hatte sich Luzifer, der Lichtträger, in seinem Stolze wider Gott empört. „Ich will mich erheben über die Gestirne des Himmels,“ hatte er in Verblendung und Hochmut gesprochen; „dort will ich meinen Thron aufschlagen; dem Allerhöchsten will ich gleich sein.“ Es war ihm gelungen, auch andere Engel zur Empörung zu verleiten. Wer soll nun eintreten für die Ehre Gottes? Wer soll die Beleidigung sühnen, die dem Allerhöchsten zugefügt worden? Als Rächer erscheint St. Michael, der große Fürst, der Führer der himmlischen Heerscharen. In heiligem Eifer greift er zum Schwert und schwingt es siegreich gegen die Empörer. Sein Kampfesruf: „Wer ist wie Gott?“

    (Sephira Tipheret = Schönheit, Selbst) heißt: „Der Stellvertreter GOTTES“, „Einer, der wie GOTT ist“. Stellvertreter des Horus = Kosmischer CHRISTUS = LICHT der Welt, Höchster Kämpfer des LICHTS in der Geistigen Welt und der gesamten Schöpfung. Mit dem LICHT-Schwert (= Symbol für Kreuz!) oder einer Lanze als Symbol für die Herrschaft des CHRISTUS im Universum, Überwinder der Kräfte der Finsternis, hilft uns bei der Überwindung unseres niederen Selbst, führt uns zur Selbstbefreiung, Vollender des inneren Heils in LIEBE und Brüderlichkeit im Sinne des CHRISTUS. Führt die Seelen der Verstorbenen ins LICHT, Fürsprecher der Menschheit.

  2. Erich Foltyn Says:

    Die Stärke des Mannes ist nicht dazu da, um jemand mit der Faust ins Gesicht zu hauen, sondern um die Leiden zu ertragen, die das Leben mit sich bringt, um es Anderen, Frauen und Kindern zu ersparen. Eine Religion, die das nicht leistet, hat ihre Daseinsberechtigung verloren. In der Religionsfreiheit hat der Staat nicht das Recht auf Kosten seiner Bürger alle Religionen gleich zu setzen, sondern gefälligst nach dem Guten zu beurteilen und zu unterscheiden, was sie für die Gesellschaft erbringen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s