kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Würzburg: Messermörder kommt straffrei davon 1. August 2021

Filed under: Islamischer Terror,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 18:07
Sanatorium statt Gefängnis: Messermörder von Würzburg kommt straffrei davon

Sanatorium statt Gefängnis:

Messermörder von Würzburg kommt straffrei davon!

 

 

 

 

 

Ohne Worte!

Auf welcher Grundlage darf dieser „Herr“ in Deutschland bleiben und muss möglicherweise auf Kosten der dt. Steuerzahler ein Leben lang in einer dt. Klinik durchgefüttert werden.

Von der Tötung der 3 dt. Frauen ganz zu schweigen.

 

 

 

 

Ganz offensichtlich war er intelligent und reich genug, sich den Weg von Somalia/Afrika nach Europa und danach gezielt nach D zu bahnen, um dem Ruf der Kanzlerin zu folgen. Ob ich selber das schaffen würde, weiß ich nicht. Seinen psychischen Zustand verdankt er ganz sicher seinem eigenen Land, das durch den Islamismus seit Jahrzehnten zerrissen ist. Darum ist es auch die Pflicht von Somalia, sich um den Geisteszustand dieses Kerls zu kümmern, nicht Deutschland. Wenn wir solchen Ländern die Verantwortung abnehmen, dann wird das nie was werden. Auch das ganze Konzept der Entwicklungshilfe wird zur reinen Farce. Wir sind doch nicht das Sanatorium der ganzen Welt. Eine sofortige Abschiebung wäre das Mindeste!

 

 

 

 

Insbesondere gedenken wir der 3 getöteten Frauen und trauern mit ihren Familienangehörigen und Freunden. 

Leute wie diesen Somali holen wir also hierher! Was ist das nur für eine Politik, die wir zurzeit haben? Recht und Ordnung gelten nicht mehr, und die Gewaltenteilung gehört der Vergangenheit an. Aber wie konnte es dazu kommen? Was lernen wir daraus: Das sind die Auswirkungen der von der Bundesregierung in sozialistischer Manier verfolgten ideologischen und wirtschaftlichen „Globalisierung“ unseres Planeten, wozu auch der Aufbau eines durchmischten europäischen Superstaates gehört. Diese Regierung bekommt den Hals nicht voll und will sich nur noch in den Augen der Welt profilieren. Nun aber zeigt ihr die Umwelt die Grenzen, und das empfinde ich persönlich als „gerecht“.

 

 

 

 

Wo der Mensch versagt, muss und wird die Natur einschreiten und das Ruder übernehmen.

Wo ist nur die Vernunft geblieben?

Wo selbst die „christlichen“ Kirchen mehrheitlich nicht mehr für Moral, Recht und Ordnung eintreten/sorgen, da gilt mit allem Drum und Dran wieder das Naturrecht, wozu dann – eben naturgemäß – auch Krieg und Leid gehören 

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-07/schwarzfahren-bvg-mvg-begriff-rassismus-isd-ankuendigung

Wir sind es selbst schuld, weil wir diese Leute wählten und ihnen vertrauten!

 

 

 

 

Ich wünsche allen einen schönen Tag und die Kraft, sich beim Versuch zur Rückkehr zu einer von christlichen Werten getragenen stabilen Ordnung mit einzubringen. Vorfälle wie die Tötung der 3 Frauen in der Würzburger Innenstand sind vermeidbar. Dazu gehört neben der effektiven Grenzsicherung gleich an erster Stelle eine bessere Familienpolitik, wie es Art. 6 GG auch fordert und von dieser BuReg einfach ignoriert wird, denn die Familie ist die Keimzelle allen menschlichen und tierischen Lebens. Es gibt nichts Wichtigeres!

Quelle: https://www.anonymousnews.ru/2021/07/20/wuerzburg-messermoerder-kommt-straffrei-davon/

 

3 Responses to “Würzburg: Messermörder kommt straffrei davon”

  1. gerdsoldierer Says:

    Die „Umwelt“ wird gar nichts regeln, regiert werden wir von Ideologen, deren Ziel es ist dieses Land aus der Demokratie in totalitäre Herrschaftsstrukturen zu führen – beispielgebend ist unter anderem die totalitäre Herrschaftsideologie des Politischen Islam.

  2. Johannes Says:

    Islam heißt „Unterwerfung“. Das bedeutet, dass sich der einzelne Moslem dem Götzen Allah unterwirft. Es bedeutet aber auch, dass jeder Moslem aufgerufen ist, alle „Ungläubigen“ (=alle Nichtmuslime) zu bekämpfen, zu unterwerfen, „bis alles an Allah glaubt“ (Sure 8:39).

    Von diesen Aufforderungen zum Kampf gegen alle „Ungläubigen“ gibt es im „heiligen“ Buch der Moslems, dem Koran, mehr als 200! Das ist ernst zu nehmen, wie so viele Morde von Moslems nun auch in Deutschland zeigen – auch unter ihresgleichen, wenn einer vom Islam abweicht!

    Der „Ehrenmord“ Sürükü in Berlin ist noch in guter Erinnerung: der Bruder tötet seine eigene Schwester, „weil diese wie eine Deutsche leben wollte“.

    Wer berechtigte Kritik an dieser „Religion“ ablehnt, hat Gründe! Er möchte den Islam verharmlosen, obwohl es da nichts zu verharmlosen gibt. Das zeigen 57 muslimische Staaten, in denen die islamische Gesellschaftsordnung „Schari´a“ gilt. Diese kennt keine Menschenrechte, keine Demokratie, sondern allein das Wort des Koran, das buchstabengetreu zu befolgen ist. „Wer das nicht tut, ist kein Moslem!“, so der frühere deutsche Botschafter und promovierte Jurist Wilfried „Murad“ Hofmann, der den deutschen Rechtsstaat noch bis 1994 in Algerien und Marokko vertrat.

    Hofmann bekannte sich einst zum katholischen Glauben, konvertierte dann aber zum Islam, sprach perfekt Arabisch und war ein allgemein hoch gebildeter Mann. Deshalb konnte er den Islam auch in vielen Büchern so gut beschreiben. Zum Lesen seien u.a. seine Bücher „Islam“, „Islam als Alternative“ empfohlen, die den Islam gut verständlich erklären.

    Die wissenschaftlich anerkannte Übersetzung des Koran von Max Henning, erschienen im Reclam-Verlag, ist ebenfalls zu empfehlen!

  3. Johannes Says:

    Beatrix von Storch (AfD) schreibt am 29.06.2021 in ihrem Blog zum Anschlag in Würzburg:

    Würzburg: Deutschland ist erschüttert. Jedenfalls alle, die Mitgefühl haben und die nicht Anhänger der grenzenlosen, unkontrollierten Masseneinwanderung sind und von einem islamistischen Terroranschlag ablenken wollen mit dem Hinweis auf psychische Auffälligkeiten des Täters.

    Es gab drei Tote, mehrere Schwerverletzte und eine Stadt im Ausnahmezustand – der Messerangriff eines 24-jährigen Somaliers in Würzburg hat eine durch Corona etwas abgeflaute Debatte neu entfacht.

    Es geht um die Frage: Wie groß ist das Ausmaß der durch Asylbewerber importierten Kriminalität in Deutschland?

    Das Nachrichtenmagazin FOCUS Online hat eine neue Analyse des Bundeskriminalamtes dazu vorliegen: Während die Zahl der Straftaten durch Zuwanderer allgemein leicht rückläufig ist, steigt sie bei schwersten Straftaten wie Mord und Totschlag an. Laut FOCUS Online zählten die deutschen Polizeibehörden im Zeitraum von 2016 bis 2020 insgesamt rund 2000 Tötungsdelikte, bei denen mindestens ein Zuwanderer als Tatverdächtiger ermittelt wurde.

    Dabei wird als Zuwanderer definiert: Ausländer, die mit dem Status „Asylbewerber“, „Kontingentflüchtling“, „Duldung“ oder „unerlaubter Aufenthalt“ registriert wurden. Das ist unfassbar.
    Nur die AfD kämpft gegen diesen unerträglichen Missstand an. Zeigen Sie den Kartellparteien am 26. September, was Sie von deren Migrations- und Asylpolitik halten.

    Anmerkung: Die Kanzlerin hat sich bis heute mit keinem Wort zu den Mordtaten in Würzburg geäußert! Immerhin war sie es ja, die 2015 die Grenzen vor allem für Moslems öffnete. Das sagt genug über den Charakter dieser Frau aus.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s