kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Evangelische Kirche im Rheinland tritt öffentlich für Muezzinrufe ein 8. Februar 2021

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 10:35

„Lobbyistin der GOTT-Offenheit“

 

 

 

 

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat in ihrem Impulspapier „Lobbyistin der GOTT-Offenheit“ vom 15. Januar 2021 gefordert, dass man künftig „gezielt Kontakt zu anderen Religionsgemeinschaften“ suchen solle, um mit ihnen „gemeinsame Sache zu machen“.

Dabei wolle man „öffentlich genauso für den hörbaren Muezzinruf eintreten wie für das Glockengeläut der Kirchen“.

 

 

 

 

Nun, vielleicht wissen es die hierfür verantwortlichen evangelischen Funktionäre ja wirklich nicht besser, und so unterstellen wir ihnen einmal, dass sie die Fakten einfach nicht kennen. Dies unterstreicht erneut die absolute Notwendigkeit der Aufklärungsarbeit:

Der Muezzinruf drückt den alleinigen Herrschaftsanspruch des Politischen Islams aus und ist eine Kampfansage an alle anderen Religionen.

 

 

 

 

Dabei wird skandiert:

 

 

 

 

„Allah ist der Allergrößte“
„Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt“
„Ich bezeuge, dass Mohammed der Gesandte Allahs ist“

Also wird Jesus Christus, Jahwe, Buddha und allen anderen Göttern hiermit das Existenzrecht abgesprochen. Der alleinige Machtanspruch des Politischen Islams wird in der 48. Sure des Korans bekräftigt, die bezeichnenderweise den Titel „Der Sieg“ trägt:

„Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Rechtleitung und der Religion der Wahrheit gesandt hat, um ihr die Oberhand über alle Religionen zu geben. Und Allah genügt als Zeuge.“ (Sure 48, Vers 28)

 

 

 

 

 

In der 8. Sure mit dem Namen „Die Beute“ wird der Kampf gefordert, bis alle anderen Religionen besiegt sind:

„Und kämpft gegen sie, bis es keine Verfolgung mehr gibt und bis die Religion gänzlich Allahs ist.“ (Sure 8, Vers 39)

In der 9. Sure, genannt „Die Reue“, wird bestimmt, dass alle Andersgläubigen unterworfen und zur Schutzgeldzahlung genötigt werden sollen:

„Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und Sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde –, bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!“ (Sure 9, Vers 29)

 

 

 

 

In der 3. Sure wird die moslemische Gemeinschaft über alle anderen erhöht, zusammen mit der Anweisung, die eigenen Gesetze, die Scharia, allen Menschen aufzuzwingen:

„Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift glauben würden, wäre es wahrlich besser für sie. Unter ihnen gibt es Gläubige, aber die meisten von ihnen sind Frevler. (Sure 3, Vers 110)

 

 

 

 

 

 

Dazu werden Christen, wie alle anderen Andersgläubigen auch, als minderwertige Wesen diffamiert:

„Gewiß, die schlimmsten Tiere bei Allah sind die, die ungläubig sind und auch weiterhin nicht glauben.“ (Sure 8, Vers 55)

 

 

 

 

Diese zeitlos gültigen göttlichen Befehle des Korans werden von Funktionären des Politischen Islams weltweit verbreitet, damit sie umgesetzt werden. Auch in Europa. So sagte Yusuf al-Qaradawi, der Vorsitzende vom Europäischen Rat für Fatwa und Forschung, im Dezember 2002 bei Al Jazeera:

„Nach Konstantinopel werden Rom und der Rest Europas folgen. Es gibt Zeichen, dass der Islam nach Europa als Eroberer zurückkehrt und triumphieren wird. Ich glaube, dieses Mal werden wir Europa erfolgreich erobern, nicht mit dem Schwert, sondern durch die Verbreitung islamischer Ideologie.“

 

 

 

 

 

Dieser Yusuf al-Qaradawi, der als Vordenker der Muslimbruderschaft gilt, ist übrigens auch Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates des islamischen „Europäischen Instituts für Geisteswissenschaften“ im französischen Château-Chinon. An diesem Institut, das der Muslimbruderschaft nahesteht, hat auch Imam Bajrambejamin Idriz studiert, der im Mai 2020 bezeichnenderweise den Muezzinruf für seine Penzberger Moschee einfordern wollte, was nur durch den Widerstand von engagierten Penzberger Bürgern und der Bürgerbewegung Pax Europa verhindert werden konnte.

Aber die Evangelische Kirche im Rheinland unterstützt diese Eroberungs-Ideologie des Politischen Islams. Sie füttert sozusagen ihre eigenen erbittertsten Feinde.

 

 

 

 

 

Hier im Wortlaut:

Eine Kirche, die sich zur Teamplayerin mit anderen religiösen und zivilgesellschaftlichen AkteurInnen entwickelt, muss innerkirchlich diskutieren, in welcher Weise sie bereit ist, staatliche oder städtische Unterstützungsgelder mit anderen Religionsgemeinschaften zu teilen. Sie wird ihr Steuerprivileg und die Staatsleistungen zur Debatte stellen. Sie wird öffentlich genauso für den hörbaren Muezzinruf eintreten wie für das Glockengeläut der Kirchen. Sie wird grundsätzlich bereit sein, Initiativen zum staatlichen Schutz muslimischer Feiertage zu unterstützen.

https://www.ddbnews.de/evangelische-kirche-im-rheinland-tritt-oeffentlich-fuer-muezzinrufe-ein/

ddbnews

 

3 Responses to “Evangelische Kirche im Rheinland tritt öffentlich für Muezzinrufe ein”

  1. simply4truth Says:

    Dieser Allah ist ebenso der gleiche falsche Gott wie auch der gegenwärtige Gott des falschen Judentums, nämlich Luzifer/Marduk. Darin unterscheiden sich die Religionen nicht mehr. Es ist überfällig diesbzüglich noch auf Matth. 24, die Worte und Warnungen des Christus hinzuweisen, denn eben die Worte des Herrn bestätigen sich real:

    „1 Und Jesus trat hinaus und ging von dem Tempel weg; und seine Jünger traten zu , um ihn auf die Gebäude des Tempels aufmerksam zu machen. *2 Er aber antwortete und sprach zu ihnen: Seht ihr nicht dies alles? Wahrlich, ich sage euch: Hier wird nicht ein Stein auf dem anderen[A] gelassen werden, der nicht abgebrochen werden wird[a]. – *3 Als er aber auf dem Ölberg saß, traten seine Jünger für sich allein zu ihm und sprachen: Sage uns, wann wird das sein, und was ist das Zeichen deiner Ankunft und der Vollendung des Zeitalters? *4 Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, dass euch niemand verführe! *5 Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen. *6 Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Seht zu, erschreckt nicht! Denn es muss geschehen, aber es ist noch nicht das Ende. *7 Denn es wird sich Nation gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich, und es werden Hungersnöte und Erdbeben da und dort sein. *8 Alles dies aber ist der Anfang der Wehen. *9 Dann werden sie euch in Bedrängnis überliefern und euch töten; und ihr werdet von allen Nationen gehasst werden um meines Namens willen. *10 Und dann werden viele verleitet werden und werden einander überliefern und einander hassen; *11 und viele falsche Propheten werden aufstehen und werden viele verführen; *12 und weil die Gesetzlosigkeit überhandnimmt, wird die Liebe der meisten erkalten; *13 wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden. *14 Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen. „

    Was ist zu tun: “ Ganz klar und unmissverständlich , zu vertrauen auf Den, der Geist und Wahrheit ist und in seiner ganzen Fülle in Ihm, dem Sohn, Jesus Christus, wohnt. “
    Andere Lösungen und Götter gibt es nicht, die sich in Geist und Wahrheit und Licht offenbaren. Schöpfer der Erde und des gesamten Universe!
    „Psalm 102,26-28 *26 Du hast einst die E r d e gegründet, und der H i m m e l ist deiner Hände Werk. *27 Sie werden umkommen, du aber bleibst. Sie alle werden zerfallen wie ein Kleid; wie ein Gewand wechselst du sie, und sie werden verwandelt.
    *28 D u aber b i s t d e r s e l b e, und deine Jahre enden nicht.
    Kolosser 1,16 «« »» *16 Durch ihn ist alles erschaffen, was im Himmel und auf der Erde ist: Sichtbares und Unsichtbares, Königreiche und Mächte, Herrscher und Gewalten. Alles ist durch ihn und für ihn geschaffen.
    Römer 8,17 ««
    *17 Als seine Kinder aber sind wir – gemeinsam mit Christus – auch seine Erben. Und leiden wir jetzt mit Christus, werden wir einmal auch seine Herrlichkeit mit ihm teilen.

    Es soll nicht unser Ding und Glaube sein, wenn die Kirchen, ob EKD oder die Kath. Kirche Roms, die Dinge anders,universeller und zusammengefasst, als sogenanntes eigennütziges Mischmasch sehen.

    Interessant dazu sind wohl die wahren Ansichten und Äusserungen des Pontifex
    Roms Papst Franziskus, den man über die Systemmmedien verfälscht und unbeachtet läßt: „Den laufenden Dritten Weltkieg erkennt man daran , daß Millionen Menschen keinen sicheren Ort mehr finden, wohin sie flüchten können, nach dem sie alles verloren haben durch die zerstörerischen, angezettelten
    Kriege , gesteuert von dämonischen Politsklaven der elitären, habsüchtigen, gewissenlosen Vernichterklasse der Eliten ., Rothschild Rockefeller & Cie,
    Finazmächte konzentriert und unipolar, so wie es auch in der angestrebten NWO werden wird und der Run des Big Reset läuft erkennbar und scheinbar unbeeinflußbar. Doch diejenigen die dahinterstecken mit den Sklaven der Deep Staates irren sich offensichtlich.. und das steht nicht unter dem geflügelten Begriff
    “ Errare humanum est “
    Zu nennen sind: Lybien Irak, Syrien, Sudan, Jemen, Palestina u.a.

    Aber nicht nur das lehnt Franziskus immer offener und klarer und direkter ab…
    Ein Dritter Weltkrieg in Etappen “Papst gegen den Wahnsinn der
    geschürten und manipuliertenKonflikte…, schmutzige Kriege,
    die von einem sogenannte Imperium des Bösen auf vielfältige Weisen führt…
    Nigeria Boko Haram Islamischer Staat Jemen Syrien und und und alles Material und spektakuläre Menschenvernichtung

    Rabbiner: Papst Franziskus wegen westlicher Sanktionen gegen Russland besorgt
    Papst zum 70ten Jahrestag des 2ten Weltkrieges Zitat:
    ” Hoffentlich lernt die Menschheit [ Anmerk. hierzu:die Menschheit hat gelernt
    nur die Kriegstreiber , Politiker der Eliten nicht] aus den Fehlern der Vergangenheit !!!!!!
    Gleichzeitig berechtigte Kritik an der Waffenindustrie..
    Das paßt exakt: ” Die Mächtigen, Eliten wollen keinen Frieden, weil sie vom
    K r i e g l e b e n und am Morden/Töten [ 5te Gebot?] schmarotzen “

    Das ist wohl richtig: ” Er sagt es Jenen, die böswillig im Sinne einer NWO
    die Menschheit vernichten wollen” Hierzu keine Frage !!!!!!=666 NWO

    Papst unterstützt den Einsatz von Gewalt gegen den IS im Irak [das ist OK]

    Vatikan unterstützt den Militäreinsatz gegen den”V ö l k e r m o r d” des I S
    Allerdings den mörderischen Kräften gefällt das nicht, Morddrohungen gegen
    den Papst sind analog …Ebenso spricht er gegen die uneingeschränkten Machthaber und mörderische ehrgeizigen
    Reichen Rothschild/Rockfeller,JP Morgan etc et cetera … Absolut korrekt!!!!!!
    Er mahnt die Reichen wie u. a. auch Gates u. a. den Planeten zu schützen
    anderenfalls würden d i e s e den Z o r n G o t t e s des S c h ö p f e r s erleiden, genau so ist es …

    Richtet sich auch gegen die schreckliche und kontrollierende Manipulation
    durch die Medien. Weitere berechtigte Kritik an der “Verdunkelung” Verzerrung der Botschaft von Papst Fransziskus durch die Medien…
    Er betont: ” Die Kirche ist k e i n e p o l i t i s c h e P a r t e i”
    wie auch die Vernachlässigung der emotionalen Kommunikation in
    den Familien. Aber Halloo!?
    So auch an uns alle: ” Leg dein I Phone zur Seite und fang an zu reden…
    doch auf Grund dieser so klaren Enthüllungen gefällt er der regierenden
    Elite nicht !

    Die fürchtet, daß sie in ihrer d u n k e l s t e n P h a s e e n t d e c k t und
    e r k a n n t wird… [ Dazu eine überraschend positive Aussage den Don Trump vorletztes Jahr zu dem Papst und so der Kathol. Kirche, dann wird diese verständlich, wenn man die wahren Hintergründe kennt!!!!!]
    “Eben genau deshalb schwebt der Pontifex der Kirche von Rom in großer Gefahr
    ermordet zu werden”
    So warnte die Franz. Wochenzeitschrift LeNouvel Observateur vor realen Gefahren , die dem Papst drohen; äussere Gefahren, aber
    auch andere, viel nähere…. So dürfte die größte Gefahr des gegenwärtigen Poltifex darin liegen, ermordet zu werden, weil er sich, allerdings nach aussen nicht bekannt, in Fragen der Eliten resp. weltweiter Mordpläne an der Menschheit klar einmischt….
    So auch die Klare und korrekte Aussage :

    ” Niemand kann R e l i g i o n zu R e c h t f e r t i g u n g von G e w a l t verwenden”
    Genau das hören die satanischen, mörderischen Eliten absolut nicht gern…
    Hier eine spektakuläre Aussage gegen die perverse Politik der finsteren System Regierungen, Sklaven der satanischen Eliten, wo bei wir täglich eine totale Ignoranz diesbezüglich zur Kennis nehmen müssen:
    ” Er Verurteilt in absoluter Erkenntnis , die “ stille K o m p l i z e n s c h a f t ” bei der E r m o r d u n g und V e r f o l g u n g der C h r i s t e n in der W e l t !!
    Der wenig daran liegt, den Planeten oder die weltweite Gesellschaft zu verbessern

    Papst Franziskus am Tag der Erde:
    ” Ein klares N E I N zu A u s b e u t u n g d e s P l a n e t e n”
    Weiter: ” Privatisieren wir die Rettung nicht, wie es die satanischen,
    perversen Eliten und deren Deep Staate Sklaven merkel & Cie . tun!!!!!
    Papst zur Apokalypse:
    ” Das P a r a d i e s ist kein O R T “
    Ebenso Jenen Perversen, die heimlich die Schattenregierungen leiten [besser terrorisieren und verleiten]
    und all diese offenen Demaskierungen , bringen sein Leben in Gefahr—

    T ö t e t nicht im N a m e n G o t t e s und b e l e i d i g t nicht d i e
    R e l i g i o n, sagt auch Papst Franziskus !
    *** Geheimdienste warnen vor terroristischem Plan,
    den Vatikan anzugreifen !!!!!!
    So warnt auch Papst Franziskus die führenden des Vatikan, vor
    ” dem s p i r i t u e l l e n A l z h e i m e r !!!!!!”
    Papst Franziskus bezeichnet Europa. ” als a l t e und a u s g e z e h r te” Großmutter“

    Erhielt er vielleicht deshalb mehrmals Mordrohungen??????
    ” Islamistischer Versuch der Ermordung von Papst Franziskus durch
    das phillipinische Militär vereitelt !
    Papst Franziskus gibt Sicherheitsbedrohung zu und richtet eine einzige
    Bitte an G O T T Er sagt, daß er die Möglichkeit , ermordet zu werden akzeptiere!

    Tödlicher Unfall von Familienangehörigen des Papst Franziskus……
    und diese Warnung wurde bereits durch bekannten zufälligen Unfälle
    seiner Familienangehörigen unterstrichen !
    Die Großneffen von Franziskus von 2 Jahren und 8 Monaten
    und ihre utter sterben bei einem Autounfall in Argentinien ?
    Sicher kein Zufall ! ?
    Wenn dem so ist, daß von allen Seiten die immer offeneren Bedrohungen
    zunehmen: Ist diese Tatsache die Ankündigung des sich nähernden Endes
    des höchsten <Pontifex von Rom…
    Dolch die verkommenen Systemmedien stellen diese Tatsache
    interessenbedingt der Lüge, wohl vollkommen anders dar !!!!!!

    Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen und bescheinigt unsere konsequente
    Haltung gegenüber einem souveränen und loyalen Schöpfer aller Dinge und die
    soll und darf sich nicht ändern. Daran werden auch abgefallene Kirchen absolut garnichts ändern, denn der Herr/Herr ä n d e r t s i c h n i c h t !

    Hesekiel 8,18
    *18 Darum lasse ich meinen Zorn an ihnen aus. Keine Träne werde ich um sie vergießen, kein Mitleid mit ihnen haben! Auch wenn sie mir mit ihrem Geschrei in den Ohren liegen – ich werde sie nicht erhören!«

    Luzifer auf freiem Fuss: Seine Neue Weltordnung ist eine uralte Idee der Pharisäer
    Siehe auch Joh. Kap. 8:
    *42 Doch Jesus entgegnete ihnen: »Wenn es tatsächlich so wäre, dann würdet ihr mich lieben; denn ich komme ja von Gott zu euch; in seinem Auftrag und nicht aus eigenem Entschluss. *43Aber ich will euch sagen, weshalb ihr mich nicht versteht: weil ihr meine Worte überhaupt nicht hören könnt! *44 Denn ihr seid Kinder des Teufels. Und deshalb handelt ihr so, wie es eurem Vater gefällt. Der war schon von Anfang an ein Mörder, wollte mit der Wahrheit nichts zu tun haben und war ihr schlimmster Feind. Sein ganzes Wesen ist L ü g e , er ist der L ü g n e r schlechthin – ja, der V a t e r jeder L ü g e . *45 Mir aber glaubt ihr nicht, weil ich die Wahrheit sage. *46 Oder kann mir einer von euch auch nur eine einzige Sünde nachweisen? Wenn ich euch die Wahrheit sage, warum glaubt ihr mir dann nicht? *47 Wer Gott zum Vater hat, der hört, was Gott sagt. Ihr aber habt Gott nicht zum Vater, und deshalb hört ihr auch seine Worte nicht.«

    Also bleiben wir im Glauben an den Wahren Gott, so loben wir den Wahren Herrn und seinen Sohn Den Christus und wir gehen den Weg in Licht und Wahrheit unverzagt und unbeachtet der Gefahren weiter, denn unser Heil liegt allein in Dem, Dem übergeben ist “ Alle Gewalt im Himmel und auf Erden“ durch den Vater JHWH, El Shaddai, El El John und viele weitere wunderbare Namen des Allmächtigen. Shalom/Salam!

    Vaya con D I O S

    M a r a n a t h a

    " Wer bekennt sich noch zum 5ten Gebot und hält es auch ein
    " Du sollst nicht töten !?"

  2. Johannes Says:

    Seit einiger Zeit wird von einem „politischen“ Islam geredet. Das verwirrt! Ich halte diese Differenzierung gegenüber dem ganz „normalen“ Islam für falsch. DER ISLAM IST DER ISLAM! Er beruht voll und ganz auf den „heiligen“ Schriften des Islam: dem KORAN, der BIOGRAPHIE des „Propheten“ Mohammed und dem HADITH, den Lehren, den Anweisungen und dem vorbildlichen Leben und den Taten Mohammeds.
    Der Islam war von Anfang an eine von Mohammed geprägte religiös verbrämte Gesellschaftsordnung, in der das Individuum und die persönliche Freiheit einer Gesellschaft, die von einer politisch-religiösen Oligarchie autokratisch regiert wird, untergeordnet sind. Eine demokratische Ordnung ist im Islam nicht möglich, nicht einmal denkbar. Deshalb sind Islam und Demokratie nicht kompatibel. Der Islam hat in einer Demokratie keine Daseinsberechtigung und ist deshalb auch nicht von den Art. 4 und 7. GG gedeckt.
    Da sich der Islam über alle anderen Religionen und Gesellschaftsordnungen als einzig wahre erhebt (siehe u.a. Sure 48 „Der Sieg“) und deshalb alle anderen bekämpft (siehe Sure 9 „Die Schlachtordnung“), „bis alles an Allah glaubt“ (Sure 8:39), ist die islamische Gesellschaftordnung eine Bedrohung für die Demokratie. Der Islam ist deshalb gemäß Grundgesetz zu verbieten! Auch der Bau von Moscheen und der öffentliche Ruf des Muezzin, die beide den Herrschaftsanspruch des Islam und die Unterwerfung der „Ungläubigen“ – auch in nichtislamischen Gebieten wie Deutschland – fordern, sind zu verbieten.
    Was nun das Verhältnis der Kirchen zum Islam anbetrifft, so hat die katholische Kirche schon im II. Vatikanischen Konzil gegen den Willen von Papst Johannes XXIII. beschlossen, dass der Islam ein anderer Weg zu GOTT sei, den Juden und Christen verehren und anbeten. (Hierzu siehe die „Erklärung über das Verhältnis der katholischen Kirche zu den nichtchristlichen Religionen NOSTRA AETATE“ vom 28.10.1965)
    Die Leiter der „evangelischen“ Kirche, also der Kirche, die sich auf die Botschaft des Evangliums als ihrem Fundament beruft und deren Geistliche bei ihrer Ordination auf die reformatorischen Artikel ihren Eid ablegen, folgten dem, wenn auch um einige Jahre verzögert.
    So hat der frühere Präses der EKD, Kock, schon damals verkündet, dass der Islam eine „Brudereligion“ zum christlichen Glauben sei. Seine Nachfolger im Amt, so u.a. Nikolaus Schneider verkündete: wer den Islam kritisiere, handele unchristlich, Kritik am Islam sei krank etc. Keiner der übrigen Bischöfe widersprach. Und so ist es bis heute geblieben, hat sich sogar noch verstärkt. Der jetzige Chef der EKD, Bedford-Strohm, ließ sich sogar von dem Imam der Penzberger Moscheegemeinde, Bajrambejamin (oft falsch verkürzt auf „Benjamin“) Idriz, in das Kuratorium des geplanten größten islamischen Missionszentrums in Europa berufen! Er ließ Idriz sogar in der Münchner St. Lukas Kirche „predigen“!
    Umgekehrt wäre die Verkündigung des Evangeliums in einer Moschee bei aller Freundschaft nicht möglich! Das sind die von Gutmenschen leider so wenig beachteten Unterschiede! Vermeintliche Harmonie um jeden Preis! JESUS aber sagt: ICH BIN der WEG und die WAHRHEIT und das LEBEN; niemand kommt zum VATER denn durch MICH (Joh 14,6). „Niemand kann zwei Herren dienen: entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon“ (Mt 6,24).
    Um die Islamisierung unseres Landes voranzutreiben, hat die Kirche nun schon seit mehr als 30 Jahren sogenannte „Islambeauftragte“ in den Landeskirchen eingestellt, meist Pastoren, die einem verantwortlichen Gemeindedienst im biblischen Sinne ausweichen.
    In der Nordkirche ist es u.a. ein Pastor Dr. Lorberg-Fehrings aus Hamburg. Seine Hauptthese: „Zwischen Islam und Christentum gibt es mehr Gemeinsamkeiten als Trennendes.“ Unter diesem Motto reist dieser „Geistliche“ umher und hält zusammen mit Imamen (!) aus Hamburg und anderen Städten Vortragsabende in lutherischen Gemeinden und lässt manchen Christen, der sich noch nicht eingehender mit dem Islam befasst hat, fragend zurück. Sollte GOTT wirklich gesagt haben, dass ER der EINE ist, Der Himmel und Erde geschaffen hat, Der der VATER unseres HERRN JESUS ist, der sich hingegeben hat am Kreuz und unsere Schuld auf sich genommen hat, um uns mit dem VATER im Himmel zu versöhnen …? Das alles lehnt der Islam ab (hierzu s. 1 Joh, 4 ff) und öffnet damit den Nachfolgern Allahs den Weg zur Hölle.
    Zu Recht sagt Bruder Hafez, Pastor einer großen evangelischen Kirchengemeinde im Sudan, dass Muslime nur zum Glauben an CHRISTUS kommen, wenn ihnen das Evangelium klar und unverfälscht verkündigt wird. Er lehnt es ab, vermeintliche Gemeinsamkeiten mit dem Islam, vermeintliche Gemeinsamkeiten von Bibel und Koran zu suchen. Dann würde sich nämlich kein Moslem JESUS zuwenden und das gefährliche Leben eines Christen auf sich nehmen.
    In den deutschen Kirchen ist das WORT GOTTES zur Mangelware geworden! Und mutige bibeltreue Pastoren, die wie Pastor Latzel in Bremen GOTTES WORT unverfälscht in den Mittelpunkt stellen, werden sogar von der Kirchenleitung öffentlich vor Gericht gebracht und mit einem Redeverbot belegt und aus ihrem Dienst entlassen. Wie gut, dass aber die große St. Martini-Gemeinde in Bremen zu ihrem Pastor steht! Wir leben bereits in einer Zeit, die der HERR JESUS selbst angekündigt hat (Mt 24) und die vom Apostel Paulus u.a. in seinem 2. Brief an Timotheus (Kap. 3) beschrieben ist.

  3. Johannes Says:

    Fragen an Simply against the Truth:
    Ihre eigenwillige Bibelauslegung (Dieser Allah ist ebenso der gleiche falsche Gott wie auch der gegenwärtige Gott des falschen Judentums, nämlich Luzifer/Marduk …) lässt Sie zu falschen Schlüssen kommen!
    Wie kann es einen „gegenwärtigen falschen Gott eines falschen Judentums“ geben? Das erklären Sie mal! Wer oder was ist denn ein „falscher Gott“?
    Was ist „falsches Judentum“?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s