kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Islamistische Parolen auf Wand eines Pfarreizentrums 14. Januar 2017

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 12:23

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Anzug und Text

Polizeipräsidium Mannheim: „Auch wenn dabei z.T. Parolen mit islamistischem Hintergrund auf den Innenputz geschmiert wurden, geht die ermittelnde Kriminalpolizei nicht davon aus, dass ein staatsschutzrelevanter Sachverhalt vorliegt„.

 

 

 

 

 

Brühl (kath.net): Zu Sachbeschädigung und Vandalismus kam es bei einem Einbruch in ein Pfarreizentrum in Brühl (Rhein-Neckar-Kreis). Dies konnte einer Pressemeldung des Polizeipräsidiums Mannheim entnommen werden. Der Vorfall ereignete sich zwischen Freitag, den 30. Dezember 2016 und Samstag, den 31. Dezember 2016.

Die Täter hätten ein „Bild der Verwüstung“ hinterlassen.

Das Polizeipräsidium Mannheim schreibt wörtlich: „Auch wenn dabei z.T. Parolen mit islamistischem Hintergrund auf den Innenputz geschmiert wurden, geht die ermittelnde Kriminalpolizei nicht davon aus, dass ein staatsschutzrelevanter Sachverhalt vorliegt„.

 

 

 

 

 

 

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

Wie naiv, wie kläglich und wie faktenresistent. Wenn also Hakenkreuze auf den Putz gemalt worden wären, wäre dies ein Fall für den Staatsschutz, wenn aber selbst islamistische Parolen an die Wand gemalt werden, ist dies kein Grund, den Staatsschutz einzuschalten? Natürlich nicht. Der Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt (als christliche Symbolik) gibt ja auch so gar keinen Anlass für die Einschaltung des Staatsschutzes. Ist ja nur ein christliches Pfarrheim, in dem sich nun islamistische Parolen tummeln.

 

 

 

Das justizielle Messen mit zweierlei Maß hat Tradition. Was  dem einen zu Recht verboten ist, ist dem anderen erlaubt.  Dem hiesigen Einwohner ist Bigamie verboten, den hier eingereisten Muslimen nicht, die Kinderehe von eingereisten Muslimen wird gestattet, Kindesmissbrauch von Einheimischen wird unter Strafe gestellt. Im Gegenteil: Diese Menschen werden sogar umsonst hier mitversorgt. Würde ein Einheimischer ein Tier schächten, wäre das Tierquälerei, wird dies hier von einigen Religionsgemeinschaften praktiziert, ist das erlaubt.

 

 

 

Würde ein Justizreferendar als Vertreter der Staatsanwaltschaft ein großes Kreuz an der Kette öffentlich über dem Talar in einer Strafsitzung tragen, so ist das verboten, trägt aber eine Justizreferendarin der StA ein Kopftuch, so ist das erlaubt. Würden Neonazis  in der Kantine ihr eigenes Besteck wünschen, um zu zeigen, dass sie andere ausgrenzen,  wäre der Staatsschutz tätig, den Muslimen ist dies aber aus religiösen  „Reinheitsgründen“ in vielen Kantinen erlaubt. So ließe sich die Liste fortsetzen. Dass das auch der tumbsten Öffentlichkeit nicht verborgen bleibt, ist wohl anzunehmen. Nur unseren Regierungsvertretern und Politikern scheint das alles völlig egal zu sein. Separationsbestrebungen egal welcher Art sind nun einmal Gift für jedes Integrationsvorhaben.

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Text

 

 

 

 

Wir denken, egal, ob solche Rufe, Brandstiftung an Kirchen, Moscheen oder Synagogen sollte gleiche Motivation in jeglichem Urteil unterstellt und bewiesen werden. In allen Fällen handelt es sich um Hasstaten. Und die Justiz sollte endlich einmal zur Kenntnis nehmen, dass der urmohammedanische Wunsch nach Herrschaft in aller Welt, so auch Deutschland noch so unverbraucht und aktuell frisch ist wie im 7. Jahrhundert in der Wüste.

 

 

 

 

Wir danken den Kommentatoren für das folgende Video. Wir sollten schon solche öffentlichen Auftritte im Islam-TV ernst nehmen.

 

 

 

Hier wird wie selbstverständlich die militärische oder sonstige  Übernahme Deutschlands durch den Islam als die sich erfüllende Prophetie Mohammeds offen in irgendwelchen TV-Stationen in Islam-Land zur Schau gestellt und unsere ignoranten Staatslenker und -diener wollen noch immer nicht die Intention der Islamverbände erkennen. Man achte auf die Anrede der Moderatin im verlinkten Video: „Gelehrter Ahmad“. Dieser Typ scheint sich somit in den islamischen Schriften bestens auszukennen und er gibt genau die Inhalte preis, die Islamkritiker seit langem warnend in der Öffentlichkeit vorgetragen haben.

 

 

 

Dieses Video beweist, dass offensichtlich bereits öffentlich in Islamland über die Übernahme Europas und Deutschland nach islamischen Regeln mehr als laut nachgedacht wird. Spätestens nach solchen Videos sollte der Staatsschutz seine  Aufgaben kennen. Aber wie der Fall Amri zeigte, ließen sich die Politik, die Behörden und die Justiz von diesem Terroristen am Nasenring wie Stiere in der Weide führen.

Merkel hat mit ihrer Politik der offenen Grenzen jedes Maß an Rechtsstaatlichkeit verloren, im Gegenteil: Sie ist Rechtsbrecherin. Sie ist die Wegbereiterin zu einem Bürgerkrieg mitten in Europa, der sich zu einem 3. Weltkrieg auswachsen könnte.  Nach der Wahl im Herbst beginnt die Familiennachzugswelle zu rollen.

 

 

 

Alles, was die Regierung jetzt an Verschärfungen des Rechts auf den Weg bringt, hätte nicht auf den Weg gebracht werden müssen, wenn Merkel nach Recht und Gesetz gehandelt hätte und wenn die Einwanderungspolitik seit Jahrzehnten z. B.  nach Kanadischem Vorbild gelaufen wäre. Hätte man das Asylrecht strikt angewandt, wäre uns dieses Chaos erspart geblieben.

Bereits jetzt haben wir eine Situation erreicht, die insbesondere für Frauen immer unerträglicher wird. Die Regierung schaut wie vom Balkon aus untätig zu und lässt sich von den islamiischen Lobbyverbänden, den Linken und den selbst ernannten Moralwächtern  vor sich hertreiben. Eine schwächere Regierung hat wohl noch niemand erlebt in Europa.

 

 

 

Und genau diese blinde pc-hörige ignorante Vorgehensweise beginnt mit solchen „Kleinigkeiten“ des Bezugsartikels. Wann erkennen die Staatsorgane die Gefährlichkeit nicht nur die des Islamismus, sondern auch die des Islams, der ja die Ursache für den künstlichen Sprachbegriff des „Islamismus“ ist. Dieser wurde erfunden, um dem  Islam kritische Fragen zu ersparen.

Die Begriffs- und Sprachverwirrung, die Ideologieverblendung war noch nie so groß wie in der Jetztzeit. Der Turmbau zu Babel war ein Nichts gegen das, was hierzulande zurzeit abläuft. Ein Vielvölkerstaat, in dem niemand mehr den anderen versteht, in dem die zivilisatorischen Errungenschaften immer mehr ausgehöhlt werden, weil hier jeder sein eigenens und zunehmend islamischen Süppchen kochen möchte. Der Rechtsstaat befindet sich in Auflösung.

 

 

 

Der DREIEINE GOTT möge sich der tumben Menschheit erbarmen und ihr die unverdiente Gnade des Weltfriedens schenken im Namen des VATERS, des SOHNES und des HEILIGEN GEISTES.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s