kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Richter verbietet Sohn den Kirchenbesuch – weil seine Mutter Muslimin ist! 2. April 2016

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 23:30

London, UK. 24th January 2014. Abu Walaa, founder of Muslim Prisoners,holds a placard reading "Muslims reject democracy and secularism!" outside the Regents Park Mosque. © Piero Cruciatti/Alamy Live News

Es ist ein skurriles Verfahren mit einer möglicherweise historischen Dimension!?!

 

 

Ein britisches Gericht hat einem Vater verboten, seinen Sohn mit in eine christliche Kirche zu nehmen. Die von ihm getrennte Mutter des Kindes hatte dagegen geklagt, weil sie ihm den Islam näher bringen wollte.

 

Eigentlich beginnt die Geschichte deutlich früher,berichtet die „Daily Mail“: Nachdem der Vater der Frau gestorben war, entwickelte sich diese zur tiefgläubigen Muslima. Ihre Mutter hatte ihr erzählt, dass sie ihren Vater nur so vor Höllenqualen retten könne.

 

 

 

 

usmc-meme

 

 

 

 

 

 

Das missfiel der mittlerweile tiefgläubigen Muslimin

 

 

Kurz zuvor hatten sich die Frau und der Vater des Jungen, der nun nicht mehr in eine christliche Kirche darf, getrennt. Daraufhin suchte der Brite mitpakistanischenEltern Trost bei einer christlichen Gemeinde. Zu dieser wollte er auch seinen Sohn mitnehmen, um ihm die religiöse Vielfalt näher zu bringen – das wiederum missfiel der mittlerweile tiefgläubigen Muslima.

Der Streit der getrennten Eltern landete vor dem Gericht, das entschied, dem neunjährigen Sohn den Zutritt zur Kirche zu verwehren. Der Vater warnte davor, dass seine Ex-Frau den Jungen beeinflusse und sein Gehirn wasche. Dem Gericht warf er vor, dass es nur so entschieden habe, um nicht als islamophob zu gelten.

http://www.focus.de/panorama/welt/gericht-entscheidet-gericht-verbietet-sohn-den-kirchenbesuch-weil-mutter-muslima-ist_id_5388514.html

 

 

 

 

 

 

 

CBE0uJTUcAAXImq

 

 

Mann stellt Muslimin zur Rede und wird verhaftet

 

 

 

matthewdoyle

 

 

 

Ein Mann spricht eine fremde Muslimin auf der Straße an und fragt, wie sie die Brüsseler Anschläge erklären kann. Nun wurde er wegen Verbreitung von Hass verhaftet.

 

Damit hätte der 46-jährige PR-Manager aus London wahrscheinlich nicht gerechnet. Auf dem sozialen Netzwerk „Twitter“ schrieb Matthew Doyle nach den Anschlägen in Brüssel darüber, wie er eine fremde muslimische Frau auf der Straße ansprach. Er habe sie aufgefordert, die Anschläge zu erklären. Die Frau habe geantwortet, dass die Ereignisse nichts mit ihr zutun haben.

 

 

 

 

 

islamic_flag_white_house

 

 

 

 

Extremismus in Herford

Tabuthema Salafismus:

Schweigen die Schulen das Problem tot?

 

 

Der radikale Salafismus gilt als demokratiefeindlich und gefährlich.Viele Jugendliche radikalisieren sich in Deutschland. Auch im ostwestfälischen Herford sind die Hassprediger auf Propaganda-Streifzug. Eine Lehrerin wehrt sich vehement gegen den Hass – doch sie kämpft einen einsamen Kampf.

http://www.focus.de/regional/bielefeld/salafismus-in-herford-der-salafismus-fordert-gerade-die-schulen-doch-die-schweigen-das-problem-tot_id_5396705.html

 

 

 

 

 

2 Responses to “Richter verbietet Sohn den Kirchenbesuch – weil seine Mutter Muslimin ist!”

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig Says:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Ähnlichkeiten in allen Familien und da, wo auch Atheisten ihr Unwesen treiben. In der Zone durfte ich nicht in die Kirche und auch keine Freunde haben, die mit Kirche tewas zu tun hatten, und Merkel war durch Eltern evangelisch gehalten und durfte als Propaganda-Trulla in Moskau studieren! Wie nun, ist die Frage, kommt es zu einem Gerichtsprozess? Sorgerecht und auch Politik, dann die Verwandtschaft und alles solche Fragen werden relevant in einer Kultur des Chaos und der Inititoren von Trennung aller Glaubensrichtungen in hasserfüllten Berichterstattungen! Wobei der Gott uns auf Erden prüft, wie wir unser Seelenverhalten ausleben, nicht aber von einem Richter, der sicher aus einem doch wohl christlich geprägtem Lande stammt? Ist es da ein auch ein Hinweis, das London, weil britisches Gericht nun Islamfreundlich ist? Nur gut, das ich ein besetzter bin und daher auch nur ein kleines fragendes Licht bin!

  2. wolfsattacke Says:

    Nur weil die mutter auf einmal dem teufel huldigt, kann das Gericht dem Sohn den Kontakt mit dem wahren Gott nicht verbieten.
    Der Islam ist Satans Religion und Mohammed der Antichrist.Der Vater sollte mit seinem Sohn in Revision gehen und der Richter sollte seines Amtes enthoben werden, die Welt kann pro-islamisch eingestellte Richter nicht gebrauchen, das sind Vasallen des Teufels.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s