kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Moslems nicht vom Evangelium fernhalten 22. November 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 12:43

Weh euch ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließt vor den Menschen! Ihr geht nicht hinein und die hineinwollen, lasst ihr nicht hineingehen„.

(Matthäus 23:13)

 

 

 

Ich erhalte immer wieder seelsorgerliche Anfragen, so jetzt auch von einer jungen Muslimin, die vom christlichen Glauben erfuhr, weitere gründliche Nachforschungen anstellte und dabei zu dem zutreffenden Schluss kam,

dass der Allah des Koran der Satan selbst ist.

 

 

Mörder und Lügner von Anfang an, mit einem dämonisch besessenen Propheten, der nur Sklaven kennt, sich frech an Gottes Stelle setzt und angebetet werden will; das alles passt zu der Mondgottheit, dem Götzen Allah.

Und da hat mich eine stille Wut gepackt: Diese junge Muslimin ist nicht die einzige, die Zweifel am Islam bekommt und Christin werden will, was Grund ihrer Anfrage war und die sich darüber wundert, dass die Muslime den Satan anbeten.

Was für ein Missionsfeld würde sich hier für eine christliche Kirche, die diesen Namen verdient, auftun. Diese müsste deshalb nicht gegen den Islam polemisieren. Es würde völlig ausreichen konsequent Jesus Christus zu verkünden, welcher der einzige Weg zu Gott zu ist.

 

 

 

Aber was tut die EKD-Führungsriege und Co.?

Sie schwadronieren vom Islam als einem anderem Zugang zu Gott, fabulieren von “muslimischen Geschwistern”, schwafeln von Gemeinsamkeiten, wo es keine gibt, scheuen sich nicht muslimische Imame in ihren Gottesdiensten auftreten zu lassen und verraten damit ständig ihren Herrn.

Der EKD Führungsriege und Co. spreche ich nicht ab, dass sie tief gläubig, religiös und human sind – aber religiös zu sein ist eben nicht dasselbe wie wiedergeborener Christ zu sein  – und eben darauf kommt es an.

 

 

Die junge Muslimin hat mehr erkannt als viele studierte Theologen. Aber durchs Studieren muss man ja nicht unbedingt auch klüger werden. Für uns kann das nur heißen ein offenes Ohr für Muslime zu haben. Wo die Amtskirche versagt, müssen wir die Lücke füllen und vor allem für die Muslime, besonders für die Suchenden, beten.

Und eines nicht vergessen: Gott will, dass allen Menschen geholfen wird und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Auch Muslime haben demnach ein Anrecht darauf zu erfahren, wer in Wirklichkeit auch ihr Herr ist.

JÖRGEN BAUER

 

4 Responses to “Moslems nicht vom Evangelium fernhalten”

  1. Tommy Rasmussen Says:

    „Die junge Muslimin hat mehr erkannt als viele studierte Theologen“
    .
    Die Fragen scheinen ja auch bis heute nicht beantwortet: Buchstabe oder Geist?:
    .
    “Es ist die Ursünde des Glaubens, daß er der Erfahrung vorgreift. Der Glaube an das Gedruckte ist seit Gutenberg einer der mächtigsten Aberglauben der Welt. Der Buchstab und unerfaren Glauben sind nicht einer Lauß wert.” (Carl Gustav Jung)
    .
    “Glaube ist das Ende deiner Suche nach Wahrheit, immer böses Vor-Urteil, verbotenes Bild. Sobald du glaubst, irrst du, Wissen (Wissenschaft) ist Glauben (Irren) mit Gewißheit, und – ich weiß, daß ich nichts weiß.” (Serapis)
    .
    “Ich bin so sehr nicht aus der Art geschlagen, daß ich der Liebe Herrschaft sollte schmähen. Denn sie ist des Gesetzes Erfüllung. Und glücklich allein ist die Seele, die liebt.” (Schiller)
    .
    !!!:
    .
    “Der neue Bund hat das Gesetz im Herzen” (Jer 31,31-34)

  2. Markus Says:

    Islam: Eine christliche Häresie, gerade aus der Hölle

    Dante und Virgil in der Hölle treffen Mohammed
    Mohammad war ein Pädophiler, der seine falschen Religion direkt von Satan erhalten, wie Sie in diesem mächtigen Predigt zu hören, von einem Priester in der guten Stellung geliefert. Leider sind nicht viele Menschen, ob sie nun Christen oder Muslime zu sein, weiß, dass dies nicht mehr.

    Es spielt keine Rolle, wie viele lächerliche ökumenischen Veranstaltungen unsere Bischöfe und Priester attend Lager keine gute Frucht und keine Konvertiten. Es spielt keine Rolle, wie oft unsere modernen Päpste beleidigen Gott durch Eingabe Moscheen. Es wird nie wegnehmen diese unbestreitbare Tatsache: Der Islam ist von der Hölle, und alle, die zu seiner bösen haften abzulehnen sind Ziele seines Zorns.
    [audio src="http://reginaprophetarum.org/audio/20120805-Islam-A-Christian-Heresy-Posing-as-a-Post-Christian-Religion.mp3" /]

  3. Markus Says:

    St. John Bosco predigte die Wahrheit über die „Hochstapler“ Mohamed und seine falsche Religion


    Zu den Katholiken, die ökumenische Unsinn plappern, sagen, dass der Koran „, ein Buch des Friedens“, hier ist, was ein großer Heiliger hat, um darüber zu sagen, wenn Sie das Gefühl haben, besser als er wissen, Gott helfe dir.:

    „Es würde zu lange dauern, um Ihnen zu sagen, all die Geschichten über diesen berühmten Betrüger (…) Mohamed Religion besteht aus einer monströsen Mischung aus Judentum, Heidentum und Christentum. Mohamed propagiert seine Religion, nicht durch Wunder oder überredenden Worten, sondern durch die Gewalt der Waffen. [Es ist] eine Religion, die jede Art von favorisiert Zügellosigkeit und die in kurzer Zeit erlaubt Mohamed, der Führer einer Truppe von Räubern geworden. Zusammen mit ihnen, er überfielen die Länder des Ostens und eroberte die Menschen, nicht durch die Einführung der Wahrheit, nicht durch Wunder oder Prophezeiungen; sondern nur aus einem Grund: um sein Schwert über den Köpfen der besiegten Geschrei erheben: glauben, oder sterben. „- St. Johannes Bosco

  4. Markus Says:

    Vatican Secretary of State: Heilige Jahr ist für die Muslime!

    Der Sekretär des Vatikans Sate, bekräftigt, dass es keinen Rückschritt: Wir starten eine Kampagne der Barmherzigkeit. Die Ereignisse in Paris nichts in der Agenda des Papstes zu ändern.

    La Repubblica
    16. November 2015

    Parolin, Das Jubiläum: „Das Heilige Jahr geöffnet, Muslime zu sein“

    VATIKAN – Reagieren Sie mit Barmherzigkeit und Gastfreundschaft zu Gewalt.

    Der Sekretär der Vatikanstaat, Pietro Parolin, hat bestätigt, dass das Jubiläum (vom 8. Dezember 2015 bis 20. November 2016) ist im Zeitplan, als Sprecher des Heiligen Stuhls, hatte Pater Lombardi schon gesagt, und dass in der Tat, ist auch offen für Muslime. „In einer Welt, die von Gewalt zerrissen, der richtige Zeitpunkt, um die Kampagne der Barmherzigkeit zu starten ist es“, sagte der Kardinal in einem Interview mit dem Französisch katholische Zeitung La Croix. „Es ist verständlich, dass es Gefühle der Rache nach den Anschlägen, aber wir wirklich brauchen, um ihnen zu widerstehen. Der Papst will die Jubiläums verwendet für die Menschen, einander zu begegnen, einander zu verstehen und erheben sich über Hass „, erklärt der Generalsekretär der Vatikanstaat.

    Nach den Anschlägen scheint dieses Unterfangen dringlicher. Wir erhalten die Barmherzigkeit Gottes, um dieses Verhalten mit anderen zu erlassen. Mercy ist auch die schönsten Namen Gottes für Muslime, die sich auch im Heiligen Jahr beteiligt werden kann, wie das ist, was der Papst will. „…

    Die Anschläge in Frankreich zeigen, dass „niemand kann denken, dass sie zum Schutz vor Terrorismus sind. Der Vatikan kann ein Ziel für seine religiöse Bedeutung. Wir sind in der Lage, das Niveau der Sicherheitsmaßnahmen im Vatikan und seiner Umgebung zu erhöhen. Lassen Sie uns nicht erlauben, uns von Angst gelähmt „Parolin aufgenommen.

    „Diese Ereignisse ändern nichts an der Tagesordnung des Papstes.“

    Um zu dem, was in Paris passiert reagieren „, wir brauchen eine allgemeine Mobilisierung in Frankreich, Europa und der ganzen Welt. Eine Mobilisation durch alle Mittel der Sicherheit, von der Polizei und der Geheimdienste, um auszurotten das Übel des Terrorismus. Aber [wir] auch eine Mobilisierung, die alle geistigen Ressourcen, die eine positive Antwort auf dieses Übel geben enthüllt. Das erfordert Ausbildung in der Ablehnung des Hasses als auch an den jungen, die den Jihad wählen, zu reagieren. Wir müssen uns auf alle Spieler, Politiker und religiöse, nationale und internationale nennen.

    Wir müssen uns wirklich bemühen zusammen, um zu kämpfen und zu bekämpfen. Ohne diese Einheit, diese extrem harte Schlacht nicht gewonnen werden. Und es ist notwendig, um die muslimische Akteure einbezogen ist, müssen sie Teil der Lösung sein. „…

    Übersetzung. Contributor Francesca Romana


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s