kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Skandal: Der Zentralrat der Juden leugnet den Holocaust! 27. Mai 2015

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 22:47

 

 

Laut der offiziellen Geschichtsschreibung wurden im 2. Weltkrieg 6 Millionen Juden auf deutschem Boden vergast.

 

Was sagt denn der Zentralrat der Juden in Deutschland dazu?

Wie viele Juden haben zu der Zeit überhaupt in Deutschland gelebt?

 

 

Laut ihren Angaben sollen es angeblich nur zwischen 500.000 und 600.000 Juden sein, die in Deutschland lebten. Laut einer offiziellen Statistik lebten angeblich in ganz Europa etwa 3-3,5 Millionen Juden. Das bedeutet, dass der Zentralrat der Juden die Zahl von 6 Millionen vergasten Juden verharmlost, beziehungsweise leugnet. Also liebe Antifa, ich glaube, dass ihr jetzt wieder Arbeit habt! Kümmert euch mal um die Verschwörungstheoretiker und Nazis. Alerta, alerta, antifacista und so, ihr wisst schon..

 

 

10 Responses to “Skandal: Der Zentralrat der Juden leugnet den Holocaust!”

  1. Akelei Says:

    Die Zahl von insgesamt 6 Millionen bezieht sich doch auf die in die Vernichtungslager deportierten Juden aus allen europäischen Ländern. So zum Beispiel aus Ungarn, Polen, Frankreich, Italien, Holland usw. Wenn hier nur von der deutschen Zahl gesprochen wird, so ist sie natürlich kleiner.

    • wolfsattacke Says:

      Im gesamten Zugriffsgebiet des deutschen Reiches, also auch bei den Verbündeten und besetzten Gebieten kommen laut Bevölkerungserfassungen vor dem „Holocaust“ keine 6 Millionen Menschen jüdischen Glaubens zusammen. Selbst von denen die tatsächlich in den Lagern waren, haben zahlreiche überlebt, wie bei der Öffnung der KZ durch alliierte Streitkräfte festgestellt wurde. Des weiteren sind natürliche Todesfolgen aufgrund von Alter oder Krankheiten, welche während des Krieges an der Tagesordnung waren, Cholera, Typhus, Tuberkulose, etc. gestorben sind. Diese Krankheiten waren übrigens im Krieg bei der Zivilbevölkerung auch nachgewiesen.
      Von einer Verharmlosung des Zentralrates dr Juden kann daher keine Rede sein, sondern in diesem Fall eher von Ehrlichkeit, auf welcher sich eine gute Beziehung für die Zukunft aufbauen läßt.
      Jeder Mensch der in den Lagern zu Tode kam, ist selbstverständlich einer zu viel.

    • kalle Says:

      Laut Zentralrat lebten seinerzeit in ganz Europa 3-3,5 Mio Juden..

      • DerKampel Says:

        Da alleine in Polen ca. 3,5 Millionen Juden lebten, ist diese Aussage Schwachsinn.

  2. Elias van Haaren Says:

    Genau es handelt sich nicht nur um die aus Deutschland stammenden Juden, allein in Polen lebten vor 1939 etwas mehr als 3000000 Juden…….man sollte dieses Video wohl besser nicht vorbereiten und auch hier Entfernen, denn es ist einfach nur dumm und ohne jeden historischen Hintergrund…..solche Videos schaden dieser Homepage…..

  3. Ebalus Says:

    man könnte auch ganz einfach die Rechnung aufstellen, ob es organisatorisch-„technisch“ möglich war, täglich(!!) soviele Menschen zusammenzutreiben, zu deportieren, in neu errichteten Lagern unterzubringen u. schliesslich auf vielfältige Weise zu ermorden (vergasen) – wie das 9/11-Attentat an einem Tag Opfer kostete. Wir sprechen also von rd. 3000 Ermordeten, jeden einzelnen Wochentag, jede Woche, jeden Monat – 5(!!) lange Jahre lang. „Nebenbei“ war noch Krieg auf vielen Fronten gegen viele Gegner zu führen, gigantische Evakuierungen zu bewältigen u. der Nachschub der Armeen zu gewährleisten. Wie hätte man jeden Monat, über fünf Jahre lang ein Völker-Lager in der Größenordnung einer mittelgroßen Stadt wie Konztanz o. Klagenfurt (ca.100.000 Ew.) „auffüllen“, führen u. regelmässig eliminieren können?? Solche gewaltigen Kapazitäten würden selbst heutzutage jedes moderne Regime der Welt völlig überfordern, noch nie hat ein (bzw. mehrere) Lager solchen Ausmasses existiert, schon gar nicht jahrelang. Eine Leugnung des Holocausts (in anderer Dimension?!) sollen diese nüchternen realen Zahlen selbstverständlich nicht bedeuten, allenfalls zu einer geschichtlichen Überprüfung der wahren Verhältnisse (v.a. in Osteuropa) anregen. Inwiefern die Nazibosse selbst einen „germanisch“-reinrassigen „Arier“-Nachweis hätten erbringen können, wäre in diesem Zusammenhang auch einer gründlichen Untersuchung wert…

  4. Katharer Says:

    Vor allem wurden die meisten nicht auf Deutschen Boden ermordet Sondern in Polen und Sowjetunion

  5. Hans-Peter Walther Says:

    Technisch war der Holocaust überhaupt nicht möglich, und die Gaskammern hat es auch nicht gegeben! Beweis, das Buch von Ursula Haverbeck! Beweis, Zentralrat der Juden sagt auch, daß es keinen gab. siehe auch Video. https://www.youtube.com/watch?v=RwbGGLX30ew

    • DerKampel Says:

      Absoluter Schwachsinn, den Sie hier verbreiten. Aber wer seine Informationen von einer 88- jährigen bezieht, die in ihrer wahrscheinlich maskierten fronto-temporalen Demenz wirre Hypothesen (auf Aussagen wie „Der Gärtner der Aussenanlagen von Auschwitz hat mir erzählt, dass da keine Juden vergast wurden“ gestützt) verbreitet, dem ist nicht mehr zu helfen.
      Und die Aussage, dass der Zentralrat der Juden den Holocaust leugnet, ist die frechste Lüge von ihnen, die gleichzeitig aber auch entlarvt, dass Sie keine Ahnung von den Dingen haben, von denen Sie schreiben.

  6. kalle Says:

    6 Millionen ist eine magische Zahl, die über die Jahrhunderte hinweg immer wieder im Zusammenhang mit Judenverfolgung in der Geschichtsschreibung auftaucht, so auch in der Zeitspanne von 1933-1945.
    Deshalb braucht man diesen Holocaust als einen unter mehreren nicht zu leugnen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s