kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Moslems über ihre Rolle bei der Zerstörung der europäischen Länder 27. April 2015

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 11:13

EuropeNews: Der Islamische Staat und andere Muslimführer vor ihm, haben es angekündigt: 50 Millionen Muslime sind in Europa und 80% leben von Sozialhilfe.

Auf einem muslimischen TV Kanal diskutieren Muslime über ihre Rolle bei der Zerstörung der europäischen Länder.

Nachfolgend einige Textausschnitte aus einem Interview mit dem ägyptischen Wissenschaftler Ali Abd Al-Aal am 12. Oktober 2012.

Es ist ein Augenöffner!

Moderator Yahya Abu Zakariya sagt: Es ist zur Angewohnheit der Scheichs geworden in den Moscheen über die „Infiltration des ungläubigen Westens“, die „europäischen Kreuzfahrer des Westens“, den „Aufenthaltsort der Ungläubigen und den Aufenthaltsort des Islams“ zu sprechen und in den Predigten darüber zu lehren. „Ich habe schon einmal gesagt, dass sich die Muslime in Andalusien an Unzucht, Homosexualität und ausschweifendem Lebenswandel beteiligen Wenn man heutzutage über den europäischen Kontinent reist, wo es rund 50 Millionen Muslime gibt, – 80% davon sind Bettler, die von westlicher Sozialhilfe leben …. Mit anderen Worten, die europäischen Steuerzahler und die Staaten geben den Muslimen Geld um sich Essen zu kaufen“.

„Die Muslime im Westen verdienen sich kein eigenes Geld. Wenn sie in der islamischen Welt leben würden, würden sie sterben – sogar die Kühe und die Ziegen bekommen nicht ausreichend Nahrung in der islamischen Welt. 80% der Menschen sind arbeitslos“. Ein Beispiel aus Schweden: Dort gibt es 500 islamische Vereine und nur eine einzige jüdische Organisation, Jede Moschee in Europa leidet unter Diebstahl. In Übereinstimmung mit europäischem Recht zur Unterstützung von Religionen und kultureller Vielfalt, bietet der Staat den Muslimen finanzielle Unterstützung und die Leiter der Moscheen stehlen sie“. „Manchmal trifft man einen Imam, der seine Frau als Putzfrau angestellt hat, und dann sagt er ihr, sie solle zu Hause bleiben“. „Dann nehmen wir die gefälschten Scheidungen. Ein Muslim trennt sich von seiner Frau auf dem Papier und wenn die Sozialbehörden ihr eine Wohnung geben, dann nimmt er seine Frau zurück und sie vermieten ihr Haus auf dem Schwarzmarkt“.

Quelle: Pamela Geller

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

Der Artikel ist nur für den ein Augenöffner, der sehen will und nicht die Augen eines Straußes hat, der den Kopf in den Sand steckt.

Da muss erst ein Interview aus Dunkelislamland geführt werden, um zu solcher Erkenntnis zu kommen? Nun stammen diese Prozent-Zahlen nicht von „islamophoben“ „rechtsradikalen“ und „rechtspopulistischen“ Medien, sondern diese Zahlen werden in einem muslimsichen TV Kanal frank und frei ausgesprochen.

Ja, da müssen sogar die in islamischen Ländern ansässigen Muslime lachen, wie einfach es ist, Europa zu islamisieren, nämlich durch Einwanderung, Asylpolitik und Familiennachzug, unterstützt durch ausgeprägten Schuldkult der Europa-Politiker. Da braucht es keine große theologisch angelegte Missionsstrategie; die setzt erst jetzt mit der Lies-Aktion der Salafisten zusätzlich ein. Europa´s Bevölkerung wird einfach durch muslimische ersetzt, natürlich ersetzt. Die Europäer können sich keine Kinder leisten, weil sie arbeiten gehen müssen und muslimische Einwanderer gönnen sich den geschenkten Unterhalt, so sagen nicht wir, sondern die Muslime in diesem TV-Interview selbst. Dort wird sogar angesprochen, wie Muslime es machen können, dieses System des bewussten Schmarozertums zu perfektionieren und so z. B. die Polygamie sogar noch zum eigenen wirtschaftlichen Vorteil umzukehren. Polygamie = Geldbeschaffungssystem.

Dass solche Interviews nicht in den Mainstreammedien veröffentlicht werden, ist bei dieser pc-korrekten Journaille klar. Sie würde Fremdenfeindlichkeit fördern. Das muss natürlich vermieden werden, obwohl jeder halbwegs informierte Mensch weiß, dass es in Europa genauso läuft. Die Muslimstrategie geht voll auf. Wir wissen dies nicht erst seit gestern oder seit diesem Interview.

http://www.katholisches.info/2013/05/14/islamprediger-nehmen-wir-uns-europa-und-lassen-uns-dabei-von-den-europaern-aushalten/

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Artikel:

Anjem Choudary,   forderte seine Anhänger auf, alle Möglichkeiten des britischen Sozialstaates auszunützen, um damit die islamische Eroberung Großbritanniens zu finanzieren. Choudary machte sich über die britischen Arbeiter und Angestellten lustig. Sie würden arbeiten, um sich den Lebensunterhalt zu verdienen, während die islamischen Prediger ein oder zwei Tage im Jahr arbeiten und sich das übrige Jahr vom britischen Sozialstaat aushalten lassen.

„Den Rest des Jahres sind wir mit dem Dschihad beschäftigt, weil es normal und richtig für uns und für euch ist, Geld von den Kuffar [Ungläubigen] zu nehmen, während wir daran arbeiten, sie zu besetzen“, so Anjem Choudary. „So beziehen wir als Dschihadisten den Scheck vom Staat.“

Weiter sagte er seinen Anhängern: „Wir sind dabei uns England zu nehmen, die Moslems kommen“.

Spöttisch sagte Choudary über das tägliche Leben der berufstätigen Briten: „Ihr findet Menschen, die das ganze Leben damit beschäftigt sind, zu arbeiten. Sie wachen um 7 Uhr auf und gehen um 9 Uhr zur Arbeit. Sie arbeiten acht, neun Stunden am Tag. Sie kommen um sieben Uhr abends nach Hause, schauen fern, und machen das 40 Jahre ihres Lebens so. Und wir lassen uns von ihnen aushalten.“

Anjem Choudary ist Vater von vier Kindern und bezieht 25.000 Pfund, das sind fast 30.000 Euro im Jahr an staatlicher Unterstützung. Mit anderen Worten: Choudary bekommt umgerechnet 9.500 Euro mehr als ein britischer Soldat, der in Afghanistan kämpft und stirbt.

Die Sun ließ durch einen eingeschleusten Mitarbeiter geheim drei Predigten Choudarys aufzeichnen. In einer zweiten Predigt erklärte er den anwesenden Moslems, daß der Islam bereit ist, sich Europa zu nehmen: „Jetzt nehmen wir uns Birmingham und bevölkern es. Brüssel ist zu 30 Prozent islamisch, Amsterdam zu 40 Prozent, Bradford zu 17 Prozent. Wir sind wie ein Tsunami, der über Europa hinwegfegt. Und das ist erst der Anfang. Die Realität ändert sich. Demokratie, Freiheit, Laizität sind nur Ideen der Kuffar, die wir beseitigen müssen“, so der islamische Prediger.

Ende des Artikel-Ausschnitts.

Offensichtlich haben die Muslime im Islamland Herrn Choudary genau zugehört. Aber es ist egal, ob Herr Choudary mitten in Britannien solches sagt oder ein Wissenschaftler aus Ägypten im islamischen TV-Interview. In Europa fällt das niemandem auf. In Europa wird die Strategie des Islams erst dann klar, wenn es zu spät sein wird. 

Die jetzige Flüchtlingspolitik wird Europa den Rest geben mit Wissen und Wollen der Staatenlenker der EU und des Westens. 

Aber bitte: Wir predigen keinen Hass auf Muslime und auch nicht auf Flüchtlinge oder Asylanten, selbst wenn es Scheinasylanten sind und lehnen diesen Hass auf Menschen strikt ab. Wir hassen nicht einmal Herrn Choudary. Denn wer es einer Invasionsmacht wie dem Islam, der seinerseits den Hass gegen Kuffar zum Lebensmotor seiner Vitalität innehat und pflegt, so leicht macht, in Europa vor Anker zu gehen, hat es nicht besser verdient. Die Schuld liegt nicht im Islam. Der sagt ganz offen, was er will: Die Welteroberung. Kann jeder Mensch, der lesen und verstehen kann, im Koran nachlesen.

Diejenigen, die wie die USA die Radikalen im Islam in Afghanistan, in Irak, in Syrien, in Libyen und in anderen islamischen Ländern (und da meinen wir nicht nur die Terroristen, sondern auch die islamischen Staatenlenker) unterstützt und damit überheblich und arrogant so völlig unterschätzt haben (nach dem Motto, dass sie die schon im Griff haben werden), als sie den Kalten Krieg gegen Russland in Afghanistan stellvertretend weiterführen wollten, und Europa sich im Schlepptau der USA befindlich, den USA willfährig anschloss und damit begann, sein eigenes Grab zu schaufeln, haben es wirklich nicht besser verdient. Dass sie dabei Bürgerkriege riskieren, hat den Westen und deren Politiker noch nie interessiert so wie der Westen, allen voran die USA die Konfrontation mit Russland nicht scheut. Die dämlichen Europäer müssen sowohl das eine (Islaminvasion) als auch das andere (Krieg gegen Russland) ausbaden, wenn es zum Ernstfall kommen sollte.

Muslime nehmen sich nur das, was wir ihnen in unseren Gesetzen und Vorschriften förmlich aufdrängen in unserer dekadenten Nächstenliebeperversion. Muslime nehmen sich nur das, was nach unseren Gesetzen legal ist. Muslime nehmen sich nur das, was Europa rechtlich zu bieten hat ohne auch nur irgendetwas im eigenen Machtbereich zurückgeben zu müssen.  Warum auch? Fordert doch niemand. 

Die Leserschaft kennt es schon hinlänglich: Imam von Izmir 1999: Mit Euren Gesetzen…

Arabien und Afrika nehmen keine Flüchtlinge auf, bewusst nicht. Sie wollen ja gerade mit finanzierender Förderung des Terrors und Umleitung der muslimischen Flüchtlingsströme nach Europa das Standbein des Islams noch fester und umfassender machen. Europa mit dem dauerhaft installierten Schuldkult ist es, welches sein ehemaliges Selbstbewusstsein zugunsten von Demokratie-. Religionsfreiheits- und Meinungsfreiheitsfeinden verramscht. Die blutig errungenen freiheitlichen und rechtsstaatlichen europäischen Politsysteme werden völlig ohne Not zugunsten einer Politireligion preisgegeben,  die nur dem Wort Allahs religiös und politisch durchsetzbar verpflichtet ist und die europäischen Gesetze nur zum eigenen Vorteil ausnutzt, um letztendlich aus Europa ein Islamland zu machen.

Also, liebe Leserschaft:

Die Menschen in Europa wählen die Politiker, die Europa braucht, um politischen Selbstmord begehen zu können. Die Bibel sagt schon sehr weise, dass der Mensch nicht von Brot allein lebt. Dies scheinen die Bürger Europas schon lange vergessen zu haben und meinen nur solche Politiker zu wählen, die diese Entertainment-Politik sich meinen leisten zu können. Sie, die Wähler,  meinen, mit herbeigearbeitetem Wohlstand,  Spaß und Fun, Finanz- und Wirtschaftspolitik  und Geld als Gottersatz, Abtreibungsgesetzen und Kinderverhütungs- und lustiger expermimenteller Genderpolitik einhergehend mit links-atheistisch-humanistisch geprägter Gottvergessenheit und Entertainment-Ideologie  kann dieser Spaß ewig so weitergehen, wenn kein nennenswerter Nachwuchs zustandegebracht wird. Nun, die Realität wird sie und leider auch die wenigen Kinder einholen. Die senile Gesellschaft Europas muss dem Suizid anheimfallen. So wollten es Wirtschaft und  Politik, um das irdische Leben als Lebensziel einzuteilen.

Und die christliche Führungselite in Europa?

Synkretismus, auch der schleichende,  ist Christentums-Selbstmord, weil sie der JESUS-Leugnung im Gottesbild der HL. DREIEINIGKEIT gleichkommt. Da war Petrus mit seiner Leugnung JESU ohne die Auferstehung zu diesem Zeitpunkt erkannt zu haben, in der Passionsszene wenigstens noch menschlich-ehrlich. Die heutigen Christenführer tun dies zum Teil völlig ohne Not.

Das alles zusammengenommen hat uns diese Situation gebracht.

Die politkorrekte Einbahnstraße in Richtung Islam wird in nicht allzuferner Zeit Wirkung zeigen. Einige Jahrzehnte noch, dann flüchten die restlichen Europäer aus Europa, weil Europa Islamland geworden ist. Niemand scheint sich dem entgegenstellen zu wollen. Ob die USA die Flüchtenden dann noch aufnehmen will? Wir glauben es nicht. Währen die Europäer kaum noch Nachwuchs bekommen, erfreut sich der Nachwuchs eines Choudary und Co.  wachsender Wichtigkeit. Europäisch-islamische Republik Saudi Arabiens scheint in greifbarer Nähe. Einige Jahrzehnte trennen uns noch vor dieser Horrorvorstellung.

Nur der DREIEINE GOTT wird uns noch helfen können. Wir sollten umkehren, beten und friedlich handeln und Muslimen von JESUS erzählen. 

 

10 Responses to “Moslems über ihre Rolle bei der Zerstörung der europäischen Länder”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  2. te'oma Says:

    Das Ganze kann man nur noch als Gottesgericht, über ein in alle Sünden verfallenes Europa sehen.
    Außerhalb der 80% Wirtschaftsparasiten, aus dem islamischen Kulturkreis, gibt es noch jede Menge
    Geschäftsleute, ohne Gewerbe, das merkt man z.b. wenn man ein Auto über ein Internetportal wie
    mobile.de kauft, oder verkaufen will. Viele inserierte Autos werden als Privatverkauf inseriert und
    verkauft, um die Sozialhilfe aufzupeppen. Desweiteren gibt es viele Gewerbetreibende aus dem Milieu,
    z.b. bei den Paketdiensten, welche Verwandte,Bekannte und Glaubensbrüder, für wenig Geld einstellen,
    damit sie sich den fehlenden Unterhalt, für ihre Familien vom Staat holen, sie können dann zu Preisen
    arbeiten, bei denen kein Biodeutscher mithalten kann. Ein weiterer Trick ist, das Geld zusammengelegt
    wird, hiervon wird sich dann ein altes Mehrfamilienhaus gekauft, dies wird wiederum an Verwande und
    Bekannte, zu Höchstmiete vermietet, welche Alg 2 beziehen, hiervon wiederum, wird dann das nächste
    Mehrfamilienhaus gekauft usw.

  3. te'oma Says:

    Keine Dummheit ist in Europa zu groß und kein Irrsinn ist zu wahnsinnig !
    Und auch die Zukunft verheisst nichts Gutes !

    http://www.misesde.org/?p=9939

  4. Klabautermann Says:

    Der Gott der Bibel ist nicht dreieinig.
    Christus hat ihn nie verkündet
    Die politische Kaste Konstantin, der Ungläübige , hat es damals durchgesetzt.

    • Ebalus Says:

      Jesus u. der Heilige Geist entspringen Gottes Wesen u. Wollen, sind in Ihm angelegt – der (altertümlich-abstrakt-theologische) Begriff Drei-Einigkeit meint wohl so ungefähr das, nehme ich an. Aber im Umgang mit Juden u. noch mehr Muslimen ist dieser Begriff problematisch bis gefährlich wie nie, wenn er simpel-buchstäblich als Dreigott-Glaube fehlinterpretiert wird bzw. werden kann. Eine andere „Formel“, die das Verhältnis von Gott-Jesus-Heiliger Geist unmissverständlicher o. abgestufter(?) formulieren könnte, ist mir allerdings bislang auch noch nicht eingefallen. Mehr denn je ein heißes Eisen im „Dialog“ der Religionen. Ob die Kirche auch diese Kernsubstanz katholischen Glaubens in ihrer „Symphatie“ für den Islam aufzugeben bereit ist, werden wir ja sehen…

  5. te'oma Says:

    Bei den uns Regierenden, ist mit keiner hohen Intelliegenz zu rechenen, die setzen ihre Dummheit fort.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/wirtschaft-wuenscht-sich-asylbewerber-als-arbeitskraefte/

  6. Ibrahim Says:

    Gebruacht wird echter Glaube? Wieviele Europäer bekennen und glauben noch?

    Glaube verändert die Welt positiv wie negativ!

    Jesus Christus hilft uns jetzt bis zum Ende der Welt!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s