kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Der Prophet des Islams und die Sexsklaven 11. November 2014

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 21:05

 

 

EuropeNews: Wieder einmal weist der Islamische Staat auf den Islam zurück, um etwas zu rechtfertigen, was die zivilisierte Welt als Grausamkeit betrachtet. Die Jihadisten haben detaillierte theologische Gründe angegeben, um zu rechtfertigen, warum sie Tausende Frauen der jesidischen Minderheit als Sexsklaven verkauft haben. In dem englischsprachigen Magazin des IS, namens Dabiq, gibt man diese Praxis nicht nur zu, sondern man rechtfertigt sie auch mit den theologischen Regeln des frühen Islams. „Nachdem man sie gefangen genommen hatte, wurden die jesidischen Frauen und Kinder nach den Regeln der Scharia unter den Kämpfern des Islamischen Staats aufgeteilt,“ heißt es in dem Artikel.

Raymond Ibrahim schreibt dazu, dass diese ‚theologischen Gründe‘ für Sexsklaverei ’nach den Vorgaben der Scharia‘ Legion seien – alle sagen es, vom männlichen muslimischen Kleriker bis zum weiblichen muslimischen Aktivisten. Generell müssen sie nichts weiter tun als die klaren Worte des Korans zu zitieren, in denen Muslimen erlaubt wird, Sex mit weiblichen Gefangenen zu haben. (4:3)

 

 

 

 

 

The Prophet and Islam’s Sex Slaves

 

Once again, Islamic State Muslims are pointing to Islam in order to justify what the civilized world counts as atrocities. According to an October 13 report in the Telegraph, „Islamic State jihadists have given detailed theological reasons justifying why they have taken thousands of women from the Iraqi Yazidi minority and sold them into sex slavery. A new article in the Islamic State English-language online magazine Dabiq not only admits the practice but justifies it according to the theological rulings of early Islam. “After capture, the Yazidi women and children were then divided according to the Sharia amongst the fighters of the Islamic State who participated,” the article says“.

As for “theological reasons” for sex slavery “according to the Sharia,” these are legion—from male Muslim clerics, to female Muslim activists. Generally they need do no more than cite the clear words of Koran 4:3, which permit Muslims to copulate with female captives of war, or ma malakat aymanukum, “what” – not whom – „your right hands possess“.

{More: http://www.theblaze.com/contributions/the-prophet-and-islams-sex-slaves/}

TheBlaze

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s