kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Muslimischer Moschee-Brandstifter gesteht Anschläge – Hooligans vs. Salafisten 9. Oktober 2014

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 19:37

Muslimischer Terror

 

Sein Gesicht versteckt er hinter einer Akte, seinen Zorn zeigte er zuvor offen: Prozess-Auftakt gegen Moschee-Brandstifter Musa C. (31). Der türkische Gelegenheitsarbeiter hat gestanden, am 3. Februar den Brandanschlag auf die Kölner Zentralmoschee an der Venloer Straße verübt zu haben. Seit Mittwoch wird ihm vor dem Landgericht der Prozess gemacht. „Ich habe damit ein Zeichen gesetzt“, so der Mann, der seit seiner Festnahme in der Psychiatrie untergebracht ist. „Schon in der Koran-Schule hat man mich schlecht behandelt. Man hat mir immer nur wehgetan„. Die Tat: Vor dem Haupteingang der Kölner Moschee zündete er einen Schulranzen mit Brandbeschleuniger an. Einen Zeugen hatte er zuvor noch um ein Feuerzeug gebeten. Auch weitere Anschläge werden dem 31-Jährigen vorgeworfen: Vor einer Moschee in Wesseling hatte der Mann einen Altpapiercontainer angezündet, in Hürth zündete er vor einer Moschee einen Grill an.

 

 

 

Polizei entdeckt Stadtrat bei „Hooligans gegen Salafisten“

Politiker Dominik Horst Roeseler bei dem Hooligan-Treffen in Essen

 

Was trieb der Gladbacher Politiker da?

Polizei entdeckt Stadtrat bei „Hooligans gegen Salafisten

 

Sie tauchten auf wie aus dem Nichts. Über 80 Hooligans liefen Sonntagnachmittag plötzlich durch die Essener Innenstadt. Viele von ihnen waren vermummt, wirkten aggressiv. Die Polizei befürchtete eine Massenschlägerei, alarmierte Verstärkung, stoppte die Gruppe am Hauptbahnhof. Dann kam heraus: Es ging nicht um Fußball. Die Hooligans wollten gegen Salafisten demonstrieren. Und mittendrin: der Mönchengladbacher Pro-NRW-Ratsherr Dominik Horst Roeseler! Nicht im Anzug, sondern in Jeans und schwarzer Daunenjacke stand der Politiker inmitten der Hooligans verschiedenster Vereine. Doch was trieb der Gladbacher Politiker da? Roeseler: „Es war ein Kennlern-Treffen einer Facebook-Gruppe, der ich angehöre und die ich gut finde. Die Gruppe heißt ‚Hooligans gegen Salafisten‘. Ich selbst bin kein Hooligan, teile aber mit der Gruppe den Kampf gegen den Salafismus„.

Die Polizei schätzt die Hooligan-Gruppe als sehr gewaltbereit und aggressiv ein. Polizeisprecher Lars Lindemann (41): „Mit Rufen wie „Setzt schon ´mal Eure Helme auf“ oder „Holt die Knüppel raus“ in Richtung der Beamten, liefen die zum Teil vermummten Männer und Frauen Richtung Hauptbahnhof. Ein Großteil ist als gewalttätig aus der Fußballszene bekannt“. Laut Pro-NRW-Ratsherr Roeseler stand man nur friedlich beisammen. „Die Polizei ging mit einer übertriebenen Härte vor, kesselte harmlose Bürger ein.“ Der Polizeisprecher: „Bei uns war keine Demonstration angemeldet, zwei Männer kamen in Gewahrsam, weil sie Widerstand geleistet haben“. Laut Roeseler will die Hooligan-Gruppe künftig bei Salafisten-Demonstrationen Gegendemos anmelden, „diese friedlich durchführen“. Die Polizei dürfte alarmiert sein. {Quelle: http://www.bild.de/regional/duesseldorf/randale/polizei-entdeckt-stadtrat-37773248.bild.html}

 

8 Responses to “Muslimischer Moschee-Brandstifter gesteht Anschläge – Hooligans vs. Salafisten”

  1. wolfsattacke Says:

    Ich mag Hooligans nicht besonders, aber wer veranstaltet denn sonst Demonstrationen gegen Salafisten in der BRD? Jeder, aber auch wirklich jeder ist gefordert, etwas gegen die Salafisten und sonstige IS-Sympathisanten zu unternehmen.

  2. Karl Says:

    Baden-Württemberg2
    Ausschuß schmettert Petiton gegen Frühsexualisierung ab
    Demonstration gegen den Bildungsplan 2015: Grüne Regierung hält nichts von Elterneinspruch

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/bildungsplan-ausschuss-schmettert-petiton-gegen-fruehsexualisierung-ab/

    STUTTGART. Der Petitionsausschuß des Landtags von Baden-Württemberg hat den Bürgereinspruch gegen den Entwurf Bildungsplan 2015 abgelehnt. Die Landesregierung halte an ihrem Ziel fest, die „Akzeptanz sexueller Vielfalt“ im Schulunterricht durchzusetzen, sagte die Ausschußvorsitzende Beate Böhlen (Grüne) in einer Stellungnahme. „Deshalb hat der Petent mit seinem Anliegen keinen Erfolg.“

    Rund 200.000 Bürger hatten die Petition „Kein Bildungsplan unter der Ideologie des Regenbogens“ unterschrieben. Die Initiatoren werfen der grünen Landesregierung unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann vor, mit dem neuen Bildungsplan „eine pädagogische, moralische und ideologische Umerziehung“ der Kinder anzustreben.

    Begleitet wurde die Petition von mehreren großen Demonstrationen, die sich gegen eine Propagierung „verschiedener Sexualpraktiken in der Schule als neue Normalität“ richteten. Bei Gegendemonstrationen, welche sich mit dem Bildungsplan der Regierung solidarisierten, kam es dabei zu Übergriffen auf die Polizei. (FA)

    _________________________________________________

    WER SEINE KINDER IN DIESER HUNTA VON BRD EU NWO LÜGE NICHT SCHÜTZEN WILL; WILL SIE VERNICHTEN; DIESER BILDUNGS PLAN IST EINE VERNICHTUNG UNSERER KINDER IM AUFTRAG DER EU USA NWO KOMMUNISMUS WOLLEN SIE DIE KINDER JUGENDLICHE PERVERTIEREN UND BRECHEN-PSYCHISCH VERNICHTEN!

    UM SIE ALS GEHORSAME DEKADENTE SKLAVEN DIESER SOZIALISTISCHEN DÄMON-KRATIE ZU BEHERSCHEN ALS ANSTANDSLOSE PERVERSE HOMO SKLAVEN; DIE SICH NICHT MEHR VORTPFLANZEN SOLLEN; DAS IST EIN HOMO GENOZID; EUTHANASIE MIT LÜGEN VON GESETZEN ZU UNSERER KORUMPIERUNG DER GESELLSCHAFT GEMACHT!

    DIESES KOMMUNISTISCHE LÜGEN SYSTEM WILL UNS VERNICHTEN BRECHEN PERVERTIEREN UND AM ENDE UNS ZU HÖRIGEN PERVERSEN SKLAVEN ZU MACHEN; UND WIR MÜSSEN GEGEN DIESES UNRECHT HEFTIGST ANGEHEN; UM UNSERE FREIHEIT UND SCHUTZ UND EINE LEBENSWERTE ZUKUNFT UNSERER KINDER WILLEN!

    STOPPT DIESES GESETZ AUF DER STRASSE! SCHÜTZT UNSERE KINDER VOR DIESEM DÄMON EU BRD NWO SYSTEM!

  3. schwebchen Says:

    2013 gab es im Westen 230 Terroranschläge, nur 2 davon von Muslimen? – Ich kann aus dem Stand (ohne Recherche) schon mehr als 2 nennen. Wer verbreitet denn solchen Unsinn?

  4. Klabautermann Says:

    Wer zu allen Seiten offen ist, der muß doch nicht ganz dicht sein!!

    Wer ein Volk zerstören will, der verbiegt zuerst die Moral und führt es in eine sogenannte sexuelle Freiheit, die in Wirklichkeit eine Triebumerziehung ist!!
    Sodom und Gomorra lassen schön grüßen !!

  5. ich Says:

    Mir sind Leute die Busse tun Angenehm.

  6. berwuz Says:

    230 Terroranschläge, wie viele von Islamisten verübt – wer weiß das werden fast alle der 230 sein. Zu wundern ist, wie uns die Medien verblöden wollen. Die Bertelsmann Stiftung ein linker Verein will Meinungen manipulieren, oder versucht es. Wer aber halbwegs denken kann, fällt nicht auf dieses Lügengespinst herein. Gott sei Dank sind wir nicht auf diese politikhörige Gesellschaft angewiesen, wir informieren uns im Netz nicht von Lügnern, sondern von freiheitlich orientierten Seiten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s