kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

KoG: Beschneidung für Mädchen OK. 18. September 2014

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 10:15

HU-Professorin fordert: Beschneidung bei Mädchen soll erlaubt werden!

 

Wenn Jungs in Deutschland beschnitten werden dürfen, dann soll das auch für Mädchen gelten. Dieser Vorschlag der Juraprofessorin Tatjana Hörnle von der Humboldt-Universität sorgt für Empörung. Hörnle wird auf dem anstehenden Deutschen Juristentag in Hannover zum Thema reden. Sie meint, dass zum Beispiel das Entfernen des Klitoris-Vorhaut keine „Verstümmelung“ sei, weil nichts amputiert werde. Entsprechend der vor allem jüdischen und muslimischen Knabenbeschneidung sollte deshalb dieser Eingriff erlaubt werden. Dr. Wolfram Hartmann vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, der gegen jedwede Beschneidung ist, widerspricht: „Eine Argumentation, bei der körperliche Gewalt an Mädchen durch Gewalt an Jungen gerechtfertigt wird, ist an Zynismus kaum zu überbieten“. Dr. Roland Scherer behandelt am Desert Flower Center im Krankenhaus Waldfriede (Zehlendorf) beschnittene Frauen, hält die Idee für weltfremd: „Eine solche Beschneidung ist uns in dem Jahr unserer Tätigkeit nicht untergekommen“. Es ginge bei der Beschneidung, die seit Jahrtausenden im nördlichen Afrika, dem Nahen Osten und Südostasien millionenfach praktiziert wird, um die Entfernung der Klitoris: „Und das ist so, als ob man einem Mann den Penis abschneidet“. Deshalb hält er den Vorschlag Hörnles für eine extreme Verharmlosung. Er fürchtet, dass die Straflosigkeit, wenn das Klitoris-Vorhaut entfernt wird, einer echten Verstümmelung Vorschub leistet. Katharina Kunze von der Frauenrechts-Organisation „Terre des Femmes“ hält die Beschneidung nicht nur für medizinisch aberwitzig, weil man nicht wisse, was da an Nerven und Gewebe verletzt wird. Jede Form der Verletzung weiblicher Genitalien solle Frauen die Lust nehmen, sie Mann und Familie zu unterwerfen, dumm und arm halten: „Es ist die Manifestation einer frauenfeindlichen Kultur.“ Hörnle war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. {Quelle: http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt/hu-professorin-fordert–beschneidung-bei-maedchen-soll-erlaubt-werden,7169128,28384580.html}

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Ja, möglicherweise ist diese Äußerung als negative Gleichberechtigung zur verstehen. Was Jungen recht ist, muss Mädchen billig sein? Vielleicht wird ja auch so ganz nebenbei eine Quote für „beschnittene Mädchen“ eingeführt. Dass diese These direkt nach dem Verbot der IS öffentlich wurde, scheint gewollt zu sein. Das Thema „Beschneidung“ könnte so wieder an Fahrt gewinnen, was auch durchaus sinnvoll wäre. Wenn Jungen religionsrechtmäßig verletzt werden dürfen, so dürfen Mädchen da nicht hinten anstehen. Juristisch im Sinne der Gleichberechtigungsthese, dass alle vor dem Gesetz gleich sein sollen,  ist diese Forderung in sich juristisch durchaus vertretbar.

 

 

Als taktische Maßnahme, dieses Thema hochkochen zu lassen mit dem Ziel, insbesondere das große Leid, das Mädchen damit angetan wird, wieder in der Öffentlichkeit präsent werden zu lassen, wäre diese Äußerung sogar hilfreich. Leider ist es in dieser schnelllebigen Zeit so, dass nur echte Provokationen heute noch vom Konsumenten überhaupt beachtet werden.

 

 

Hoffen wir nicht, dass die Intention dieser Äußerung so gemeint ist, wie sie gesagt wurde.
Denn wenn das der Fall wäre, wäre diese Haltung mehr als zynisch. Wenn schon Jungen leiden müssen aufgrund religiösem und kulturellem Wahn, sollen dies jetzt auch Mädchen erdulden müssen?

 

 

Unsere Haltung zur Problematik „Beschneidung“, die nicht aus medizinischen Gründen erfolgt (die wie selbstverständlich billigen und gutheißen), sondern ausschließlich aus religiös-kulturellen Gründen, ist bekannt. Wir lehnen eindeutig jede Art von Beschneidung egal bei welchem Baby oder Kind ab.

 

 

Sollte diese Äußerung aber als ein rechtlich fundierter und sachlich begründeter Inhalt gewertet und aufgefasst werden, so scheinen diese Frau alle guten Geister verlassen zu haben.

 

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/schweden-alle-maedchen-einer-klasse-sind-genitalverstuemmelt-aid-1.4328183

http://www.unicef.ch/de/so-helfen-wir/kampagnen/stopp-maedchenbeschneidung

 

 

 

Es ist höchste Zeit, dass  sich jede Regierung gegen Blutriten von Religionen wehrt mit Gesetzen gegen die Beschneidung.

 

Der Schöpfer alle Dinge hat den Menschen so geschaffen wie Menschen direkt nach Verlassen des Mutterleibes ausgestattet sind. Daran ohne medizinische Gründe herumzuschnippeln ist religiös absolut unbegründbar. Gott sagte, als er alles geschaffen hatte, dass seine Schöpfung „gut“ war. Lediglich die Beschneidung zur Zugehörigkeit eines Volkes zu benutzen, ist mehr als kläglich. Eine religiöse Bedeutung, etwa die, dass ein Unbeschnittener den Himmel nicht betreten kann, existiert nirgends. Eine Beschneidung somit aus kulturell-politischen Gründen zu verbieten, ist somit geboten.

 

 

Wenn jedoch die Jungenbeschneidung rechtlich nicht erlaubt wäre, so kann die Mädchenbeschneidung erst recht nicht erlaubt sein. Eine rechtliche Gleichstellungsmaßnahme zur Mädchenbeschneidung wäre für diese Thematik somit mehr als kontraproduktiv. Nur weil die Jungenbeschneidung rechtlich erlaubt ist, was in sich schon eine Fehlgesetzlichkeit ist, jetzt auch noch einen an Jungen begangenen rechtlichen Fehler auch noch auf Mädchen auszudehnen, die die staatspsychologischen Folgen überhaupt nicht bedenkt, ist ein Fehler schlechthin, der Supergau eines Fehlers.

Wenn Frau Prof. Hörnle eine bestimmte Art von Mädchenbeschneidung legalisieren will, weil hier die medizinischen Voraussetzungen besser sind als in den Ländern, in denen Mädchenbeschneidungen ohne Narkose und schlechten Messern verbrecherisch begangen wird, so dient sie dem Verbrechen, sie dient damit dem Leid von Mädchen, sie dient dem Leid von Jungen, indem sie diese Beschneidung als rechtmäßig empfindet, jedoch ein willkürliches Verbrechen an Kindern darstellt.  Wenn wir hier in Deutschland, in Europa die Mädchenbeschneidung erlauben, egal in welcher Form und somit auf die blutigen Rituale von patrirchalischen Religionen zugehen, so  brechen in diesen Ländern alle Dämme derjenigen, die sich für eine justitiable Santion der Mädchenbeschneidung einsetzen.

 

 

 

Denn Recht beeinflusst das Bewusstsein des einzelnen Menschen. Dies war so fatal bei der Abtreibung. Und genauso fatal wird es sein, wenn sich diese juristische Sichtweise dieser Professorin, sollte sie ernst gemeint sein,  durchsetzen würde. Dass heute im Jahr 2014 eine deutsche Akademikerin von Rang sich zu einer solchen Äußerung hergibt und damit bewusst in Kauf nimmit, dass Millionen von Mädchen dem Leid dieses brutalen Aktes durch ihre Rechtsauffassung aussetzt ist, kaum zu glauben und überhaupt nicht zu verstehen.

 

 

 

Wie tief sind die Menschen hier gesunken?

Sie weiß, dass gerade in radikalislamischen Kreisen diese Mädchenbeschneidungen  erfolgen, weil sie sich das Wort des Propheten des als schwach geltenden Hadiths zu eigen gemacht haben, dass eine leichte Beschneidung erlaubt ist. Damit stärkt sie diese Typen auch noch mit ihrem geistigen Durchfall und bringt auch noch Mädchen in den Strudel des geistigen Fanatismus des Kästchendenkens.

 

 

Anstatt Juristen sich von religiös und kulturell geprägten Blutritualen an Kindern gedanklich-rechtsevolutiv endgültig trennen, hofieren sie diese Relikte aus der fernen Vergangenheit und machen sie hoffähig. Irgendwann ist dann auch die freiwillige  Pädophilie rechtlich erlaubt, wenn wir nach diesem Muster des Overtonschen Fensters vorgehen.

 

 

Wenn diese Professorin es ernst meint, soll sie den Vorschlag machen, dass sich alle Frauen und Männer beschneiden lassen dürfen, solange und so oft sie wollen.

 

 

 

Wir rufen alle Religiösen, Humanisten, Atheisten und alle Ideologen auf in Bezug auf Blutrituale:

Endlich Hände weg von unseren und allen  Kindern.

 

9 Responses to “KoG: Beschneidung für Mädchen OK.”

  1. thomas Says:

    Und sowas ist Professorin ,da brauch man sich über viele Negativtentenzen ,gar nicht mehr zu wundern.

  2. thomas Says:

    In Deutschland ist mittlerweile zu akzeptieren, das die qualifizierte Zuwanderung ihre Kultur auslebt.

    http://www.cellesche-zeitung.de/S3342476/83-Jaehrige-stirbt-im-Celler-AKH-Angehoerige-bedrohen-Personal

    Auffallend ist immer wieder ,das ganze Familienclans einwandern und ganze Strassenzüge unter
    Kontrolle bringen. Gerade im Raum Celle , sind das überwiegend kurdische Jesiden.

  3. Lass Dich beschneiden, Frau Professor! Im Dreck, zwischen den „Verwandten“, mit einem rostigen Messer oder einer rostigen Rasierklinge. Pervers sowas als JURIST auch nur zu denken, geschweige denn zu rechtfertigen. Schreckliche Juristen, wir hatten die schon!!! Hände weg von allen Kindern. Keine Zangsbeschneidung nirgendwo, egal was die Lobbyisten vorbringen. Der junge Mensch kann ab 18 selbst entscheiden, welche religion er / sie will und dann kann er / sie sich immer noch diesen Riten beugen, wenn er / sie dann noch mag. Niemals dürfen das Dritte entscheiden. Kein Elternrecht für normale deutsche Paare, aber Elternrecht für verschleppende Tanten und Mütter bei unseren kulturell rückständigen Zuwanderern. Unmöglich!

  4. thomas Says:

    Man kann eigentlich nur noch sagen ,in Deutschland arbeitet die Regierung und ihre Versallen, gegen
    das deutsche Volk . Es fragt sich nur warum ?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/das-ende-der-sicherheit.html

  5. Alice Bruchhaus Says:

    Frau Hörnle
    wenn Sie Spaß daran haben auch Mädchen zu verstümmeln muss ich annehmen das Sie
    im höchsten grade pervers sind …nur ein krankes Hirn kommt auf solche Gedanken…
    Sie sollten sich mal psychologisch behandeln
    lassen …oder in die Geschlossene wenn das nichts mehr bringt…
    vielleicht sollten Sie sich beschneiden lassen bis zur Halskrause wenn Sie Spaß dran haben
    das sind meine Gedanken dazu
    Alice Bruchhaus

  6. ich Says:

    Diese Ganze ……. finde ich so abscheulich

  7. Otto Kleiser Says:

    Wie krank im Kopf kann die sein !!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s