kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Moslems begraben jesidische Frauen und Kinder beim lebendigen Leibe 11. August 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:25

Die Muslime behaupten, dass der Islam ein Fortschritt sei, dass vor Mohammed, in der Zeit des “Unglaubens” und “des Teufels”, der Dschahilia, die Araber so barbarisch seien, dass sie ihre neugeborene Mädchen beim lebendigen Leibe begraben hätten. Nun aber tun die eifrigsten Muslimen in Irak genau dasselbe – und sie werden von den frommsten Ölscheichs aus Saudi Arabien und Katar finanziert, um solches zu tun: „Es gibt Beweise dafür, dass die Islamisten Frauen und Kinder bei lebendigem Leibe begraben haben, heißt es in der Meldung. Irakische Behörden haben Massengräber der Opfer entdeckt – Ria.ru

 

 

Islamic State Militants Killed 500 Yazidis, Buried Some Victims Alive

 

 

Aber nicht nur die russische Nachrichtenseite sieht den muslimischen Dschihad in Irak als eine tierisch-barbarische Tat an. Auch die amerikanischen und englischen Medien sprechen von einem “Tal des Todes” den die Muslime dort eingerichtet haben: Iraq crisis: ‘It is death valley. Up to 70 per cent of them are dead’ (Es ist der Tal des Todes. Bis zu 70% der Bevölkerung sind tot)  – so betitelt der Telegraph seinen Artikel zum Vormarsch der Muslimischen Bestien ins Wohngebiet der Yeziden in Nordirak. Was uns nicht mehr berichtet wird, ist die Tatsache, dass die Islamisten dort überwiegend mit amerikanischen Waffen bewaffnet vordrängen. Es sind die Waffen, die sie als “Hilfe” erhalten hatten, als sie noch in Syrien gegen Assad kämpften. Denn die ISIS hat sich in Syrien gebildet, es waren die Hardliner-Rebellen gegen die dortige Regierung. Und unsere Archiven beinhalten mehrere Artikel aus den letzten 2 Jahren, wo Obama selber klar sagte, dass er die Syrischen Rebellen (heute ISIS) gegen Assad mit Waffen u. a. Kriegsmaterialien unterstützen wollte.

 

 

Iraqi Yazidis, who fled their homes a week ago when Islamic State (IS) militants attacked the town of Sinjar

 

 

 

 

Flight: Peshmerga troops helped escort the Yazidi away from the Sinjar mountains, using unusual vehicles

Peshmerga troops helped escort the Yazidi away from the Sinjar mountains, using unusual vehicles

Stattdessen haben wir heute eine neue Schlagzeile:

Obama will gleich den Yeziden Waffen geben.

1h

Die Obama-Regierung hat begonnen, die Kurden in Irak direkt zu bewaffnen, sagten hochrangige Politiker der USA (vor einer Stunde)

Obama administration has begun directly arming Kurds in Iraq, senior US officials say –

 

 

Und damit sind wir schon wieder beim alten Generalverdacht: So schnell hatten sie damals die syrischen Islamisten gar nicht bewaffnet, oder zuvor den Taliban. Am Ende stecken gar womöglich wieder Wünsche der ihr wißt schon wem (Verschwörungstheoretiker, bitte ergänzen), das Gebiet im Nordirak wieder einmal in eine Bürgerkriegszone zu verwandeln und somit dem großen Bär in Moskau noch ein Unruheherd vor der Nase zu platzieren? Der Vormarsch der ISIS-Islamisten kam nämlich “wie aus dem heiteren Himmel” und ging überraschend schnell vor sich. Noch überraschender und noch schneller aber folgen die amerikanische Reaktionen darauf: Die Welt hat kaum Zeit, die Nachrichten aufzunehmen, und die US-Regierung hat schon was gehandelt. Fast kommt es einem vor, als ob die Pläne schon in ihren Schubladen steckten, bevor die Krise überhaupt losging. Wer weiß, vielleicht hatten die  Geldgeber der ISIS in Mekka und Katar zuvor ihre Washingtoner Freunde informiert gehabt? Oder gar ihre Anweisungen von jenen erhalten? Man überlege sich nur, wie schnell Obama seinen Kreuzer ins Schwarze Meer verlegte, um dort militärische selber anwesend sein zu können. Ein Schelm, der dabei, was Böses denkt.

{Quelle: http://www.kybeline.com/2014/08/11/tal-des-todes-muslime-in-nordirak-begraben-frauen-und-kinder-der-yeziden-beim-lebendigen-leibe/#more-56235}

 

8 Responses to “Moslems begraben jesidische Frauen und Kinder beim lebendigen Leibe”

  1. Klotho Says:

    Es ist ja eigentlich nicht so wichtig, welchen Glaubens oder Rasse die Menschen angehören, das schlimme daran ist das Menschen und vor allem Männer bereit sind eine grosse Menge wehrloser Menschen zu morden, zu zerfleischen oder dahin zu metzeln. Denn jene Menschen sehen nicht das ihresgleichen ermorden, ohne Barmherzigkeit und Gnade.
    Das ist eigentlich eine Form von Kannibalismus und wie können Menschen nur so tief sinken, tiefer als Tiere. Denn bei Tieren hat alles ein Sinn aber bei Menschen irgendwie nicht.
    Aber Ich denke es ist dasselbe wie in Dafur, sie morden wegen den Ölquellen.

    • Andreas Says:

      die morden einfach weils „spass“ macht und sie niemand daran hindert. gäbs bei uns auch jederzeit, wenn polizei u. miltär nicht eingreifen würden. hitler konnte mit ein paar tausend bezahlten schlägertruppen münchen/bayern einschüchtern und sich so den weg nach oben bahnen. zwar wurden keine kehlen durchschlitzt, aber eingeschlagene köpfe, messereien u. erschiessungen von einem organisierten tobsüchtigen mob machen eine bevölkerung im nu zu widerstandslosen „angsthasen“, die sich kaum noch vor die tür trauen. so auch aktuell in der ukraine – die mehrheit der bevölkerung will vermutlich keinen krieg mit ihren „ossis“, hat hat aber kaum o. keine möglichkeit des widerstands mehr. hätten sich alle irakis rechtzeitig solidarisch gegen isis gestellt, hätten diese keine chance gehabt, aber teile der bevölkerung unterstützten diese, bis sie selbst deren opfer wurden…

  2. es gibt auch andere Religionen, die sogar ins Ausland gehen um ihre Verbrechen auf kosten anderer zu realisieren. Die ISIS sind nach außen sehr Verbrecherisch, die Tibetischen Buddhisten foltern Menschen Geistig und die Welt sieht dies nicht. Sie wirken anders als die ISIS, aber sind Rassistisch ohne Ende, denn in Tibet wurden systematisch Christen und Muslime ausgerottet, nur Buddhisten werden solche Gräueltaten nie angelastet und das Beispiel Miramar dort sind tausendende Muslime vor den Augen der Welt von Buddhisten abgeschlachtet wurden, doch davon will die Welt nichts wissen.

    • Andreas Says:

      hm, können ja nach bangladesh zurückkehren, von wo aus sie burma islamisieren wollten.
      ähnlich thailand, phillippinen u. neuerdings sogar australien – wo der islam ankommt, bringt er die länder/bevölkerungen in größte schwierigkeiten. aber nebenbei: ich halte buddhisten auch nicht lammfrommepazifisten u. tolerante freigeister. diskutieren mit mönchen bringt wenig bis nichts, da machen die schnell zu!

  3. Ibrahim Says:

    DIE KIRCHE VON ÄGYPTEN! KOPTISCHE CHRISTEN!

  4. Ibrahim Says:

    DIE BILDER DIE EINGBLENDET WERDEN SIND ALLES GETÖTETET MENSCHEN!

    GETÖTET WEIL SIE CHRISTEN SIND!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s