kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kriegshetzer verlieren eine Billion Dollar an den Börsen 7. August 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 11:00

 

Endlich zeigen die Sanktionen Wirkung!

 

 

 

 

Die von den USA und der EU verhängten Sanktionen haben laut Aussage des rassistischen Hetzmagazins DER SPIEGEL den Wert aller börsennotierten russischen Unternehmen auf 735 Milliarden Dollar absinken lassen. Nach einer ebenfalls angehängten Milchmädchenrechnung des Schreiberlings bedeutet das einen Verlust von 1 Billion Dollar im Vergleich zu anderen BRICS Staaten. Die Russen setzen derweil auf weiter fallende Kurse. “Die russischen Währungsreserven liegen derzeit bei knapp 480 Milliarden Dollar. Wenn der Kurs der Unternehmen weiter fällt, können wir in den nächsten Wochen alle Unternehmen zurückkaufen, die während der Jelzin-Diktatur unter kriminellen Umständen ins Ausland verscherbelt wurden.” ließ ein Insider aus russischen Regierungskreisen verlauten, der Anonym bleiben wollte. Die Einnahmen aus dem Öl und Gasgeschäft gehen dann vollständig an den russischen Staat und nicht an irgendwelche Kleptokraten an den Börsen in New York oder Frankfurt. „Die Händler im New Yorker Fantasialand glauben tatsächlich, dass irgendwelche Kurse und Zahlen wirklich etwas über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eines Landes aussagt. Sie glauben, dass ein Land, welches nur grüne Scheine druckt, eine stärkere wirtschaftliche Basis habe, als ein Land, das Rohstoffe, also echte Produkte verkauft, die überall gebraucht werden“. Das Ausmaß des Verlustes an westlichen Investitionen ist indes noch gar nicht abzusehen. Der komplette Verlust des russischen Rohstoffmarktes könnte den Dollar in arge Bedrängnis bringen. Auch werden viele Produkte aus Europa und Amerika demnächst in den Regalen der Händler liegen bleiben. „Es ist ohnehin nur ein Zugeständnis an unsere bisherigen Freunde aus der westlichen Welt, dass wir Produkte dort gekauft haben, die sowieso in China produziert werden. Es wird in Zukunft billiger sein, sie direkt in China zu kaufen, anstatt über kostspielige westliche Zwischenhändler“.

{Quelle: http://amr.amronline.de/2014/07/28/sanktionen-wirken-kriegshetzer-verlieren-eine-billion-dollar-den-boersen/}

 

7 Responses to “Kriegshetzer verlieren eine Billion Dollar an den Börsen”

  1. thomas Says:

    Es ist ohne Zweifel Endzeit ! Der Westen bekommt seine Strafe für seinen dekadenten “ American Way
    of Live “ Die USA werden als Weltmacht untergehen ,genauso wie der erste möchtegern Weltherrscher
    Nimrod von Babel.

  2. thomas Says:

    Alle US Pläne, der herrschenden Superreichen ,werden umsonst sein , denn ihr Vater der Satan ,
    geht seinem Ende entgegen, er ist so schwach wie noch nie.

  3. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Diese Kriegstreiber finden dieser Tage auch einen Weg, Ihre Schulden und Verluste den Menschen, Nichtjuden also, auf das Auge zu drücken! Und unsere Alliierten Hampelmänner, die Politiker und deren Lobbyisten, sie unternehmen ja auch alles nur mit Haushaltsabgaben zu regeln! Glück, Auf, meine Heimat!

  4. thomas Says:

    Die Pinochionews macht weiter wie bisher, die Väter aller Angriffskriege unter dem Deckmantel,
    einer Pseudodemokratie ,machen weiter wie bisher.

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/nato-warnt-vor-eskalation-ukraine-der-krieg-ist-schon-da/10300656.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s