kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Saudis & Co. bestrafen Hizballah im Libanon für Assad’s Unerstützung 21. Januar 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 20:26

Ein Selbstmordanschlag hat „die schiitische“ Vorstadt Harat Hreik im Süden von Beirut erschüttert. Sie gilt als Hochburg der Hizbullah. Es gab Tote.

Löscharbeiten am Ort des Anschlags

Bei einer Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut sind nach Angaben aus Sicherheitskreisen vier Menschen getötet worden. Ein Selbstmordattentäter habe sich in dem Vorort, das als Hochburg der schiitischen Hizbullah gilt, in die Luft gesprengt, hieß es am Dienstag weiter. 20 Personen seien verletzt worden. Auf Bildern des schiitischen Fernsehsenders Al Manar waren ein brennendes Gebäude und ausgebrannte Autos zu sehen. Die Explosion ereignete sich dem Sender zufolge im Bezirk Haret Hreik. Dort waren einem Autobombenanschlag jüngst mindestens fünf Menschen getötet. Der Konflikt im benachbarten Syrien greift immer wieder auf den Libanon über. Die mächtige Hizbullah unterstützt den syrischen Präsidenten Baschar al Assad mit Kämpfern gegen die überwiegend sunnitischen Aufständischen. Von der Hizbullah regierte Gebiete im Libanon sind in der jüngsten Vergangenheit wiederholt Ziel von Anschlägen sunnitischer Extremisten gewesen. {Quelle: www.faz.net}

Tatort in Südbeirut: Anschlag in belebter Einkaufsstraße

 Mehrere Tote bei Bombenanschlag in Beirut

 

 

Libanons Hauptstadt Beirut ist erneut von einem Bombenanschlag erschüttert worden.

Die Detonation ereignete sich in einem südlichen Stadtteil, der von der Hisbollah-Miliz kontrolliert wird.

Die radikale Nusra-Front hat sich zu dem Attentat bekannt,

bei dem mehrere Menschen getötet wurden.

Bei einem Autobombenanschlag in der libanesischen Hauptstadt Beirut sind am Dienstag mindestens vier Menschen getötet worden. Mindestens 45 weitere Männer und Frauen seien bei dem Attentat im Stadtteil Haret Hreik, einer Hochburg der schiitischen Hisbollah-Miliz im Süden der Stadt, verletzt worden, teilte das Rote Kreuz mit. Die amtliche Nachrichtenagentur NNA berichtete, am Anschlagsort in einer belebten Geschäftsstraße gebe es Hinweise, dass es sich um ein Selbstmordattentat gehandelt habe. Die Explosion zerstörte mehrere Autos und richtete schwere Schäden an Wohngebäuden an. Es ist der zweite Bombenanschlag in dem Stadtteil seit Jahresbeginn. Anfang Januar waren bei einem Attentat in dem Viertel fünf Menschen getötet und mehr als 50 weitere verletzt worden. Seitdem sich die Hisbollah-Miliz im vergangenen Jahr zu ihrem Einsatz im Syrien-Krieg an der Seite von Diktator Baschar al-Assad bekannt hat, sind mehrfach Bomben in Wohngegenden detoniert, die von der Miliz kontrolliert werden. Der libanesische Zweig der Nusra-Front hat sich zu dem Anschlag vom Dienstag bekannt. Über Twitter teilte die Gruppe mit, der Angriff sei die Vergeltung für angebliche Massaker der Hisbollah in Syrien und in libanesischen Grenzorten. Die sunnitische Nusra-Front hatte auch die Verantwortung für einen Anschlag in der mehrheitlich von Schiiten bewohnten Stadt Hermel am vergangenen Donnerstag übernommen. {Quelle: www.spiegel.de}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s