kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

80% der Intensivtäter haben nichtdeutsche Wurzeln – Bushido, der Hassprediger 20. November 2013

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 17:09

Warum verkleidet Bushido sich?

 

 

Februar 2010: Alle Kameras sind auf Anis Mohamed Youssef Ferchihi (35), besser bekannt als Bushido, gerichtet. Sein Film „Zeiten ändern dich“ feiert im Sony Center am Potsdamer Platz Premiere. An seiner Seite: Bernd Eichinger, Moritz Bleibtreu, Elyas M’Barek und Hannelore Elsner. Bushido ganz oben. November 2013: Bushido ganz unten. Seine Verbindungen zu einem stadtbekannten Araber-Clan sorgen für Negativ-Schlagzeilen. Vor kurzem hat er einen Fan verprügelt. Und außerdem ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung am Hals. Wegen seines Bartes wird Bushido in Deutschland als Salafist beschimpft. Und ausgerechnet er macht Werbung für eine Moschee, die vom Verfassungsschutz wegen salafistischer Strömungen beobachtet wird.

 

Salafisten legen den Koran wörtlich aus. Regelmäßig ruft Bushido seine Fans via Internet zum Freitagsgebet auf. In einem Video, das bei „Youtube“ zu finden ist, legt er ihnen die Al-Nur-Moschee in Neukölln ans Herz. Was die Teenies, die dorthin pilgern, nicht ahnen: Das Gotteshaus ist keine normale Moschee. Natürlich ist nicht jeder, der in der Al-Nur-Moschee verkehrt, ein Salafist. Aber: Unter Experten gilt die Moschee als Durchlaufbahnhof für radikale Islamisten. Dort verkehrte eine Gruppe, die sich 2009 in ein Terrorcamp nach Pakistan absetzte. Auch der Ex-Rapper und inzwischen flüchtige Dschihadist Denis Cuspert (39), besser bekannt als Deso Dogg, besuchte die Al-Nur-Moschee regelmäßig. Sicherheitsbehörden melden, derzeit plane er unter dem Kampfnamen Abu Talha al-Almani Anschläge gegen deutsche Einrichtungen in der Türkei.

 

 

 

 

Außerdem ist der Hass-Prediger Pierre Vogel (35) in der Al-Nur-Moschee verankert. Ein Video zeigt ihn dort im Gespräch mit Bushido. Eine Tonspur gibt es nicht. In dem anderen Video bekennt sich Bushido so zur Moschee: „Ich kann es euch allen wirklich ans Herz legen. Auch die Menschen, so wie ich, die das Arabisch nicht perfekt beherrschen. Es gibt hier die Möglichkeit, über Kopfhörer die Predigt übersetzt zu bekommen. Damit auch die Leute, die nur der deutschen Sprache mächtig sind, verstehen, was hier in der Moschee gesprochen wird“. Er selbst habe sich schon Lektüre aus der Bücherei der Al-Nur mit nach Hause genommen. „Man lernt nie aus. Inschallah werden wir alle bessere Menschen dadurch.“ Bushido, der brave Moslem? Oder Bushido, der Salafisten-Sympathisant? Oder ist alles nur PR-Kalkül?

 

Bushido ist vielleicht nicht der beste Rapper. Aber er ist ein genialer Verkäufer. Er hat Charisma – und er ist nicht dumm.

 

Der Musiker weiß, dass das Verhältnis von Deutschen und Moslems oft angespannt ist. Gerade in Berlin. Bushido ist ein Brandstifter. Für sein neues Album wirbt er mit einem Turban auf dem Kopf. Er macht Schlagzeilen durch den Hass-Song „Stress ohne Grund“, in dem er, der früher von einer Politik-Karriere faselte, verbal auf Politiker losgeht. Und seinem Erzfeind, der mal ein guter Freund war, droht er mit dem Tod. Kay One (29, bürgerlich Kenneth Glöckler) werde „der allererste tote deutsche Rapstar“ sein, kündigte Bushido unlängst an. In einem Video mit dem Titel „Leben und Tod des Kenneth Glöckler“, das Freitag erscheint, wird er seinen Kontrahenten foltern und schließlich verbrennen. Kay One hatte Bushido und seinem Umfeld 2012 den Rücken gekehrt. Seitdem erhält er Drohungen und wurde im Juli Opfer eines Angriffs.

 

Weil Kay One bei der Polizei gegen den Araber-Clan, mit dem Bushido verbandelt ist, aussagte, erhält er in Berlin Schutz vom LKA. Im Alltag wird er außerdem vom Berliner Security-Fachmann Michael Kuhr (50) bewacht. Aktuell sind beide gemeinsam im Urlaub auf Kuba, was Bushido mit den Worten: „Ich hoffe, ihr verbringt eure Flitterwochen da schön. Ich habe gehört, in Deutschland sind ja jetzt auch männliche Ehen anerkannt“, kommentierte. Er fällt in seine alten Muster zurück: schimpfen, pöbeln, provozieren. Die lässige Antwort von Michael Kuhr an Bushido: „Ich kann überhaupt nicht deine traurige Verwandlung verstehen, die du ganz deutlich in der Öffentlichkeit präsentierst! Du legst dich mit dem Staat, Presse und der Polizei an, das kann nur in die Hose gehen, da muss ich kein Hellseher sein. Alles hat seine Grenzen und öffentlich zu behaupten, dass ich mich vom Hetero zum Homosexuellen gewandelt habe, lässt vermuten, dass dein Geisteszustand irgendwie unter Realitätsverlust leidet.“

 

Extrem launisch sei Bushido, bestätigt auch Kay One im „Stern“: „Eben noch Witze reißen auf dem Sofa, im nächsten Moment völlig ausrasten. Er brüllte, schimpfte, beleidigte. ,Der Typ hat nicht alle Tassen im Schrank’“. Bushido – etwa ein Fall für den Arzt? Dass er eine Zeit lang unter Paranoia und Depressionen gelitten habe, erzählte er selbst vor einigen Jahren. Und in einem Interview, das Anfang 2013 veröffentlicht wurde, sagte Bushido nur: „Der Psychologe und der Islam helfen mir im Moment sehr dabei, mein Leben wieder mehr ins Gleichgewicht zu bekommen …“ {Quelle: www.berliner-kurier.de}

 Berliner Kurier

 

 

 

 80% der Intensivtäter haben nichtdeutsche Wurzeln

 

BERLIN: Knapp 80 Prozent der Intensivtäter in der Hauptstadt haben einen sogenannten Migrationshintergrund. „Die meisten von ihnen – 43 Prozent – sind arabischer Herkunft, 32 Prozent stammen aus der Türkei“, sagte der Berliner Oberstaatsanwalt Rudolf Hausmann dem Focus. Derzeit seien rund 520 Intensivtäter erfaßt. Besonders besorgt zeigte sich Hausmann über die Probleme mit arabischen Jugendlichen: „Im Gegensatz zu ihren Schwestern dürfen sie sich alles erlauben. Die Eltern setzen ihnen keine Grenzen. Sie dulden es, wenn ihre Jungs nicht zur Schule gehen und sich statt dessen mit den Fäusten durchs Leben schlagen.“ Einige von ihnen hätten die Gewalt so verinnerlicht, daß es mitunter zu „unfaßbaren Straftaten“ komme.

 

 

Verachtung für Deutschland

 

Viele der ausländischstämmigen Intensivtäter seien nicht bereit, unsere Gesetze zu akzeptieren, warnte der Staatsanwalt. „Es ist paradox: Einerseits nutzen sie Annehmlichkeiten, die sich ihnen hier bieten, sehr großzügig aus. Andererseits verachten sie unser Land.“ Einen Trend, daß arabische und türkische Jugendliche immer deutschenfeindlicher werden, sehe er nicht, betonte Hausmann. Mitschuld an der Misere hätten dabei auch staatliche Institutionen, unterstrich Hausmann ein. „Ein Richter, der keine Jugendstrafen verhängen will, weil er stets an das Gute im Angeklagten glaubt, der hat seinen Beruf verfehlt. Dasselbe gilt für Staatsanwälte, die bestimmte Dinge nicht anklagen wollen, oder Polizisten, die sich scheuen, schwierige Probleme anzupacken“. {Quelle: www.jungefreiheit.de}

JUNGE FREIHEIT - Wochenzeitung für Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissen und Debatte

 

5 Responses to “80% der Intensivtäter haben nichtdeutsche Wurzeln – Bushido, der Hassprediger”

  1. Wolf Says:

    Zitat: „Viele der ausländischstämmigen Intensivtäter seien nicht bereit, unsere Gesetze zu akzeptieren, warnte der Staatsanwalt.“

    Ja, wenn der Staatsanwalt das erkannt hat, sollte er sich für die sofortige Ausweisung dieser ausländischstämmigen Intensivtäter einsetzen und auch seine Kollegen davon überzeugen, daß dies dr einzig richtige Weg ist.

  2. thomas Says:

    Das Bushido nicht dumm ist,bezweifle ich. Er hat sich einem islamischen Clan ausgeliefert und
    muß sich nun ihren Richtlinien beugen. Wenn ich in diesem Land das sagen hätte, würden
    sich derartige Verbrecherfamilien ,innerhalb von 24 Stunden mit dem Gesicht auf dem Asphalt
    befinden,mit Handschellen auf dem Rücken. Dieses Land wird von Realitätsfernen,inteliegenz-
    befreiten Berufslügnern regiert, die nicht in der Lage sind für Gerechtigkeit zu sorgen. Lobbysten-
    bücklinge haben kein Rückrat,sie bücken sich für Jeden der gut bezahlt,oder aus Angst. Der
    Widerstand gegen den Islam wächst,in Deutschland und Europa. Glücklicherweise gibt es immer
    mehr Menschen,gerade im Internet,die dem Islam die Maske runterreissen,oft unter Bedrohung
    und manchmal unter Lebensgefahr. Ich ziehe meinen Hut,vor solchen Menschen. Ich schätze
    mal, bald wird Satans Ausflug mit dem Islam,von Gott gestoppt werden.Die Bibel spricht von
    großen Schlachten,im mittleren und Nahen Osten und letztendlich,wird eine Macht aus dem
    Norden kommen und die Könige des Südens vernichten. Selbst Ägypten wird besetzt werden.
    Diese Prophetie muß sich in den letzten Tagen erfüllen, also bald. Das Militär in den USA, hat
    den amerikanischen FED Kaspar gestoppt, Syrien wurde nicht angegriffen. In Europa läuft der
    Finanzelite die Zeit davon,um vor dem kommenden Zusammenbrüchen,eine Dktatur aufzubauen.
    Ihnen ist bewußt, das Volkes Zorn sich dann gegen sie wendet. Unruhen und Kriege ,dienen
    nur dazu von den wahren Schuldigen abzulenken,nämlich von den Eigentümer der amerikanischen
    und europäischen Großbanken. Das Klientel ist für fast alles Elend auf der Welt verantwortlich,
    sie verdienen an jedem Krieg,spekulieren mit Lebensmittel und treiben mit ihrer Zinseszinspolitik,
    ganze Staaten in den Ruin. Unsere Wirtschaftkrisen sind keine Schicksalschläge und ein Staat
    der sein Geld selberdruckt, kann nicht pleitegehen. Sie werden nur noch von ihrem Vater über-
    boten, der heißt “ Satan“. Last euch auch nicht dazu hinreissen, zu glauben alle Moslems sind
    killer und böse. Nein die regierende Elite kann zum Bösen,oder zum Guten regieren,das Volk ist
    immer nur Mitläufer. Ich empfehle der westlichen Welt, Haftbefehle gegen die Führung der Finanz-
    elite zu erlassen und die Medien,der demokratischen Kontrolle des Volkes zu übergeben ,um die
    Massenmanipulation zu unterbinden. Ihr würdet euch wundern,wie sich alles zum besseren
    wenden wird.

    Maranatha

    Thomas

    • Andreas Says:

      die finanzeliten haben sich aber weder pervertierte religionen noch durchgeknallte rechts-o.-links-ideologien ausgedacht- banken u. kaufmänner gibts schon seit der antike!
      selbst wenn wir in die pleite rutschen, werde ich einen teufel tun, deshalb zur kalaschnikow oder dem krummsäbel zu greifen – wem danach ist, dem passt sowieso kein regierungssystem der welt, sondern nur anarchische verhältnisse, wo man als warlord eine zeitlang herumteufeln kann.
      kapitalismuskritik ist eine sache – zivilisationshass eine andere…

      • thomas Says:

        Offensichtlich hast du Tragweite dieses Finanzsystems noch nicht erkannt und vertraust deinem
        Schulwissen,oder den Mainstreammedien.Wer sagt dir denn,das viele Idiologien nicht gesteuert
        werden.Das Regierungssystem,egal welcher Art, wird von den Menschen kontrolliert, die Macht
        haben Geld zu drucken. Hier mal einige Quellen zum Nachdenken. Diese Art von Finanzsystem,
        gab es mit Sicherheit noch nicht in der Antike.Du kannst dich auch in deinen Fernsehsessel
        setzen und Glauben alles Böse wird schadlos an dir vorüberziehen. Dann kennst du aber weder
        den Satan ,noch seine menschlichen Handlanger.

        http://www.demmin-aufwachen.de/downloads/

        http://www.wissensmanufaktur.net/
        http://www.klarsicht-tv.de/index.php/manipulation/die-libyen-krieg-luege
        http://www.klagemauer.tv/?a=showstart#&panel1-1

        Maranatha

        Thomas

      • e Says:

        Super links, danke Thomas. Diese Riesnsauerei, die „der Westen“ mit Gaddhafi und Libyen angestellt hat,
        ist ausschließlich durch den politisch-militärischen Komplex geschehen – jetzt ist Libyen die reinste Hölle geworden – Nestle und BP und wie sie alle heißen scheinen sich aber darüber , was sie da angerichtet haben – auch nicht so richtig freuen zu können … Welche „Mitarbeiter“ schicken die eigentlich jetzt in die HÖlle Libyen ????


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s