kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

KoG: Muslim vergewaltigt in England ein 13-jähriges Mädchen 15. November 2013

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 17:20

14ca2c9f

Der Muslim Adil Rashid wird nicht verurteilt: Bewährungsstrafe, weil er „nicht wusste, das es falsch sei„!

 

27. Januar  2013 By Daniel Greenfield, übersetzt aus dem Englischen von Michael Mannheimer

Weil er „nicht wusste, dass es falsch ist“

 

Andere Dinge, von denen Muslime nicht wissen, dass sie faslch sind: Frauen vergewaltigen. Busse in die Luft sprengen. Verfolgung von Minderheiten. Genozide. Islamisches Recht in Aktion bedeutet, dass es ein zweistufiges Rechtssystem gibt: Eines für Eingeborene. Und ein anderes für islamische Kolonisten, die unter ihrem eigegen Rechtsverständnis leben, in welchem die Vergewaltigung dreizehnjähriger Mädchen offenbar in Ordnung ist. Ein Moslem, der ein 13jähriges Mädchen vergewaltigte, entkam einer Haftstrafe, nachdem er dem Richter klar machte, dass ihm in einer Koranschule gelehrt wurde, dass Frauen wertlos seien. Nun, das verstehen wir schon: Er hat das Mädchen nur deswegen vergewaltigt, weil er dachte, Frauen seien wertlos… Adil Rashid, 18, gab zu Protokoll, dass ihm nicht klar war, dass die Vergewaltigung dieses Mädchens iilegal. Aufgrund seiner islamischen Erziehung hätte e4r die regeln britischen Rechts nicht gekannt.

 

Nun, er wusst nicht, dass er sich kriminell verhielt. Das bedeutete für das Gericht, es handelte auch nicht kriminell. Doch wehe denen, die einen Schweinekopf vor einer Moschee abladen und später behaupten, sie hätten nicht gewusst, dass dies illegal sei… Zweierlei Gesetze. eines für Muslime. Ein anderes für eingeborene Briten. Gestern verurteilte der Richter Michael Stokes den Täter zu einer Bewährungsstrafe mit der  Begründung, dass der Täter zur Tatzeit sher naiv und unreif gewesen sei. Solche Vrbrechen werden in england normalerweise mit einer 4-7jährigen Haftstrafe geahndet. Da Rashid jedoch „passive“ und „wenig durchsetzungsfähig“ sei, würde die Verhängung einer Gefängnisstrafe mehr schaden als nützen, so der vorsitzende Richter. Bei seiner Vergewaltigung des Mädchens schien der Moslem jedoch durchsetzungsfähig genug gewesen zu sein. Ich denke nicht, dass er diese passiv durchgeführt hat. Und 4 bis 7 Jahre Gefängnis können Wunder bewirken bei seiner Einstellung zur Vergewaltigung. Rashid gab zu, dass er Sex mit dem Mädchen hatte. Er behauptete jedoch, von ihm dazu verführt worden zu sein. Wie bei allen guten Moslems liegt die Schuld stets bei den weiblichen Opfern. In Gesprächen mit Psychologen behauptete Rashid, dass ihm in der Koranschule gelehrt worden sein, dass „Frauen nicht mehr wert seien als ein Bonbonn, da auf die Straße geworfen wurde„. Das ist offensichtlich auch die Sichtweise des britischen Rechtssystems, wenn Muslime in ein Verbrechen gegen Frauen involviert sind. {Quelle: frontpagemag.commichael-mannheimer.info}

 

 

 
 
 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

Hier erleben wir die Aufweichung von allgemein ethischen Grundsätzen in der perversesten Form.

 

§ 17 StGB lautet: „Fehlt dem Täter bei Begehung der Tat die Einsicht, Unrecht zu tun, so handelt er ohne Schuld, wenn er diesen Irrtum nicht vermeiden konnte. Konnte der Täter den Irrtum vermeiden, so kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 StGB gemildert werden“. Ein Verbotsirrtum liegt dann vor, wenn der Täter die Verbotsnorm nicht kennt, er sie für ungültig hält oder sie in der Weise falsch auslegt, dass er sein in Wahrheit verbotenes Handeln als rechtlich zulässig ansieht. Der Täter irrt also über die Rechtswidrigkeit der Tat in ihrer tatbestandsspezifischen Gestalt. Auf die Kenntnis eines bestimmten verletzten Gesetzes kommt es dabei nicht an. Beispiel: Wenn ein Ausländer, der aufgrund eines umgeleiteten Fluges unerwartet in Deutschland landet und demnach keine Ahnung von den deutschen Gesetzen hat (und auch nicht haben muss, denn er wollte schließlich nicht nach Deutschland), etwas tut, was in Deutschland verboten ist, in anderen Staaten aber typischerweise erlaubt ist (z. B. Hakenkreuze offen tragen), handelt es sich um einen Verbotsirrtum, weil er nicht damit rechnen konnte, ein Gesetz zu brechen. Wir sind keine Juristen: Konnte er diesen Irrtum nicht vermeiden? Hätte er nicht erst fragen müssen, ob in GB die Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens oder die Vergewaltigung von ungläubigen Frauen in GB strafbar ist? Offenbar braucht er diese nicht. Denn er ist offensichtlich gerade in GB mit dem Flugzeug gelandet, ist in Pakistan in eine Koranschule gegangen und hat sich in GB das erst beste Mädchen gegriffen, was kein Kopftuch umgeschlagen hatte und vergewaltigte dies, weil ihm einfach danach war.

 

Wenn er aber in GB aufgewachsen ist, zeigt dies, dass er von Kleinauf keinerlei Ambitionen hat, sich dort zu integrieren. Falls die Koranschule in GB wirkt, hätte sie zwangsläufig geschlossen werden müssen, da sie verfassungswidrige Lehrinhalte zum Besten gibt.

 

Hier wird es wieder einmal ganz deutlich: Täterschutz vor Opferschutz. Erst eine Haftstrafe hätte ihn überhaupt einmal in die Verlegenheit gebracht, über seine Tat nachzudenken. Erst eine Haftstrafe hätte ihm sein verantwortungsloses Verhalten vor Augen führen können. Diese Chance ist vertan. Wie sich das 13-jährige Opfer und dessen Eltern und Verwandten fühlen, interessiert das Gericht offenbar herzlich wenig. Wahrscheinlich hat dieses Opfer genug von Ausländern, ist durch diesen Täter würdelos und schamlos ausgenutzt worden und kann sich dann auch noch anhören, dass es den ach so passiven und wenig durchsetzungsfähigen Täter verführt haben soll. Hätte dieser Richter genauso geurteilt, wenn es sich um seine eigene Tochter gehandelt hätte? Dürfen in Europa Muslime mit Strafmilderung rechnen, weil in ihrem Kulturkreis Frauen nichts wert sind? Das wäre jetzt eine Gelegenheit gewesen, ein Exempel zu statuieren, damit anderen Muslimen, die die gleiche Einstellung, die ihnen in den Koranschulen eingeimpft worden ist, einmal gründlich in einem Minutenkurs die Lehre annehmen können, dass in anderen Ländern andere Sitten herrschen und ihre eigene Einstellung zu überdenken.

 

Diese Typen, aber auch die Justiz  tragen mit ihrem Verhalten und diesen wenig integrationsfördernden Urteilen dazu bei, die Islam- und damit die Fremdenfeindlichkeit zu stärken. Dieses Urteil war weder im Interesse des Opfers und seiner Angehörigen, im Interesse der Justiz, die sich einmal mehr als Zweiklassenjustiz bewiesen hat noch im Interesse des Islam. Zeigt es doch einmal mehr, dass der Islam eine gefährliche Religion ist, die solche Frauenbilder in die offensichtlich vorgeschädigten, weil islamisch-indoktrinierten Gehirne männlicher Muslime einpflegt. Kein Mensch denkt darüber nach, welchen Stellenwert die „ungläubige“ Frau, die sich nicht mit Tschador wie eine unsichtbare Litfaßsäule ohne Werbung durch die Städte bewegen darf oder muss,  im Islam hat. Dies Tschadorenmuslimas sind Litfaßsäulen, weil sie einen Islam präsentieren, der genau das lehrt, was dieser Muslim dem Gericht vorgetragen hat. Allerdings ist dies Werbung eher ein Abschreckungsmittel gegen den Islam.

 

Frauen müssen sich für ihre Männer sexuell jederzeit zur Verfügung halten

derprophet.info 

 

Müssen sich schon muslimische Ehefrauen ihren Männern jederzeit sexuell zur Verfügung halten (schließlich ist die Morgengabe bezahlt!), gelten ungläubige Frauen noch weniger. Was ist das für eine Religion. Dieses juristische Signal an die Tätergemeinde der Muslime, die meinen, Frauen von Ungläubigen vergewaltigen zu dürfen,  heißt doch: Dass genau diese Argumentation ausreicht, um eine Bewährungsfreiheitsstrafe zu bekommen. Verbotsirrtum. Wenn der Islam eine Maschinerie der Verbotsirrtümer in europäischen Staaten auslöst, gehört er selbst verboten, insbesondere in weiser Voraussicht auf die zukünftigen Opfer wie kleine Mädchen, die noch nicht einmal zu den Jugendlichen zählen. Der Islam, der solches verkündet, ist verfassungsfeindlich. Tolle Religion, die solche Koranschulen auch noch ungestört betreiben darf, in denen solch abartige Sichtweisen gelehrt werden können.  Und wieder einmal fällt auf, dass Muslime nie schuld sein können. Sie sind nicht schuld, wenn sie Ehrenmorde begehen. Sie sind nicht schuld, wenn sie vergewaltigen. Sie sind nicht schuld, wenn sie Terrorakte begehen. Sie sind nicht schuld, wenn sie Kinder heiraten. Sie sind nicht schuld, wenn sie Christen und andere Menschen in ihrem Machtbereich unterdrücken, foltern und töten. Denn das alles ist offensichtlich durch den Koran gedeckt, wenn der nach unseren Gesetzen schuldig gewordene Muslim straffällig wird.

 

Wir danken dem werten Richter aus GB, dass er sich dazu hat hinreißen lassen, überhaupt noch einen Bewährungsschuldspruch zu verkünden. Es hätte ja noch schlimmer kommen können.

Im Islam wäre er straffrei geblieben,

wenn er das vergewaltigte Mädchen geheiratet hätte.
 

Marokko: Minderjährige Vergewaltigungsopfer müssen Täter nicht mehr heiraten  
www.shortnews.de

 

Marokko hat hier noch die Kurve bekommen. Aber vielleicht ist diese junge Mann ja aus Pakistan gebürtig und hat in seinem Vergewaltigungsopfer lediglich eine Ehefrau gesucht, die er dann unter Zwang hätte heiraten können. Wir haben schon von Zwangskonversionen von entführten Mädchen, die in eine Kinderehe gezwungen wurden gehört. Wir Kopten können ein Lied davon singen, aber ausschließlich Trauerarien. 

 

Wir jedenfalls wollen für das Opfer und seine Familie Gott bitten,

dass nicht der Hass ihre Herzen erfüllen möge

und dass dieses Mädchen trotz dieses niederschmetternden Erlebnisses ein erfülltes Leben führen kann.

 

17 Responses to “KoG: Muslim vergewaltigt in England ein 13-jähriges Mädchen”

  1. Orthodoxer Christ Says:

    all das ist die schuld der korrupten verkauften und unterwanderten justiz die sie extra freispricht um andere moslems zu annimieren das sie auch frauen vergewaltigen sollen, das sie geschützt werden von der europäischen antichristen justiz, das es der krieg der kommunistischen eu ist, gegen die europäer, die die moslem verbrecher schützen und sie ihnen diese macht kriminellen positionen gegeben haben durch justiz schutz, um die europäer mit der waffe islam zu vernichten, um das christentum somit zu bekämpfen. die justiz und antichristen kommunisten politik ist der wahre feind der frauen die vergewaltigt werden weil sie die täter absichtlich schützen um die kriminalität voran zu treiben um angst und terror in europa zu schüren. die politik und justiz arbeitet mit den moslems hand in hand zur inneren vernichtung der europäischen völker und des christentums, zur erschaffung des welt kommunismus der auch in europa hervorgearbeitet wird, und dabei stört das christentum, und wird mit dem import islam bekämpft und mit kriminellen justiz urteilen und islam kommunisten politik gegen das christentum, der feind sitzt in brüssel washington und in jeder regierung europas, die gegen ihre eigene bevölkerung arbeiten, durch krypto politiker die keine europäer und christen sind, und das christentum hassen.

    die politik versucht damit ihren überwachungs staat zu rechtvertigen und ihren polizeistaat damit zu begründen, mit kriminalität die sie nicht wahrheits gemäß abstraft und das so gewollt ist, die gesellschaft somit untergraben wird, und das chaos das sie selbst durch kriminelle urteile schaffen sie dann auch selbst mit noch mehr gesetzen bekämpfen wollen. das ist polit und justiz terror, um das christentum durch den islam zu bekämpfen, und das gilt für deutschland und ganz europa, da die politik überall die gleiche ist, gegen das christentum und gegen die europäer. nach diesem urteil werden die nächsten vergewaltiger aufatmen, bei nicht strafung von verbrechen. wenn dieser basdart 10 jahre knast gekriegt hätte und anschliessende abschiebung, würde er es nicht gewagt haben das u begehen, ergo es die justiz dartauf abzielt es zu fördern die kriminalität an christen. 10 jahre knast und anschliessende abschiebung, dann ist sehr bald hier ruhe in europa.

    • Orthodoxer Christ Sagt:
      16. November 2013 at 12:2810
      @@@@@jahre knast und anschliessende abschiebung, dann ist sehr bald hier ruhe in europa.
      sicher-sicherlich genauso ist das der Wille Gottes -so einfach und wieder mal nichts dazu gelernt in und aus-,der Gescichte-oder wie??

      • Orthodoxer Christ Says:

        warum, das ist alles rechts konform, ich hab nichts von erschiessen oder sonstwas gesagt, aber deine geschichts kenntnisse musst du selber überdenken, das so eine kriminelle gewalt an frauen und männer jugendliche und rentnern nicht recht mässig verurteilt wird, ist der anstoss zur kriminalisierung der gesellschaft, und zur förderung von chaos angst und kriminalität, das sowelche taten hart und kompromisslos abgeurteilt werden müssen, mit anschliessender abschiebung, dann wäre halb deutschland von diesen kriminellen moslems befreit, und der rest würde es nicht mehr wagen hier zu morden tod zu prügeln und mädchen wie auch frauen zu vergewaltigen mit dem wissen im hinterkopf das die täter entweder nicht oder nur sehr lau absgeurteilt werden. deine geschichts kenntnise sind sehr frag würdig, das du deine eigene lügen glaubst. ich würde jeden kriminellen ausländer besonders moslems sofort nach zwei taten abschieben und richtig hart bestrafen, das er nicht mit zwei jahren auf bewährung davon käme. aber du willst auch die täter schützen und die christen ermorden lassen von lügnern und mördern die man nicht trauen darf. also laber keinen müll, wenn du täter vor opfer stellst. das genau sowelche lügner wie du die probleme in europa heraufbeschwören, durch zustimmung dieser taten das sie nicht abgeurteilt werden. ob dieser basdart nicht weiss das es falsch ist? und es ist nicht meine gewschichte, und ob die geschichte so wie sie geschrieben wurde von den sieger mächten auch stimmen mag, bezweifele ich. sowelche wie du sind schuld das hier mord und todschlag herscht. bete das dir soetwas nie an getahn wird, dann fängst du an rum zu heulen. sowelche leute wie du sind die waren täter, die es verharmlosen und die täter schützen wollen. heuchlerin.

      • @Orthodoxer Christ Sagt:
        16. November 2013 at 12:28
        deine geschichts kenntnise sind sehr frag würdig, das du deine eigene lügen glaubst.

        Sg. Dame!!
        wo schreibe ich etwas genaues über Geschichte??

      • Orthodoxer Christ Sagt:
        16. November 2013 at 14:04

        warum, das ist alles rechts konform, ich hab nichts von erschiessen oder sonstwas gesagt, aber deine geschichts kenntnisse musst du selber überdenken

        @@@SG -Dame–bitte keine“ du „Form zu verwenden mir gegenüber-!!danke herzlichst!!

        @Orthodoxer Christ Sagt:
        und es ist nicht meine gewschichte, und ob die geschichte so wie sie geschrieben wurde von den sieger mächten auch stimmen mag, bezweifele ich.

        sowelche wie du sind schuld das hier mord und todschlag herscht.

        Sg.Dame Orth.Christ oder wie auch immer Ihr richtiger Name sein mag—
        SIE“ beschulden mich hier öffentlich–sowelche wie du usw—-

        Sie sind sich aber schon bewußt,dass Sie““hier eine Verleumdung aufstellen!!!!und eine Schulzuweisung im höchsten Maße einer EHRENBeleidigung!!seien Sie bitte achtsam ,was Sie von sich geben,ja-denn es könnte schief ausgehen!!

      • Anna-MariaGrasser (@AnnaMaria22222) Sagt:
        16. November 2013 at 12:52

        Orthodoxer Christ Sagt:
        16. November 2013 at 12:2810
        @@@@@jahre knast und anschliessende abschiebung, dann ist sehr bald hier ruhe in europa.
        sicher-sicherlich genauso ist das der Wille Gottes -so einfach und wieder mal nichts dazu gelernt in und aus-,der Gescichte-oder wie??

        @Orth.Christ–leider haben Sie aus diesem Kommentar von mir nicht verstanden-was echt nun gemeint wurde:aman -amen–aber kann es sein,das man es hier mit einem Moslem zu tun hat???

    • e Says:

      … es ist jedem denkenden Menschen klar, das die Justiz mit Islamisten seidenweich umgeht – warum das so ist, bleibt ein Geheimnis – oder ?
      Natürlich stärkt man durch die offizielle Politik und die entsprechenden Anweisungen an Polizei und Presse – ganz eindeutig den Islam – Daran besteht doch nicht der geringste Zweifel – Wenn die Herrschenden wissen , was sie tun, haben sie mit ihrem Tun eine bestimmte Absicht ! Welche Absicht ??? Warum sollen die Islamisten weltweit gestärkt werden durch den „Westen“ ????Überlegt alle bitte vom christlichen Standpunkt aus … denkt alle nach !!!!! Warum tun sie das ??????

      Thomas hat es schon gesagt – Andreas so wie so und andere enbenfalls – Warum ist man „rechts“ wenn man gegen die Gleichstellung der Schwulen-Ehe mit einer normalen Ehe ist ? JA NORMALE EHE IST EINE EHE ZWISCHEN MANN UND FRAU SCHON VERGESSEN ?????????????

      Warum ist man eine „Verschwörungstheoretiker“ wenn man die Wahrheit sagt ??????

      Satan will Gott zerstören – dazu sind ihm alle Mittel recht, die gegen GOTTES GESETZE sind …. Wir Christen müssen uns auf unsere Wurzeln besinnen –
      und unseren wahren christlichen Gauben – radikal vertreten …. WIR MÜSSEN MIT DEM SCHWERT GOTTES KÄMPFEN

      DAS SCHWERT DES HERRN IST DIE GÖTTLICHE WAHRHEIT DIESE MÜSSEN WIR AB SOFORT VEHEMENT IMMER UND ÜBERALL VERTRETEN

      NUR SO KANN SATAN BESIEGT WERDEN :::::: WARTEN AUF DAS KOMMEN DES HERRN JESUS IN DIESE WELT ALS PERSON IST FALSCH :::

      JESUS CHRISTUS KOMMT NICHT MEHR ALS PERSON AUF DIESE ERDE ER WAR BEREITS HIER UND HAT SEIN MENSCHLICHES VERGÖTTLICHT

      LIEBER VATER IM HIMMEL BITTE LASSE SIE VERSTEHEN :::: SETZE SIE IN DIE LAGE DEIN LICHT AUFZUNEHMEN

      Amen

      • e Says:

        Juden und Schiitien (Iranische … ) warten auf den Messias … Wahre Christen nicht !!!!!!! DER HERR IST BEI UNS DER HERR IST BEI JEDEM WAHREN CHRIST

        ALLEIN DESHALB WARTET EIN WAHRER CHRIST NICHT AUF JESUS – DEN SOHN GOTTES DER SOHN HAT SICH BEREITS AUF DIESER ERDE VERHERRLICHT

        IHR KATHOLIKEN UND ORTHODOXEN UND SO WEITER – IHR RENNT DOCH EUER LEBEN LANG IN EURE KIRCHEN ::::: HABEN DIE PHARISÄER UND BISCHÖFE UND KARDINÄLE UND PÄPSTE EUCH DAS DENN NICHT ERKLÄRT ????????????????????????????????????????

    • @@@@Orthodoxer Christ Sagt: zu AnnamariaGrasser
      16. November 2013 at 14:04

      aber du
      willst auch die täter schützen und die christen ermorden lassen von lügnern und mördern die man nicht trauen darf. also laber keinen müll, wenn du täter vor opfer stellst. das genau sowelche lügner wie du die probleme in europa heraufbeschwören,

      ich bitte Sie“ in welchem einer meiner Sätze auf diesen Kommentar–(auf den Sie so reizbar reagieren )

      Anna-MariaGrasser (@AnnaMaria22222) Sagt:
      16. November 2013 at 12:52

      sicher-sicherlich genauso ist das der Wille Gottes -so einfach und wieder mal nichts dazu gelernt in und aus-,der Gescichte-oder wie??

      @@@OrthodOxer Christ! sagte zu AnnaMariagrasser-
      wenn du täter vor opfer stellst. das genau sowelche lügner wie du die probleme in europa heraufbeschwören,

      zuerst bitte sollte man bevor man jemanden etwas zuweist —auch gut genug kennen-um zu wissen mit wem man es zu tun hat–ausserdem einen Menschen als Lügner hinstellen ist Sache einer Zivielrechtssache!!und so wird sie auch enden,sollte sich das nicht einstellen.O.CH.Amen–ich hoffe Sie verfangen sich nicht in Ihrer eignen Schlinge!!

      • Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!

        Denn mit welchem Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden, und mit welchem Maß ihr messt, wird euch gemessen werden.
        Was aber siehst du den Splitter, der in deines Bruders Auge ist, den Balken aber in deinem Auge nimmst du nicht wahr. Oder wie wirst du deinem Bruder sagen:

        Erlaube, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen, und siehe, der Balken ist in deinem Auge. Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, und dann wirst du klar sehen, um den Splitter aus deines Bruders Auge zu ziehen. (Matthäus 7,1-5)

        In Lukas 6,37-42 finden wir die Parallele zu Matthäus 7,1-5:

        Und richtet nicht, und ihr werdet nicht gerichtet werden, verurteilt nicht, und ihr werdet nicht verurteilt werden, sprecht frei, und ihr werdet freigesprochen werden! (Lukas 6,37)

        Hier finden wir eine Parallele zwischen der Warnung Jesu vor dem Richten und der Warnung vor dem Verurteilen und dem Aufruf zur Vergebung. Diese Parallele zeigt, dass hier das Richten im Sinne des Verurteilens und der verweigerten Vergebung zu sehen ist.

        Auch zwei Verse später (im Vers 39) fragt Jesus: „Kann etwa ein Blinder einen Blinden leiten? Werden nicht beide in eine Grube fallen?“ Das heißt doch, dass jemand, der seine eigenen Sünden nicht zugibt, die Vergebung Gottes nicht empfangen kann. Es ist klar, dass er auch unmöglich den Menschen Gottes Gnade und Liebe weitergeben kann. Er kann Anderen nicht den Ausweg aus ihren Sünden zeigen. Jedoch, wenn jemand seine Sünden bekennt, empfängt er Vergebung, und kann anderen den Weg zeigen. So führt ihn seine Liebe zum Wunsch, anderen zu helfen, die Versöhnung mit Gott zu finden:

        Wasche mich völlig von meiner Schuld, und reinige mich von meiner Sünde! Denn ich erkenne meine Vergehen, und meine Sünde ist stets vor mir. Gegen dich, gegen dich allein habe ich gesündigt und getan, was böse ist in deinen Augen; damit du im Recht bist mit deinem Reden, rein erfunden in deinem Richten. … Lass mir wiederkehren die Freude deines Heils, und stütze mich mit einem willigen Geist! Lehren will ich die von dir Abgefallenen deine Wege, dass die Sünder zu dir umkehren. (Psalm 51, 4-6; 14-15)

      • Orthodoxer Christ Says:

        Ich entschuldige mich hier mit Anna Maria Grasser, ich wollte sie nicht beleidigen. Ich habe ein wenig übertrieben und nicht nach gedacht. Friede.

  2. Gästin Says:

    Also „e“: So langsam reicht es mit deinen Beleidigungen. Bei aller Liebe. Wie kannst du dich so aufspielen als wärest du ein „wahrer“ Christ. Werde demütig, denn was wahr ist oder falsch entscheidest nicht du.

    • e Says:

      Ich gebe zu, es klingt arrogant und Ober-Lehrerhaft …. aber , werte Gästin , ich weiß, das ich recht habe – Frage doch deinen Pastor – ob Jesus als Mensch oder sichtbare Person, noch einmal auf diese Erde kommt … ??? Und ich wähle diese aggressive Form absichtlich, um zu hören, wie ihr antwortet – Was denkt in uns ????
      Der Wille denkt in uns – das Herz steuert uns ….. Wir müssen den Willen zur Wahrheit entwickeln — nicht lau sein – nicht mehr lau sein …..

      Satan steht vor uns … ganz nah steht Satan vor jedem von uns – Der Herr ist ein Fünkchen in jedem von uns – Satan ist die euch umgebende falsche Sonne –
      nach dem Licht Satans richtet sich die Menscheit … das muss euch klar werden – Mir hat der Herr (obwohl ich es nicht nach kirchlichen Masstäben verdient habe)
      Sein Licht geschenkt – Ich nehme es auf seit einigen Jahren und dafür danke ich dem Herrn – Jesus Christus – dem Ewigen , dem Allmächtigen –
      Dem Schöpfer des Universums … aus meinem tiefen Herzen – und vor IHM in allergrößter Demut –

      Aber nicht die geringste Demut habe ich vor Satan – dem 99 % der Menscheit dient …. Deshalb kann ich jederzeit über eure falschen Führer versuchen , die Wahrheit zu berichten – durch den Herrn – durch Seine Erleuchtung …….

      • –@ e Grüß Gott:
        Aber nicht die geringste Demut habe ich vor Satan – dem 99 % der Menscheit dient … Wir müssen den Willen zur Wahrheit entwickeln — nicht lau sein – nicht mehr lau sein …..

        Wie Recht Sie Doch Haben!! genauso ist es–ein Wahnsinn in dem wir uns in der jetztzeit bewegen–und Menschen treue Diener Gottes sind Verzweifelt über das Böse leid was gesät wird !!stimmt nicht lau sein und wass aber am allerwichtigsten ist-Menschen- die an Gott glauben zu stärken–untereinander sich zu stärken,damit diese seelen nicht verloren gehen-denn noch gibt es etliche–Bitte um Mut zur Konfliktüberwindung in der Kirche
        Befreiender Gott!

        Du hast deiner Kirche eine große Verantwortung übertragen.
        Oft werden wir dieser Verantwortung für Frieden und Versöhnung nicht gerecht.
        Viele Menschen fühlen sich in unserer Kirche unverstanden oder unwohl.

        Bitte hilf uns, Konflikte im eigenen Umfeld wahrzunehmen. Hilf uns, eine Kultur des Gesprächs in der Kirche zu leben, damit es nicht immer Gewinner und Verlierer gibt, sondern die Interessen von Minderheiten auch berücksichtigt werden.

        Unterstütze uns in der Hoffnung auf eine Kirche, die es versteht, unterdrückte Konflikte behutsam sichtbar zu machen, die es versteht, Konflikte zu fruchtbarer Erneuerung umzuwandeln.
        Im Vertrauen auf deinen stärkenden Geist hoffen wir auf eine Kirche, die den Mut dazu hat, Konflikte mit Geduld konsequent zu bearbeiten. Wir hoffen auf eine Kirche, in der Opfer von Gewalt sich geborgen fühlen, anstatt von ihr entfremdet zu werden. Wir hoffen auf Bündnisse zwischen Kirchen und außerkirchlichen Friedensgruppen, damit das Engagement für die Überwindung von Gewalt gestärkt werden kann. Wir hoffen auf eine Kirche, die sich Zeit nimmt, damit Beziehungen entstehen können und Verständigung möglich wird.

        Bitte sende deinen mutmachenden Geist in unsere Herzen, damit wir vor notwendigen Konflikten nicht davonrennen. Öffne uns die Augen und hilf uns, Brücken zu anderen Kirchen und zu Menschen außerhalb der Kirchen zu bauen und so gemeinsam mit anderen für Wahrheit und Versöhnung einzutreten.

        Amen.

      • e Says:

        Liebe Saphiri , genau in diesem Sinne müssen wir uns verbinden …..

        Liebe Grüße

  3. Saphiri Says:

    e Sagt:
    17. November 2013 at 18:13

    Liebe Saphiri , genau in diesem Sinne müssen wir uns verbinden …..

    Liebe Grüße

    danke e
    wer immer wir hier sind -ist zwar nicht ganz unwichtig,aber enorm wichtig das gleiche Ziel zu erreichen die Hinwendung, Ausrichtung zu Gott
    1.;Gottes lIcht in uns nicht zu verlieren 2:;sein Licht anderen zum erleuchten zu bringen
    3.;IrrLehren zur Erkenntnis verhelfen—
    4.;Islam soweit er sich weiter so verhällt zum stoppen zu bringen.danke
    Saphiri

  4. Adi Says:

    In frueheren höheren spirituelleren Zivilisationen gab es nennenswert keine Vergewaltigungen wenn doch …. Dann dafür die Todesstrafe.!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s