kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Appell an alle Blogger mit der Bitte um Beistand 5. Oktober 2010

Filed under: Koptische Asylanten,Moslembrüder — Knecht Christi @ 06:25

An die Blogger, die mit Herz und verstand die wahre Wahrheit dem Leser zeigen, ohne von Moslems oder Gutmenschen beeinflusst zu werden, wende ich mich mit der Geschichte von zwei angesehenen Kopten, die ich laut ihrer Bitte veröffentlichen darf. Zahlreiche Asylanten und Konvertiten vertrauen mir ihre Geschichten. Jedoch darf ich darüber nicht berichten, weil sie entweder Angst um ihre noch in Ägypten lebenden Familienmitglieder haben oder vor der ägyptischen Regierung auf der Flucht sind. Bevor ich die Geschichte ins Deutsche übersetze, möchte ich jedem Leser etwas ans Herz binden: Asyl zu beantragen ist keine Schande! Jedem von uns kann es von heute auf morgen passieren. Nicht jeder Asylant ist ein Betrüger und jeder Asylant muss mit Respekt behandelt werden, solange er sich nichts zu Schuld kommen lässt. Wissen Sie, was es heißt, alles zu verlieren (Familie, Sicherheit, Besitz, schöne Erinnerungen, Freunde und Arbeit) und zu fliehen, um das eigene Leben zu retten? Wissen Sie wie man sich fühlt, wenn man vor einer Regierung auf der Flucht ist? Ein ganzes Land ist hinter einem einzigen Menschen her! Verurteilen Sie bitte die Menschen nicht, die alles in ihrem Land hatten und alles verloren, weil sie sich getraut haben, ihre Meinung zu äußern.

 

Die Geschichte von dem Arzt Dr. Seti Schenuda und dem Bauingenieur Makram Schenuda

(more…)

 

Koptische Asylanten auf der Strecke 14. Mai 2010

Filed under: Koptische Asylanten — Knecht Christi @ 21:51

Zum achten Mal in Folge stellte die amerikanische Kommission für die internationale Religionsfreiheit „Ägypten“ auf die „zweite Stelle“ ihrer Liste für die Länder, welche die Minderheiten aufgrund ihrer Religion und Ethnien diskriminieren. Der ägyptischen Regierung wurde vorsichtig und entschlossen vorgeschlagen, einen bestimmten Zeitplan für das Ende des Ausnahmezustandsgesetzes und die Regelung der politischen Reformationen festzulegen, an dem sie sich halten sollte. Falls die ägyptische Regierung sich daran nicht hält, wird sich die USA gezwungen finden, die jährlichen Subventionen an Ägypten zu kürzen oder gar zu streichen.

 

       Bei einer Pressekonferenz in Washington präsentierte Leonard Leo den 373-seitigen Bericht seiner Organisation. Erwähnt wurden nicht nur die Kopten, die seit dem Beginn der 70iger regelrecht verfolgt werden, sondern auch die Juden, schiitischen Moslems, Bahai, Zeugen Jehovas und die Nubier. (more…)