kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wo bleibt der Aufschrei? 23. August 2021

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 00:04
Die ermordete Maryam H. (34)

Die ermordete Maryam H. (34)

 

 

 

 

Maryam starb, weil sie frei leben wollte. Weil sie sich der frauenfeindlichen, mittelalterlichen, repressiven Ideologie ihrer afghanischen Brüder Seyed und Sayed mutig widersetzte.

Weil sie lachen, leben, lieben wollte. Ein feiger, abscheulicher sogenannter „Ehrenmord“.

Doch von der Politik – nur dröhnendes Schweigen.

Wo bleibt der Aufschrei?

Wo die Welle der Solidarität mit Maryam?

Wo das Stoppschild für Männer wie Seyed und Sayed, die in Deutschland Asyl suchen, aber die freiheitlichen Gesetze und Werte dieses Landes mit Füßen treten?

Mangelnde Integration? Nein. Verachtung für unsere gleichberechtigte Lebensweise – aus vollem Herzen!

O-Ton Sayed zur Polizei: „Das mit den Frauen ist bei uns anders als bei euch. Die Frau ist wie eine Mitarbeiterin, die macht den Haushalt, kocht und kümmert sich um die Kinder.“

Und wenn sie nicht spurt, wird sie entsorgt. In einem Koffer. Für eine derart kranke Ideologie ist in diesem Land kein Platz. Doch unsere Politik tut sich schwer, die Dinge beim Namen zu nennen.

 

 

 

Aus Angst, in die rechte Ecke gestellt zu werden, oder weil die Diskussion darüber ungemütlich werden könnte.

Solange die Politik hier schweigt, die Dinge nicht offen benennt und nicht konsequent Maßnahmen wie Abschiebung ergreift, schützt sie die falschen – die Täter.

Maryam. Ich würde dich gern um Vergebung bitten. Denn unsere Politik tut es nicht.

Unsere aktuelle Berichterstattung zum Thema finden Sie hier

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Sehr verehrte Autorin, der wird wohl auch in Zukunft ausbleiben, weil die Grundposition der Altparteien die kulturelle Zerstörung dieses Landes auf ihrer politischen Great-Reset-Globalistenagenda hat, die es gilt unter Hinnahme der „vielen Verwerfungen“  unter allen Umständen 1 zu 1 umzusetzen. Die Empathielosigkeit nicht nur auf diesem Politikfeld beispiellos.

Hier werden Religionen und Kulturen durch Masseneinwanderung installiert, die jegliche kulturelle und religiöse Identität zerstören soll und muss, denn nichts scheint in den Augen dieser sog. Regierung und den Altparteien wohl so zuwider zu sein, wie das Christentum und durch dieses möglich gewordene rechtsstaatliche Empfinden.

 

 

 

Corona und Klima als Ersatzreligionen demonstrieren den Menschen, wo die Reise hingeht: In eine totalitäre Diktatur, die – und das ist auch dem perfiden Propaganda-Erfolg der staatstragenden Medien wie eben auch die BILD-Zeitung, die sich erst jüngst versucht aus dem Mainstream-Journalismus zaghaft zu lösen – offensichtlich nach dem Vorbild Chinas eingeführt werden soll. Glückliche Arme, die von Großkonzernen, Finanz- und Wirtschaftsbossen am Nasenring durchs Leben geführt werden sollen. Leider machen bei diesem Spiel nicht nur die Ersatzreligionsgläubigen, sondern auch die Kirchen mit.

Opfer sind dann Frauen wie Maryam und die vielen wohl wöchentlich stattfindenden „Ehren“-Morde vor allem durch Männer, die in islamisch-patriarchalisch geprägter Lebensweise kulturiert wurden und diese Kultur der Steinzeit nicht an der deutschen Grenze abstreifen werden.

https://www.bild.de/politik/2021/politik/politiker-ueber-islamisten-bekommen-scharia-nicht-aus-den-koepfen-77348162.bild.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fm.bild.de%2Fpolitik%2Fkolumnen%2Fpolitik%2Fkommentar-wo-bleibt-der-aufschrei-77348094%2Cview%3Damp.bildMobile.html&wt_t=1628830067102

 

 

 

 

Deutschland wartet schon sehnsüchtig auf die Einreise geflüchteter Afghanen, die sich alle ach so leicht hier integrieren lassen. Und fest steht, dass diese Menschen nie wieder das Land verlassen werden, anstatt diese Menschen in anderen Ländern islamischer Prägung Zuflucht suchen, suchen sie sich natürlich das Ungläubigen-Land Nr. 1 aus, in dem es die Vollversorgung gibt. Wie lange noch, steht in den Sternen. Solange noch Asyl-Profiteure ihr Unwesen treiben und solange Geld ohne Ende gedruckt wird, kann es gelingen. Aber jede Blase platzt enmal und das wird mehr als unschön. Dann sind die unschönen Bilder, die Merkel an der Grenze vermeiden wollte, im Lande. Aber das wird diese Dame ja nicht mehr interessiern. Sie hat ganze Arbeit geleistet.

 

 

 

Warum hier keine Ächtung durch die Menschen dieser Welt geht, ist schwer verständlich. Von der Politik können diese Menschen keinerlei Hilfe erwarten.

Beten wir für alle Opfer von sog. Schandmorden (von Ehre wohl kaum zu schreiben) in aller Welt. Der DREIEINE GOTT möge all diesen Opfern in SEINEM Reich einen Ort des Friedens und der Geborgenheit schenken durch JESUS CHRISTUS, unseren HERRN. Amen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s