kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kanzler Kurz: Mit den afghanischen Flüchtlingen kommt die Gewalt und der Islam nach 26. Juli 2021

Filed under: Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 22:45

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) warnt die Europäische Union vor einer neuen Flüchtlingswelle aus Afghanistan.

 

 

 

 

Der Abzug der westlichen Truppen aus Afghanistan sei „dramatisch für die Menschen dort, das wird zu Migrationsströmen führen“, sagte Kurz in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“.

 

 

 

 

 

Der Kanzler erinnerte an die ungesteuerte Zuwanderung des Jahres 2015: „Wir müssen als Europäische Union jetzt schon im Sommer aktiv werden, um zu verhindern, dass es wieder ähnliche Zustände gibt wie damals.“

Kurz befürchtet bei einem neuen Migrationsschub aus Afghanistan eine neue Qualität der Gewaltkriminalität: „Sie müssen sich ja nur die Kriminalitätsstatistiken anschauen. Vieles, was es hier an Brutalität gibt, hat es in der Vergangenheit so nicht gegeben.“ Die Zahlen seien „sehr eindeutig in gewissen Gruppen“, was die Häufung der Gewaltverbrechen betreffe, was die Häufung von sexueller Gewalt gegen Frauen betreffe.

„Das ist etwas, das darf man nicht schönreden.“ Der Kanzler warnte eindringlich vor einem eingewanderten Islamismus: „Ich möchte genau diese kranke Ideologie nicht nach Europa importieren.“ Man solle nicht alle Flüchtlinge über einen Kamm scheren, viele hätten sich sehr gut integriert, aber: „Wir haben gerade durch diese Migrationsströme in den letzten Jahren sehr viel an Antisemitismus nach Europa importiert“.

 

 

 

Es seien viele Menschen gekommen, die klar homophob seien und die die Rechte der Frau „nicht unbedingt hochhalten“. Kurz verwies auf die Sicherheitssituation in französischen Vorstädten, in Belgien und in anderen EU-Ländern und erinnerte an einen Mordfall in Wien Ende Juni: „Wir haben vor kurzer Zeit die Situation gehabt, dass mehrere afghanische junge Männer ein 13-jähriges Mädchen unter Drogen gesetzt, vergewaltigt, ermordet und dann wie eine Sache abgelegt haben.“

Kurz kündigte eine Fortsetzung seiner Abschiebepolitik an, auch wenn die Taliban in Afghanistan noch weitere Teile des Landes unter ihre Kontrolle bringen sollten: „Wir werden sicherlich weiter nach Afghanistan abschieben. Ich bin der Meinung, dass wir die Probleme Afghanistans nicht dadurch lösen können, dass Deutschland und Österreich wie 2015 massenhaft Menschen aufnehmen.“ Wenn Menschen fliehen müssten, dann halte er „Nachbarstaaten, die Türkei oder sichere Teile Afghanistans definitiv für den richtigeren Ort, als dass die Menschen alle nach Deutschland, Österreich oder Schweden kommen.“ Kurz bekräftigte die Forderung seines Landes, die Möglichkeit zu schaffen, „über Drittstaaten abzuschieben, wenn eine Abschiebung in das Herkunftsland direkt nicht funktioniert“. Darüber gebe es aber noch keine Verständigung in der EU.

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

Solche Worte aus dem Munde von Merkel: Undenkbar. Könnte ja fremdenfeindlich sein. Ist es aber nicht. Die Realität der Bevölkerung mitzuteilen, kann einfach schmerzhaft sein, auch wenn es in das genauso kranke Weltbild der politkorrekten Hypermoralisten mit Gesinnungsideologieunterwerfung nicht passt.

Nun ist Herr Kurz auch nicht das Gelbe vom Ei, jedoch hat er immerhin den Mut und den Mumm, Dinge anzusprechen, die der Realität entsprechen und von anderen politischen, kirchlichen und gesellschaftlichen Persönlichkeiten aus purer Feigheit gemieden werden wie der Teufel das Weihwasser meidet. Es könnte ja der Eindruck von nationalSOZISALISTISCHEM,  fremdenfeindlichem bzw. rassistischem Gedankengut entstehen. Das eigene Image zu pflegen ist ihnen wichtiger als der Schutz von möglichen Opfern in der Bevölkerung.

 

 

 

Während Herr Kurz noch immerhin das Wohl der Frauen, der Ungläubigen und der gleichgeschlechtlichen Menschen der eigenen Bevölkerung im Auge hat, nehmen Hypermoralisten als Maßstab nur ihr eigenes gesinnungsideologisches Gewissen, dem jegliches politische Handeln unterzuordnen ist. Das psychische wie physische Wohl derer, die Opfer durch die kranke Islamismusideologie, ausgeführt durch Menschen aus islamischen Ländern, hier Afghanistan, vorzugsweise werden können, geht diesen Moralegoisten mit dem sich selbst erteilten Heiligenschein leider rechts hinten vorbei, weil sie sich feige hinter ihrer Gesinnung verstecken und ihre leider nun mittlerweile auch tödliche Gesinnung in eine krankhafte politisch-ideologische  Agenda umsetzen wollen und es auch schaffen, weil die Bürgerschaft es leider immer noch nicht gecheckt hat, dass die Politik der Altparteien eine links-atheistisch-humanistische Gesinnungsethik vertritt, die die vielen Verwerfungen zum Nachteil der eigenen Bevölkerungen leider nur noch ausblendet und sich größenwahnsinnig nur noch nach Weltmaßstäben richtet und diese Ziele wie Ersatzreligionen vor sich her trägt:

Weltklima, Welt-CO2, UN-Welt-Migration, EU-Schuldenvergemeinschaftung, Coronaimpfpflicht für alle, Gendergaga, Verbrechen an der Deutschen Sprache,  Geschichtsklitterung, Aushebelung der Gewaltenteilung durch Einsatz von Parteisoldaten“ beim BVG, Einsetzung von weisungsgebundenen Beamten im Verfassungsschutz,  usw. unter Nutzbarmachung der vierten Gewalt, den ÖR-Medien, und all das mit religiös- unhinterfragbaren Dogmen garniert. Das Wohl der eigenen Bevölkerung ist schon lange nicht mehr der oberste Ziel-Maßstab ihres politischen Handelns.

 

 

 

 

Es wird Zeit, dass der EU-Migrationspakt verhindert wird. Es lohnt sich, sich das 30-minütige Video anzuschauen.

https://www.journalistenwatch.com/2021/07/25/es-eu-migrationspakt/

Leisten auch Sie Ihren Beitrag:

Teilen Sie dieses Video und unterschreiben Sie die Petition gegen den neuen EU-Migrationspakt auf

 www.saveurope.de.

 

3 Responses to “Kanzler Kurz: Mit den afghanischen Flüchtlingen kommt die Gewalt und der Islam nach”

  1. Ferdinand Says:

    In Deutschland haben Asylbewerber alleine in einem Jahr ( Daten für 2020 )   300 Deutsche getötet!

    Eine Auflistung der offiziell belegten, aber nicht weiter publik gemachten Zahlen  zu  Asylbewerber – Kriminalität und  durch Islamistische Migranten getötete Deutsche.

    Es gab im  Jahr 2020 in Deutschland, lt. offizieller Statistik:
      
                 
       80 Morde und  220  Totschläge verübt durch Asylbewerber.
             
      Das sind also  300 getötete Deutsche durch Asylanten in einem Jahr!   
     
               
       750 Vergewaltigungen durch Asylanten. 

             
       14.000  Körperverletzungen durch Asylanten.  

                   
      
     Sucht dazu in  youtube  das Video  von  Dr. Brandner, Rechtsanwalt AFD  mit dem Titel  

                 
       Terrorist schlachtet Frauen wo bleiben die Lichterketten   

         
                       
           https://www.youtube.com/watch?v=5_0i_JRCxOY

  2. Manuel Says:

    Laut der offiziellen BKA Lageberichte für 2016 – 2020  gab es  seit Merkels (CDU)  Grenzöffnung 2015 

    fast  2000 Tötungsdelikte an Deutschen, durch Asylbewerber (alle muslimischen Glaubens)  bzw. islamistische Täter, die neu seit  2015 eingereist sind, als  Flüchtlinge / Migranten. 

                                      
           https://www.lothar-maier.eu/aktuell/nicht-nur-islamistische-anschlaege-wie-in-wuerzburg.html

  3. Johannes Says:

    Wer meint, die CDU/CSU als kleinstes Übel zu wählen, irrt. Die UNION hat mit ihren Merkel-Jüngern und zusammen mit der SPD Deutschland heruntergewirtschaftet. Millionen von Muslimen das Land geöffnet und ihnen unser Sozialsystem geöffnet. Mit den LINKS-GRÜNEN verbreitet die UNION diffuse Angst vor einer Klimakatastrophe und bürdet den Bürgern Milliarden auf, damit dieser Unsinn auch noch bezahlt wird.

    Auch die Zukunft sieht mit UNION und SPD sowie LINKS-GRÜNEN nur noch grau aus und lässt keine Hoffnung auf Besserung.

    Christen können diese Altparteien nicht mehr wählen und setzen ihre Hoffnung allein auf GOTT, der auch die Zukunft in Seiner Hand hält.

    Da aber die Welt regiert werden muss, damit das Chaos nicht noch größer wird, sollte der Alternative zumindest eine Chance eingeräumt werden, damit es besser wird…

    Übrigens: das Programm der AfD liest sich wie ein Programm der UNION vor der Wende. Es sollte ausprobiert werden und dann kann man weitersehen.

    Auf jeden Fall sollte das Parlament verkleinert werden auf maximal 350 Abgeordnete. Die Anwesenheitspflicht der Abgeordneten bei wichtigen Abstimmungen ist durchzusetzen.

    Die Amtszeit eines Kanzlers sollte auf höchsten zwei Legislaturperioden beschränkt werden (höchsten 2 x 4 Jahre).

    Eine allgemeine Reform des Parlamentarismus ist anzustreben, damit wirkliche Demokratie endlich auch in Deutschland wieder durchgesetzt wird.
    Wir brauchen auch keinen Bundespräsidenten von der Art Steinmeiers. Das Amt des Begrüßaugust kann auch von einem Abgeordneten oder von einem besseren Parlamentspräsidenten – als Schäuble es ist – ausgeübt werden. Das kostet weniger Geld und schon gar nicht eine lebenslange Pension von 250.000 Euro im Jahr!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s