kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Anklage wegen Gruppenvergewaltigung 16. Mai 2021

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 14:56
Die Angeklagten ließen nur ihre Anwälte sprechen,
              Geständnisse gab es nicht

5 Männer fallen auf Party über Mädchen (17) her!

 

 

 

 

 

 

Das Ende einer Party in einem Berliner Luxushotel: Ein junges Mädchen (17) liegt betrunken und weggetreten in einer Suite auf dem Bett. Fünf Gäste machen sich über sie her: Sie wird ausgezogen, vergewaltigt und gefilmt – davon ist die Staatsanwaltschaft überzeugt.

PARTY. Das Westin Grand, Nobel-Adresse an der Friedrichstraße/Unter den Linden in Mitte. In der Nacht zum 27. Oktober 2019 schmeißen Berlin-Touristen aus Nordrhein-Westfalen in einer Suite eine Party. Es geht hoch her: laute Musik, Whisky, bunte Luftballons und Lachgas aus der Dose.

KATERSTIMMUNG. Landgericht, Konferenzsaal. Fünf Männer aus der afrikanischen Community auf der Anklagebank. Alle geboren in Deutschland, alle aus gutem Hause. Million A. (20) ist Deutsch-Nigerianer. Oluwatobi Az. (20) Deutsch-Sierraleone. Jermaine G. (20) Deutsch-Togoer. Tita N. (21) Deutsch-Kameruner. Jermaine Az. (20) hat keine zweite Staatsangehörigkeit.

 
 

ANKLAGE: Gemeinschaftliche Vergewaltigung einer wehrlosen 17-Jährigen, Herstellung jugendpornographischer Schriften, „die ein tatsächliches Geschehen wiedergeben“. Damit ist das Video gemeint.

ANGEBOT. Der Richter sagt: Bei Geständnissen kämen Bewährungsstrafen in Betracht, ohne drohe Knast. Die Angeklagten lehnen ab: Zur Zeit seien sie nicht dazu bereit, sagen die Verteidiger. Deshalb muss das traumatisierte Opfer demnächst sogar aussagen.

BEWEISE. Der Richter spielt Videos von der Vergewaltigung auf Großbildleinwand ab. Das Mädchen liegt da wie im Koma. Es gibt auch DNA-Spuren (drei Männer). Eine Freundin hatte das Mädchens damals kurz allein gelassen und hämmerte vergeblich mit den Fäusten gegen die geschlossene Tür, während drin ihre Freundin vergewaltigt wurde.


Sie rannte zur Hotel-Rezeption, Polizei wurde alarmiert. Die Freundin kommt nicht zur Zeugenaussage. Es heißt, sie habe Angst. Dafür wird sie sofort bestraft: 150 Euro Ordnungsgeld oder sechs Tage Gefängnis. Am nächsten Prozesstag wird sie von der Polizei gebracht. Weiter 21. Mai. Urteil 2. Juli.

 

 

 

 

 

 

 

Die Angeklagten ließen nur ihre Anwälte sprechen,
          Geständnisse gab es nicht (Foto: Olaf Wagner)

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

Wenn dieses Angebot des Gerichts (Freiheitsstrafe ZUR BEWÄHRUNG) wahr sein sollte, läuft vieles schief in diesem  Staat, der von sich behauptet, ein „Rechtsstaat“ zu sein. Sollte sich die Gruppenvergewaltigung bestätigen, so ist dies doch wohl ein besonders schwerer Fall der Vergewaltigung einer durch Alkoholexzesse „weggetretenen“ jungen Frau. Diese war besonders schutzlos.

Wer so infam ist, die desolate Lage einer jungen Frau derart egoistisch für seine elenden Triebbefriedigungszwecke auszunutzen, sollte trotz Geständnisses auf jeden Fall in die Justizvollzugsanstalt einwandern. Greift hier wieder das System „Täterschutz vor Opferschutz“? Schwingt hier etwa, weil es sich um ausländische Mitbürger handelt, die Gefahr mit, dass das Gericht „fremdenfeindlich“ agieren würde, dass es so ein Angebot macht?

Falls die Gesetzeslage solch ein Angebot tatsächlich hergibt, so ist das Gesetz kaum noch zu rechtfertigen. Dann sollten die Strafen für Vergewaltigung umgehend erhöht werden, und zwar so, dass ohne die Vollstreckung von Freiheitsstafen nichts geht.

Dass die Freundin aus Angst nicht zur Zeugenaussage bereit ist, lässt überdies tief blicken. Da müsste schon genau eruiert werden, warum diese Zeugin Angst hat, auszusagen. Eine Bewährungsstrafe bei gerichtlich festgestellter Vergewaltigung ist immer eine Verhöhnung für das vergewaltigte Opfer.

Voraussetzung: Die Rechtskraft des Urteils muss gegeben sein.

Vorverurteilungen dürfen und dürften weder in Presse noch im Denken der Menschen stattfinden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s