kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Badische Zeitung lässt die Weihnachtsgeschichte demontieren 31. Dezember 2020

Filed under: Allgemein — Knecht Christi @ 13:13

Bild könnte enthalten: im Freien

Zum zweiten Mal wurde der Weihnachtsbaum in der Kirche des Heiligen Josef in Sachnien verbrannt … diesmal mit Parolen über den „Propheten“ des Islams …

 

 

 

 

 

Der Kulturkampf frisst ein Kind nach dem anderen, nichts ist mehr tabu. Wann trauen sich die Schreiberlinge an die Demontage Muhammads?

 

 

 

 

Moslems verbrennen den Weihnachtsbaum in Frankreich – Duchère/  Place de l’Abbé-Pierre

 

 

 

 

 

Vor wenigen Wochen war ich in einer Verfassung, nicht mehr schreiben zu wollen. „Mir fällt vieles auf, aber bald nichts mehr dazu ein“, fasste ich meine Ohnmacht zusammen. Diese bekam mir aber nicht gut. Mir fiel täglich immer noch viel auf, aber weil ich mir den Ärger nicht von der Seele schrieb, konnte ich fast nicht mehr schlafen. Aber ich wollte langsamer treten und nur noch einen Artikel in der Woche absetzen. Doch die Tagespolitik lässt das kaum zu.

 

 

 

 

 

Bild könnte enthalten: Text „HATE adhimup AFFECTION COMPASSION LOVE HATE HATE HATE“

 

 

 

 

 

 

 

Mir geht es wie Henryk M. Broder, der auf der Umschlagseite seines neuen Schmökers „WER WENN NICHT ICH“ verriet, dass es sich quasi alleine schrieb. So wie sein Guru und Idol Hanns-Dieter Hüsch sagte, „Hingehen, hinhören, nach Hause gehen, aufschreiben und vortragen.“ Nur haben sich die Zeiten geändert. Hingehen ist wegen Lock- und Shutdown verboten. Das 11. Gebot heißt daheimbleibennach Hause gehen wurde zum Fremdwort. Aber es wird einem auch so genug Stoff nach Hause geliefert, man mag die Fernsehnachrichten gar nicht mehr einschalten. Sie beginnen mit jemandem, der jemandem in der Nase herumstochert, und die Nachrichten enden damit, dass jemand anderer wiederum einem anderen im Rachen herumstochert. Widerlich und eklig, ich kann‘s nicht mehr sehen, weshalb ich lieber die Zeitung aufschlage.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch war die Weihnachtsausgabe der Badische Zeitung noch widerwärtiger, womit ich beim Schwerpunkt dieses Artikels bin. Da lieferte dieses Blatt mit dem hauseigenen MAGAZIN eine Doppelseite, deren halbseitiges Titelbild das Ölgemälde des Barockmalers Murillo „Anbetung der Hirten“ (1657) an der Wiege zeigt. Schööön denke ich auf den ersten Blick. Doch irritierte mich der Aufmacher „O beugt wie die Hirten …“ die Knie und ich war gespannt, was mich da auf der Rückseite wohl erwarten würde.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und da traf mich fast der Schlag:

Seitenmittig ein knieender Schwarzer mit einem Baby auf dem Arm, der bei Dakar in der senegalesischen Wüste nicht etwa Allah dankte, dass ihm eine seiner muslimischen Frauen ein weiteres Kind schenkte und er so zur Bevölkerungsvermehrung (+2,4% pro Jahr) seines islamischen Landes beigetragen hat. Und dass sein Kind nicht bei der letzten Autorally das Leben verlor. Nein, sein Kniefall war in der Bildunterschrift erklärt: „Black Lives Matter, ein Vater protestiert im Juni 2020 in Dakar gegen Rassismus“. Schlimm, denke ich, Rassismus sogar in Schwarzafrika? Und dazu in einem zu über 90 Prozent islamischen Land?

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch damit nicht genug, sondern zwei weitere Bilder: Drei amerikanische Sportler knien 2016 (vor wem?) „gegen rassistisch motivierte Gewalt“. Also mit George Floyd konnte das nichts zu tun gehabt haben. Aber daneben ein Bild mit amerikanischen Cops, denen man den aufrechten Gang abgewöhnte und die sich im Mai 2020 allesamt im Kniefall übten. Vielleicht wäre das alles nicht so weit gekommen, wäre Floyd bei dem Polizeieinsatz auf die Knie gegangen, statt sich der Polizei zu widersetzen. Aber wie kommt eine Zeitungsredaktion auf die Idee, solche weltlichen Kniefälle in einen Zusammenhang mit der Verbeugung der Hirten in Bethlehem zu bringen?

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann wurde es in der Zeitungsausgabe noch unverschämter: „Die gar nicht so Heilige Nacht“ war die Überschrift eines Interviews im KULTURteil (?) mit einem Simone Paganini, Autor eines Buches mit dem reißerischen Titel „Von wegen Heilige Nacht! Der große Faktencheck zur Weihnachtsgeschichte“. Schon wieder ein Faktencheck, war ich erschrocken. Eine Christa führte das Interview zu diesem Christfest, dann konnte eigentlich nichts schiefgehen? Leider doch, weil diese Christa die Behauptung aufstellte, dass „sich schon die Evangelisten widersprechen“. Man lernt nie aus, denke ich, denn bisher war ich der begründeten Meinung, dass diese zwar unterschiedliche Schwerpunkte und Berichtsstile pflegten, aber die Evangelien trotz ihrer zeitlichen Abstände erstaunlich ergänzend sind.

 

 

 

 

 

 

Von dem Autor wird ziemlich alles der Weihnachtsbotschaft in Frage gestellt, förmlich zerrissen. Aber meist geht es um so banale Dinge wie um Ochs und Esel. Und ob Maria und Josef vielleicht bei Verwandten unterkamen und nicht in einem abgelegenen Stall. Aber auch, ob Josef Zimmermann war, scheint bestritten zu werden. Zugegebenermaßen habe er Häuser gebaut. Aber vielleicht war er auch Architekt, Betonbauer oder Elektriker? So etwas ist aber eher belustigend.

 

 

 

 

 

 

Anders wenn die These vertreten wird, Kaiser Augustus habe den Befehl zum Steuern eintreiben im Frühling gegeben statt zur Winterzeit. Wird ein römischer Herrscher für so blöd gehalten, dass er das tributpflichtige Volk in einer Zeit von der Arbeit abhält, wo dieses die Grundlagen für seinen Tribut schaffen und das Land bestellen soll? Auch ob es drei Weise waren, sei fraglich. OK, hätte dieser Paganini damals schon gelebt, wären es vielleicht vier (?) Weise gewesen.

 

 

 

 

 

 

 

An anderer Stelle geht es aber ans Eingemachte. „Was ist dran am Kinderschlächter Herodes?“, fragte Christa. „Eine echte Crime-Geschichte“ war die Antwort. Da Herodes der Große genannt wird, habe er auch Großes geleistet. Welch eine Logik. Wieviel Große gab es in der Geschichte. Größte Führer und jetzt die größte Kanzlerin aller Zeiten. Der antike Geschichtsschreiber Flavius Josephus habe dem Großen Herodes keinen Kindermord nachgesagt, so Paganini.

 

 

 

 

 

 

Aber wäre der Kindermord diesem Herodes nicht zuzutrauen? Ich zitiere aus einer anderen Quelle: „Kurz vor seinem Tod, so der Bericht des Josephus, habe Herodes die angesehensten jüdischen Männer aus dem ganzen Land im Hippodrom von Jericho einschließen lassen. Er fuhr fort: „Ich weiß, daß mein Tod ein Freudenfest für die Juden sein wird. Ich habe aber die Macht … eine prächtige Totenfeier zu erhalten. … Soldaten sollen jene verhafteten Männer umstellen und im Augenblick meines Todes töten …“ (Flavius Josephus: Jüdischer Krieg 1,659f.)

 

 

 

 

 

 

Aber der „Faktenprüfer“ Paganini hat in diesem Punkt Recht. Herodes der Große konnte gar kein Kindermörder gewesen sein, weil er bereits vor Jesu Christi Geburt verstorben war. Es war Herodes Antipas, ein Sohn des ganz Großen, welcher auch Johannes den Täufer hinrichten ließ. Peinlich, dieser Fehlgriff des selbsternannten Fakten-Checkers des an einer technischen Hochschule lehrenden Theologen Paganini.

 

 

 

 

 

 

Welcher Teufel reitet eigentlich eine Zeitung, die Weihnachtsevangelien der Lächerlichkeit preiszugeben? Neulich wurde bestritten, dass es Germanen gab und Arminius zum einfachen römischen Legionär degradiert. Und dem Hl. Nikolaus und St. Martin wurde Unehrenhaftes angedichtet. Was ist der Grund einer Regionalzeitung für ein solches literarisches „Cancel Culture“?

 Ein Vorschlag Herr Paganini, schreiben Sie auch ein Buch über die Entstehung von Muhammads Korangeschichte. Das Honorar könnte vielleicht reichen, um nach der Buchveröffentlichung Ihre Beerdigungskosten zu decken.

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

Dem Kommentator und Autor des Bezugsartikels ist zu danken, dass er seine Gedanken zu dem großen Suizidvorhaben der eigenen christlichen Kultur durch entsprechende „Theologen“ mittels einiger Medien zu Papier bzw. zum virtuellen Text verarbeitet und verlautbart hat. Dieser „Faktenprüfer“ scheint Anhänger der historisch-krtiischen Methodik innerhalb der Theologie zu sein, die sämtliche niedergeschriebenen Bibeltexte solange hinterfragen, bis nichts mehr übrigbleibt.

 

 

 

 

 

Diese Interpretationen der freien Lesart der Bibel, mit dem Ziel, den Willen Gottes zu negieren und die christliche Religion ganz in den Willen des sozialpädagogisch und humanstisch geprägten Menschen zu stellen, verbieten dem DREIEINEN GOTT den eigenen Willen, den Menschen zu erfüllen haben, um das Heil zu erlangen und lassen Gott stattdessen nur noch zu einem Statisten degenerieren, der zum Willen des Menschen, den dieser selbst dann als „göttlich“ ausgibt und diesen Willen Gott in den Mund schiebt, grundsätzlich „Ja und Amen“ sagt.

Diese Theologie ist nichts anderes als eine Theologie der Vergottung des menschlichen Willens, der in vielen Punkten im Widerspruch zum Willen GOTTES steht, der in der Bibel niedergelegt wurde. Insbesondere jedoch geben sie JESUS die Stellung als dem lebendigeb Wort GOTTES der Lächerlichkeit preis.

 

 

 

 

 

 

Die Theologen dieser Art sind die „nützlichen Idioten“ der jüdischen und islamischen Theologie, aber auch der weltich-irdischen Ideologien wie Kommunismus und Sozialismus sowie dem Humanismus und damit einhergehend dem genderistischen Globalismus, weil diese damit völlig zu Recht mit den Gründen, die diese Theologen der Öffentlichkeit anbieten, dem Christentum mit solchen „Theologien“ letztlich die Existenzberechtigung absprechen können und über diese Theologien den Kampf und die Kriminalisierung christlicher Thesen und Werte aufnehmen können.

 

 

 

 

 

Wer seine eigenen Heiligen Texte nicht mehr ernst nimmt, der verrät auch JESUS CHRISTUS in seiner Existenz, seiner Lehre und seinem Erlösungsauftrag. Judas war in Sachen Verrat da nur noch ein Waisenknabe. Nach dieser Methode bleibt vom Christentum nichts übrig: Keine Engel, keine Hölle, keine Auferstehung und Himmelfahrt, keine Naturschaft JESU als GOTTmensch, keine Wundertaten, keine Exorzismen, keine Verklärung, kein Kreuzestod. Alles nur Metaphern, diese „Bibelmärchen“, die Matthäus, Markus, Lukas und Johannes der Christenheit überlassen haben.  Diese Theologen schaffen es mit ihren Thesen, JESUS in seiner ganzen Existenz infrage zu stellen. Der ewige Diabolos hätte das nicht besser machen können.

 

 

 

 

Das Trojanische Pferd, bei dem von außen die Feinde durch List ins Innere des Landes geholt wurden, ist out. Diese Art von Theologen schaffen es, wenn die Kirchen nicht aufpassen, dass sich dieses Trojannische Pferd im Inneren Kreis eben dieser Kirchen ausbildet.

Ist der Badischen Zeitung ein Vorwurf zu machen? Wohl kaum! Sie ergreift wie viele andere Medien auch, die sich dem Kampf gegen das Christentum mit den Mitteln der inneren Zersetzung und Auflösung verschrieben haben, die Chance auf Auflagenerhöhung. Schließlich muss das Image der modernen Medien unter allen Umständen aufrecht erhalten bleiben. Die Presse nimmt dies gern auf, weil sie weiß, dass die Glaubensverdunstung in den christlichen Kreisen immer weiter zunimmt.

 

 

 

 

 

 

Auch wir vermissen wie der Autor des Bezugskommentars diese Vehemenz der Verfolgung der Ziele, die anderen heiligen Bücher, egal welche, mit genau derselben zerstörerischen Geisteshaltung umzupflügen. Aber da scheint doch eher die Angst umzugehen, um nicht mit dem Vorwurf von Rassismus, politischer Unkorrektheit oder gar Rechtsradikalität unterworfen zu werden. Wenn aber die Angst bei anderen Religionsgrundlagen vorherrscht, warum bitte dann diese verwerfliche Zielrichtung gegen die eigene Kultur? Es scheint chick und updatig zu sein, so feige zu handeln.

 

 

 

 

 

Zu den ersten beiden Bildern hat der Autor des Bezugsartikels treffliche Ausführungen gemacht.

Beten wir um den HEILGEN GEIST, dass er alle unerleuchteten Seelen durch die Kraft des GÖTTLICHEN Lichtes, nämlich JESUS CHRISTUS im VATER zum DREIEINEN GOTT zurückführen möge.

 

One Response to “Badische Zeitung lässt die Weihnachtsgeschichte demontieren”

  1. simply4truth Says:

    Wenn man dieses Thema betrachtet sollte man die geistigen Grundlagen des
    Khasarischen, falschen Judentums, wozu selbstverständlich auch der in dieser Finanz GmbH agierende khasarische Judenrat gehört.
    Man muss sich mit NoahHide Gesetzen befassen und zur Kenntnis nehmen, daß es z.B. lautet: “ Alle die dem Christus nachfolgen, müssen enthauptet werden.“ Was läuft gegenwärtig weltweit ab.

    Siehe auch Offenb. Kap. 6:
    „*3 Als das Lamm das zweite Siegel aufbrach, hörte ich die zweite der mächtigen Gestalten sagen: »Los!« *4 Diesmal kam ein Reiter auf einem feuerroten Pferd. Ihm wurde ein großes Schwert gegeben. Damit sollte er den Frieden von der Erde nehmen. Erbarmungslos würden sich die Menschen gegenseitig umbringen.
    ***9 [a]Jetzt brach das Lamm das fünfte Siegel auf. Ich sah unten am Altar all die Menschen, die man getötet hatte, weil sie sich treu an Gottes Wort gehalten und bis zuletzt ihren Glauben bekannt hatten. *10 [a im Kontext “ Kapitel 20,4 ««
    *4 Und ich sah mehrere Thronsessel. Auf ihnen nahmen alle Platz, die den Auftrag hatten, über andere Gericht zu halten. Ich sah die Seelen der Menschen, die man enthauptet hatte, weil sie sich treu zu Jesus und zu Gottes Botschaft bekannt hatten. Sie hatten das Tier und seine Statue nicht angebetet, hatten sein Zeichen nicht auf ihrer Stirn oder Hand getragen. Jetzt lebten sie mit Christus und herrschten mit ihm tausend Jahre lang. “ ]Laut riefen sie: »Du heiliger und wahrhaftiger Gott! Wann endlich sprichst du dein Urteil über all die Menschen auf der Erde, die uns verfolgt und getötet haben? Wann wirst du sie dafür bestrafen?« *11 [a]Jeder von ihnen bekam ein weißes Gewand, und ihnen wurde gesagt: »Wartet noch so lange, bis sich das Schicksal eurer Geschwister und Leidensgefährten auf der Erde erfüllt hat, die auch noch getötet werden müssen.« „

    Hinzu kommen dann auch noch die talmudischen Gesetze Babylons, die von den Synagogen Satans [ Offenbarung 2+3 jew. Vers 9] übernommen wurden, mit allen rituellen Passagen an Kindern, Enteignungen von uns Gojim, was ja nun
    in dieser Finanz GmbH, sprich auch EU unter der Leitung der Khasarischen Jüdin hitler- merkel im Anlauf durchgezogen wird. Also nach den talmudischen ,satanischen Gesetzen, steht Niemandem von uns auch nur
    irgendein Eigentrumsrecht zu [auch kein Existenz/Lebensrecht], OK, ist das verstanden. [ Hierzu sollte man sich auch mit den Veröffentlichungen des Schott. Hochgradfreimaurers A. Pike “ Morals und Dogmas“ *** Die reine Lehre ( besser leere] luzifers befassen. Es paßt wirklich alles zusammen, wenn man dann noch zur Kenntnis nimmt, daß A.Pike sich prohpehtisch betätigte und 3 Weltkirege so in dem 1870 er Jahren vorraussagte, allerdings in der Analogie, waren
    diese Kriege, wie auch alle Revolutionen, Pläne der Illuminati , damit das auch verstanden wird. Zugegeben, es ist eigentlich nicht zu fassen, was in diesen satanischen, egozentrischen und gewissenlosen Köpfen der Kreaturen
    der Satanischen Agenda vor sich geht!!

    Doch sollte man zur Kenntnis nehmen, daß der Wahre Gott in seiner ganzen Fülle in dem Christus wohnend,im Joh. 8 sehr deutlich erkennen lies, wes Geistes Kinder der Sanhedrin/Die geistigen Eliten des Judentums seinerzeit waren und noch sind. Einem Essay des Amerikanischen Evangelisten John S. Torell ist sehr deutlich zu entnehmen, daß das Judentum sich bereits nach dem Abfall König Salomo, von dem WAHREN GOTT/Adonai der ‚Thora/Tennach gelöst hatte und so auch die geistigen Grundlagen der Kabala entstanden sind, wobei die talmudischen Grundlagen eine jahrtausende alte Vergangenheit haben.

    Ich kann mich sehr gut daran erinnern, daß Brüder in Christo sehr davon überzeugt waren, es sei einen Unterschied zwischen dem Jüd. Talmud und babyl. Talmud gäbe. Doch diese Ansicht ist absolut inkorrekt. Denn es gibt nur einen
    babyl. Talmud. Klar, verstanden, wohl kaum, wenn man von einer Situation ausgehem muß,nämlich, daß mutige, couragierte E X-M u s l i m e ……

    [Zu Christus konvertierte] die Menschen dieser Finanz GmbH dahingehend belehren müssen, was es überhaupt bedeutet, Ein Nachfolger des wunderbaren, einzigartigen Sohnes Gottes, des Christus/YashuaHaMashiach zu sein. Darüber mag jeder mindestens mehrere nächtelang nachdenken, sofern man
    bereit dazu ist.

    So müssen wir uns einer schweren Aufgabe stellen, den Menschen in diesem, von den seinerzeitigen Allierten der USA, unter der Herrschaft der Illuminati, die bekanntlich drauf und dran waren [ um 2012] die USA
    vollends zu zerstören. Doch es gibt in der Relevanz eine Gute Hoffnung durch die Trump Administration und einem vorbildlich geführten Militär unter General Mike Flynn und mehreren hochgradigen weiteren Generälen!!!!!
    Diese propagieren zumindestens, daß sie mit Gott gehen, in Geist und Wahrheit und deshalb werden sie auch siegen gegen perverse, nicht mehr zu fassende Wahlfälschungen für einen Hochgradverbrecher wie big/little Joe Biden,
    und koprrupten Richtern in den höchsten Instanzen et cetera et cetera….

    ******Mehrere Quellen bestätigen, dass die folgenden „W e l t f ü h r e r“ jetzt tiefe F ä l s c h u n g e n sind, kombiniert mit c h i r u r g i s c h veränderten, menschlich aussehenden Schauspielern: Präsident Wladimir Putin von Russland, Präsident X i J i n p i n g von China, Papst Franziskus, US „President-elect“ Joe Biden, und viele andere.******Die falschen Politführer im Auftrag des
    laufenden Big Reset. Diese merkel , na klar immer für die EU sprechend eingeschlossen:

    Zur Brexit-Vereinbarung letzte Woche zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU unterzeichnet „scheint von Deutschland / DVD durch finanzielle Anreize für den Premierminister unter anderem genudelt worden.“ Die britischen Geheimdienste haben eine Liste mit Namen erhalten. Sie überprüfen diese nun auf Fakten und gehen das 2000-seitige Abkommen mit einem feinzahnigen Kamm durch. „Wenn das tatsächlich wahr ist, wird das ganze Ding zurückgezogen und wir v e r l a s s e n die E U zu W T O -Bedingungen“, sagen die Quellen. Die EU selbst wird in ihrer j e t z i g e n Form wahrscheinlich nicht mehr lange bestehen, da ihre Führerin, Angela Hitler-Merkel, versprochen hat, im Jahr 2021 zurückzutreten.
    Na klar inzwischen taucht da eine weitere Nachricht mit einer grinsenden Satanistin merkel auf, nämlich folgende:

    EU-Kommission bereitet Investitionspakt mit der KPC vor
    Die EU-Mitgliedsstaaten haben am Montag dem geplanten Investitionspakt Brüssels mit China politische Rückendeckung gegeben und damit den Weg für ein Abkommen zwischen zwei großen Wirtschaftsblöcken der Welt freigemacht, so Medienberichte. Bei einem Treffen der Botschafter stellte die EU-Ratspräsidentschaft fest, dass kein Mitglied ein Stoppschild gehoben habe und somit der Weg für eine politische Zustimmung frei sei.
    Wie könnte es denn anders sein, nämlich die KPC ist absolut stark involviert in den dämlich manipulierten Wahlfälschungen der USA, um diesen Hochgradverbrecher Biden ins Amt des Präsidenten zu bringen und nach den Mockingbirdmedien, wie auch dieses Badische Systemblatt ist er es ja bereits. Doch daraus wird einfach nichts, OK?

    So wollen und müssen wir, wie auch die gegenwärtig für Wahrheit kämpfende US Führung D.Trump/Gen. M Flynn mit dem Wahren Gott, Adonai-El Shaddai-El ElJohn im Namen Jesu Christi gehen und wir werden es auch tun
    in patriotischer Gesinnung und koexistentieller Bereitschaft mit allen Nationen dieser Erde zur Erhaltung von Guten Kulturen und Traditionen im Hinblick auf eine MULTIPOLARE Neue Weltordnung und nicht wie von der
    KM= Khasarischen Mafia und den DS= Deepstaates und deren Terroristen die
    U n i p o l a r e NWO angestrebt wird im Rahmen des laufenden Big Reset.

    Für die Zukunft unserer Kinder und Jugend zur Erhaltung dieser wunderbar geschaffenen Erde stehen wir frontal mit dem CHRISTOS, Messiah dieser Erde und des Universe gegen perverse Unverantwortlichkeit in Vernichtung
    Mord und Gerwissenlosigkeit… gegen das elementar Böse ,
    in Licht und Wahrheit unumstößlich auf!!!!!!!

    So hoffen wir auf dieses Neue Jahr 2021 denn

    Wir haben einen Traum für 2021 von Realität
    Die Befreiung Der Erde von den Kabalen und Deepstaate dieses verkommenen Systems Freiheit und Souveränität dieser Finanz GmbH mit Loyalen Freien Bürgern, selbstverständlich auch weltweit

    Auf eine Zukunft in Gesundheit und Frieden allen Kindern dieser Erde

    So möge unser der Wahre Gott Seine Unterstützung nicht versagen, deshalb gehen wir konsequent unsere lichtvollen Wege in Wahrheit und unbeeindruckt von permanenten angsteinflössenden Lügen mit Jesus Christus weiter!!!!!!!

    „Seid euch einig, habt miteinander Mitleid, behandelt euch wie Geschwister, seid barmherzig, bleibt bescheiden. Wenn euch jemand Böses tut, vergeltet es nicht mit Rache, schimpft nicht zurück. Ihr sollt segnen, das ist die Aufgabe, die Gott euch gibt. Gott selbst segnet euch.
    1.Petrus 3,8-9 “

    Vaya con D I O S

    M a r a n a t h a
    Das Der Vater Dich sende Herr Jesus Christus , denn nach Offenb, 22
    “ Siehe ich komme bald „


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s