kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

17-jähriger Iraker erschlägt 92-jährige Rentnerin 26. September 2020

Filed under: Islamische Schandtaten,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 00:04

In Marktredwitz / Bayern wurde eine 92-Jährige brutal erschlagen.

Ein 17-jähriger irakischer Staatsbürger wurde danach in der „Kinderklinik Weiden“ verhaftet.

 

 

 

 

 

 

 

Deutschland verändert sich drastisch – und viele „Volksver-Treter“ freuen sich klammheimlich oder sogar offen darüber: In der 17.000-Einwohner-Stadt Marktredwitz in Oberfranken haben Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof einen 17-Jährigen Tatverdächtigen ermittelt, der „im Zusammenhang mit dem Tod einer 92 Jahre alten Frau“ am Wochenende in Marktredwitz steht. Der 17-jährige Iraker befindet sich inzwischen auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft.

Laut Polizeibericht der Kripo Oberfranken fand die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes am Sonntag die betagte Frau leblos in ihrem Einfamilienhaus in der Ostenstraße. Aufgrund der ersten Erkenntnisse konnte ein Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden, worauf Kriminalbeamte aus Hof die Ermittlungen zu den Todesumständen vor Ort aufnahmen. Bei der Befragung mehrerer Personen wurde bekannt, dass eine Zeugin am Samstagabend gegen 22.20 Uhr einen jüngeren Mann vom Eingangsbereich des Wohnhauses der betagten Dame hatte weglaufen sehen.

 

 

 

 

 

unbegleitete minderjährige Flüchtlinge « Schattenboxerblog

 

 

 

 

 

 

Mord unter dem Einfluss verschiedener Substanzen

 

Die Beschreibung des Unbekannten konnte einem jungen Mann zugeordnet werden, den Polizeibeamte am Abend „im Wohngebiet herumschreiend“ angetroffen hatten. Wie sich herausstellte, hatte der 17-jährige in Deutschland geborene irakische Staatsangehörige, der offenbar unter dem Einfluss verschiedener Substanzen und Medikamenten stand und leicht verletzt war, einige Autos beschädigt: Er hatte gegen 22.30 Uhr im Maiglöckchenweg in Marktredwitz randaliert, einem Ortsteil, in dem vorwiegend ältere Herrschaften wohnen. Aufgrund seines Gesamtzustandes kam der Randalierer in ein Krankenhaus in der Oberpfalz. Als zarter schutzsuchender „Teenager“ in diesem Fall in die „Kinderklinik Weiden“ in der Oberpfalz.

Da sich aufgrund der Feststellungen am Tatort sowie weiterer Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Tod der Frau der Tatverdacht gegen den 17-jährigen Iraker erhärtete, nahmen ihn Beamte der Kriminalpolizei Weiden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof im Kinderkrankenhaus fest.

 

 

 

 

Am Montag erfolgte die Obduktion der 92-Jährigen in einem rechtsmedizinischen Institut. Sie ergab, dass die Seniorin „an den Folgen massiver Gewalteinwirkung gegen den Kopf“ gestorben ist. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging am Montag Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags gegen den 17-Jährigen, der sich inzwischen vorläufig in der Justizvollzugsanstalt Oberfranken befindet.

Die ermordete Frau lebte seit etwa 30 Jahren in ihrem Elternhaus, wo sie friedlich ihren Lebensabend verbringen wollte. Zuletzt nutzte sie die Unterstützung eines ambulanten Pflegedienstes, der zu ihr täglich ins Haus kam und so den brutalen Mord an einer deutschen Rentnerin entdeckte.

 

 

 

Merkel hat uns erneut getäuscht – sie holte „Halbstarke Flüchtlinge“ aus  Lesbos in unser Land statt wie zugesagt Kinder und Mädchen – Refugees not  Welcome

 

 

 

Die deutschen Mainstream- und Verschleierungsmedien berichten im Zuge des wahnsinnigen historischen Experiments nur regional und verschwurbelt und eliminieren meist arglistig die klaren Fakten aus dem Polizeibericht.

So liest man: „92-Jährige getötet: Polizei nimmt Teenager fest“ oder in BILD regional: „Junger Mann (17) in U-Haft“. Wie der „Harvard-Politikwissenschaftler“ Yascha Mounk das historisch einzigartige Experiment bereits erklärte: Es wird auch zu Verwerfungen an der Bevölkerung kommen.

In der Zwischenzeit vermeldet das linke Portal t-online freudig-erregt: „Auf Lampedusa landen die Boote im Stundentakt – 26 Boote in 24 Stunden“. Für Nachschub an archaischen Mördern und Totschlägern auf Steuerzahlerkosten ist also gesorgt…

 

 

 

 

 

 

 

Der Karikaturist als Krisengewinner | kurier.at

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

17 Jahre alt, Iraker, Jugendlicher, Einfluss von verschiedenen Substanzen und Medikamenten.

Unsere Justiz wird da wohl das richtige Urteil fällen. Falls es zu einem Schuldspruch kommen sollte, wird dieser wohl wie üblich sehr milde ausfallen, denn das war ja sicher nur kindhaftes Verhalten. Aber vielleicht war er ja wegen dieser Substanzen schuldunfähig. Oder aber, er mag sie nur geschubst haben und sie ist unglücklich gefallen, in dem Alter mag das ja vorkommen. Im übrigen haben Renten-, Kranken- und Pflegekasse ja bereits mehr als üblich zahlen müssen. Da werden sich sicher milderne Umstände herausdenken lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist schon traurig, dass einem solch zynische Gedanken kommen.

Beten wir für alle Opfer, die durch kriminelles Verhalten, egal von wem, traumatisiert, materiell zu Schaden oder gar getötet worden sind. Da ist es auch egal, welche Nationalität oder Religion Opfer und Täter haben. Jeder Mord, jder Totschlag, aus welchen Gründen auch immer ist ein widerwärtiges Verbrechen an der Würde des Menschen. Sind diese Taten religiös geprägt, umso schlimmer.

 

 

 

 

Diese Zustände haben wir dieser linken Gesinnungspolitik der offenen Grenzen, einer laschen Justiz und einer sozial-romantischen Hypermoral vieler Gutmenschen zu verdanken. Ja, wir verteidigen die Arbeit, die viele Flüchtlingshelfer an Migranten ehrenamtlich leisten, direkt vor Ort und ohne Entlohnung. Viele haben schon aufgegeben, weil sie feststellen mussten, dass vielfach bei den Migranten kein Integrationswillen, dafür aber vermehrt Anspruchsdenken vorhanden ist. Diese Menschen bezeichnen wir ausdrücklich nicht als Gutmenschen. Sie versuchen konkret Menschen zu helfen. Das ist anzuerkennen.

Gutmenschen sind diejenigen, die sich moralisch als besser ansehen, ihre moralische Gesinnung als alternativlos betrachten und diese  öffentlich wie eine Fahne vor sich hertragen  und durch ihre politischen oder gesellschaftlichen (Rettungsschiff der EKD) Entscheidungen die Folgekosten anderen auferlegen und selbst keinen Finger rühren vor Ort. Diese sind es, die die Ideologie als Ziel und Weg betrachten und allen anderen, die anders denken und auch nur einmal sachliche Kritik anmelden, gesellschaftlich ruinieren und schaden wollen.

 

 

 

 

Hier eine kleine Auswahl der vielen Verwerfungen, die laut Yasha Mounk von einer Gesesellschaft zu ertragen sind, die von einer monoethnischen in eine multiethnische mittels Menschenexperiments umgewandelt werden soll:

https://www.altkreisblitz.de/aktuelles/datum/2020/09/21/67-jaehriger-wird-im-stadtpark-ueberfallen/

https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Junger-Mann-greift-Polizisten-waehrend-Unfallaufnahme-in-Pforzheim-an-und-ueber-30-Menschen-befeuern-_arid,1480141.html

 

 

 

 

 

https://www.focus.de/regional/hamburg/bei-feier-im-hamburger-stadtpark-taeter-fluechtig-unbekannte-ziehen-maedchen-15-ins-gebuesch-und-vergewaltigen-sie_id_12456757.html

https://www.azonline.de/Muensterland/4278845-Tatort-Geldautomat-Opfer-ueber-den-Boden-geschleift-und-mit-Messer-bedroht

 

 

 

 

 

 

https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/exhibitionist-belastigt-junge-frau-in-der-nurnberger-sudstadt-1.10449756

https://amp.express.de/nrw/dortmund/im-hbf-dortmund-bochumer-drueckt-zigarette-am-hals-einer-frau-aus–die-wird-ohnmaechtig-37377488

 

 

 

 

https://www.tag24.de/chemnitz/crime/chemnitz-zentrum-14-jaehrige-von-unbekanntem-mann-sexuell-belaestigt-1654297

https://www.metropolnews.info/mp476277/stuttgart-33-jaehriger-versucht-19-jaehrige-zu-vergewaltigen

 

 

 

 

 

https://m.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/drei-traurige-vorfaelle-aus-frankfurt-was-sich-polizisten-gefallen-lassen-muesse-73021512,view=amp.bildMobile.html

https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/frauen-ins-auto-gezerrt-und-vergewaltigt-angeklagte-schweigen

 

 

 

 

 

https://archive.is/TLXVB

https://www.bsaktuell.de/141453/zeugensuche-exhibitionist-zeigt-sich-einer-frau-mit-kleinkind/

https://www.wa.de/hamm/bluttat-in-hamm-mann-sticht-mit-machete-auf-frau-ein-und-verletzt-sie-schwer-90048738.html

 

 

 

 

https://www.tag24.de/justiz/polizei/leipzig-gruppe-greift-andere-menschen-an-schreckschusspistole-1653907

https://www.tagesspiegel.de/berlin/sexualdelikte-und-drogenhandel-am-schlesi-so-will-berlin-auf-die-kriminalitaets-hotspots-reagieren/26200946.html

 

 

 

 

 

https://www.welt.de/vermischtes/article216147154/Messerattacken-in-vier-Bundeslaendern-zwei-Tote.html

https://m.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/ehemann-festgenommen-frau-36-stirbt-nach-messerattacke-in-rastatt-73008388,view=amp.bildMobile.html

https://presse-augsburg.de/versuchter-mord-in-waltenhofen-die-taeter-sind-auf-der-flucht/615026/

 

 

 

 

 

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/junge-frau-17-in-wismar-vergewaltigt-1940759809.html

https://wertheim24.de/nigerianerin-rastet-aus-ohne-gueltigen-fahrschein-und-ohne-ausweispapiere-bundespolizistin-gebissen/

 

 

 

 

 

 

https://www.fnp.de/frankfurt/sexueller-uebergriff-mitten-in-frankfurt-ist-eine-frau-genoetigt-worden-90047735.html

https://www.heidelberg24.de/heidelberg/heidelberg-hauptbahnhof-maedchen-kind-elfjaehrige-verpruegelt-schlaege-verletzt-maenner-haltestelle-krankenhaus-passanten-zeugen-hilfe-polizei-90046123.amp.html

 

 

 

 

https://www.24vest.de/nrw/ruhrgebiet/gelsenkirchen-mann-sein-geschlechtsteil-vor-einer-grundschule-90046070.html

https://www.tag24.de/chemnitz/crime/chemnitz-19-jaehrige-mit-glasfalsche-attackiert-und-verletzt-stadthallenpark-1651037

 

 

 

 

 

https://www.tag24.de/justiz/polizei/cleebronn-mann-soll-jungen-12-in-naehe-einer-grundschule-sexuell-missbraucht-haben-1652518

https://www.insuedthueringen.de/region/suhl_zellamehlis/suhl/Massenschlaegerei-in-Suhl-24-Jaehriger-verhaftet;art83456,7393502

 

 

 

 

 

https://www.karlsruhe-insider.de/news/hilfeschreie-vier-maenner-fallen-ueber-karlsruherin-her-und-entkleiden-sie-58981/

https://www.welt.de/vermischtes/article216011456/Polizeieinsatz-in-Bielefeld-Grossfamilie-behindert-Notaerzte.html

 

 

 

 

https://www.tag24.de/chemnitz/doebeln-asylbewerber-wegen-terrorverdacht-festgenommen-al-shabaab-1650415

https://www.focus.de/politik/deutschland/hunderte-von-euro-fuer-aufnahme-gezahlt-im-porsche-zum-obdachlosenheim-wie-eu-migranten-in-berlin-sozialleistungen-erschleichen_id_12442775.html

https://www.heute.at/s/wien-tschetschenischer-sittenwaechter-quaelt-bub-wegen-chat-mit-freundin-100102054

 

 

 

 

 

Kriminalfälle quer durch den Garten des Strafgesetzbuches: Ältestes Oper 92, jüngstes 11 Jahre alt. Diese Opfer, sofern sie noch leben und einem Verbrechen zum Opfer gefallen sind, sind traumatisiert. Diese Traumata, die durch „traumatisierte“ Migranten, die hier Schutz suchen, mutmaßlich begangen wurden, sind den Behörden wohl nicht so wichtig, wie die Traumata, die Migranten aus fernen Ländern hier mitbringen.

Dass traumatisierte Menschen zum Teil fremde Menschen und da auch noch Kinder, Jugendliche und alte Menschen angreifen und verletzen oder töten, ist wohl kaum glaubhaft. Ein traumatisierter Mensch würde Dankbarkeit gegenüber der Gesellschaft empfinden, die ihn aufgenommen hat. Diese Dankbarkeit zeigen wenige. Viele zeigen Anspruchsdenken, als wäre es das Selbstverständlichste von der Welt, dass man Menschen aus aller Herrn Länder ohne Arbeit oder sonstige Kraftanstrengung wie Integrationsbemühungen in Vollpension und Wohnung unterhält.

 

 

 

 

 

Verdenken kann man es ihnen nicht, hierher zu kommen. Würde ja jeder tun wollen, der in seinem Heimatland in prekärer finanzieller Situation sein Leben fristen wollte. Diesen machen wir keine Vorwürfe. Aber Kriminellen, die solche Straftaten vom Onanieren über Raub, Körperverletzung bis hin zum Tötuingsverbrechen, sollte die Tür gewiesen werden. Die Justiz in den Heimatländern wird eine angemessene Antwort auf kriminelles Verhalten finden. 

 

One Response to “17-jähriger Iraker erschlägt 92-jährige Rentnerin”

  1. Tigerauge Says:

    Es sollte unbedingt von unabhängiger Seite untersucht werden, welche Personen in der BRD diese seit 2015 stattfindende Einwanderung von jungen Männern (ein paar Frauen und Kinder sind auch darunter) so stürmisch und aggressiv gegenüber Andersdenkenden begrüßen. Überall fehlt Geld, schließen öffentliche Einrichtungen, Sport- und Kulturstätten verwaisen, Gelder für öffentliche Haushalte werden gestrichen. Junge Eltern bemerken nicht mal mehr, dass ihre Kinder am Ende der Klasse 1 nicht alle Buchstaben kennen, oft kaum lesen und mit Mengen umgehen können. WAS sich im Unterricht oft bis meist abspielt finden die meist schon normal.
    WER verdient (bereichert sich) eigentlich alles an der Migration ?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s