kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Maaßen beginnt unbequem zu werden. 26. August 2020

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 22:59

Das Ende der Schonfrist: 2. Stufe des Globalen Migrationspakts gezündet?

 

 

 

Gute anderthalb Jahre ist es her, dass Hans-Georg Maaßen als Präsident des Bundesverfassungsschutzes vor die Tür gesetzt wurde – weil er die Wahrheit nicht verschweigen wollte. Bislang hielt er sich auffällig zurück, sein von Beobachtern als enorm eingeschätztes Insiderwissen über Regierungsgeheimnisse und brisante Hintergründe politische Entscheidungen bewahrt er seitdem diskret. Ganz allmählich aber wird Maaßen angriffslustiger: Angesichts der verheerenden Lage, in die Angela Merkel das Land gebracht hat und weiterhin bringt, setzt Maaßen für seine Verhältnisse ungewohnte Nadelstiche.

Per Twitter äußerte sich der in der Werte-Union aktive Ex-Spitzenbeamte gestern zum derzeit in aller Heimlichkeit von der EU-Kommission vorangetriebenen neuen „Migrations- und Asylpakt“. Ohne nähere Unterrichtung der Öffentlichkeit läuft hier auf weitgehender Regierungsebene und innerhalb von Expertengremien die Vorbereitung zu einem neuartigen „Management“ von Asyl und Migration auf gesamteuropäischer Ebene.

 

 

 

 

 

Besonders alarmierend hierbei: Ganz unverblümt spricht die EU von einer „vollständigen Erfassung der Fluchtrouten“ – eine verklausulierte Formulierung, die auf den Plan hindeutet, künftig die „Reise“ der Migranten von Anfang bis ins Zielland komplett zu begleiten oder gleich zu managen.

Es ist die nächste Stufe einer klaren Agenda, die als Ziel verfolgt, nach bewährtem Muster die EU-Bevölkerung vor vollendete Tatsachen zu stellen. Man darf davon ausgehen, dass die Bundesregierung als wichtigster EU-Mitgliedsstaat hier nicht zu den bremsenden, sondern eher treibenden Kräften gehört.

 

 

 

 

 

Unbequeme Fragen zum „New Pact on Migration and Asylum

So erklärt sich auch, wie verblüffend wenig hierzulande über diesen neuen Pakt in den Medien zu lesen und hören ist. Entweder interessieren sich deutsche Journalisten – in ihrem Eifer, die Corona-Panikmache und Restriktionspolitik gesundzubeten und aktiv mitzupropagieren – nicht für das Thema, oder sie wollen die keine schlafenden Hunde wecken, um die von ihnen weltanschaulich vollauf mitgetragene Grundidee einer Legalisierung und Institutionalisierung illegaler Masseneinwanderung nach Europa nicht zu gefährden.

 

 

 

 

In diese Richtung äußert sich auch Maaßen:

 

 

 

 

Es war nicht der erste bissige Tweet Maaßens mit unverhohlener Stoßrichtung gegen die Bundesregierung. Bereits vorgestern hatte er auf eine offenkundig von der Regierung verfolgte Verleumdungsstrategie hingewiesen, die Anleihen bei der einstigen sowjetischen Desinformation zu nehmen scheint:

 

 

 

 

Nicht nur deutsche Hofberichterstattungsmedien, sondern auch ihre Schutzheilige Angela Merkel, in der DDR nicht nur aufgewachsen und sozialisiert, sondern anscheinend deren Idealen zeitlebens verhaftet (wie die in den 15 Jahren ihrer Kanzlerschaft nach und nach zutage tretende Gesinnung zeigt), dürfte sich hier persönlich angesprochen fühlen – stand sie doch einst im Dienst des SED-Regimes, das bereits diese KGB-Devise zur Vollendung trieb. Die bundesdeutsche Gesellschaft Hort von Imperialismus und Faschismus: 31 Jahre nach dem Mauerfall haben Deutschlands Linke diese Überzeugung wieder verinnerlicht. Merkel hat – als Verantwortliche für die schlimmste gesellschaftliche Spaltung seit Bestehen des deutschen Nationalstaats – ganze Arbeit geleistet. 

 

 

 

 

https://www.danisch.de/blog/2020/08/23/eu-hat-irgendwer-von-diesem-new-pact-on-migration-and-asylum-gehoert/

EU: Hat irgendwer von diesem „New Pact on Migration and Asylum” gehört?

 

 

 

 

Sehr schräge Dinge gehen in der EU vor.

Ich erfahre gerade über Leserhinaus auf diesen Artikel davon, dass die EU da etwas Neues zu Migration und Asyl ausheckt.

Die EU gibt Bürgern vom 30.7. bis 27.8.2020 Gelegenheit zur Äußerung, und hinther heißt es dann, es niemand etwas dagegen gesagt.

Nur: Man müsst’s halt erst mal wissen, dass da was läuft, dass man sich äußern kann und soll.

Warum erfährt man das nicht von den Medien, von den Parteien, die in der EU vertreten sind?

Ich hab’s noch nicht mal selbst gelesen, nur die Kommentare anderer.

Das muss man sich mal klarmachen: Die wollen die Migration und das Asyl umkrempeln, alles unter zentrale EU-Kontrolle stellen, anscheinend Migrationswege vom Anfang zum Ziel begleiten, also Menschenschlepperei begehen und (hörte ich neulich irgendwo) jedem Asylanten komplett freie Auswahl lassen, die Staaten und Bürger haben gar nichts mehr zu melden und zu wollen, und sie haben bisher nach fast einem Monat 69 Kommentare dazu. Weil keiner davon weiß.

 

 

 

 

 

Was soll diese EU noch mit Demokratie zu tun haben?

Und was treiben eigentlich Angela Merkel und Ursula von der Leyen auf EU-Ebene?

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

Hier wird offensichtlich die wohl mehr als gesteuerte Corona-Krise benutzt, um den „neuen“ oder geänderten Migrationspakt, bei dem alle Migranten auf den  „Flüchtlingsrouten“ begleitet werden sollen und jedes Land als Wunschimmigrationsland – ohne die Bürger zu fragen – dienen darf, am Bürger vorbei durchgewunken werden. Die Pseudostellungnahmefrist bis zum 27.08.2020 wird von den Parteien, den Medien und den an der Migration verdienenden NGO’en bewusst verschwiegen, nur um später behaupten zu können, dass es diese Frist gegeben hat und somit der Demokratie genüge getan wurde. Jedoch seien die Stellungnahmen eben nicht zahlreich gewesen und damit kein Sturm der Entrüstung aus den EU-Ländern gekommen, so dass wie bei einer islamsichen arangierten Ehe das Nichtssagen der Braut als ein „Ja“, also als eine Zustimmung gewertet werden kann.

 

 

 

 

Wie sagte einst Juncker so treffend?

 

Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.

 

 

 

– https://gutezitate.com/zitat/104255

 

 

 

 

 

Zitate von Jean-Claude Juncker - Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes ... Interessante Zitate, Zitat Bilder, Sinnlos, Ernsthaft, Begreifen, Gedanken, Volkstrauertag, Aufstand, George Soros

 

 

 

 

Und genau nach dieser Strategie werden solche Globalen Migrationsverträge einfach gegen den Willen der Bürger still und heimlich beschlossen. Der jetzige Globale Migrationspakt ist ja auch von der AfD dankenswerterweise erst in den Bundestag eingeführt worden, kurz vor dessen Unterzeichnung in Marrakesch. Die Tinte ist wohl noch nicht ganz trocken und schon wird die nächste Stufe gezündet und beschlossen, die unter dem Zeichen der Coronakrise wesentlich leichter eingeführt werden kann.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/der-migrationspakt-verordnete-solidaritaet-und-zerstoerung-des-sozialstaates-bekannter-voelkerrechtler-warnt-vor-soft-law-a2723986.html

 

 

 

 

Warum die AfD diese zweite Stufe der Kritik an dem Machwerk der Diktatur- und der globalen Menschenexperimentsrakete, welche bewusst und gewollt in die Rassismus- und der Fremdenfeindlichkeitskeule eingebettet wird, jetzt nicht erneut zündet und diese für die Bevölkerung aufgreift, ist kaum verständlich. Sie scheint mit sich selbst genug zu tun zu haben. So kann Opposition jedoch nicht funktionieren. Wo bleiben die AfD-Mitglieder Meuthen, Reil und Co.? Für den Fall, dass sie sich geäußert haben sollten, wird bereits jetzt um Entschuldigung gebeten.

Es wird Zeit für einen Regierungswechsel. Allerdings werden dann die einmal beschlossenen begleiteten Routen kaum mehr rückgängig zu machen sein.

 

2 Responses to “Maaßen beginnt unbequem zu werden.”

  1. Walter Says:

    Ich weiß gar nicht warum ihr euch so aufregt!
    Wir leben in einem antichristlichen Zeitalter wo der Geist und System des Antichristen sich immer mehr offenbart!
    Merkel und Co gehorchen diesem Geist.
    Wer sie wählt wählt der Teufel!!!!

  2. Johannes Says:

    Und die kleine bescheidene Uschi vdL – Busenfreundin von Merkel – macht immer feste mit. Eine der schlimmsten Figuren in der CDU neben Schäuble!
    Sie spricht übrigens fließend Englisch und Französisch, wie sie selbst behauptet. Dafür gibt´s immerhin 28.000 € im Monat!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s