kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Mobile Methanmessgeräte für Kühe 14. August 2020

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 00:15

GRÜNER KLIMASCHUTZ IN SCHLESWIG-HOLSTEIN

Den grasenden Rindviechern wird eine Apparatur umgehängt, mit der das ausgestoßene Methan der Tiere gemessen werden kann.

 

 

 

 

 

 

Wie überall in Deutschland wollen auch die Grünen in Schleswig-Holstein die Welt retten, dort in persona des Landwirtschaftsministers Jan Philipp Albrecht. Der besichtigte am Montag ein Projekt auf einem landwirtschaftlichen Versuchshof. Den grasenden Rindviechern wurde dort schon vor einem Jahr eine Apparatur umgehängt, mit der das ausgestoßene Methan der Tiere gemessen werden konnte. Mittlerweile hat sich die Forschung weiterentwickelt und man kann „in Echtzeit“ den Ausstoß einer ganzen Herde auf bestimmten Futterflächen überprüfen, ohne die einzelnen Tiere anzuschließen.

 

 

 

 

 

 

Die Idee dahinter: Es könnte sich eine Einsparmöglichkeit für den (Begriff des NDR:) „Klimakiller“ Methan ergeben, je nachdem, welche Gras- oder Kleesorte die Rinder gerade wiederkäuen. Die Kühe werden also über verschiedene Futterquellen geführt und die Methanmessgeräte messen („in Echtzeit“), den Ausstoß des Gases, das bei der Verdauung des Futters in den Mägen der Kühe entsteht. Der NDR lobt das Projekt und der grüne Landwirtschaftsminister gibt sich begeistert. Man wisse jetzt genauer, was auf den Äckern (!) passiere

Die Landesregierung finanziert die Geräte. „Mit diesen Messstationen haben wir einen echten Einblick darin, was auf unseren Äckern passiert, welche Treibhausgasemissionen bei welcher Fütterung und bei welchem Anbau zu erwarten sind“, sagt Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne), der das Gut am Montag besuchte.

 

 

 

 

 

 

 

„Spannend“, sagt Minister Albrecht. Von der neuen Methode hält er viel. Insgesamt hat die schleswig-holsteinische Landesregierung das Ziel, eine klimafreundlichere Landwirtschaft zu schaffen. Deutschland und damit auch Schleswig-Holstein hat das Ziel, die Treibhausgase im Vergleich zu 1990 bis Ende dieses Jahres um 40 Prozent zu reduzieren.

Es soll hier einmal kurz die Frage beiseite gelassen werden, wie hoch der Einfluss des Menschen auf den Klimawandel ist. Setzen wir ihn einmal hoch an, so wie die Klimaheuchler von FFF und der Herr Minister Albrecht. Dann ergibt sich folgendes Bild:

Der weltweite Anteil an der CO2-Produktion beträgt für Deutschland ca. zwei Prozent. Würde also die komplette Wirtschaft, die ganze Landwirtschaft, alle Haushalte, jeder Verkehr in Deutschland stillgelegt, würden wir gerade einmal ein Fünfzigstel des weltweiten Ausstoßes verringern. Vermutlich würde das nicht ins Gewicht fallen.

 

 

 

 

 

Der Anteil von Methan (umgerechnet in CO2-Äquivalente) an unserem mageren Ausstoß von zwei Prozent beträgt laut Bundesumweltamt ca. 1/16. Es geht also jetzt um ein Achthundertstel der weltweiten Treibhausgase oder um 1,25 Promille.

Das eben war aber das gesamte Methan. Auf die Wiederkäuer in der Landwirtschaft entfallen davon 40 Prozent, sagen wir mal ruhig die Hälfte. Das in Deutschland durch die Wiederkäuer ausgestoßene Methan hat dann einen Anteil an den weltweiten Treibhausgasen in Höhe von 0,63 Promille.

 

 

 

 

 

 

Wenn man jetzt noch die Größenordnung der Einsparmöglichkeiten durch verschiedene Kleesorten auf 20 Prozent ansetzt (diese Zahl geht aus einem früheren NDR-Bericht hervor), dann sind wir bei ca. 0,125 Promille oder einem Achttausendstel der weltweiten Klimagase, die man im günstigsten Falle in der deutschen Landwirtschaft bei Wiederkäuern einsparen kann. Und dafür ein Aufwand, den weder der Landwirtschaftsminister noch der NDR in seinen Kosten hinterfragt oder auch nur ansatzweise benennt.

Vielleicht sollte man ja dieses Geld besser in Forschungen zum Deichbau oder in den Bau von Meerwasserentsalzungsanlagen stecken und so die (vorgeblichen) Folgen des Klimawandels angehen.

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

 

Nachdem beim ersten Durchlesen der Eindruck entstanden ist, dass es sich hier um Satire handeln könnte, wurde die Leserschaft eines Besseren belehrt. Nach dem Klimakiller CO2 steht an 2. Stelle das Methan. Wie entsteht Methangas?

 

 

 

 

 

 

https://praxistipps.focus.de/wie-entsteht-methan-einfach-erklaert_108444

Dort heißt es:

Wie entsteht Methan?

  • Wird organisches Material unter Sauerstoffabschluss (anaerob) zersetzt, z. B. in Sümpfen oder verschmutzten Gewässern, entsteht Methangas. Dafür verantwortlich sind Fäulnisprozesse, die durch abgestorbene Pflanzenteile oder tote Tiere in Gang gesetzt werden. Vor allem Moorgebiete sind eine große Methanquelle.

  • Auch unsere Ernährungsgewohnheiten tragen zur Methangasentstehung bei. Rinder stoßen beim Verdauen ihres Futters erhebliche Mengen des Gases aus. 

  • Neben der Freisetzung von Methan in Kohlegruben und auf Reisfeldern wird auch Methanhydrat, das am Meeresboden vorkommt, freigesetzt. Die stetige Erderwärmung sorgt dafür, dass Methan aus dem Meeresboden blubbert.

An Wiederkäuern bietet GOTTES Schöpfung:

Laut Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Wiederk%C3%A4uer

Man kann die Wiederkäuer in zwei Gruppen einteilen:

 

 

 

 

 

 

 

Und der Stoffwechsel beim Menschen wird wohl auch etwas Methan erzeugen. Bei der Überbevölkerungsrate,  welche sich besonders in islamischen Ländern und vor allem in Afrika rasant vergrößert, übrigens bar jeglicher Verantwortungslosigkeit gegenüber der Schöpfung GOTTES und sich ihrer willkürlich und in Raubbaumanier rücksichtslos bedient, wird sich wohl auch die erzeugte Methangasrate immer etwas weiter erhöhen. Sollen nun alle Giraffenartigen, Moschustiere, Gablhornträger, Hirsche und zuletzt eben auch die Kuh in Indien ausgerottet werden, damit der Methangasgehalt reduziert werden kann? Das Meeresmethan scheint innerhalb dieser Gasart wohl den größten Umfang einzunehmen. Und darauf hat der Mensch wohl kaum Einfluss.

https://de.wikipedia.org/wiki/Methan

Methan, das am Meeresgrund austritt, wird durch den hohen Druck und die niedrige Temperatur zu festem Methanhydrat umgewandelt. Es wird auch als „Methaneis“ bezeichnet. Der Kohlenstoffgehalt der weltweiten Methanhydratvorkommen wird auf 500–3000 Gigatonnen geschätzt. Zum Vergleich: Der Kohlenstoffgehalt der nachgewiesenen Kohlereserven beträgt etwa 900 Gt.

 

 

 

 

 

 

Wir fragen, was es mit den Rindern in Indien auf sich hat, die zu heiligen Kühen erklärt wurden? Kein Land der Erde kümmert sich um so eine Marginalität in dieser Intensität wie Deutschland, als ob dieses Land sich durch die Regierungspolitik  ihrer Bevölkerung nicht ohnehin schon  viel mehr Probleme in finanzieller und gesellschaftlicher Hinischt auflädt als notwendig. Diese Intensität ist es, die die fanatischen Denkweisen linker Kreise in der Klimafrage deren Ideologie verfestigt und als ehernes Gesetz, welches wie vieles andere eben auch, nicht kritisiert werden darf.

Wie nebensächlich und gering der Einfluss Deutschlands  auf das Weltklima ist und somit auch diese deutsche Grünen-Aktion ist, hat der Bezugsartikelautor bestens durch Zahlen belegt.

Die Ernährung einer immer schneller wachsenden Überbevölkerung vor allem in islamischen Ländern und da vor allem in Afrika wird in den nächsten Jahren vordringlich sein. Schon heute ist diese die „Fluchtursache“ Nr. 1 und niemanden stört es.

 

 

 

 

 

 

Es hatte nur die Linken gestört, als es in Europa darum ging, die Bevölkerungsexplosion aufzulösen. In den 70er war es asozial, 3 und mehr Kinder zu haben. Heute scheint dieses Argument nicht mehr zu greifen, weil es ja andere Bevölkerungsethnien betrifft. Auch dieses Denken ist in seiner letzten Konsequenz einseitig rassistisch. Die einen sollen schrumpfen und diese Schrumpfung wurde durch entsprechende Rahmenbedingungen gefördert (Frau ging arbeiten, damit die Großkonzerne die Löhne drücken konnten, Abtreibungspolitik, Genderpoltitik), den anderen wird in deren Familienplanung nicht reingeredet, weil diese Kulturen ja grundsätzlich die besseren Kulturen sind als die europäische. Selbst Erdogan forderte seine Anhänger auf, doch beser 5 Kinder denn 3 zu bekommen. Geburtendschihad.

 

 

 

 

 

 

Das aber stört alle Linken nicht, Hauptsache die europäische Identitäten werden durch die Globalisierungspolitik eliminert. Jeder Mensch sollte keine Bezug zu seinen Wurzeln mehr bekommen:

 

 

 

 

 

 

 

Es ist interessant, Herrn Dr. Curio genau zuzuhören, auch wenn die Dauer des Videos 48 Minuten beträgt. Er bringt die Folgen dieser unseligen Politik auf den Punkt.

Es zeigt sich auch in dieser Marginalität, dass ein ideologisches Zahnrädchen, sei es noch so klein ins andere greift, um die  linksideologische Maschinerie in ihrer Gesamtheit  am Laufen zu halten. Hauptsache, die Landwirte, die Grünenwähler und die Wähler des Regierungsblocks sind glücklich, so glücklich wie die Kühe in Schleswig-Holstein.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s