kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die Hagia Sophia ist und bleibt eine Kirche 17. Juli 2020

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 23:41

Der Streit um die Hagia Sophia in Istanbul wird sich noch ein wenig hinziehen, bis die künstliche Entrüstung sich legt.

 

 

 

 

Wie der Staat der Türkei jedoch mit solchen Dingen verfährt wird an den Hagia-Sophia-Kirchen in Iznik und Trabzon mehr als deutlich.

 

 

 

 

 

http://www.kath.net/news/43877

 

 

 

 

 

Der Kath.net-Artikel beschreibt nur die Gebäude, die Moscheen gworden sind und 2013 noch werden sollen.

https://muenzenwoche.de/byzantinische-kirche-in-der-tuerkei-in-moschee-zurueckverwandelt/

 

 

 

 

 

Der Artikel in der Münzenwoche  beschreibt, wie der türkische Staat mit den christlichen Fresken und Mosaiken in diesen eroberten, sprich gestohlenen und geraubten Kirchen umgeht. Der Istanbuler Hagia Sophia wird wohl erspart bleiben, dass diese Kunstwerke zerstört werden, wie dies nicht nur der IS mit verschiedenen Kunstwerken in aller Welt tat. Die Fresken und anderen christlichen Kunstwerke werden einfach nur abgehängt. Dass die Türkei zu gleichem fähig ist wie der zerstörereische IS zeigt Nordzypern.

Der Umgang mit den berühmten in Moscheen umgewidmeten ehemaligen Kirchen, die wohl zum Weltkulturerbe gehören,  ist etwas besser als die Vernichtung von Kirchen wie die 520 auf Nordzypern, die schon lange vergessen sind. Wie auch türkische Muslime mit christlichen Kirchen umgehen, wird in folgendem Artikel beschrieben.

https://koptisch.wordpress.com/2010/04/19/520-kirchen-in-nordzypern-geplundert-entweiht-und-zerstort/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur weil die umgewidmeten Moscheen Augenweiden und Touristenattraktionen sind, bleiben sie bestehen. Ansonsten hätte sie das gleiche Schicksal ereilt wie die Kirchen auf Nordzypern. All das ist leider auch in den Kirchenführungsetagen vergessen. Das historische Gedächtnis währt leider nicht lang. Der Islam denkt nicht nur bis zur nächsten Wahl, sondern in Jahrhunderten. Das vergessen oftmals Christen und Kirchenführer in Demokratien, die sich den gerade Regierenden irgendwie immer anpassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Türkei:

Die Umwidmung der ehemalige Hauptostkirche in eine Moschee war somit letztlich klar und deutlich erwartbar.  Im Kath.Net-Artikel kam dies auch bereits 2013 deutlich zum Ausdruck. Dort heißt es: Damit reiht es (Kioster Studios) sich ein in eine Serie von byzantinischen Kirchen, die im Osmanischen Reich als Moscheen dienten, seit Gründung der Türkischen Republik 1923 aber nicht mehr zu Gottesdiensten genutzt wurden und nun wieder in Moscheen verwandelt werden sollen. Erst vor zehn Tagen hatte Vizeministerpräsident Bülent Arinc angedeutet, dass mit der Hagia Sophia in Istanbul ähnlich verfahren werden soll.Das byzantinische Kloster Konstantinopels Studionkloster wurde im fünften Jahrhundert von dem römischen Konsul Studios gegründet….

Ende des Artikelausschnitts.

 

 

 

 

Erdogan lässt es sich nicht nehmen, sein islamisches Jenseits im Paradies schon mit diesen Zwangsmaßnahmen zu sichern und lässt somit an seiner Reislamisierungspolitik keinerlei Zweifel aufkommen. Schließlich will er sich bei Allah und seinen Gläubigen beliebt machen.

Die Überraschung und die entsprechenden Entrüstungsstatements der gesamten politischen und kirchlichen Welt sollten sich angesichts der schon lange in der Türkei erfolgten Umwidmungen von Kirchen in Moscheen in engen Grenzen halten, am besten verstummen. Alles andere ist angesichts der bereits erfolgten Umwidmungen der Hagia-Sophia-Kirchen in Iznik und Trabzon ist schlichtweg Heuchelei. Die Umwidmung war bereits seit 2013 bekannt. Und nachdem weitere bekannte Kirchen und Klöster umgewidmet wurden, war es nur eine Frage der Zeit, bis die Hagia Sophia in Istanbul das gleiche Schicksal ereignen soll.

 

 

 

 

 

 

Vielen Christen vor allem im Westen macht das alles nichts aus, weil sie eben offenbar keine Christen oder leider wohl nur noch fehlgeleitete synkretistisch denkende Wohlfühlchristen sind. Sie werden möglicherweise die Zeit noch erleben dürfen, wenn aus hiesigen Kirchen Moscheen werden. Das scheint der Bevölkerung hier aber auch alles völlig egal zu sein. ihr Land an den Islam zu verlieren. Sie wählen ja dementsprechend.

 

One Response to “Die Hagia Sophia ist und bleibt eine Kirche”

  1. Johannes Says:

    Als in Garbsen bei Hannover vor einigen Jahren eine evangelische Kirche abgefackelt wurde, fiel der Verdacht sofort auf türkische und arabische Jugendliche aus der Umgeung. Doch dabei blieb es. Die Angelegenheit wurde nicht aufgeklärt.
    Der zuständige „Bischof“ Meister, Hannover, wiegelte sofort ab, weil das nicht in sein Bild vom friedlichen Islam passte.Er meldete sich übrigens auch erst 14 Tage später und blieb dabei, dass man erst Beweise haben müsste. So wichtig ist einem Kirchenmann die eigene Kirche …


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s