kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Nach Rücksprache mit Merkel erstattet Seehofer keine Anzeige gegen taz 28. Juni 2020

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 23:17

Nach Bericht der „Bild“ hatte sich am Montag Bundeskanzlern Angela Merkel in den Vorgang eingeschaltet und abgeraten.

 

 

 

 

 

 

Berlin (kath.net): Der deutsche Bundesinnenminister Horst Seehofer revidierte seine Entscheidung, in seiner Eigenschaft als Bundesinnenminister Anzeige wegen der hochumstrittenen Kolumne der Autorin Hengameh Yaghoobifarah in der linken Tageszeitung „taz“, „All cobs are berufsunfähig“, zu stellen. Nach Bericht der „Bild“ hatte sich am Montag Bundeskanzlern Angela Merkel in den Vorgang eingeschaltet und abgeraten.

Denn es könne sonst der Eindruck entstehen, dass der Staat in die Pressefreiheit eingreifen würde. Das Beraterteam von Seehofer riet danach nach längeren Beratungen offenbar von der Anzeige ab. Nach Angaben der „Bild“ lägen bei der Berliner Staatsanwalt aber ohnehin schon mehrere Hundert Anzeigen gegen den Text der taz vor.

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

Regierungsstil Merkel!

Frau Merkel als Bewahrerin der Pressefreiheit. Schon klar: Sobald sich der Bettvorleger einmal richtig aus dem Fenster lehnt, wird das Schoßhündchen von der Chefin zurückgepfiffen. Seehofer mit zertretenem Rückgrat möchte wohl kaum jemand sein. Herr Seehofer sollte sich bei jeder Aktion, die der inneren Sicherheit dient, bei der Chefin rückversichern.  Die Rückgratlosigkeit beim Innenminister kennt wohl keine Grenzen mehr.

Begründung der Kanzlerin: Denn es könne sonst der Eindruck entstehen, dass der Staat in die Pressefreiheit eingreifen würde.

 

 

 

 

 

Die Pressefreiheit und mit ihr einhergehend die Meinungsfreiheit existiert ja seit Merkel eh nicht mehr. Jeder, der die Grundsatzpolitik der Regierung kritisiert, wird als rechtsradikal und voll nahtzie, bestenfalls als „rechts“ eingestuft, egal zu welchem Thema. Selbst der Verfassungsschutz ist merkel-seehofer-eingenordet worden.  Das sehen wir tagtäglich an dem Programm der öffentlich-rechtlichen Hofmedien bis auf Ausnahmen wie diese, bei denen ein Stück Wahrheit durchgerutscht ist:

http://www.pi-news.net/2020/06/uups-den-tagesthemen-rutscht-die-wahrheit-durch/:

Wir wünschen dem Kommentator der Tagesthemen berufliches Weiterkommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fakt ist, dass durch eine Anzeige  des im weitesten Sinne Dienstvorgesetzten, die den Rücken der Polizei gestärkt hätte, dass u. a. auch durch das Innenministerium eingeleitete Verfahren es dem ermittelnden Staatsanwalt schwer gemacht hätte, eine Einstellung des Verfahrens zu erwirken. 

Klimaleugner, Genderideologiekritiker, Islam- nicht Muslimkritiker, Energiewendekritiker und alles, was Linkspolitikkritik äußert, wird an den medialen Pranger gestellt, und zwar mit dem Brustton der Überzeugung, dass die eigene linke Meinungsdiktatur der Regierenden die einzig alternativlos wahre ist und wer dagegen verstößt, wird einfach „links liegen“ gelassen,  nicht mehr zu Talkshows im TV eingeladen wie die AfD-Politiker oder sozial und gesellschaftlich niedergemacht oder sonstige subtile Diskriminierung folgt.

 

 

 

 

Wir fragen uns z. B., warum ein Herr Dr. Curio nie oder kaum zu Talkshows eingeladen wird? Die Antwort liegt auf der Hand. So viel Wahrheit aus dessen Munde könnte den linksvernebelten TV-Konsumenten einschüchtern und verbal erschlagen.  Möglicherweise sehen dann nach einer solchen Sendung die Altparteien noch älter aus als sie schon sind.

 

 

 

 

Ein Wort der Kanzlerin aus dem fernen Ausland macht selbst Landtagswahlen rückgängig wie in Thüringen, damit auch ja ein LINKS-Ministerpräsident auf den thüringischen Thron kommt. Selbst ein Liberaler war Merkel wohl zu rechts, nur weil dieser von einer demokratisch legitimierten Partei ins Amt gewählt wurde, die ihr nicht genehm ist.

Soviel zur Demokratie. Nicht nur das Netzwerkdurchsetzungsgesetz engt die Meinungsfreiheit ein, sondern auch ein Merkelwort aus dem Ausland die Demokratie. Wird aber die Demokratie eingeschränkt, werden auch Pressefreiheit und Meinungsfreiheit und damit auch die Religionsfreiheit eingeschränkt.

 

2 Responses to “Nach Rücksprache mit Merkel erstattet Seehofer keine Anzeige gegen taz”

  1. Johannes Says:

    Wie oft hat der wankelmütige Herr Drehhofer schon seine Meinung nach Rücksprache mit Frau Kanzler geändert!? Wurde er etwa eingeschüchtert? Das könnte zutreffen, denn in Wirklichkeit hat der Mann überhaupt keine eigene Meinung und letztlich auch kein Konzept!
    Das Beispiel der ungebremsten und unkontrollierten Masseneinwanderung von muslimischen „Neubürgern“ zeigt dieses Manko der Rückgratlosigkeit bei Seehofer besonders auf:

    Noch vor zwei Jahren sagte er, dass die „Flüchtlinge“ die Mutter aller Probleme in Deutschland seien. Heute möchte er am lebsten alle „Flüchtlinge“ in Deutschland aufnehmen und sie großzügig zu Lasten der Steuerzahler versorgen.

    Als kluger Mann müsste er seiner Kanzlerin aber raten, dass gemäß Grundgesetz die Grenzen zu schließen sind und die unkrontrollierte Einwanderung ein Ende haben muss, wenn Deutschland noch weiter Deutschland sein will.

    Er müsste Merkel nun auch empfehlen, alle Syrer wieder nach Hause zu schicken, damit sie ihr Land wieder aufbauen. Der Krieg ist bis auf einige wenige Rückzugsgebiete des „Islamischen Staates“ zu Ende. Die Araber könnten wieder so leben, wie sie es gewohnt sind: ein Glaube Islam, eine arabische Sprache, eine arabische Kultur und jeden Tag mehrmals das Geschrei des Muezzin. Sie könnten sich aber auch wieder untereinander wie gewohnt bekriegen. Aber da sollten wir uns nicht einmischen – oder nur dann, wenn unsere Glaubensgeschwister wieder bedrängt werden.

  2. Walter Says:

    Es ist schon bezeichnend das in dieser BRDDr die Gesetze von den Verantwortlichen einfach gebrochen werden.
    Aber beim Rechtsextremismus auf die Einhaltung unserer Hilfsverfassung bestanden wird.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s