kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Grußwort der Kanzlerin zum Ramadan 26. April 2020

Filed under: Pater Zakaria & co.,Stopp Islamisierung — Knecht Christi @ 23:15

Ramadan für Christen wichtig | kopten ohne grenzen

„Ich wünsche Ihnen eine friedvolle, gesegnete und gesunde Zeit“!

 

 

 

 

 

Für Musliminnen und Muslime beginnt am 23. April der Fastenmonat Ramadan. Kanzlerin Merkel wünscht ihnen, dass sie auch in der Ausnahmesituation der Coronavirus-Pandemie „Wege finden, wie Sie Ihren Glauben und ihre Verbundenheit leben können“. Die Fastenzeit endet dieses Jahr am 23. Mai.

 

 

 

 

 

 

Liebe Musliminnen und Muslime,

zu Beginn des Fastenmonats Ramadan grüße ich Sie herzlich.

Der Ramadan ist eine Zeit des Innehaltens, der Besinnung und der Hinwendung zu anderen Menschen, besonders zu Bedürftigen, eine Zeit des Zusammenkommens für Sie als Musliminnen und Muslime. Zugleich steht das abendliche Fastenbrechen auch immer für die Begegnung mit Menschen anderer Religionen, ein wichtiges Zeichen, das unseren Zusammenhalt und unsere Zusammengehörigkeit als Gesellschaft in besonderer Weise zum Ausdruck bringt.

In diesem Jahr jedoch ist all das nicht möglich. Denn die Coronavirus-Pandemie zwingt uns, auf Traditionen, Feste und Zusammenkünfte, auf die gewohnten Formen der gemeinschaftlichen Religionsausübung zu verzichten. Ihnen wünsche ich, dass Sie auch in dieser Ausnahmesituation Wege finden, wie sie Ihren Glauben und ihre Verbundenheit leben können.

Die Musliminnen und Muslime sehen hierzulande wie überall auf der Welt nun einem Ramadan unter außergewöhnlichen Umständen entgegen. Gerade deshalb wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine friedvolle, gesegnete und gesunde Zeit.

 

 

 

 

 

 

Nahed Hattar wegen IS-kritischer Karikatur erschossen | hpd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Responses to “Grußwort der Kanzlerin zum Ramadan”

  1. Ramadan ist mir egal………. geht mir am Ar…… vorbei.

  2. Johannes Says:

    Obwohl die Kanzlerin allein im 1. Halbjahr 2019 für Berater 537 000€ ausgegeben hat (das Verteidigungsministerium unter vdL allerdings 155 Mio.!), hat sie offenar keiner über die Bedeutung des Ramadan aufgeklärt.

    Wie schon im obigen Beitrag erwähnt, wird der Ramadan von Mohammedanern begangen, um der „Herabsendung des Koran“ zu gedenken. Das geschieht in der Weise, dass die „Gäubigen“ tagsüber fasten, d.h. nicht essen und nicht trinken und sich auch aller sonstigen Genüsse wie Rauchen und des „Sexuellen“ enthalten. Das alles ist aber nach Einbruch der Dunkelheit erlaubt und artet oft in ebenso ungesunder Völlerei aus – vermutlich auch im sexuellen Bereich. Das Ganze ist im Prinzip pure Heuchelei.

    Der Koran dürfte wohl neben H.s „Mein Kampf“ die schlimmste Handlungsanweisung gegenüber „Ungläubigen“ sein, die in jeder Weise zu bekämpfen seien, „bis alles an Allah glaubt“ (Sure 8:39). „Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen …“ (Sure 8:55).

    Viel schlimmer ist aber, dass in den islamischen Diktaturen im Ramadan Juden und Christen besonders verfolgt, unterdrückt oder gar getötet werden, weil man Allah eine besondere Freude machen will.

    Wenn hier in Deutschland also Politiker und Kirchenfunktionäre herzlich gratulieren (und dazu oft noch „Gottes Segen“ !? wünschen), so bestätigen sie deutlich die Behauptung der Kanzlerin, dass der Islam „unzweifelhaft“ zu Deutschland gehöre. Ihre willigen Unterstützer u.a. Schäuble, Wulff, Rüttgers, Seehofer, (Dr.) Schavan, Laschet – aber auch der geamte Dunstkreis von ROT-GRÜN – stimmen dem voll zu, weil auch ihnen die Islamisierung unseres Landes sehr am Herzen liegt. Aus der Demokratie soll schlussendlich ebenfalls eine islamische Diktatur werden.

    Die eigenwillige Öffnung unseres Landes für Millionen illegaler muslimischer Wirtschaftsflüchtlinge (seit 2015) und ihre Versorgung zu Lasten der arbeitenden Bevölkerung und der Steuerzahler ist ein weiterer Beleg für die fortschreitende Islamisierung und Umvolkung, die durch den vorangetriebenen und oft subventionierten Bau von immer mehr Moscheen und öffentlichem Muezzin-Ruf bestätigt wird. Dieser öffentliche Muezzin-Ruf ist weniger Ruf zum „Gebet“ der Männer „Schulter an Schulter“, sondern vielmehr eine Aufforderung an die „Ungläubigen“, sich Allah zu unterwerfen (=Islam).

  3. Johannes Says:

    Obwohl Herr Seehofer vor noch nicht allzu langer Zeit richtig erkannte, dass die „Flüchtlingspolitik“ seiner Chefin, die „Ursache aller Probleme in Deutschland“ ist, sagt er nun das Gegenteil und lädt noch mehr „Flüchtlinge“ nach Deutschland ein. Sein Kampf für die weitere Islamisierung unseres Landes beruht darauf – wie bei vielen anderen auch – dass er keinerlei Kenntnis über diese aggressive „Religion“ hat. Das „heilige“ Buch der Moslems hat er mit Sicherheit nicht gelesen. Auch sein Nachfolger Söder bekannte sich zur „hochverehrten“ Frau Merkel, die 2018 behauptete: Der Islam gehört „unzweifelhaft“ zu Deutschland!

    „Er (Allah) ist´s der seinen Gesandten mit der Leitung und der Religion der Wahrheit entsandt hat, um sie über jeden andern Glauben siegreich zu machen“ (aus der Sure „der Sieg“ 48:28).


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s