kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bundesregierung lässt sich 50 Mio. Schutzmasken entgehen 12. April 2020

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 20:21

WEGEN AFD?

 

 

 

 

 

Es ist damit zu rechnen, dass nach den Osterfeiertagen eine wie auch immer geartete Schutzmasken-Tragepflicht kommen wird. Die Wirksamkeit eines Mundschutzes gegen die Ansteckung mit Corona-Viren und die Akzeptanz der Gesichtsmasken sollen hier nicht das Thema sein, das bleibt einem anderen Beitrag vorbehalten.

Jedenfalls steht fest, dass nicht zuletzt durch das verantwortungslose Handeln der Bundesregierung, bei weitem nicht genügend Gesichtsmasken für die Bevölkerung vorhanden sind, denn hier handelt sich es um einen Hygieneartikel, der nur einige Stunden getragen werden kann, bevor er entsorgt oder im Falle von Stoffmasken gewaschen  werden muss. Welche Stückzahlen hier bei einer Bevölkerung von über 80 Millionen Menschen benötigt werden, kann sich jeder selbst ausrechnen.

 

 

 

 

 

Schutzmaskentransport unter Polizeischutz

 

Die Nachfrage ist inzwischen so groß, dass gestern ein Transport mit Schutzmasken vom Flughafen Frankfurt am Main in das zentrale Ausrüstungslager des Bundes im thüringischen Städtchen Apfelstädt unter Polizeibegleitung erfolgt ist.

Der „Masken-Notstand“ treibt inzwischen solche Blüten, dass der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach bei Markus Lanz mit dem abenteuerlichen Vorschlag aufwartete, die Bevölkerung solle sich aus Staubsauger-Beuteln selbst Gesichtsmasken basteln (PI-NEWS berichtete).

Umso unverständlicher ist es, dass sich die Bundesregierung vor einer Woche die einmalige Gelegenheit entgehen ließ, von einer Firma in Hongkong 50 Millionen (!) Schutzmasken zu einem günstigen Preis zu kaufen. Der Hintergrund: Paul Hampel, der außenpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion hatte das Angebot vermittelt.

 

 

 

 

 

 

Außenpolitiker mit exzellenten Kontakten

 

Zum besseren Verständnis einige Details zu Paul Hampel, der seit 2017 für die AfD im Bundestag sitzt: Der Journalist war ab 1999 Parlamentskorrespondent im Gründungsteam des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin und von 2003 bis 2008 als Auslandskorrespondent Leiter des Südasien-Studios der ARD in Neu-Delhi. Er ist international bestens vernetzt und ihm wird nachgesagt, dass er einen guten Außenminister abgeben würde.

Über eine alte Geschäftsbeziehung in Hongkong erhielt Hampel ein Angebot über 50 Millionen Atemschutzmasken. Es handelte sich dabei teils um normalen medizinischen Mundschutz, teils um chirurgische Atemschutzmasken mit EU-Zertifizierung. Der Stückpreis: 33 bzw. 38 Cent pro Exemplar. Die Lieferung hätte binnen zwei Wochen erfolgen können.

 

 

 

 

 

 

Angebot totgeprüft

 

 

Am Mittwoch, dem ersten April, informierte Hampel in einer Email Kanzleramtsminister Helge Braun über das Angebot. Nachdem der Geschäftspartner in Hongkong verständlicherweise nur zwei Tage Bedenkzeit eingeräumt hatte und Hampel auf seine Email-Anfrage keine definitive Antwort erhielt, fragte der AfD-Bundestagsabgeordnete noch zweimal telefonisch nach. Die lapidare Auskunft: Das Angebot werde geprüft.

Diese Prüfung ist übrigens bis heute noch nicht abgeschlossen, wie Hampel auf Anfrage von PI-NEWS gestern bestätigte. Allerdings hat der Deutschland wohlgesonnene Händler in Hongkong die Gesichtsmasken inzwischen anderweitig verkauft. An weltweiter Nachfrage mangelt es ja schließlich nicht.

Ein Schelm, wer vermutet, dass sich die Bundesregierung bis zum St. Nimmerleinstag zierte, weil ausgerechnet ein AfD-Politiker den Deal vermittelt hatte.

Jetzt freut sich also die Bevölkerung eines anderen Landes über die 50 Millionen Schutzmasken. Das hat sie auch redlich verdient, weil sie im Gegensatz zu den Deutschen nicht so dumm war, eine Regierung zu wählen, die seit Jahren zum Schaden des eigenen Staatsvolkes agiert.

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Dass die Bundesregierung ja widersprüchlich spricht und handelt, ist Normalzustand. Damals noch Merkel:  Multikulti gescheitert Heute: Merkel kann nicht genug Wirtschaftsmigranten ins Land bekommen. Damals (vor 6 Wochen) Mundschutz überflüssig, heute unbedingt notwendig. AKW nein, Solar- und Windenergie, usw.

Die Regierung scheint sich aber nur solche Masken liefern zu lassen, die nicht von der AfD vermittelt wurden. Parteipolitik vor Menschengesundheit.

 

 

 

 

Wir hoffen, dass dies viele Menschen mitbekommen und endlich diese Blockparteien zum Wohl der Bevölkerung dieses Landes abwählen. Denn diese Regierung macht keine Poltiik für die Menschen, nicht einmal im Gesundheitswesen, sondern gegen die eigene Bevölkerung.

a)  Finanzpolitik: Enteignung der Sparer durch O-Zins-Politik, Vergemeinschaftung von Schulden in der EU  Bankenrettung in Griechenland, vielleicht auch bald Corona-Euro-bonds, Anstreben der Einschränkung des Bargeldes bis hin zu dessen Abschaffung?

c) Wirtschaftspolitik: Überhöhung der Klimapolitik, dadurch Schädigung der Autoindustrie und der Zulieferer auch ohne Coronavirus

b) Islampoltiik: Durch Flüchtlings- und gesetzwidriges Aushebeln des Asylrechts sowie Zusammenarbeit mit islamistischen Kreisen wie der DITIB und Co. Integration und Assimilierung von Muslimen in diese Gesellschaft sanktionslos nicht gefordert, nicht einmal gefördert.

https://fritzfeed.de/25-dinge-die-frauen-im-islam-nicht-duerfen

 

 

 

 

d) Gesellschaftspolitik: Globalisierungspakt = Austausch durch Neuansiedlung von Menschen geringer Qualifikation und fremder Kultur, dafür Abwanderung von Qualifizierten unter gleichzeitiger Zerstörung ethischer Inhalte, die den Zusammenhalt der Bevölkerung fördern sollten.  Einheitssozialismus unter Stärkung der Antifa unter gleichzeitiger Erhöhung des Kampfes gegen Rechts. Meinungsfreiheit adé!

e) Sozialpolitik: Aufblähung der Sozialkosten ohne Not, dadurch gehen Steuern und Sozialabgaben unter die Decke. Fast höchstes Niveau der Welt.

f) Umweltpolitik: Förderung von Windkraft, die umweltzerstörerisch (Vögel-, Fledermaus, Insektentod, Grundwasserentzug durch Betoneinsenkung größten Ausmaßes und damit einhergehender Zerstörung von natürlichen Wald-, Wiesen und Feldboden.

g) Gesundheitspolitik: Nicht einmal Pflege- und Krankenhäuserpersonal haben Schutzmasken.

 

 

 

 

Der Hass auf die AfD scheint mittlerweile soweit zu gehen, dass sogar nutzliche Kontakte von AfD-Mitgliedern zum Ausland in einer solchen Situation parteipolitisch gehandhabt werden und nicht menschlich. Dieser Regierung ist eine Regierung, die nur noch ihre eigenen Pfründe sichern will und die Wählerschaft fällt erneut auf diese Truppe herein. Es sollte eine Frage der Juristen sein, wie dieses menschenverachtende Verhalten der Regierung zu werten ist.

 

One Response to “Bundesregierung lässt sich 50 Mio. Schutzmasken entgehen”

  1. Ich benutze momentan meinen Buff als Mundschutz und wasche den. Dann habe ich noch einen selbstgenahten Mundschutz geschenkt bekommen und ein Baumwoll Geschirrtuch das ich immer in der Tasche habe um es mir um zu binden ist auch noch da, was anderes habe ich nicht. Wenn also eine Maskenpflicht kommt, dann muss selbstgenäht und Tücher reichen. Wie war das doch? Als Christen haben wir das nötigste was wir brauchen aber nicht das was wir gern möchten. Wir werden itgendwie überleben, itgendwie……. aber wie weiß ich auch nicht 😦


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s