kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Unsere gesamte Art des Lebens werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen. 27. Januar 2020

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 23:20

Bei ihrer Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos hat Angela Merkel von „gigantischen Transformationen“ in den nächsten Jahrzehnten gesprochen.

 

 

 

 

Ältere Bürger müssten die Ungeduld der Jugend verstehen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in ihrer Rede beim Weltwirtschaftsforum in Davos „Transformationen von gigantischem, historischem Ausmaß“ angekündigt. „Die gesamte Art des Wirtschaftens und des Lebens, wie wir es uns angewöhnt haben, werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen“, sagte Merkel mit Blick auf Klimaschutz und Digitalisierun

Die Welt sei in den letzten 50 Jahren, seit der Gründung des Davoser Forums, besser geworden. „Für mich war es damals nicht absehbar, dass ich einmal hier stehe“, sagte die in der DDR sozialisierte Politikerin mit Blick auf die Zeit des Kalten Krieges.

Ganz nach vorne gerückt seien nun Umweltprobleme. „Wir müssen handeln“, betonte Merkel. Die Einhaltung des Pariser Abkommens „könnte eine Frage des Überlebens für den ganzen Kontinent sein“, deswegen sei Handlungsdruck da. Das Ziel, die Erderwärmung unter 1,5 Grad halten, müsse von der Welt gemeinsam erreicht werden. „Leider sind nicht alle mehr dabei“, stellte sie fest – und meinte damit vor allem die USA.

 

 

 

 

„In den Städten alles etwas leichter“

Mit Blick auf Deutschland sagte Merkel bezüglich der Energiewende, dass „in den Städten alles etwas leichter als auf dem Land“ gehe, „wo man vielleicht eine Windkraftanlage vor der Haustür oder einen weiten Arbeitsweg hat“. Die Stromversorgung in Deutschland müsse mittelfristig klimaneutral werden – doch diese mache nur 22 Prozent des nationalen Energieverbrauchs aus. Der Rest betreffe das Heizen, Mobilität oder die Industrie.

Grüner Wasserstoff werde dabei eine „riesige Rolle spielen“, sei aber außerhalb Europas deutlich leichter zu produzieren. Prozesse der Stahlproduktion und des Maschinenbaus müsse man „vollkommen umstellen“.

Merkel betonte, dass Deutschland „ja eigentlich ein relativ friedliches Land“ sei, es dabei aber auch zu gesellschaftlichen Konflikten käme. „Wir müssen die Ungeduld der Jugend positiv und konstruktiv aufnehmen, verstehen, dass sie einen anderen Lebenshorizont als wir Ältere haben, weit über das Jahr 2050 hinaus“, sagte die Kanzlerin.

„Wir haben auch in Deutschland eine große Menge von Menschen, die das für nicht so dringlich hält, aber wir müssen alle mitnehmen.“ Der Klimawandel sei eine „Frage der völlig klaren Evidenz wissenschaftlicher Fakten – aber wir leben in einer Zeit in der Fakten mit Emotionen konkurrieren. Wir müssen Emotionen mit Fakten versöhnen“, forderte Merkel. Die Unversöhnlichkeit verschiedener gesellschaftlicher Gruppen müsse überwunden werden.

 

 

 

 

Und dann sorgt Merkel für Gelächter

„Auch die kontroversesten Gruppen müssen sich austauschen, weil man sonst in seinen Vorurteilen und Blasen lebt.“ Der Preis des Nicht-Handelns in der Klimafrage sei deutlich höher als der des Handelns. Die Industrieländer seien in der Bringschuld.

Für etwas Gelächter sorgte Merkel in Davos, als sie erwähnte, dass „zu meiner Überraschung“ Deutschland auf Platz eins der innovativsten Länder bei Bloomberg gewählt wurde. „Wir halten uns ja in Deutschland meist damit auf, was nicht so läuft, da sind die Kulturen unterschiedlich“, scherzte sie. Merkel hob hervor, dass Deutschlands Bürger über die EEG-Umlage „mit den höchsten Strompreis in Europa“ tragen und pro Jahr 30 Milliarden Euro ausgeben. Dadurch seien Technologien gefördert worden, die nun in andere Staaten verkauft werden.

 

 

 

 

„Der Fehler war es nicht, Menschen aufzunehmen“

 

Zum Ende ihrer Rede kam die Kanzlerin auch auf die Flüchtlingskrise zu sprechen. 2015 sei der Fehler „mit Sicherheit nicht“ gewesen, „Menschen aufzunehmen, die vor unserer Türe standen, sondern im Vorfeld nicht darauf geachtet zu haben, Bedingungen zu schaffen, dass Menschen in ihrer Heimat bleiben können“, sagte sie.

Daher müsse alles getan werden, um Friedensprozesse in Gang zu setzen, so wie es nun auch in Libyen geschehen sei, „bevor es dort zum selben Stellvertreterkrieg“ komme wie in Syrien.

Länder wie Mali und Niger, „die ärmsten der Welt“, müssten vor Terrorismus geschützt werden, der jede Entwicklungshilfe ad absurdum führe. Niger gebe beispielsweise 30 Prozent seines Staatshaushaltes für Sicherheit aus. „Wir müssen präventiv handeln, bevor Flucht und Migration in gewissen Staaten aus dem Ruder laufen. Ohne Sicherheit keine Entwicklung“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

Leider wieder einmal alles Gemeinplätze, nichts Konkretes. Was meint sie denn mit Transformationen gigantischen und historischen Ausmaßes? Verwandlung in eine islamische Gesellschaft mit Scharia und viel Landwirtschaft und damit Selbstversorgern? Da müssen die vielen Städter aber noch viel Handwerkliches lernen. Sie erklärt auch in Davos die Klimareligion zur größten Priorität. Wenn sie CO-2-neutrale Energie haben will, soll sich sich wieder der Kernkraft zuwenden.

 

 

 

 

Hätte sie diese nicht so überstürzt verlassen, wäre die Forschung hier auch ein großes Stück weiter gekommen und die Energiepreis wären bezahlbar geblieben. Das Ziel, die Erderwärmung unter 1,5 Grad zu halten, ist tollkühn. Die Sonne spielt bei den Klimamodellen keine Rolle, Vulkanausbrüche werden sich wohl kaum verhindern lassen und die Überbevölkerung an verschiedenen Stellen der Erde wird als Faktor ebenfalls voll vernachlässigt. Und es werden die Wissenschaftler, die den Klimawandel als menschengemacht leugnen und dies auch wissenschaftlich belegen können, erst gar nicht in die wissenschaftlichen Hochebenen aufgenommen, um eine Diskussion hier von vornherein auszuschließen. Denn mit dem sich stets verändernden Klima lässt sich gutes Geld verdienen.

 

 

 

 

Wenn auf den Klimawandel speziell in Deutschland eingegangen werden soll, ist die Politik der offenen Grenzen mehr als kontraproduktiv, weil mehr Einwohner, also mehr Einwanderer auch den ach so schuldbeladenen CO-2-Verbrauch fördern, während die EU für ganz Europa und viele deutsche Städte den „Klimanotstand“ ausgerufen haben. Wenn aber die Überbevölkerung in Afrika kaum zu bremsen ist und sich die afrikanisch-islamische Bevölkerung auf Europa mitverteilt, dann bekommen wir hier eben auch mehr Klimaschäden aufgebürdet.

Was ist der Regierung nun wichtiger?

Wird Europa dann nicht auch zur Fluchtursache „Klimanotstand“? Sind dann Menschen, die aus Europa flüchten, auch Klimaflüchtlinge?

 

 

 

 

Auch wieder eine  Nebelkerze der Frau Merkel. Es kommt doch schon lange nicht mehr auf Krieg als Fluchtursache an. Die meisten „Flüchtlinge“ hier sind eben keine Kriegsflüchtlinge, sondern einfach nur überwiegend junge männliche Armutsmigranten, die ihr Glück hier suchen, was ihnen nicht einmal übel genommen werden kann. Bei dem einladenden Angebot der Vollversorgung von Merkel ja auch kein Wunder.

 

 

 

 

Deutschland war vor gar nicht so langer Zeit ein überwiegend friedliches Land, bis hier viele islamisch oder andere archaisch geprägte psychisch Kranke eine brutale Einzelgewalttat nach der anderen begehen, so dass Frau Merkel sogar in Davos zugeben muss, dass Deutschland ein „relativ“ friedliches Land sei. Im Grunde ein Eingeständnis ihrer desaströsen Einwanderungspolitik der offenen Grenzen, ein Eingeständnis, dass sie besonders ihre Geschlechtsgenossinnen in diesem Lande, welches sie vertritt, voll im Stich gelassen hat. Warum Frauen mehrheitlich diese Dame wählen, ist mehr als schleierhaft. Aber die Damen werden noch in den nächsten 30 Jahren der „Transformation“ genau eben diesen tragen müssen!

 

 

 

 

Nun zu ihrer Aussage: „Daher müsse alles getan werden, um Friedensprozesse in Gang zu setzen, so wie es nun auch in Libyen geschehen sei, „bevor es dort zum selben Stellvertreterkrieg“ komme wie in Syrien.“

Nun, hätten die Alliierten, insbesondere Frankreich, Gaddafi leben lassen, wäre es nie soweit gekommen, insbesondere nicht die vielen Ertrunkenen im Mittelmeer. Er musste sterben, weil der Globale Migrationspakt anlaufen sollte. Merkel ist hier als deutsche devote Handlangerin nach wie vor im Auftrag der UN und der EU unterwegs. Wie es um den vereinbarten Frieden in Lybien aussieht, machen folgende Artikel deutlich:

http://www.pi-news.net/2020/01/merkels-friedensordnung-hielt-ganze-drei-tage/

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/verletzung-der-waffenruhe-haftar-ruft-flugverbotszone-in-tripolis-aus-67512248.bild.html

 

 

 

 

Selbstverständlich hoffen wir alle auf Weltfrieden. Aber mit denen, die sich in Davos getroffen haben, außer ironischerweise  Präsident Trump, der bislang jedenfalls noch keinen Krieg in Gang gesetzt hat wie seine Vorgänger, ist kein Staat zu machen. Wer noch heute Religionen und Ideologien des Hasses und der Ausgrenzung (Islamradikale in Iran und Arabien und anderswo, Hinduradikale in Indien und Kommunismus und Sozialismus) gewähren lässt, ja, diese sogar fördert und nicht finanziell austrocknet, kann keinen dauerhaften Frieden erwarten.

Und wer dies ohne jeglichen christlichen Glauben versucht und meint, diese Friedenskraft bei den Friedensbemühungen nur aus sich selbst erwachsen zu lassen, ist im Irrtum und muss scheitern.

Der Herr segne dich und behüte dich;

der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig;

der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.

4 Mose 6:24-26

 

 

 

 

Dies habe ich mit euch geredet, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.

Johannes 16:33

 

 

 

Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.

Johannes 14:27

 

 

 

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Christus Jesus bewahren.

Philipper 4:6-7

 

 

 

Selig sind, die Frieden stiften;
denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Matthäus 5:9

 

 

 

Denn wer das Leben lieben und gute Tage sehen will, der hüte seine Zunge, dass sie nichts Böses rede, und seine Lippen, dass sie nicht betrügen. Er wende sich ab vom Bösen und tue Gutes; er suche Frieden und jage ihm nach.

1 Petrus 3:10-11

 

 

 

 

Er aber, der Herr des Friedens, gebe euch Frieden allezeit und auf alle Weise. Der Herr sei mit euch allen!

2 Thessalonicher 3:16

Ich liege und schlafe ganz mit Frieden;
denn allein du, Herr,
hilfst mir, dass ich sicher wohne.

Psalm 4:9

 

 

 

Und ertrage einer den andern und vergebt euch untereinander, wenn jemand Klage hat gegen den andern; wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr!

Kolosser 3:13

 

 

 

Wer festen Herzens ist,
dem bewahrst du Frieden;
denn er verlässt sich auf dich.

Jesaja 26:3

 

 

 

Und der Friede Christi, zu dem ihr berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar.

Kolosser 3:15

 

 

 

Ein Geduldiger ist besser als ein Starker
und wer sich selbst beherrscht, besser als einer, der Städte einnimmt.

Sprüche 16:32

 

 

 

Gott gebe euch viel Barmherzigkeit und Frieden und Liebe!

Judas 1:2

 

 

 

Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird gesät in Frieden für die, die Frieden stiften.

Jakobus 3:18

 

 

 

Lass ab vom Bösen und tue Gutes;
suche Frieden und jage ihm nach!

Psalm 34:15

 

 

 

Jagt dem Frieden nach mit jedermann und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird.

Hebräer 12:14

 

 

 

Und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.

Epheser 4:3

 

 

 

Die Weisheit aber von oben her ist zuerst lauter, dann friedfertig, gütig, lässt sich etwas sagen, ist reich an Barmherzigkeit und guten Früchten, unparteiisch, ohne Heuchelei.

Jakobus 3:17

 

 

 

 

Großen Frieden haben, die dein Gesetz lieben;
sie werden nicht straucheln.

Psalm 119:165

Was ihr gelernt und empfangen und gehört und gesehen habt an mir, das tut; so wird der Gott des Friedens mit euch sein.

Philipper 4:9

 

 

 

Eine Ehre ist es dem Mann, dem Streit fernzubleiben;
aber die gerne streiten, sind allzumal Toren.

Sprüche 20:3

 

 

 

Denn fleischlich gesinnt sein ist der Tod, doch geistlich gesinnt sein ist Leben und Friede.

Römer 8:6

 

 

 

Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße des Freudenboten, der da Frieden verkündigt,
Gutes predigt, Heil verkündigt, der da sagt zu Zion: Dein Gott ist König!

Psalm 46:11

Jede Züchtigung aber, wenn sie da ist, scheint uns nicht Freude, sondern Schmerz zu sein; danach aber bringt sie als Frucht denen, die dadurch geübt sind, Frieden und Gerechtigkeit.

Hebräer 12:11

 

 

 

 

Da wir nun gerecht geworden sind durch den Glauben, haben wir Frieden mit Gott durch unsern Herrn Jesus Christus.

Römer 5:1

 

 

 

 

Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens.

Lukas 2:14

 

 

 

 

Der HERR wird seinem Volk Kraft geben;
der HERR wird sein Volk segnen mit Frieden.

Psalm 29:11

 

 

 

Mein Sohn, vergiss meine Weisung nicht,
und dein Herz behalte meine Gebote,
denn sie werden dir langes Leben bringen
und gute Jahre und Frieden.

Sprüche 3:1-2

 

 

 

 

Zuletzt, Brüder und Schwestern, freut euch, lasst euch zurechtbringen, lasst euch mahnen, habt einerlei Sinn, haltet Frieden! So wird der Gott der Liebe und des Friedens mit euch sein.

2 Korinther 13:11

 

 

 

Ist’s möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden.

Römer 12:18

 

 

 

 

Da sprach Jesus abermals zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.

Johannes 20:21

 

 

 

 

Die Böses planen, haben Trug im Herzen;
aber die zum Frieden raten, haben Freude.

Sprüche 12:20

 

 

 

 

Der Gott des Friedens aber, der den großen Hirten der Schafe, unsern Herrn Jesus, von den Toten heraufgeführt hat durch das Blut des ewigen Bundes, der mache euch tüchtig in allem Guten, zu tun seinen Willen, und schaffe in uns, was ihm gefällt, durch Jesus Christus, welchem sei Ehre von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

Hebräer 13:20-21

 

 

 

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

 

4 Responses to “Unsere gesamte Art des Lebens werden wir in den nächsten 30 Jahren verlassen.”

  1. Thomas Says:

    2 Timotheus 3 Schlachter 1951 (SCH1951)
    Die gottlose Gesellschaft der Endzeit

    3 Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schwere Zeiten eintreten werden. 2 Denn die Menschen werden selbstsüchtig sein, geldgierig, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unenthaltsam, zuchtlos, dem Guten feind, 4 treulos, leichtsinnig, aufgeblasen, das Vergnügen mehr liebend als Gott; 5 dabei haben sie den Schein von Gottseligkeit, deren Kraft aber verleugnen sie. Solche meide!

    Sie redet viel und sagt wenig bis gar nichts, hohle Phrasen ,welche keiner Überprüfung stand
    halt – mir ist unbegreiflich, wie Satans Konkubine ein Physikstudium mit Eins abschließen konnte.
    Wer Bloomberg kennt der weiß auch die Aussagen über Deutschlands Innovations-Index,
    der Nachrichtenagentur Bloomberg einzuordnen. Michael Bloomberg ist der neunt reichste
    Mann der Welt und möchte, Donald Trump als Präsident entfernen, wozu er selbst als
    Präsidentschaftskandidat antreten will. Er ist ein Globalisier er im kapitalistischen Sinn wie
    aus dem Bilderbuch. Bloomberg engagiert sich auch in der Klimaschutzbewegung, wo sich dann
    der Kreis schließt. Er ist der eineiige Zwilling von Soros und beide legen Milliarden in Hedgefonds,
    welche wiederum maßgeblich an den größten DAX Konzernen in Deutschland beteiligt sind ,
    somit ist Merkel für sie eine Goldesel gewesen mit ihrer Politik und der Klimawandel in Deutschland
    verheißt Billionen Gewinne. Deutschland ist so Innovativ , wie die Türkei, mit dem Unterschied, das
    die türkische Armee schlagkräftiger ist als die Bundeswehr. Um es vor weg zu nehmen. ich glaube
    an einen allmächtigen Gott der alles in seiner Hand hält, aber auch einiges zulässt, aber nur im
    rahmen seines Planes. Die heutigen Weltmächte, müssen in der elektronische Informationstechnik (EIT),
    eine Schlüsselposition haben, Deutschland spielt hier aber eine völlig untergeordnete Rolle,
    wie man an dem zukünftigen 5G Netz, welches vielleicht sogar Huawei bauen soll, oder andere
    digitale Weltmächte – dank Merkel und ihrem Wachsfigurenkabinett, ist Deutschland nicht in der
    Lage, dies selbst zu schaffen. Schaut man auf weltbewegendes wie Ebay, Facebook, Twitter,Amazon,
    oder auch Alibaba, kommt nichts davon aus Deutschland , genau sowenig wie Smartphones,
    Microchips und andere Innereien der digitalen Daten verarbeitung.

    https://www.gevestor.de/details/das-sind-die-10-groessten-chip-hersteller-der-welt-767548.html

    Gnauso sieht es mit dem Wert der größten Konzerne in Deutschland aus – einstige deutsche
    Weltmarktführer, wie deutschen Bank, Comerzbank, oder Siemens usw. sind abgestiegen in
    die zweite Liga.

    https://www.welt.de/finanzen/article204617208/Boersenzwerg-Deutschland-So-schlecht-steht-es-um-die-heimische-Wirtschaft.html

    Und die übriggebliebenen Sahnestücke, gehören zum größten Teil Hedgefonds, mindestens
    teilweis, wie z.b 8% der deutschen Bank, oder 14,8 % von VW den Herrschern von Katar gehören, einer Muslimbrüdervereinigung ,welche weltweit den militanten Islam fördert,. Hier fängt demnächst SPD
    Sigi an, im Aufsichtsrat an zu arbeiten, das ist der Grundschullehrer mit der großen Klappe, der
    seine Geliebte bei VW untergebracht hat und gegen Trump hetzt, weil er Mitglied der Globalisier er
    Atlantikbrücke ist. Das mein Bloomberg bestimmt mit innovativ, genauso wie seine Artverwandte,
    ehemals deutsche Verteidigungsministerin, welche nun Präsidenten der EU Kommission ist, obwohl
    sie die Bundeswehr demontiert hat in unfähiger-weise, ihrem Sohn und somit MacKinsey Aufträge
    zu lasten des Steuerzahlers verschafft hat und als Schaumkrone der Innovation, noch Straftaten
    relevante Beweise auf ihrem Handy löscht. Und diese Halunken wollen Trump irgend etwas erzählen.
    Also ob Gaspromgerd, oder als Steigerung die Dame aus der Akademie der Wissenschaft mit einem
    einser Physikstudium. Beide und in überragender Weise SED Merkel haben Deutschland demontiert.
    Den Schlussstrich, setzt diese Dame aber mit einem erfundenen , menschengemachten Klimawandel,
    zu dessen Eindämmung, Billionen Steuereuro in Infrastruktur gesteckt werden müssen und gleichzeitig
    die letzten erfolgreich arbeitenden Konzerne, der Autoindustrie, zerlegt werden indem ihnen Auflagen
    gemacht werden, die in kurzem Zeitraum nicht erfüllt werden können und Milliarden Investitionen
    erfordern. Völlig undurchdacht, kopflos, ungeplant einfach nur dumm. Aber für Deutschland ist das
    das endgültige Ende als führende Wirtschaftsmacht, obwohl Deutschland jetzt schon ein Blender
    ist, auf gepumpt mit einem Gasgemisch aus Lügen und Halbwahrheiten, wie die Hindenburg kurz
    vor ihrem letzten Staat, riesengroß von außen, ihnen aber nur ein hochexplosives Gasgemisch,
    wie es uns Frau Merkel, mit der unqualifizierten Zuwanderung, in millionen- Höhe beschert hat.
    Aber es ist ebend biblische Endzeit und die Hure Babylon wächst immer weiter, zusammen mit
    den Tieren der Offenbarung 13 , 17, 18.

    Maranatha

  2. Thomas Says:

    Wer hat das Volk verraten, die Grünen, Die Linken, die CDU und die Sozialdemokraten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s