kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Reul: Typischer Messerangreifer ist männlich und deutsch 18. Januar 2020

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 22:57

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) hat vor dem Hintergrund des Jahresberichts zur Messergewalt in dem Bundesland Einheimische als typische Täter genannt.

 

 

 

 

„Der typische Messerangreifer ist männlich, erwachsen und deutsch“, sagte er der Bild-Zeitung. Zugleich räumte er ein: „Wir haben aber auch knapp 40% ausländische Tatverdächtige. Also: Der größere Teil des Problems war schon immer hier, aber ein Teil ist auch importiert.“

Wie viele Tatverdächtige darüberhinaus einen Migrationshintergrund haben, geht aus den Statistiken nicht hervor. In den Fällen, in denen Personen mehrere Staatsangehörigkeiten besitzen und eine davon die deutsche ist, wird nach den bundeseinheitlichen Regeln „deutsch“ als Staatsangehörigkeit angegeben. Im vergangenen Jahr registrierten die Sicherheitsbehörden in dem Bundesland 6.827 Verbrechen, bei denen Messer eingesetzt wurden. 2.645 der mutmaßlichen Täter hatten keine deutsche Staatsbürgerschaft.

 

 

 

 

 

Reul warnt vor Selbstbewaffnung

Der Christdemokrat machte eine „Verrohung unserer Gesellschaft“ für hohe Zahl von Messerattacken verantwortlich. „Früher wurde geschubst, jetzt fliegen nicht die Fäuste, sondern die Messer kommen raus.“

Reul warnte davor, sich zum Schutz vor möglichen Angriffen selbst mit Messern zu bewaffnen. „Außerdem stellen wir fest, daß sich immer mehr Jugendliche rein vorsorglich bewaffnen. Das ist aber saugefährlich, weil dadurch Situationen viel schneller eskalieren.“ 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Dieser Mann verkörpert wie die meisten anderen Politiker aller Altparteien auch die totale, aber auch äußerst verlogene Hilflosigkeit, diesen ehemaligen Rechtsstaat schützen zu wollen. Dieser Mann ist Mitglied einer Partei, die wie keine andere den Rechtsstaat in die Passivität des Unrechts geführt hat, nämlich durch permanent falsche Entscheidungen seiner Chefin im Bund, nämlich Frau Merkel.

Dieser Rechtsstaat existiert quasi nicht mehr, weil nicht nur die Politik falsche Entscheidungen jahrzehntelang getroffen hat, sondern nunmehr auch noch die linksorientierte Justiz, die diesen Linksstaat schützt. Von Rechsstaat im eigentlichen Sinne des Wortes ist kaum noch etwas übrig.

 

 

 

 

Asoziale Energiepoltik, Klimafaschismus, offene Grenzen, Ehe für alle, Prostitutionsgesetz, die die illegale Prostititution nur hergelockt haben,  Zensurgesetze, lasche Gerichtsurteile gegen Gewalttäter, Schutz von Linksanarchisten, viel zu einseitiger Kampf gegen Rechts, nicht einmal Rechtsradikalität, anstatt Kampf gegen Links-, Rechts- und islamradikalität, Deutschland als Rückzugsraum für islamische Radikale jeglicher Couleur unter dem Deckmanteil einer von den Grundgesetzverfassern nie gewollten „Religionsfreiheit“ und  zunehmende Anzahl von Gewaltkriminalität nicht zuletzt wegen der ungeordneten Einwanderungspoltiik; Frauen und Kinder werden nicht mehr geschützt, selbst Polzei, Notaufnahmen und Rettungskräfte der Feuerwehr und Sanitätseinheiten werden immer häufiger Opfer ihrer Tätigkeit in diesem Lnade. 

Islamische Täter werden vorzugsweise vor Gericht als psychisch krank dargestellt, nach Begehung von extremen Gewalttaten.

 

 

 

 

Über allem liegt der Mehltau der politischen Korrektheit, die jegliche Kritik mit Totschlagsargumentation im Keim erstickt. 

Herr Reul hat sicher ein schweres Erbe eines typischen SPD-Landes übernommen und setzt nun mit seiner 1000-Nadelstiche-Politik gegen Clans in NRW auf Erfolge, die allerdings ausbleiben werden, weil das Unrechtssystem selbst einfach politkorrekt verschont wird, nämlich das System der offenen Grenzen und des Familiennachzugs. Unbeachtet bleiben auch islamische Regeln und Traditionen der Ehre, die in diesen Clans eine gewichtige Rolle spielen, die den Rechtsstaat hier permanent herausfordern und denen dieser Staat im Grunde nicht mehr gewachsen ist, weil das alles schon zu tief eingerissen ist.

Wer den Anfängen nicht wehrt, bekommt eben zunehmende Wehr- und Rechtlosigkeit einhergehend mit anarchistischen Umtrieben, die diesen Staat zunehmend in die Knie zwingen werden. Schließlich muss das tägliche Zusammenleben täglich neu ausgehandelt werden. Die Grünen freuen sich schon darauf und kommen aus ihrer zerstörereischen Freude gar nicht mehr heraus.

 

 

 

 

Die Einwanderer ersetzen jetzt die millionenfach abgetriebenen Kinder im Mutterleib. Dessen sollten uns wir alle eingedenk bleiben.

Die Deutschen waren ja schon immer dafür bekannt, Messerstecher zu sein, haben aber höchstens dabei ein Kartoffelschälmesser aus der Küche benutzt. Die hier im Artikel getane Äußerung greift schon den gesunden Menschenverstand in übelster Weise an. Die deutsche Staatsangehörigkeit, die Ausländern bereits seit geraumer Zeit nachgeworfen wird, sorgt für völlig verfälschende Statistiken und die soll es ja auch geben. Wie froh ist jedes Medium, jede Partei, jeder Politiker, wenn gesagt werden kann, dass der Messerstecher ein „Deutscher“ war und ist, obwohl dieser Migrationshintergrund hatte und das wird selbstverständlich wohlweislich politkorrekt verschwiegen.

 

 

 

 

Diese Statistik ist letztlich ein einziges Lügengebäude.

Selbstverständlich haben auch authochtone Deutsche das Messer geschwungen und schwingen es weiterhin zu kriminellen Zwecken. Auch sind die meisten Ausländer, die sich hier integriert haben und zu Recht die deutsche Staatsangehörigkeit ihr eigen nennen, keine Gewalttäter. Darum brauchen wir ja gerade eben keine Zuwanderung aus Kulturen, in denen das Messer mehr als locker sitzt und schon beim Schächten von Nutztieren in vielfältig tierquälerischer Weise quasi zur Übung eingesetzt werden kann und auch wird. Hat sich dieser Minister einmal gefragt, warum so viele Kerle ein Messer bis hin zu Macheten mit sich führen? War früher hier eben nicht üblich.

Und selbst wenn dieser Minister von 40% ausländischen Tatverdächtigen spricht, so hat er sich mit dieser seiner Äußerung selbst zerlegt. Jede politische Partei wäre glücklich, bei einer Wahl 40 % der Wählerstimmen auf sich vereinigen zu können. In diesem Fall werden diese 40 % als Marginalität von diesem Minister angeführt, obwohl ja angeblich so wenig Ausländer in NRW ihren Wohnsitz haben.

 

 

 

 

Diese Äußerung dieses Mannes kann nur noch als zynisch aufgefasst werden.

Herr Reul warnt vor Selbstbewaffnung. Das kann er auch gern tun in einem Staat, der noch in der Lage wäre, seine unbewaffneten Bürgerinnen und Bürger, die in zivilisatorischen Strukturen aufgewachsen sind, in einem wohlgeordneten Rechtssystem zu schützen. Das aber kann dieser Staat leider mit zunehmender Einwanderung aus archaischen Kulturen eben nicht mehr. Und wen lässt die CDU und sämtliche Altparteien massenweise ins Land?

Vorwiegend Männer in kriegsfähigem Alter aus islamischen und archaischen Kulturkreisen, in denen das Messer von der Beschneidung bis zum Schächten eine große Rolle spielt und in denen die auch vielfach beschnittene Frau nur zu jener zweifelhaften Ehre des Mannes gereichen darf, die er von Religions wegen für sich in Anspruch nehmen darf.

 

 

 

 

In einer solchen Situation macht dieser Politiker die „Verrohung unserer Gesellschaft“ für die hohe Anzahl von Messerattacken verantwortlich. Die Menschen, die zu uns kommen, kommen eben aus Kulturen, in denen der Stärkere sich Rechte herausnimmt, die in diesem Rechtsstaat eben als Unrecht angesehen wird.

Kein Wunder, wenn die ungeregelte Einwanderung, die gegen jedes Gesetz, die ein rechtsstaatlicher Nationalstaat zu bieten hat,  verstößt, Ziel der Politik im Sinne des Globalen Migrationspaktes ist. Verlogener kann es kaum noch gehen.

 

4 Responses to “Reul: Typischer Messerangreifer ist männlich und deutsch”

  1. Thomas Says:

    Halbwahrheiten und lügen ohne Ende, wenn man den sieht weiss man Bescheid, eine Beamtenkrämerseele
    wie im Bilderbuch. Eigenartig das fast alle veröffentlichten Messerstecher eine gemeinsame Religionskultur hatten. Aber selbst ein einser Physikstudium in der Ostzone, von SED Angie, ist eben kein Gerant für hohe
    Intelligenz, wie man in der größten Ballerburg der Welt, jeden Tag sehen kann. Gericht JAHWES vom
    aller Feinsten und ich komme hier nicht weg. Ich kann garnicht soviel essen, wie ich kotzen müßte.

    https://www.welt.de/finanzen/article204617208/Boersenzwerg-Deutschland-So-schlecht-steht-es-um-die-heimische-Wirtschaft.html

    Und die Löcher in den Strassen werden auch immer mehr, vieleicht sollte man mal die Hirnströme,
    bei den Regierenden messen, ob nicht der größte Teil schon hirntot ist, da wären sie noch von Nutzen
    als Organspender, jedenfalls solange es nicht das Gehirn betrifft.

  2. Auch einer von diesem unbelehrbaren Vaterlandsverrätern und Schmierenkommödianten: Frage was steht für CDU, wofür stehen die
    in diesem Lande scheinheilig heuchelnden Kirchen, gegenüber wahren Gläubigen, die sich nicht vorstellen können, daß es Christen gibt, die
    Satan dienen. Dann muß man eben klarlegen, wem diese EKD und
    der Papst bisher gedient haben und was diese Coleur denn so treibt
    an unglaublichen und unvorstellbaren Ritualen an Kindern im Geist des
    unvorstellbaren Bösen, ja klar, nach uralten babylonischen Traditionen
    z. B. eines Baalskultes und älterer Kulte von Kinder und Menschenopfern. Man muß sich dann immer wieder fragen,wo
    und in wlecher Zeit leben wir denn eigentlich:“ Im 20ten Jahrhuntert nach
    Zeitrechnung ca. der Geburt des Messiah der Erde, Sohn Gottes, des
    Christus ?????=5 die Zahl unseres Heilandes und Retters und Sohn
    des Vollkommenen Vaters des Allmächtigen El Shaddai, des Allerhöchsten
    El Elyon, der auch das Höchste Gesetz aller Galaxien und Planetarien
    des unfassbaren Universums geschaffen hat. Eben das Gesetz, dem
    die Intergalaktische Konförderation folgt, Dem Gesetzgeber Der Geist und Wahrheit ist und unser unvergängliches Licht in Wahrheit, Liebe und ‚Erkenntnis. Doch hat eben Alles seine Zeit, wie der Prediter in Kapitel 3 sagt…
    Lest und versucht zu verstehen… So kann man aus den erkennbaren
    Zeichen schliessen, daß eine Zeit der Befreiung naht. Diese Zeit wurde
    quasi gesetzt im Dez. 2012, nachdem die kabbalen Eliten der Dunklen
    Matrix versucht hatten 50 % der Menschheit auszulösschen. Nun werdet
    ihr denken, was hat den das m it diesem dubiosen Innenminister, besser
    Innenverdreher H. Reul zu tun. Im Zusammenhang gesehen alles, aber auch
    wirklich Alles. Denn dieser Typ ist einer von den fast schon bedauernswerten
    Hardlinern, die Zeit und Stunde aus Angst vor Offenlegung der wahren
    unvorstellbaren perversen Identität aus Unmenschlichkeit, Lüge und Habgier
    fürchten, denn diese haben nicht das was man Courage und Anstand nennt, sondern deren Charakter besteht nur aus Angst, Lüge und permanenter Selbstherrlichkeit, die ein typische Merkmal Satans sind.
    Da wir unbedingt jegliche Bestrafung dem HERRN/Herrn überlassen
    müssen wollen wir diesem Mr. Reul empfehlen, folgendem Wortlaut aus
    dem heutigen Tagestext zu folgen:
    Wenn sich ein ungerechter Mensch von seinem u n g e r e c h t e n H a n d e l n abwendet und nun R e c h t und G e r e c h t i g k e i t verwirklicht, dann wird d e r seine L e b e n d i g k e i t bewahren.
    Hesekiel 18,27
    Eben genau dieser wunderbare Text aus Hesekiel, sollte auch viele
    geistige Führer tradfitioneller, doch nur scheinbar christlicher
    Religionen zunächsteinmal zum Nachdenken anregen !!!!!!=666 NWO
    wird eine Illusion derer bleiben, die dieses unerreichbare Ziel
    noch vor Augen haben. So bleiben wir, die wir das unbeschreibliche Ziel
    des ewigen Seins in Licht, Liebe, W a h r h e i t und Erkenntnis vor Augen haben in , in Dem der IHN gesand hat, unseren Heiland
    und Retter für die Ewigkeit, denn in Pred. 3 heisset es:
    „ *11 Alles hat er schoen gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die E w i g k e i t in ihr H e r z gelegt, n u r dass der M e n s c h das W e r k nicht ergruendet, das Gott getan hat, vom Anfang bis zum Ende[bKontexte hierzu aus Pred. Kapitel 11,5 «« »»
    *5 Wie du den Weg des Windes nicht kennst die Gebeine im Leib der Schwangeren, so kennst du das Werk Gottes nicht, der alles wirkt.

    Roemer 11,33 ««
    *33 Welche Tiefe des Reichtums, sowohl der Weisheit als auch der Erkenntnis Gottes! Wie unerforschlich sind seine Gerichte und unaufspuerbar seine Wege! ].
    einer für uns nicht vorstellbaren Ewigkeit !
    Euch Allen die Freude des HERRRN/Herrn in Zuversicht und einem
    unerschütterlichen Vertrauen. Shalom/Salam !

    M a r a n a t h a

  3. Tom Orden Says:

    Da ist sie nun wieder. Die typische, deutschenfeindliche Verlogenheit der etablierten Politiker, welche dem ISlam dorthin hineinkriechen, wo keine Sonne scheint und den Deutschen und der Christenheit das Leben zur Hölle machen!
    Eigentlich müsste man dieses ganze Gesindel so besiegen, wie es die Christen seinerzeit in Spanien gemacht haben: http://www.bernt.de/kaiserfront/extra5.htm
    Unsere Völker und Nationen müssen erhalten bleiben! Stoppt die Islamisierung und schmeißt das ganze Gesindel raus!

  4. Walter Says:

    Adolf Hitler fand den Islam gut.
    Darum gehört der Islam zu Deutschland sagt auch Frau Merkel?
    Solingen und Messer.
    Wir kennen uns aus!!! laut Herrn Breul!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s