kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Koptisch-orthodoxe Christen kaufen ehemalige Pfarrkirche St. Albert 18. Januar 2020

Filed under: Koptische Kirche im Ausland — Knecht Christi @ 21:10

Sie war eine Kirche und wird wieder zu einer Kirche

Sie war eine Kirche und wird wieder zu einer Kirche

 

 

 

 

 

Schlüsselübergabe: Nach dem Notartermin überreichten Pastor Stefan Dumont und der zweite Vorsitzende des Verwaltungsrates, Rudi Reichling, einen ersten Schlüssel von St. Albert an Bischof Anba Michael (2.v.l.) und den zukünftigen koptischen Priester in Andernach.

 

 

 

 

 

Die ehemalige Pfarrkirche St. Albert wurde Ende November 2018 von Weihbischof Jörg Michael Peters im Rahmen einer viele Gläubige berührenden Feier profaniert (entweiht). Das 64 Jahre alte Gotteshaus erwies sich in den letzten Jahrzehnten im Verhältnis zur Zahl seiner Besucher als zunehmend überdimensioniert. Daher hatte sich die Gemeinde für die alternative Nutzung ihrer benachbarten, zuvor aufwändig sanierten mittelalterlichen Michaelskapelle entschieden.

 

 

 

Die Albertkirche und das anhängende Pfarrhaus wurden zum Verkauf angeboten und einige ideenreiche Bewerber zeigten sich interessiert.

Aufgrund der hohen Auflagen hinsichtlich der künftigen Verwendung des entweihten Kirchengebäudes und die durch den Denkmalschutz bedingten baulichen Einschränkungen blieb jedoch so manches Vorhaben auf der Strecke. „Nachdem der Verwaltungsrat der Kirchengemeinde St. Albert ein Jahr lang in vielerlei Richtungen nach einer passenden Verwendung für die profanierte St. Albert-Kirche gesucht hat, können wir nun mitteilen, dass die Koptische Kirche unsere Kirche übernimmt und als solche weiter nutzen wird“, teilte Pfarrer Stefan Dumont dann kurz vor dem vergangenen Weihnachtsfest den Angehörigen der Pfarreiengemeinschaft in einem „elektronischen Hirtenbrief“ mit.

 

 

 

 

 

Koptische und katholische Christen auf einem Areal

Mit der Michaelskapelle und dem Thomas-Becket-Haus am Ort des alten Klosters St. Thomas, auf dessen Grundmauern die Albertkirche errichtet wurde, bleibe der Standort St. Albert in doppelter Hinsicht ein Gottesort in der Stadt Andernach. Dieser würde jetzt auch die Heimat der in Deutschland wachsenden Koptisch-orthodoxen Kirche, führte Stefan Dumont in seinem Gemeindebrief aus. „Es gibt die norddeutsche und süddeutsche Eparchie (Provinz).

Der Bischof der süddeutschen Eparchie ist seit 2013 Abt-Bischof Anba Michael, der seinen Sitz im St. Antonius-Kloster im hessischen Waldsolms-Kröffelbach bei Wetzlar hat. Der dortige Trägerverein ist Käufer der Albertkirche und des Pfarrhauses“, so Stefan Dumont.

Bischof Michael würde einen seiner Priester nach Andernach senden, der im Pfarrhaus wohnen wird und als Seelsorger für die koptischen Christen im Umfeld zwischen Bonn und Koblenz da ist. Sonntags kämen die koptischen Familien zum Gottesdienst und zur Begegnung zusammen.

Die Gemeinde habe bisher einen Ort in der kleinen romanischen Kirche in Koblenz-Güls.

Nach dieser Übergangslösung möchte sie nun in Andernach eine feste Gemeinde mit Kirche und Gemeindezentrum schaffen, berichtet der Pfarrer und stellt in Aussicht, dass die koptische Gemeinde nach der Erfüllung aller Vertragsregularien ihren Gottesdienstbetrieb in St. Albert aufnehmen wird. Dumont: „Wir haben vereinbart, dass wir die Schwestern und Brüder im Glauben stärken und unterstützen wollen.

Die Kopten freuen sich, wenn wir dann auch bei Gelegenheit uns gegenseitig im Gottesdienst besuchen und miteinander den einen Gott, der uns durch Jesus Christus und im Heiligen Geist verbindet, feiern.“

 

 

 

 

Kopten – diskriminiert und verfolgt

 

Im Hirtenbrief ihres Pastors erfuhr die Gemeinde auch Wissenswertes zur altorientalischen Religion der koptischen Christen. Im Ursprung führen diese sich zurück auf den Evangelisten Markus, dessen Gemeinde sich von Alexandrien aus ausgebreitet hat. Im 5. Jahrhundert gingen die Kopten dann aus dem Konzil von Nicäa als eigenständige Konfession hervor.

Die katholischen Christen verbindet das große Glaubensbekenntnis mit den Christen der koptischen Kirche. Der geistliche Führer der Kopten ist in der Nachfolge des Evangelisten Markus ebenfalls ein Papst, nämlich derzeit Papst Tawadros II. der seinen Sitz in Kairo hat. Pfarrer Stefan Dumont: „Heute sind die Kopten in der Auseinandersetzung mit dem Islam in Ägypten eine religiöse Minderheit, die unter Diskriminierung und Verfolgung leidet.“ Früher seien koptische Christen nach Europa gekommen, um hier zu studieren oder eine Ausbildung zu machen. Heute seien es eher Flüchtlinge, die einen neuen Anfang und Sicherheit für ihre Familie suchen.

https://www.blick-aktuell.de/Berichte/Sie-war-eine-Kirche-undwird-wieder-zu-einer-Kirche-427355.html

 

One Response to “Koptisch-orthodoxe Christen kaufen ehemalige Pfarrkirche St. Albert”

  1. Herzlich Willkommen , Ihr Kopten/Egyptian , und auch Geschwister in
    Christo als seine Diener des Sohnes Des Wahren Gottes, in Geist und
    Wahrheit, Liebe und Erkenntnis, Stärke und Macht,
    Jesus Christus, Messiah dieser Erde und König der Könige wie auch
    Priester in der Weise Melchisedeks , in Ewigkeit. Hierzu aus Psalm 110:

    „* Geschworen hat der HERR [ El Elyon YHWH], und es wird ihn nicht gereuen: »Du bist Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks!«
    *5 Der Herr zu deiner Rechten zerschmettert Könige am Tag seines Zorns.
    *6 Er wird richten unter den Nationen, er füllt mit Leichen. Das Haupt über ein großes Land zerschmettert er.
    *7 Auf dem Weg wird er trinken aus dem Bach, darum wird er das Haupt erheben. “ *******

    So ist es zu erkennen, wenn sich die Gebetshäuser im Geiste Gottes wieder
    füllen, wird es ein Segen des Volkes sein, die Brüder aufnehmen und
    willkommen heissen im Herrn. So rufen wir Euch auf, die ihr euch abgewand habt von dem, der aus Geist und Wahrheit ist, weil ihr durch einen falschen Geist der Dunkelheit falsche Wege beschritten habt, besser hattet, wenden wir uns alle wieder einem Geist der Vernunft, des Lichtes und der Erkenntnis zu, denn dann wird uns auch der Segen des Herrn/Herrn überströhmen in Wahrheit,Licht und Liebe! So geht es den Völkern, die aus Erkenntnis und in Liebe verfolgte Brüder aufnehmen und willkommen heissen. Was hat denn diese dubiose Regierung bislang für ein Ziel verfolgt? Ihr wisset es nicht: “ Habt Ihr denn auch einmal darüber nachgedacht, weshalb Nachfolger des Christus in diesem Land schon unverholen von der Antipolitik ins Abseits gestellt wurden? Weshalb man über, in allen Facetten der Darkness ermordete Nachfolger Christi absolut keinen Gedanken mehr,
    jawohl so formuliert, verschwendet hat, daß man sich eines Eindrucks
    nicht erwehren kann, daß christlich orientierte Menschen überhaupt keine
    Mitmenschen mehr seien. Denken wir einmal klaren Geistes darüber nach,
    oder wie??????= NWO mit 7 Milliarden Morden an Kindern, Frauen und Männern soll das Gegebene als Faktum bleiben, oder wie wäre denn
    das zu verstehen.
    Hier nocheinmal ein Text aus Röm 8 des Paulus:

    *1Wer nun mit Jesus Christus verbunden ist, wird von Gott nicht mehr verurteilt. *2]Denn für ihn gilt nicht länger das Gesetz der Sünde [ ganz klar: dieses soll nicht bedeuten, aber hallo nun können wir bedenkenlos weitersündigen, OK?] und des Todes. Es ist durch ein neues Gesetz aufgehoben, nämlich durch das Gesetz des Geistes Gottes, der durch Jesus Christus das Leben bringt.
    *3 Wie ist es dazu gekommen? Das Gesetz konnte uns nicht helfen, so zu leben, wie es Gott gefällt, weil wir, an die Sünde versklavt, zu schwach sind, es zu erfüllen. Deshalb sandte Gott seinen Sohn zu uns. Er wurde Mensch und war wie wir der Macht der Sünde ausgesetzt. An u n s e r e r S t e l l e nahm e r G o t t e s V e r u r t e i l u n g der S ü n d e auf s i c h.
    [ Es gilt für uns“ Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“ Das ist doch zu verstehen“ Egozentrismus, anerzogene Lügen und Habgier ablegen, sollte doch kein Problem bleiben, oder ?]

    Dieses eben ist die Gnadengabe und das Erbarmen des Allein Wahrhaftigen
    Gottes des allerhöchsten El ‚Elyon in Christus Jesus ! ‚A m e n !

    So freuen wir uns mit unseren Ägyptischen Geschwistern, die hier
    hoffentlich ein Neues Zuhause gefunden haben, denn die Zeiten ändern
    sich auch in diesem schon nach dem 1ten Weltkrieg unterdrücktem Land
    [Versaier Vertrag]und einem permanent , weltweit, diskriminierten Deutschen Volk…, denn die Zeit einer immer noch unvorstellbaren Befreiung aus
    einer weltweit angestrebten Unterdrückung und Sklaverei ist weltweit nahe !

    Hier wäre auch noch den ‚Betreibern dieses couragierten Forums für
    Veröffentlichungen von sicher oft unfassbaren Wahrheiten zu danken, wobei die Betreiber immer daraufhingewiesen haben auch für die Ankläger und
    Verfolger zu beten und zu bitten, zumal es brutale Morde, vielfach in Form von Enthauptungen und auch Bombenanschlägen gegen koptische Geschwister, ja weltweit noch gibt und gegeben hat !!!!!. Das sollte auch klar zur Kenntnis genommen werden! Dank euch allen, die ihr diesem christlichen Forum der Kopten folgt, selbst wenn es manchesmal den Anschein gehabt haben könnte, dem war niemals so, es würden Aspekte politsch ausgeschlachtet.

    Dieses Forum dienet allein der Wahrheit und Gerichtigkeit des HERRN/Herrn, Vater und Sohn und wer sich konkret informieren möchte und selbst nachforscht, wird dieses im Zusammenhang auch klar erkennen können . Dank denen die diesem Forum aufmerksam und beherzt folgen
    und allen ein herzliches Shalom/Salam im Herrn der der Christus ist und
    seine Schutz und Segen auf all Euren Wegen für Familie und Freund!!!!!

    M a r a n a t h a

    Übrigens sehr wichtig : “ Wir wollen um Schutz für unsere verfolgten Geschwister im Herrn a priori derzeit immer noch in Nigeria [ Boko Haram & Cie] auf brutalste Weise ermordet und gedemütigt; und das geschieht auch immer noch Geschwistern weltweit und ausnahmslos !!!!!!“ Das können wir und dürfen wir nicht einfach so an uns vorübergehen lassen ohne Fürbitten und Gebete aus den Herzen im Namen Jesu Christi !!!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s