kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Gott ist Kraft! 12. Januar 2020

Filed under: Spiritualität — Knecht Christi @ 21:52

Und es sind verschiedene Kräfte; aber es ist ein Gott, der da wirkt alles in allen„.

(1. Korinther 12:6)

 

 

 

 

Im Wort Gottes kommt das Wort „Kraft“ häufig vor. Aber was ist eigentlich „Kraft“? Dazu gefragt, wird sicher jedem eine Antwort einfallen, weil es vielfältige Kräfte gibt, die auf ganz unterschiedliche Weise wirken, wobei es im Wort Gottes vornehmlich um die Kraft Gottes geht. Ein anderes Wort für „Kraft“ ist der Begriff „Energie“. Energie ist die Kraft, die Arbeit leistet, mit der man also etwas bewirken kann.

 

 

 

 

Merkwürdigerweise haben Kraft/Energie und Gott vieles gemeinsam, wobei ich jetzt aber keine neue religiöse Vorstellung kreieren möchte, etwa dergestalt, dass Gott = Kraft ist. Aber so wie Gott für uns unsichtbar und nur an seinen Wirkungen erkennbar ist, ist es auch mit der Energie. Energie selbst ist weder sichtbar noch greifbar. Energie kann weder erzeugt noch vernichtet, oder gar „erneuert“ werden, sondern wandelt sich immer nur von einer Form in die andere, wobei am Ende Wärme steht, die aber auch nicht verschwindet, sondern sich nur äußerst gleichmäßig verteilt. Energie kann, ebenso wie die Materie, weder von außen in den Kosmos gebracht, noch aus diesem herausgenommen werden.

 

 

 

 

Wir sprechen z.B. von „elektrische Energie“. Der elektrische Strom ist in vielen Punkten mit einem Wasserstrom vergleichbar. Volt ist die Fließgeschwindigkeit, Amper die Stärke, Watt die Leistung. Weder der fließende Strom noch das fließende Wasser sind Energie oder Kraft, sondern beides sind nur die Träger der Kraft, mittels derer die Kraft oder Energie übertragen wird, um beim Empfänger Arbeit zu leisten. Was wir mittels der Messgeräte messen, sind die Kräfte, die übertragen werden.

 

 

 

Wir sind ständig von physikalischen Kräften aller Art umgeben, die wir nur an ihren Wirkungen erkennen. Ich habe das deshalb so ausführlich beschrieben um aufzuzeigen, dass Unsichtbarkeit kein Argument ist, wie es gerne gegenüber Gott und der unsichtbaren Wirklichkeit gebraucht wird. Im Wort Gottes geht es um die Kraft Gottes. Von Gott geht ständig ein gewaltiger Kraftstrom aus, den wir nur an seinen Wirkungen erkennen.

 

 

 

Als Schöpfer und Erhalter der sichtbaren Welt, ist ER, wie die Schrift bezeugt, an den Werken der Schöpfung und daran erkennbar, dass alles in ständiger geordneter Bewegung bleibt, bei den Elementarteilchen angefangen bis hin zu den kosmischen Systemen. Seine Kraft ist es, die uns am Leben erhält und uns im Glauben zu wiedergeborenen neuen Menschen macht. Die Kraft des Glaubens ist es die uns erfüllt, wodurch wir dem Bösen widerstehen können.

 

 

 

Auch die Kraft des Glaubens ist nur an ihren Wirkungen erkennbar. Wenn Gott seine Kraft zurücknähme würde alles augenblicklich ins Nichts zurückfallen, aus dem Gott durch sein kraftvolles Tatwort alles gerufen hat. Denn auch die sichtbare Welt ist Träger ruhender Energie ( E = m c², wie Albert Einstein herausfand). Manchmal ist es gut, sich diese Zusammenhänge klar zu machen um darüber ins Staunen und zur Anbetung Gottes zu kommen.

Jörgen Bauer

 

One Response to “Gott ist Kraft!”

  1. simply4truth Says:

    Der Wahre G O T T DER viele Namen hat, nicht wie vom Zionismus a la Freimaurer 33° Albert Pike
    nach der bibel der Kabbalen Eliten „“““““Morals & Dogma““““““ blasphemisch interpretiert Luzifer als Lichtträger, der einfach nur Lüge & Mord charakterisiert und eben das ist der Plan Luzifers, seiner nachfolger wie anu, marduk und derer Sklaven die Anunnakis, die sich hier auf Erden eingenistet haben und Politik und Finanzen bestimmen, bestimmt haben.
    Das ist eben diese für einen Lichtträger im Herr, der DER Christus“ ist und dem Vater aus DEM
    Wahrhaft Alles, auch auf den Planetariem und in den Galaxien des Universums mit allen Wesenheiten
    und der Intergalaktische RAT wird geleitet von Einem Gesetz, nämlich des Allerhöchsten,
    Einzig Wahren Gott Der viele Namen hat:“ JHWH [hier wird luzifer von den Zionisten himmelsschreiend eingesetzt] Adonai, El Shaddai und der Allerhhöchte El Elyon, der Unsichtbare
    Geist, denn der Vater ist Geist [siehe Joh. Kap. 4 „*19 Erstaunt sagte die Frau: »Ich sehe, Herr, du bist ein Prophet! *20 Kannst du mir dann eine Frage beantworten? Unsere Vorfahren haben Gott auf diesem Berg dort angebetet. Warum also behauptet ihr Juden, man könne Gott nur in Jerusalem anbeten?«

    *21 Jesus antwortete: »Glaub mir, die Zeit wird kommen, in der ihr Gott, den Vater, w e d e r auf diesem Berg noch in J e r u s a l e m anbeten werdet. *22Ihr wisst ja n i c h t einmal, w e n i h r anbetet. Wir aber wissen, zu wem wir beten. Denn das Heil der Welt kommt von den Juden[ nicht Judenzionisten sonder klar aus den wahren 12 Stämmen sieh auch Offenb. 7]. *23 Doch es kommt die Z e i t – ja, sie
    i s t s c h o n d a -, in der die M e n s c h e n den V a t e r ü b e r a l l a n b e t e n w e r d e n, weil sie von s e i n e m G e i s t und S e i n e r [Einzigartigen] W a h r h e i t e r f ü l l t s i n d. Von
    d i e s e n Me n s c h e n w i l l der V a t e r a n g e b e t e t werden. *24 D e n n G o t t ist G e i s t. Und wer G o t t a n b e t e n will, muss von s e i n e m G e i s t e r f ü l l t sein und in s e i n e r
    W a h r h e i t leben.« [ Denn der Vater ist Geist und Wahrheit und Alle Kraft und Herrli chkeit, somit
    eben unsichtbar und Kolosser 1 und auch Hebr. Kap. 1 sagen sehr deutlich: “ Dem Sohn ‚Einzig und allein ist übergeben alle Kraft und Herrlichkeit dieses unbeschreiblichen Geistes des Vaters und sogar das Gericht: Deshalb auch wird der Sohn wiederkehren in Geist und Wahrheit und Gerchtigkeit und
    Kraft und Herrlichkeit des Vater und auch in Gerechtigkeit nach dem Höchsten Gesetz des Vaters richten !!!!!!!= 7 Zahl der Vollkommenheit ]
    Das ist evtl auch zu verstehen, oder ? Was nun physikalische und natürliche Kraft angeht, so sagt Paulus im Römer rel. einfach und verständlich_ “ Wir Menschen haben keine Entschuldigungh an dem Wahren Gott zu zweifeln, denn
    ER offenbart sich durch alle Wunderbaren schöpferischen Dinge der Natur , der Meere und des Himmels, die für
    uns sichtbar sind und vor allem kein Zufall und um uns herum erkennbar und sichtbar als Realität sind.

    Im Rahmen der gegenwärtigen Zeit sollte einem auch folgendes Wunder nachdenklich und auch froh stimmen :
    “ zu den durch Ebnergiewaffensysteme gezündeten fürchterlichen Bränden in Australien folgende Begebenheit:“
    Atheist, der sich dem Gebet zuwandte»
    DAVID JEFFERY
    Jeffery wurde – fälschlicherweise – von einigen Medien als der «Atheist, der sich dem Gebet zuwandte» bezeichnet, als er Gott bat, die Windrichtung zu ändern, während die Feuerfront sich näherte. Und genau das ist passierte.
    Einzig: Jeffery ist bereits seit mehr als 2 5 J a h r e n C h r i s t. Er erwähnte seinen f r ü h e r e n A t h e i s m u s nur, um zu zeigen, dass er versteht, wie «lächerlich» seine Geschichte für diejenigen klingen mag, die nicht an «den Gott der Bibel» glauben. Deshalb erklärte er, dass er damals selbst Atheist war.

    Jeffery glaubt, dass es schwer ist, das Ereignis, das Hunderte, wenn nicht Tausende am Mallacoota-Kai[Australien] erlebt haben, auch nur etwas weniger ist als eine w u n d e r b a r e A n t w o r t auf die G e b e t e. «Das kann nicht alles nur Glück gewesen sein.»

    „W i n d war n i c h t p r o g n o s t i z i e r t
    Jeffery stellt später fest, dass kein Wind aus dem Osten prognostiziert war. «Was Gott tat, war, das Feuer vom Osten her zurückzudrängen, was unmöglich war, aber er tat es. Er tat dies fünf Minuten lang, was die Feuerfront so weit zerbrach, dass sie nicht mehr dorthin gelangen konnte, wo wir waren.»

    «Die Feuerwand kam meinem Haus immer näher und näher. Wir waren dabei, alles zu verlieren. Ich konnte die Einheimischen hören, wie sie sagten: ‚Das ist die ‚Wave Oasis‘, die da oben liegt.’»

    Er sei viel mehr um seine Nachbarn besorgt gewesen, die geblieben seien, um ihr Haus zu verteidigen, als um sein
    eigenes Eigentum.
    «Bete!»
    «Dann hörte ich Gott zu mir sagen, ‚bete!‘ Ich begann mit einem armseligen kleinen Gebet. Dann erhob sich darin der Glaube.» Es war, als hätte Gott die Flamen ausgeschaltet. «Der ganze Brennstoff war noch da – die Häuser waren noch da, das Gras war noch da.»

    Er beobachtete weiter: «Meine Nachbarn – die keine Christen sind – waren Augenzeugen und sie sagen mir ‚Gott hat uns gerettet‘. Sie dachten, sie würden vernichtet werden, weil der Feuerball direkt auf sie zukam. Aber die ganze Strasse wurde verschont und der Busch um uns herum ebenso. Es gab keine Brandspuren. Es ist wirklich kein einziger Grashalm versengt. Sie haben ein Wunder gesehen. Sie haben das Übernatürliche gesehen – Flammen, die zurückgeschlagen wurden, die Glut, die ins Gras spickte und nicht brannte, ohne auch nur einen Brandfleck.»

    Es sei buchstäblich wie in der Bibel im Buch Daniel gewesen: «Wie bei Shadrach, Meshach und Abednego, die vom feurigen Ofen verschont blieben… Wir sind in Ehrfurcht vor dem, was Gott tut.»

    Hier hat sich auch Offenbarung Kap. 11 folgender _Text erfüllt: “ *18 Und die Nationen sind zornig gewesen, und dein Zorn ist gekommen und die Zeit der Toten, dass sie gerichtet werden und dass den Lohn gibst deinen Knechten, den Propheten[c], und den Heiligen und d e n e n, die deinen N a m e n f ü r c h t e n, den K l e i n e n und den
    G r o ß e n , und d i e v e r d i r b s t, w e l c h e d i e E r d e v e r d e r b e n[f = Aus dem Kontext:Kapitel 19,2 *2 Denn wahrhaftig und gerecht sind seine Gerichte; denn er hat die große Hure gerichtet, welche die E r d e mit i h r e r U n z u c h t v e r d a r b, und er hat das Blut seiner Knechte an ihr gerächt. ].

    So wandeln wir unentwegt weiter im festen Glauben an den Allmächtigen und Seinen Sohn Jesus Christus , Der unser Aller Heiland und Retter, Sohn Gottes ist und König der Könige und Priester in der Weise Melchiesedeks
    alle Zeit : Aus Psalm 110 “
    *4 Geschworen hat der HERR, und es wird ihn nicht gereuen: »Du bist Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks[a Kontext Hebr.:Hebräer 5,6
    *6 Wie er auch an einer anderen sagt: »Du bist Priester in Ewigkeit nach der Ordnung Melchisedeks.« ]!« Amen ! Der Friede des Herrn sei mit euch allen!

    M a r a n a t h a

    PS : Nocheinmal “ God of Wonders=“ German underlined“ “ anschauen hier geht es auch um freie Energien und die Wunderwerke eines komplexen, genialen fast unbegreiflichen endlosen Universums aus unserer Betrachtung des 3 dimensionalen Vermögens ! Zu einem besseren Verständnis helfen sicher auch Beiträge von Prof. W. Gitt!!!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s