kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

AfD – Hasssprache der Altparteien wird immer heftiger 27. Oktober 2019

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 17:28

AfD im Bundestag- sie reagiert!

 

 

 

 

Ausgezeichnete Wortbeiträge der AfD im Bundestag nach dem Vorfall in Halle. Herr Gauland und Frau von Storch reagieren mit „scharfen“ Worten und entzaubern die Altparteien. Martin Sichert, AfD Bundestag, tritt wortgewaltig auf und weicht in der Auseinandersetzung nicht zurück.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Er spricht die Probleme und Realitäten in diesem Land an und erhält von den Abgeordneten der anderen Parteien heftigen Widerspruch und von der Vizepräsidentin, Frau Roth, eine Beanstandung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AfD – Hasssprache der Altparteien wird immer heftiger

 

 

 

 

Wenn die AfD nicht „knallhart“ reagiert und es weiter zulässt, dass ein Herr Söldner die AFD als neue NPD bezeichnet die in die Nazizeit zurück will. dann werden sich weiterhin Bürger, welche die AfD gewählt haben, von der Partei abwenden. Denn diese Wähler wollen nicht als Nazi und rechtsradikale Personen bezeichnet werden.

Bürger, die der NPD oder den Republikaner geistlich nahe stehen, haben damit jedoch kein Problem, wenn sie als Nazi bezeichnet werden. Wenn Personen, die sich zur AfD bekennen, jedoch in der Öffentlichkeit erklären, es wurden ja keine Juden getötet, sondern Deutsche, dann ist das ein gefährliches Zeichen und die deutsche Bevölkerung reagiert auf solche Äußerungen sehrt sensibel.

 

 

 

Herr Höcke ist ein intelligenter Mann und vieles was er anspricht ist richtig. Er ist bestimmt kein Nazi, sondern mit Herz, Seele und Verstand ein deutscher Patriot. Aber sein Tonfall jedoch erinnert an bestimmte Nazigrößen und das kommt im Westen von Deutschland nicht gut an. Diesbezüglich müsste er sich etwas zurücknehmen, ansonsten schadet er der AfD im Westen immer mehr.

PS: Wer sind also die Populisten und wer streut den Hass? 

Inzwischen werden AfD-Büros angegriffen und was schreibt die Zeitung?

wie immer:   nichts     

 

4 Responses to “AfD – Hasssprache der Altparteien wird immer heftiger”

  1. Thomas Says:

    Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint.
    Ich glaube an die Liebe, auch wenn ich sie nicht fühle.
    Ich glaube an Gott, auch wenn er schweigt.

  2. balkansurfer Says:

    die korrupten Alt Parteien, sehen ihre Tausende Jobs, in dubiosen Instituten und NGOs in Gefahr, wo noch der Dümmste, einen Posten erhält

  3. Thomas Says:

    Pure Indoktrination“: AfD kritisiert ZDF-Kindernachrichten

    BERLIN. Mehrere AfD-Politiker haben sich empört über eine ZDF-Kindersendung geäußert. In der Nachrichtensendung „logo!“ wird erklärt, warum andere Parteien die Zusammenarbeit mit der AfD meiden. Der medienpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Martin Renner, sprach gegenüber der JUNGEN FREIHEIT von einem „Skandal“.

    Was das ZDF in dem Film präsentiere, habe mit Nachrichten oder Journalismus nichts zu tun. „Vielmehr handelt es sich um pure Indoktrination. Hier steht kein sachlicher Informationsfluß im Vordergrund, sondern es soll eine Meinung erzeugt werden, fast schon in brachialer Manier, einem Knebel gleich, in den Mund gelegt werden.“

    „Menschen absichtlich Angst vor Flüchtlingen machen“

    In der etwas mehr als einminütigen Sequenz heißt es unter anderem: „Die AfD setzt sich für Dinge ein, mit denen andere nicht einverstanden sind. Zum Beispiel findet die AfD, daß zu viele Menschen aus anderen Ländern nach Deutschland einwandern und daß das schlecht für Deutschland ist.“

    Außerdem setze sich die Partei auf „besondere Art“ für ihre Ziele ein: „Sie versuchen, den Menschen zum Beispiel absichtlich Angst vor Flüchtlingen zu machen.“ Andere Parteien fänden das nicht in Ordnung. Ein anderer Grund für die Ablehnung sei: „In der AfD gibt es Menschen, die rechtsextreme Ansichten haben. Rechtsextreme denken, daß nicht alle Menschen gleich viel wert sind.“ Die Aussagen werden mit Zeichnungen verstärkt.

    Renner vermutet Absicht dahinter. „Entweder beherrschen die verantwortlichen Journalisten nicht im Ansatz ihr Handwerk oder man handelt mit Vorsatz. Natürlich ist es böswilliger Vorsatz, der mit den im Rundfunkstaatvertrag geregelten Forderungen nicht in Übereinklang zu bringen ist“, betont Renner gegenüber der JF.

    ZDF solle Ausschnitt löschen

    Auch der AfD-Kommunalpolitiker aus der Rhein-Neckar-Region, Malte Kaufmann, kritisierte die Sendung scharf. „Wenn man solche Propaganda-Videos sieht, in dem Fake-News erster Güte über die AfD verbreitet werden – auch noch extra für Kinder aufbereitet – dann ist es kein Wunder, wenn manche hier den Begriff ‘Lügenpresse’ verwenden“, schrieb Kaufmann auf Twitter.

    Renner forderte das ZDF auf, den Ausschnitt zu löschen. Er verwies dabei auf ein „logo!“-Video nach den islamischen Terroranschlägen 2015 in Paris. Darin hatten die Redakteure Frankreich die Schuld für die Attentate gegeben. Das ZDF entfernte nach Kritik die Sendung aus der Mediathek.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s