kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Türkische Syrienoffensive für Bischof von Aleppo „ein Verbrechen“ 20. Oktober 2019

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 17:10

Katholischer Bischof Georges Abou Khazen:

„Krieg legt doch nur den Grundstein für weitere Kriege“!

 

 

 

 

Rom-Damaskus (kath.net/KAP): Mit scharfen Worten hat der katholische Bischof von Aleppo, Georges Abou Khazen, auf die türkische Militäroffensive im Nordosten Syriens reagiert. „Wir sind sehr besorgt“, sagte er im Interview mit „Radio Vatikan“ (Montag). „Krieg legt doch nur den Grundstein für weitere Kriege“ und sei gerade in der nun betroffenen Region mit all den dort lebenden ethnischen und religiösen Gruppen „keine Lösung“, so der 72-jährige Apostolische Vikar von Aleppo: „Das ist ein menschliches Drama, das wir da erleben, und auch ein Verbrechen.“

 

 

 

 

In dem Gebiet, aus dem nun viele Menschen auf der Flucht sind, seien alle christlichen Minderheiten wie Assyrer, syrische Chaldäer und Armenier vertreten, so der Bischof: „Viele ihrer Vorfahren sind vom Ende des 19. Jahrhunderts an bis zum Ende des Ersten Weltkriegs in der Türkei abgeschlachtet worden; hier leben die Nachkommen derer, die sich vor den Massakern retten konnten. Die erleben jetzt, wie die Türken in ihr Land einfallen.“

Viele Orte in der Djazira, dem Gebiet zwischen Euphrat und Tigris, auch die Städte wie Qamishli und Hasake, waren in der französischen Mandatszeit in Syrien und Libanon Zufluchtsorte der Christen, die den vom damaligen jungtürkischen Regime ab 1915 inszenierten Völkermord in den weiter nördlich gelegenen Gebieten überlebt hatten. Die Erinnerung an den „Sayfo“ (Völkermord) prägt das Bewusstsein auch der heutigen christlichen Bewohner des Gebietes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://kath.net/news/69438

15 Oktober 2019, 10:30

 

Syrischer Erzbischof:

„Wir Christen werden die Konsequenzen tragen“

 

 

 

 

 

Türkei-Offensive bringt Christen und andere Minderheiten an den Rand der Auslöschung.

Syrischer Erzbischof Hindo:

„Wie immer hat jede Kriegspartei ihre eigenen Interessen, aber wir Christen werden die Konsequenzen tragen“.

 

 

 

 

 

 

München (kath.net/KIN): „Es war nicht klug, den Truppenabzug einzuleiten. Es war klar, dass den Kurden niemand helfen würde. Jetzt werden sie alles verlieren, wie es bereits in Afrin geschehen ist.“ Jacques Behnan Hindo, der emeritierte syrisch-katholische Erzbischof von Hassaké-Nisibi, macht sich im Gespräch mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk „Kirche in Not“ keine Hoffnung, was die jüngste Invasion der Türkei im Nordosten Syriens angeht. Die Entscheidung von US-Präsident Trump, seine Truppen aus dem Nordosten Syriens abzuziehen, hat eine Reihe von Ereignissen in Gang gesetzt, von denen die türkische Offensive nur ein erstes Fanal sein könnte. Verlierer aber werden nicht nur die Kurden sein.

 

 

 

 

 

 

 

Christen ohne kurdischen Schutz

„Wie immer hat jede Kriegspartei ihre eigenen Interessen, aber wir Christen werden die Konsequenzen tragen“, sagt Hindo. Im Nordosten Syriens leben rund 30 000 bis 40 000 Christen verschiedener Konfessionen. Trotz Einschränkungen waren sie unter dem Schutz kurdischer Truppen relativ sicher in der Region, die sich zwischen dem Euphrat und der Grenze zur Türkei und der irakisch-türkischen Grenze erstreckt. Die Kurden waren nicht zuletzt wichtige Partner im Kampf gegen den Terror des sogenannten „Islamischen Staates“.

 

 

 

 

Beides scheint nun unter türkischem Militärfeuer ausgelöscht. Nun, da die Kurden um ihr eigenes Überleben kämpfen, stehen die Christen wie die anderen Minderheiten, zum Beispiel die Jesiden, ohne Schutz da. Ein neuer Exodus sei vorprogrammiert, so Bischof Hindo. Hinzu komme jedoch noch eine weitere, weit gefährlichere Entwicklung. „Es wurde gemeldet, dass eines der Gefängnisse, in dem IS-Kämpfer festgehalten wurden, im Kampf getroffen wurde und weitgehend unbewacht ist. Die meisten von den Terroristen werden jetzt frei sein. Das folgt einem Plan, Syrien zu zerstören – und nicht nur Syrien. Jetzt werden die Terroristen nach Europa kommen, durch die Türkei und mit der Unterstützung Saudi-Arabiens.“

 

 

 

 

Neue Flüchtlingswelle – vor allem in den Irak

Eine neue Flüchtlingswelle, die vor allem den Irak mit voller Härte trifft, befürchtet auch der chaldäisch-katholische Erzbischof von Erbil, der Hauptstadt der Region Kurdistan, Bashar Warda, ein langjähriger Projektpartner von „Kirche in Not“. „Wir bereiten uns auf eine neue Flüchtlingswelle vor. In Erbil haben wir in den vergangenen beiden Jahren schon eine steigende Zahl von Vertriebenen aus Nordsyrien festgestellt“, schreibt Warda in einer Erklärung, die dem Hilfswerk vorliegt. „Wir hoffen und beten, dass sich die Regierung und die internationale Gemeinschaft sich nicht abwenden, sondern uns unterstützen, den Christen und den anderen unschuldigen Menschen zu beizustehen, welche Religion sie auch haben.“

 

 

Erschwerend kommt hinzu, dass für viele Flüchtlinge nur der Irak die nächstgelegene Zufluchtsoption darstellt. Der Libanon, der seit Ausbruch des Syrienkriegs die höchste Zahl von Flüchtlingen aus Syrien aufgenommen hat, beginnt nun Berichten zufolge mit einem verstärkten Rückführungskurs. Warda befürchtet deshalb: „Sollten Christen keine ausreichende Versorgung im Nordirak finden, werden sie den Nahen Osten ganz verlassen.“ Einmal mehr ist die Gefahr der Auslöschung des Christentums in einer seiner Ursprungsregionen zum Greifen nah. Letztlich könnte die erneute Eskalation sogar einem der Hauptziele des IS doch noch zum Erfolg verhelfen, macht Warda deutlich: „Der Ausrottung des Christentums in der Region“.

 

 

 

 

 

Greift der Konflikt auch auf Aleppo über?

Offen bleibt, ob der Plan der Türkei, eine Sicherheitszone im Nordosten Syriens einzurichten, auf die Region begrenzt bleibt. Sollte der Konflikt auch auf den Nordwesten überschwappen, wäre unter anderem Aleppo betroffen, wo derzeit rund 30 000 Christen leben. „Das könnte der Anfang vom Ende sein“, erklärt der in Aleppo ansässige armenisch-katholische Priester Mesrob Lahian gegenüber „Kirche in Not“.

„Die politischen Interessen sind, wie seit Beginn des Syrienkrieges, unübersichtlich. Eins aber ist Fakt: Die Menschen leiden unsäglich, manchmal noch mehr als zu Beginn des Krieges“, erklärt Florian Ripka, der Geschäftsführer von „Kirche in Not“ Deutschland. „Unser Hilfswerk hat in den vergangenen acht Kriegsjahren immer an der Seite der syrischen Christen gestanden. Wir werden sie auch jetzt nicht verlassen, während die Politik noch diskutiert, was jetzt zu tun ist.“

 

 

 

 

Nicht vergessen werden dürfe, dass die Kirchen oft die einzigen Anlaufstellen für die kriegsgeplagte Bevölkerung sind. Lebensmittel- und Medikamentenhilfen, Beiträge für Lebenshaltungskosten und Unterbringung von Flüchtlingen komme nicht exklusiv den Christen zugute, so Ripka. „Nächstenliebe fragt nicht nach dem Taufschein. Sie fragt nach der konkreten Not. Und die ist jetzt nochmals unermesslich gestiegen.“
Um die humanitäre und pastorale Sorge der christlichen Gemeinden für die notleidende Bevölkerung Syriens weiterhin unterstützen zu können, bittet „Kirche in Not“ um Spenden:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

Erdogan träumt von der Wiederherstellung des osmanischen Reiches. Wie nicht anders zu erwarten war, lässt der Westen die Kurden, die den Christen relative Sicherheit geboten hatten, die gegen den IS erfolgreich gekämpft und die Drecksarbeit am Boden geleistet hatten, fallen und lässt sie im Stich.

 

 

 

 

Die Leidtragenden sind bei jedem Krieg selbstverständlich immer die Zivilisten, egal auf welcher Seite in Nordsyrien. Erdogan reichen die Flüchtlingswellen, die die Kriege im Irak und Syrien bislang bereits initiiert haben, nicht. Er setzt noch eins drauf, nicht zuletzt, um Europas Polit-Trümmer-Truppe ihre ganze Hilflosigkeit, Feigheit und Unfähigkeit vor Augen zu führen. Der IS wurde nicht zuletzt von der Türkei aktiv unterstützt wie er auch vom Westen unterstützt wurde. Die Appelle von europäischen Politikern, allen voran von Herrn Maas, lösen in Erdogan wohl nur ein leichtes Lächeln aus. 

Erdogan ist wohl der, der die EU am Gängelband ihrer eigenen Flüchtlings- und Asylpolitik durch die Manege führt, allen voran Merkel, aber die hat in Sachen Einwanderungspolitik noch nie irgendetwas zum Wohle des eigenen Landes entschieden und nicht nur in diesem Politikbereich.

 

 

 

 

 

Wie sieht z. B. die spanische, italienische oder griechische Sozialpolitik für Flüchtlinge aus?

https://www.wiwo.de/politik/europa/fluechtlingspolitik-spaniens-buerokratie-treibt-fluechtlinge-nach-deutschland/20981240.html

 

 

 

 

 

Ja, Spanien kann leicht einreisen lassen und sich als human feiern lassen, weil die Aufgenommenen eh nicht in Spanien bleiben wollen und entweder nach Frankreich oder aber noch besser nach Deutschland wollen. Die einen nehmen auf, leiten weiter, Frankreich nimmt auf und leitet weiter. Die einen gönnen sich ein ruhiges Gewissen und sorgen für schöne Bilder an der Grenze und der Michel in den Nordländern darf für diese humane und nette Gewissensbildung halt zahlen. Das ist Freundschaft in der EU, wie sie im Buche steht.

https://www.dw.com/de/leistungen-f%C3%BCr-fl%C3%BCchtlinge-im-eu-vergleich/a-44287802

 

 

 

 

Bei dieser Aufstellung fehlen natürlich auch die Angaben zum Kindergeld. Aber genau das macht Deutschland so attraktiv. Kein Wunder, dass Asylanten nicht in Spanien, Italien oder Griechenland, nicht einmal in Frankreich bleiben wollen. Darum ist die viel beschworene Freundschaft unter den EU-Staaten letztlich nur Makulatur und wird mit Wohlfühlpflaster ruhiggestellt und gepflegt, nicht mehr. Die sozialen Standards müssten in allen Ländern gleich sein, um einen Pull-Effekt zu unterbinden. Aber das ist politisch nicht gewollt.

Was soll das für eine EU sein, die nicht dafür sorgt, dass die sozialen Standards in den Ländern nicht angeglichen wird, um diese Pull-Effekte auszuschließen?

Wozu ist diese EU gut, wenn es um die Existenzfrage Europas geht?

Weder die EU-Außengrenzen werden gesichert noch wird für soziale gleiche Standards gesorgt. Die Anwort kann sich die geneigte Leserschaft selbst geben.

 

 

 

 

 

Und Erdogan kann dann weiter Flüchtlinge nach Deutschland abschieben, denn dieses gekippte Land nimmt mittlerweile alle auf, nicht nur die 25 %, von denen Seehofer öffentlich nachdachte. Das werden wieder einmal 100 % werden. Den Sultan vom Bosporus hält offenbar nichts und niemand auf. Kein Wunder, dass der bei seinen Landsleuten so beliebt ist.

Nur für den Schlafmichel sind Politiker wie Merkel beliebt. Für Türken sind Macher als Politiker beliebt, keine Weicheier, wie die rumpalavernden und nicht gebacken bekommenen deutsche Politiker, eben ganz nach ihrer Religion des Herrschens ausgerichtet, eben Diktaturen und Diktatoren.

 

 

 

Wir danken den kirchlichen Würdenträgern aus Syrien für ihre klaren Statements, die wir uns auch von den Kirchen des Westens wünschen würden.

Das aber steht wohl leider nicht zu erwarten.

 

9 Responses to “Türkische Syrienoffensive für Bischof von Aleppo „ein Verbrechen“”

  1. Thomas Says:

    Muslimbruder Türkenadolf, hat großes, im Namen der Friedensreligion vor, unter anderem
    möchte er die Köpfe der Kurden zerquetschen und wahrscheinlich auch die der Christen.
    Ich glaube aber kaum, das dieser drittklassige Feldherr, in der Lage ist, russischen Waffensysthemen
    zu wiederstehen. Nicht die Kurden befinden sich in der Falle, sondern der Kalif und sein
    Aushilfsheer. Im übrigen hat der Wahnwitzige, mit dem überschreiten der Grenze, Syrien den
    Krieg erklärt und auch seinen Verbündeten, somit hat der schlaue Donald, wiedermal listig
    mit Verstand gehandelt – völlig das Gegenteil, von der Politik eines geköpften Huhns in Europa.
    Dumm, dümmer, Deutschland und dann kommt der Rest von Westeuropa.

  2. Andreas Says:

    Es geht nicht generell um die Kurden, von denen zumindest in der Türkei auch viele sunnitisch und relativ regierungs-konform sind, sondern um die quasi-kommunistischen „Polit-Kurden“, insbesondere deren bewaffneten Milizen. Die YPG in Syrien u. PKK in der Türkei haben eine völlig idente Grundideologie, und die ist anachistisch-marxistisch bzw. zielt auf kommunale Selbstverwaltung und autarke Wirtschaftsweise hinaus. Klingt für viele Linke/Grüne erstmal super, zumal sie eh nichts von Grenzen u. souveränen Nationalstaaten halten.
    Genau da liegt aber der „Hase im Pfeffer“, nicht nur die Türkei, gerade auch Syrien selbst wie auch Irak u. Iran sorgt die „kurdische Frage“ für viel Unruhe u. Besorgnis, weil deren seperatistische Ideologie letzlich alle genannten Staaten destabilisiert im Sinne von unintegrierbar/unassimilierbar. Also genau das, was man in der EU seinen „Minderheiten“ vorwirft, jedenfalls die „Rechtspopulisten“.
    Das die weiterhin offene Kurdenfrage noch zum Bumerang für die Syrien-Aggression namentlich der Türkei u. Natostaaten werden würde war vielen schon vor Jahren klar – ich rechnete eher damit, daß die offizielle syrische Armee/Assad das „Kurdenproblem“ militärisch lösen würde, sollten diese eine quasi-autonome Großregion bilden. Nun retten sich die Kurden freiwillig in die Arme der syrischen Regierung bzw. brauchen den Schutz der Russen, was die kurdischen Freiheitsträume langfristig ebenso begräbt. Der Fall zeigt klar, das die Kurden derzeit überhaupt nicht in der Lage sind, einen quasi-Eigenstaat zu erhalten, zu verwalten/organisieren u.v. a. nach innen u. aussen abzusichern, wozu klare STAATSGRENZEN und eine eigene VERFASSUNG nötig wären! Genau das wollen aber diese kurdischen „moderaten Kommunen-Anarchos“ eben nicht, hätten auch gar nicht die Mittel dazu, und wenn, dann würde das erst recht zu üblen Bürgerkriegsszenarien führen, möglicherweise auch in allen anderen angrenzenden kurdischen Siedlungsgebieten.
    Nüchtern betrachtet ist die Kurdenfrage genauso eine Sprengfalle für die Region wie die Dauerpräsenz all der radikalislamistisch-militanten Al-Kaida/IS-Partisanen (inkl. „freie syr. Armee“), man könnte was von einem Stellvertreterkrieg zwischen 100%-Islamisten und Fundi-Linken/Anarchisten/“Menschenrechts-Universalisten“ sprechen – mit globalen Rückkoppelungseffekten.

    Möchte aber klarstellen, daß ich Erdogans Vorgangsweise als Kriegsverbrechen, Erpressung u. blanken Terror völlig verurteile, PKK hin o. her!

  3. simply4truth Says:

    Es ist immer noch das gleiche Spiel der Illuminati. so auch der ethn. Candian Jew Dr. phil Henry Makow auf seiner international Site. Die abgehenden Satansanbeter, das elitäre Kabbale konfirm, von der die Menschheit seit Jahrtausenden unterdrückt, gemordet und ausgebeutet wurde, geht auf eine reale Endtime zu. Ist es dann
    noch verwunderlich, wenn die Bestie sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dem Untergang entgegen-
    stellt. Doch wir wollen uns auf die Seite des Rechts, der Wahrheit und einer friedlichen Koexistens aller Menschen, gleich welcher Hautfarbe und welcher Nation, wie auch die Wahren T h o r a J u d e n der Neturei Karta, dieses in einem vor langen Jahren erstellten Friedensbekenntnis, bislang auf der Site***** DerIsraelit*****, veröffentlich.
    Aber auch hier haben die dunklen Mächte einer unvorstellbaren, zerstörerischen, habgierigen und mordlüsternen Matrix, analog zensiert. Das ist nicht ihr gutes recht, sondern einfach nur schreiendes Unrecht, wie dieses System eingangs als jahrtausende unterdrückt von dem Mächten des Bösen, dazu gehören sicher UK/Bilderberger Queen, analog diese Bilderberger, alle wie sie im egozentrischen Interesse der dunklen Machthaber, nominiert wurden. Für uns klar erkennbar, der Medienkleber etc….. …..?????? Das gilt jedoch für den gesamten Medienbereich unterlaufen und durch das ablaufende Fiat Money, Toilettenpaper, Geld aus dem N I C H T S System, geschmiert, bestochen und wenn das nicht klappt erpresst. Wenn dann noch nicht klappt, was kommt dann: Aber klar doch Mord. Da tauchen dann Morde von angeblichen Suizidtätern auf, die sich selbst in den Rücken geschossen haben oder ähnliches, unglaubhaftes, widersinniges Geschehen. Die derzeitige Situation scheint den Ablauf dieser unvorstellbaren Geschehen zu dokumentieren. Alles Lügen dieser Kabbalen, die weltweit vor eigenen Ängsten des Vergehens zittern, ist damit abgetan. Das Licht wird immer und immer stärker, nämlich Das Licht DES HERRN, Sohn des Allein Wahrhaftigen GOTTES JHWH EL SHADDAI, ADONAI EL ELYON *******DER ALLERHÖ’CHSTE*******des gesamten Universum mit sämtlichen Galaxien und Arten darin… Ist das verstanden, OK! So nicht euer Luzifer nach der reinen Lehre Albert Pike `s , gänzender Morgenstern u.s.w.. Es gibt nur EINEN GOTT DER DER GEIST UND WAHRHEIT universell existiert und immer existierte ohne Eingrenzung von Zeit. Die Zeit ist lediglich eine Dimmension unvorstellbarer Dimmensionen. So preisen wir DIESEN Wahren GOTT und Seinen Sohn Jesus Christus allezeit…..
    Insofern hat Bischof Georges Abou Khazen selbstverständlich vollkommen recht….So wollen wir bitten für die syrischen Geschwister und auch weltweit und für landesinterne Geschwister, denn wir alle benötigen des Gebets!!!!!!! Was diese zionistischen Politker mit dem Deutschen Volk und aller integrierten gewissentlichen Bürger aller Nationen vorhaben, ist wohl an einer Hand abzuschätzen. Dann noch diese Verquerung
    Erdogan gegen Syrien, werden dann die Kurden eingespielt, PKK etc.., damit für die Goy`s alles gedanklich
    paßt. aber klar doch. Leben der Goyem spielt doch keine Rolle, Luzifer ist ja nicht der Schöpfer, auch kein anu,
    marduk etc… das sind die Gesellen des Herrschers dieser Welt Luzifer/Satan wie auch für das derzeitig noch
    bestehende Israel, sind nicht mehr aufzuhalten inzwischen jed. ohne die USA, ohne Russland und ohne China. . So wollen wir bleiben in unserem Herrn und GOTT. Shalom/Salam Euch Allen.
    Es scheint diese dubiosen dunklen herrschaften haben ihre hausaufgaben nicht gemacht ??????= 666 NWO…. Nun ja es wird weiter gelogen , abgezockt und gemordet solange bis es nicht mehr läuft. Dazu vernommen ist die Zeit nicht mehr ausreichend , sonder einfach nur noch ungenügend. Denn der Geist der Wahrheit und des strahlenden Lichts sind nicht mehr aufzuhalten. So wollen wir bleiben in unserem Herrn und GOTT. Shalom/Salam Euch Allen, den Treuen , Wahrheitliebenden und all denen die noch ein Gewissen haben. Gelobet und gepriesen sei der Wahre GOTT! Abschliessend noch aus Psalm 2 :

    1 Warum geraten die Völker in Aufruhr? Warum schmieden sie Pläne, die doch zu nichts führen?
    *2 Die Mächtigen dieser Welt rebellieren: Sie verschwören sich gegen Gott und den König, den er eingesetzt hat.
    *3 »Kommt, wir wollen uns befreien«, sagen sie, »wir schütteln seine Herrschaft ab!«
    *4 Aber Gott im Himmel kann darüber nur lachen, nichts als Spott hat er übrig für sie.
    *5 Dann stellt er sie voller Zorn zur Rede und versetzt sie in Angst und Schrecken.
    *6 Er spricht: »Ich selbst habe meinem K ö n I g die H e r r s c h a f t übertragen! Er regiert in Z I o n, in der
    S t a d t, die ich erwählt habe.«
    *7 Und dieser König verkündet: »Ich gebe bekannt, was Gott beschlossen hat. Er hat zu mir gesagt: >Du bist mein Sohn, heute setze ich dich zum König ein.
    *8 Fordere von mir die ganze Erde, und ich gebe sie dir zum Besitz. Alle Völker gehören dir.

    M a r a n a t h a

    Es ist auch davon auszugehen, daß der letzte Plan eines weltweiten nuklearen Einsatzes Dez. 2019 nicht gelingen wird wie auch vorhergegangene Versuche u. a. ! Der HERR bewahre uns Alle !!!!!!!
    Aus Offenb. 11: *18 Und die Nationen sind zornig gewesen, und dein Zorn ist gekommen und die Zeit der Toten, dass sie gerichtet werden und dass den Lohn gibst deinen Knechten, den Propheten, und den Heiligen und denen, die deinen Namen fürchten, den Kleinen und den Großen, und die
    ve r d I r b s t , w e l c h e die E r d e v e r d e r b e n].

  4. simply4truth Says:

    Was nun das BRD GmbH , internationale Kindergeld angeht, so läuft das in Kürze nicht mehr, da dieses gedruckte Falschgeld nichts mehr wert ist. Das wird nichteinmal für eine Toilette brauchbar sein…. Das gilt sicher auch
    für die hergeholten , eingelogenen, derzeit sogar bewaffneten Willkommensgäste. Wozu benötigen die denn Waffen. Evtl. um sich gegen faule Eier oder Tomaten zu wehren??? Könnte auch ein 5 cm langes Küchenmesser sein! Dann droht aber Gefahr, oder wie ?
    Diese zionistischen Antipolitker wissen das. Man wird auch rechtzeitig verschwinden, wenn das Morden losgeht!
    Wer steht den wahren Deutschen dann noch bei? Dieser Frage muß sich dann jeder Deutsche, auch die
    immerwährenden Schlafschafe und es läuft immer weiter so Denkern von den Kindern, soweit überhaupt noch
    vorhanden, stellen lassen. Also das Deutsche Volk gibt es garnicht mehr, oder sollte man sich da doch täuschen und ist die Gegenwärtige Situation nur aus Lüge und Betrug einer zionistisch, satanischen Politik
    entstanden ??????

    Besser ehrlicher Glaube und M a r a n a t h a

    • Das ist keine solche Weltverschwörung, sondern ein Ergebnis dessen, dass die Menschen sich nicht bekehren und weil sie das nicht tun, unterliegen sie den Einflüssen der vier Pferde aus Offenbarung 6, was zu diesen Weltverschwörungstheorien und Religionen und sonderlichen Irrlehren führt.

      Die Türkei müsste heute christlich sein und nicht anders. Vorläufer dessen, der Vernichtung der sieben Urgemeinden war doch wohl das später römische Reich, wenn man es geschichtlich einmal verstehen möchte.

      Die Katholische Kirche hat ihren Anteil daran, denn sie hat ein falsches Christentum geschaffen und nun wissen die Menschen sich dort nicht selbst zu helfen, weil Katholiken weder bekehrt noch geistlich wiedergeboren sind und deshalb auch nicht im Geist und in der Wahrheit Gott anbeten und bitten können, sondern sind abhängig geworden, von weltlicher Kirche und von Bischöfen, die die Menschen in Unwissenheit lassen.

      Alle diese Probleme in der Welt haben in der Ursache den verlorenen geistlichen Kampf durch Irrlehren und in der Konsequenz morden die Menschen weiter, obwohl die 10 Gebote seit 3.500 Jahren bekannt sind und auch in den nationalen Gesetzgebungen solches nicht vorgesehen ist, dass der Mensch morden soll.

      Da die Menschen sich nun unter die Waffen einspannen lassen, obwohl es Gottes Wort widerspricht, tragen sie selbst das Los und dann noch die darunter leidenden Bevölkerungen.

      Zitat wikipedia

      Der Byzantinist Georg Ostrogorsky charakterisierte das Byzantinische Reich als eine Mischung aus römischem Staatswesen, griechischer Kultur und christlichem Glauben.[1]

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Byzantinisches_Reich

      Offenbarung 22
      …14 Selig sind, die seine Gebote halten, auf daß sie Macht haben an dem Holz des Lebens und zu den Toren eingehen in die Stadt. 15 Denn draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Totschläger und die Abgöttischen und alle, die liebhaben und tun die Lüge. 16 Ich, Jesus, habe gesandt meinen Engel, solches zu bezeugen an die Gemeinden. Ich bin die Wurzel des Geschlechts David, der helle Morgenstern.…

    • Thomas Says:

      Das Byzantinische Reich, war zum Ende mit dekadenten Bischöfen und Priestern durchsetzt,
      die alle nur möglichen Sünden begangen haben, ähnlich der deutschen Volkskirchen heute.
      Natürlich haben di apokalyptischen Reiter, schon die Pferde gesattelt und warten auf den
      Einsatzbefehl Gottes und dieser wird mit Sicherheit bald kommen.

  5. simply4truth Says:

    Gehört auch zur Gesamtsituation: Die UN wird zerschlagen, ist es bereits, da keine Fiat Money Finanzmittel mehr zur Verfügung stehen !!!!!!. Die Un ist nach dem 2ten WW ein Werkzeug Rothschilds gewesen und wurde analog gesponsort. Die UN ein Pack von Kinderschändern und Mördern, die sich Satan zugewand haben. alles was nun im EU Raum [Rothschild Plan und Agenda] noch geschen mag und geschieht, sind die letzten Zuckungen der Perversen ,jüdischen Zionisten. Hört zu Leute : wir werden befreit von dieser satanischen Herrschaft.
    Der weg zur Befreiung ist zu 95 % abgeschlossen , das reicht doch , oder ? Jene die uns befreien, sind Betreiber und Kämpfer des Rechts und der Wahrheit. Selbst Israel wird von diesem dunklen System, aus der zionistischen Herrschaft befreit werden, was im Klartext heisst: Wahre Thora Juden werden von der Verschörung des Sanhedrins, nach dem Abfall Salomo , der Anbetung Satans befreit. Die Richtlinie wird wieder die Thora, Propheten und die Bucher der Könige sein. Die gesinnungen der Psalmen Davids etc… Da werden diese dunklen Mächte, die derzeit noch meinen zu herrschen nichts einwenden können, denn die Zerschlagung dieser black Matrix läuft unentwegt, ohne das wir informiert werden. So vertrauen wir auf den Einen Herrn, dem Messiah der Erde, Jesus Christus, dem Sohn des ALLEIN WAHREN GOTTES des VATERS El Schaddai EL “ELYon“ Des Allerhöchsten HERRN des Universums mit allen Galaxien und Leben darin…. Vertrauen auf den Herrn und habt keine Angst, vor allem lassen wir uns nicht in die Irre führen durch die zionistischen Politiker dieses Regims, das dem absoluten Ende naht. Gelobet und gepriesen Sei der Wahre HERR, DER allein GOTT ist ! Halleluja und Shalom/Salam !!!!!!! Uns erwart6et Freiheit, Freie Energie, eine ausgewogene unbeschreibliche medizinische Versorgung, ohne Gifte der Eliten, die unsere Kinder zu Krüpeln machen und letztendlich töten sollen.Ausserdem gebniessbare ahung ohne Expirience wie z.B. Codex Alementarius!!!!!! Nocheinmal Lobpreis dem HERRN/Herrn und unseren Dank aus tiefstem HERZEN!!!!!!! Lobpreisen wir den Vater und den Sohn !!!!!!!

    M a r a n a t h a


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s