kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kind in Frankfurt vor den Zug gestoßen 1. August 2019

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 00:31

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

Hier hat binnen kurzer Zeit wieder Jemand mit geringstem Aufwand, nämlich mittels Stoßes heimtückisch von hinten einen Mordversuch an einer Mutter und einem vollendeten Mord an einem 8-jährigen Jungen begangen, der möglicherweise durch Frau Rackete nach Deutschland gelangt ist und hier Vollversorgung genießt.

Es wird immer klarer und es tritt mittlerweile offen zutage, dass die gesamte Regierung und die Chefin dieses Regierungsclans mitgestoßen hat.  Offensichtlich brauchen das die Deutschen, die sich noch immer genug gegen diese Art der Einwanderungspolitik Merkels wehren.

 

 

 

 

 

 

Diesem Volke machen die „vielen Verwerfungen“ des UN-Experiments, monethnische in multiethnische Gesellschaften zu verwandeln, offensichtlich absolut nichts aus, im Gegenteil: Die Mehrheit kann wohl nicht genug bekommen von toten Müttern, toten Kindern, vergewaltigten Frauen, geschlossenen Freibädern, deren fremdländische Gäste dieselben übernehmen wollen, von Messer schwingenden Akrobaten, von diese Gesellschaft hassenden Einwanderern. Aber ebenso hassen diese Gesellschaft Deutschland  hassenden Politiker und sich selbst hassende Deutsche. 

Sie lassen Menschen ein, denen ein Menschenleben nichts wert ist.

 

 

 

 

Wie lange sollen solche Schrreckensnachrichten noch in den Medien, die wie die Polizei ja auch alles dafür tut und vielleicht auch auf Anordnung der Regierungen in Bund und Land zu tun hat, ausländische Täter medial mit Samthandschuhen anzufassen und möglichst zu verschweigen.

 

 

 

Was ist aus diesem Land geworden?

Merkelpoller auf Weihnachtsmärkten, die gegen islamische Anschläge schützen sollen, in Kürze bezäunte Schleusen auf Bahnhöfen, damit einige unserer netten Gäste nicht erst in Versuchung geraten, kurzen Prozess mit Einheimischen oder anderen Opfern durch Stoß auf die Gleise zu machen.

 

 

 

Erst vor einer Woche wurde ein Mutter von unseren Merkel-Gästen mit tödlichen Folgen auf die Gleise gestoßen.

 https://www.waz.de/panorama/frau-vor-zug-gestossen-und-getoetet-id226548557.html

 

 

 

 

Wahrscheinlich wieder einer, der in die Pschiatrie gehört.

Das bringen eben offene Grenzen mit sich, dass eben auch IS-Kämpfer und solche Terroristen, die im Kleinen agieren, ins Land gelassen werden.

 

 

 

 

Dieser Junge kann nicht mehr erwachsen werden und kann keine Familie mehr gründen. Dieser Zweig ist abgeschnitten. Diese Mutter hat möglicherweise ihr einziges Kind durch diese Politik des Schuldkultes verloren und hat nicht nur wegen der Tat selbst, sondern von den verheerenden Folgen schwere Traumata erlitten.

 

 

 

https://pbs.twimg.com/media/EAqip2YWsAATsbc.jpg:large

https://pbs.twimg.com/media/EAqip2YWsAATsbc.jpg:large

 

 

 

Wir ergänzen: Der HERR JESUS CHRISTUS möge sich Deiner annehmen und Dich umarmen und Deine Mutter und Deine Angehörigen hier trösten. 

Merkel kümmert sich nicht, fährt lieber in Urlaub. Die Regierung kümmert sich nicht bzw. greift nur mit politischen Placebos ein. Alles nur Kollateralschaden, die hinzunehmen sind. Schließlich geht es ja um die 1 zu 1-Umsetzung des Globalen Migrationspaktes mit allen sich daraus ergebenden negativen Konsequenzen.

 

 

 

Diese Regierung schürt mit dieser Politik Hass und Fremdenfeindlichkeit, nicht die „Rechten“, sondern sie selbst und benutzt nur die „Rechten“, die „identitären“, um ihrem eigenen Totalversagen in Sachen Hasserzeugung abzulenken und in den Rechten ein Feindbild zu kreieren, auf dass sie mit selbsternannter Hypermoral herabschauen können. Dabei ist es diese Regierung, insbesondere Merkel und ihrer EU- und UN-Verbündeten, die diesen Hass förmlich gezielt erzeugen; anders ist diese Politik nicht mehr erklärbar. Bei jedem Mord, bei jeder Vergewaltigung durch diese Menschen aus anderen Kulturkreisen werden die Menschen daran erinnert.

 

 

 

Der Täter wird wahrscheinlich in der Psychiatrie landen. Niemand wird sich außer der Familie um die Opfer kümmern. Das ist die Realität in diesem Lande geworden. Ja, auch diese Taten sind Terrortaten, die Schrecken in die Herzen der Ungläubigen werfen sollen. Es reicht doch schon, dass hier genug Kriminelle herumlaufen. Da brauchen wir nicht noch welche aus dem Ausland.

 

 

 

Beten wir für die Verstorbenen, ja die Ermordeten, beten wir für die Verletzten, für die Opfer und deren Angehörige durch Gewaltkriminalität in jedweder Form durch in- und ausländische Kriminelle und Terroristen, die für diese Regierung nur Zahlenwerk sind. Richten wir unsere Gebete an JESUS CHRISTUS, der im VATER und dem HEILIGEN GEIST in einer Person das Leiden dieser Menschen lindern kann. Führe die getöteten Opfer in DEIN Reich der Liebe und des Friedens, wo es keinen Hass, keine Kriminalität und keine Irren dieser Art gibt.

 

 

 

Lass die Angehörigen der Opfer und die noch lebenden Opfer selbst nicht dem politischen Kalkül der Regierung, der Finanzeliten aus EU und UN, Hass und Zwietracht zu säen, nachgeben. Lass sie jeglichen Hass in ihrem Herzen, der jetzt bei der Mutter und den Angehörigen und denen, die dieses Verbrechen miterleben mussten, bekämpfen und ihre Seele frei von Hass halten, auch wenn es unsagbar schwerfallen wird.

 

 

Lass sie aufwachen und ihren Ärger und Frust nicht gegen die Fremden, sondern auf die eigene Regierung gewaltfrei und friedlich richten, die offensichtlich hier Anarchie und Chaos aufrichten will. Anders ist das alles kaum noch erklärbar!

Lass den HEILIGEN GEIST auch endlich in die Seelen derer eingehen, die diese Art der Einwanderungspolitik unterstützen und mit dazu beitragen, solche Zustände hier zu schaffen, die zu Chaos und Krieg führen werden auf kurz oder lang. 

 

14 Responses to “Kind in Frankfurt vor den Zug gestoßen”

  1. Brigitte Says:

    Der kleine Junge heißt Oskar.
    Er hat noch eine große Schwester von 12 Jahren.
    Der Täter kam 2006 illegal in die Schweiz, aber bestimmt nicht mit C. Rackete, die zu diesem Zeitpunkt erst 17 oder 18 Jahre alt.

  2. Thomas Says:

    Wir sind schon wieder einen Mord weiter und während die deutsche Sozialistenmedien die Herkunft
    nich benennen, siehts im Ausland anders aus.

    https://www.blick.ch/news/ausland/attacke-in-stuttgart-d-mann-36-mit-schwert-getoetet-id15446200.html

  3. Thomas Says:

    Von LEO | Seit etwa 2010 ist der Buntismus, die Lehre vom Paradies der Bunten Republik, Staatsideologie in Deutschland. In allen anderen westlichen Ländern hatte diese Ideologie zu diesem Zeitpunkt ihren Zenit längst überschritten. Woran liegt es, dass die Deutschen den Buntismus erst so spät entdeckten und sich selbst heute noch mit so einzigartigem Fanatismus an dieser Ideologie festklammern?

    Der Buntismus lehrt, dass alle Menschen auf der Welt Brüder werden, wenn man sie nur schnell genug und möglichst massenhaft in einem Land zusammenpfercht. Durch den somit gegebenen Zwangskontakt lernen sich die Menschen besser verstehen und werden gute Freunde. Im Endzustand des Buntismus leben alle Menschen glücklich in einem gemeinsamen Land zusammen, und alle Feindschaft hat ein Ende. So zumindest besagt es die graue Theorie der buntistischen Ideologen, die uns diese Theorie von früh bis spät in die Köpfe hämmern.

    Um diese Ideologie und die damit verbundenen paradiesischen Aussichten in die Tat umzusetzen, begannen alle westlichen Länder verstärkt seit den späten 60er Jahren mit einer systematischen Ansiedlungspolitik von möglichst vielen kulturfremden Ausländern. In Frankreich wurden massenhaft Araber und Schwarzafrikaner angesiedelt, in England Pakistanis, in Schweden jegliches Volk vom Horn von Afrika, in den USA möglichst viele Latinos, in Australien und Neuseeland Millionen von Asiaten und in Kanada eine bunte Mischung von Völkerschaften aus der ganzen Welt. Ziel dieser Politik war der möglichst umfassende ethnische Umbau des gesamten westlichen Kulturraums zur Herstellung der genannten paradiesischen Verhältnisse.

    Quelle : http://www.pi-news.net/2019/07/deutschland-das-letzte-bollwerk-des-buntismus/

  4. Thomas Says:

  5. Thomas Says:

    Das ist alle geplant und noch schlimmer gewollt , wir werden von dämonisierten Irren regiert.
    Offensichtlich werden gefilmte vorgebliche Seerettungen , wie bei Psycho Rackete, von Laienschauspielern in Szene gesetzt und von den Fakenewsmedien geplant übernommen.
    Das wird wohl schrecklich enden, wenn nicht ein Wunder geschieht.. Das ist in der Menschheitsgeschichte
    bestimmt einzigartig, das die Herrschenden eines Landes, sich überwiegend, unqualifizierte, junge
    Männer und in vielen Fällen Anhänger einer Kriegsreligion, ins Land holen. Das ganz wird dem Volk
    dann noch als Nächstenliebe verkauft. Das ist ganz klar geplant ,einen Zufall, kann man inzwischen
    zu hundert Prozent ausschliessen. Noch grinsen sich die Weltwirtschafts und Militärmächte sich eins
    ins Fäustchen und versprechen sich durch den wirtschaftlichen Niedergangs Europas ein dickes
    Geschäft – offensichtlich sind ihre Staatslenker zu blöd um zu erkennen, was passiert, wenn islamische
    Länder durch Bürgerkrieg in Europa ,an modernste Waffensystheme kommen würden. Die Folgen
    wären dann noch mit dem Mongolensturm vergleichbar. Diese latente Geisteskrankheit, kann nur
    ein Fluch Gottes ,über eine dekadente westliche Kultur sein. Inzwischen gibt es auch schon
    keinen anderen Ausweg mehr, als gegen die islamische Welt Krieg zu führen – nicht nur seit Adolf
    Hitler und Stalin dürfte klar sein, das politische Idiologien , mit Gewalt vorangetrieben werden
    und zwar völlig Toleranzfrei. Der Islam ist eine politische Kriegreligion, mit dem einzigen Ziel, die
    Welt zu erobern und zu beherrschen, die Soldaten hierfür sind die Gläubigen der islamischen
    Länder. Nur die militärische Unterlegenheit der islamischen Länder, hat den Westen und auch den Osten, davor bewahrt blutig niedergemetzelt zu werden.

    Rap, Sonne, iPhones und coole Posen: War die „Sea-Watch 3“ mehr Partyschiff als Rettungsfloß?

    Quelle : https://www.journalistenwatch.com/2019/08/02/rap-sonne-iphones/

    Soziopathen und Psychopathen handeln oft irrational , falls man diese walten lässt, ist der Untergang sicher.

    • Andreas Says:

      Meine Rede – unsere NWO-Regierungs-Psychophaten holen in Massen primitivste muslimische u. afrikanische Soziophaten herein, und wer dagegen aufmuckt, wird als „paranoid“ und „rassistisch“ verteufelt?!
      Letztens las ich in einem Psychologen-Interview, daß gegen ein psychophatisches Regime nur deren gewaltsame Absetzung möglich wäre, so wie man auch einen schwerkriminellen Einzel-Psychophaten aufdecken u. von der Gesellschaft fernhalten muß.
      D.h. konkret, daß nur ein ebenso knallhartes „Gegenregime“ dies bewerkstelligen könne- und das führe letztlich meist erst recht in ein totalitäres System!
      Genau das ist auch meine Befürchtung, sollte es einen putschartigen Umsturz der Regierung von wem auch immer geben – wer am Ende des Prozesses die Macht an sich reisst u. wie das System dann beschaffen ist weiß man eben vorher nie, klar ist nur, das es immer ganz anders kommt als vorher geplant o. gewollt.
      Ein „christlich-softer“ Umsturz würde es jedenfalls garantiert nicht werden, eher ist davon auszugehen, daß erstmal andere „Psychophaten“ mit einer anderen Ideologie ans Ruder kämen, so lief das in der Geschichte fast immer ab.
      Eine gesunde Skepsis und Distanz gegenüberr ALLEN politischen Lagern ist für uns Christen in dieser schweren Zeit daher alleroberstes Gebot – wir können/dürfen nur mit geistlichen Mitteln kämpfen, d.h. aufklären, warnen u. wo es geht Nicht-Christen zur Wahrheit führen.
      Letztes „Gericht halten“ wird ohnehin nur Gott – alles hat seine (beschränkte) Zeit, auch die heutige globalistische Utopie wird ihr (hoffentlich baldiges) Ende finden, die halbe Welt ist schon im Aufruhr gegen deren Ideologie und Chef-Betreiber!!
      Die Chancen, daß die ihr NWO-Sozialexperiment auf Biegen und Brechen und unter Einsatz von staatlicher Gewalt, Mind-Controll etc. zu Ende führen können stehen mittelfristig eher schlecht, ausserdem: eine Handvoll westlich-dekadenter Industrieländer sind noch lange nicht die ganze Welt, zumal auch in diesen wenigen Ländern der Widerstand täglich wächst!
      Russland, China, Indien, Brasilien/Südamerika, Afrika und nicht zuletzt die islamischen Länder hassen diese NWO-Globalisten, haben deren mieses Spiel längst durchschaut – die NWO-Kritiker Westeuropas u. den USA/Kanada stehen also keinesfalls alleine da, sondern haben mindestens 75% der Weltbevölkerung hinter sich (auch wenn viele Muslime u. sonstige Einwanderer momentan von dieser UNO-2030-Agenda profitieren oder zu profitieren hoffen) !

      • Thomas Says:

        Du vergisst hierbei aber die Bibel, diese spricht in der Offenbarung, von einer absoluten,
        brutalen Diktatur, im letzten Teil der Endzeit ,diesem Weltreich gibt Satan persönlich seine
        ganze Macht – die Bibel nennt es das Tierreich. Es sieht so aus, als ob große Teile, von zumindest
        Westeuropa dazu gehören werden. Es besteht jedenfalls zum Anfang, aus mehreren Nationen.
        Natürlich gibt es hier keine gewaltfreie Lösung mehr, eine harte Diktatur ist sehr wahrscheinlich
        und in einer weichen leben wir schon.

  6. Thomas Says:

    Die Deutschen aber scheinen sich für mächtig und groß zu halten. Wie heißt es treffend in T. S. Eliots Drama „Die Cocktailparty“? „Das meiste Unheil, das in der Welt geschieht, wird von Menschen angerichtet, die sich wichtig vorkommen. Sie wollen nichts Böses tun – aber das Böse interessiert sie nicht, oder sie sehen es nicht, oder billigen es, weil sie in Anspruch genommen sind von der ständigen Anstrengung, gut von sich selbst zu denken.“

    Wie wahr, wie wahr.

  7. Thomas Says:

    Achso und die Brot und Spiele Fraktion darf nicht übersehen werden. Wer erfolgreich sein will
    im Showgeschäft, der muß nicht nur die Beinchen auseinander machen ,sondern er muß politisch
    gewollte Meinungen erzeugen.

    Erwartet werden 114 Privatjets und etliche Hochseejachten
    Dreitätige Klimakonferenz in Palermo wurde eröffnet

    In Palermo wurde eine dreitätgige Klimakonferenz mit zahlreichen Vertretern des Jet-Sets eröffnet. Die meisten der »Wichtigen« und auch »Möchtegern-Wichtigen« reisten mit Privatjets an. Doch auch Hochseejachten werden im Hafen von Palermo anlegen.

    Quelle :https://www.freiewelt.net/nachricht/dreitaetige-klimakonferenz-in-palermo-wurde-eroeffnet-10078566/

    Stars und Sternchen von der “ Eliten“ Gnaden dürfen ein paar Krümel vom Kuchen abhaben,
    wenn sie brav die Jugend in die unrichtigen Bahnen lenken. Da dürfen die Kids mal ein bischen
    Revolution spielen, zum Wohle der Superreichen .

  8. Thomas Says:

    Täter »Flüchtling« mit mehreren falschen Identitäten
    Macheten-Mann metzelt Vater vor den Augen dessen Tochter hin

    In Stuttgart hat ein »Flüchtling«, der sich seit 2015 unter mehreren falschen Identitäten in Deutschland aufhielt, einen 36-Jährigen Mann vor den Augen dessen 11-jähriger Tochter auf offener Straße mit einer Machete niedergemetzelt.

    Veröffentlicht: 02.08.2019 – 09:42 Uhr

    Syrer, Jordanier, Palästinenser – so ganz geklärt ist die Herkunft des 28-jährigen Macheten-Mörders, der in Stuttgart auf offener Straße einen 36-jährigen Deutschen regelrecht niedermetzelte immer noch nicht. Fest steht bisher nur, dass der Mörder sich seit 2015(!!) unter mehrerer falscher Identitäten im Land aufhält und zwischendurch – ohne Dokumente – sogar mindestens einmal vollkommen unkontrolliert in den Nahen Osten aus- und von dort wieder nach Deutschland einreisen konnte.

    Fest steht auch, mit welcher Brutalität der »Flüchtling« mit der Machete auf sein Opfer einhieb: immer wieder schwang er die Machete und schlug mit brachialer Gewalt vor den Augen einer Elfjährigen ein, die hilflos mit ansehen musste, wie ihr Vater auf offener Straße massakriert wurde.

    Als ein Kleinwagen auf der Szenerie erschien, versuchte sich der zu dem Zeitpunkt schwerverlertze 36-Jährige in das Auto zu retten. Doch der Syrer/Jordanier/Palästinenser wollte seine furchtbare Tat finalisieren: er zerrte den fast schon Toten wieder aus dem Wagen, rammte ihm die Machete noch einmal in den Bauch und schlitzte dann die Kehle des gequälten Mannes auf, dessen Martyrium unmittelbar durch den eintretenden Tod danach beendet war.

    Der Macheten-Mann setzte sich danach vom Tatort ab, konnte aber wenig später von der alarmierten Polizei festgenommen werden. Die am Tatort eintreffenden Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 36-jährigen Mannes feststellen.

    Mainstreammedien versuchen, die Tat entweder gänzlich zu verschweigen oder zu verharmlosen. Da liest man von einem »tödlichen Streit« und von einem »Schwertstich«. Dabei war es quasi eine Hinrichtung mit einer Machete, in einer deutschen Großstadt, auf offener Straße am hellen Tag.

    Quelle : https://www.freiewelt.net/nachricht/macheten-mann-metzelt-vater-vor-den-augen-dessen-tochter-hin-10078564/

  9. Thomas Says:

    Migrantenkriminalität muss thematisiert werden!
    Autor Vera LengsfeldVeröffentlicht am 2. August 2019

    Seit Beginn der unkontrollierten Einwanderung 2015, die bis heute anhält, weil nach wie vor Menschen ohne Papiere oder mit gefälschten Pässen ins Land gelassen werden, haben wir eine wachsende Migrantenkriminalität. Bisher haben Politik und Meinungsmache-Medien immer wieder versucht, von diesem Problem abzulenken, besonders den offensichtlichen Zusammenhang mit der unkontrollierten Masseneinwanderung von hauptsächlich jungen Männern aus gewaltaffinen, frauenfeindlichen, homophoben und antisemitischen Gesellschaften zu vertuschen. Seit dem Mord am 8-jährigen Oskar in Frankfurt scheint das nicht mehr zu gelingen. Bild thematisierte die unkontrollierte Einwanderung in einem Kommentar und forderte die Rückkehr zum gesetzlichen Grenzregime, der Tagespielgel widmete der Migrantenkriminalität einen großen Artikel. Auch in der Welt liest man plötzlich Klartext. Nachdem der Artikel anfangs nur in der Printausgabe erschien, ist er nun online lesbar.

    Ali Ertan Toprak, ein deutscher Politiker kurdischer Abstammung, fordert die Politik auf, endlich zu handeln und die unkontrollierte Masseneinwanderung aus muslimischen Ländern zu stoppen.

    Unter den kriminellen Zuwanderern würden nicht nur die Deutschen leiden, sondern vor allem auch alle Migranten, die in Deutschland eine neue Heimat gefunden haben.
    Das Offensichtliche dürfe nicht mehr verschwiegen werden:
    „Es ist offensichtlich […] dass in weiten teilen Strafverfolgung und Sicherheitsgewährleistung nicht mehr garantiert sind, nicht zuletzt wegen der Fülle der Verfahren, die gegen verdächtige männliche Migranten anhängig sind. Hier handelt es sich in Teilbereichen schon um einen festgestellten Notstand.“

    „Es ist offensichtlich, dass in weiten Teilen von migrantischen Gruppen der Staat und seine Organe keinerlei Respekt und Anerkennung genießen, weil sich herumgesprochen hat, dass unser Staat begangenen Taten kaum ernst zu nehmende Sanktionen auf dem Fuße folgen lässt. Dass es in Deutschland zudem so genannte No-Go-Areas und Zonen gibt, in denen migrantische Clans den Staat an der Nase herumführen […]“

    „Einen weiter wachsenden Zustrom aus den Ländern des Balkans, des Nahen und Mittleren Ostens kann dieses Land offenbar nicht mehr verkraften, ohne dass dies zu einem punktuellen Zusammenprall der Kulturen und damit zu ernst zu nehmenden Beeinträchtigungen des sozialen Zusammenlebens führt.“

    Topak schließt sich damit den Warnungen von Imad Karim, Necla Kelek, Ahmad Mansour und anderen an, die bisher ungehört verhallten.

    In den kommenden Landtagswahlen haben die Wähler die Gelegenheit, die Korrekturen an der Wahlurne einzufordern, indem sie ihre Stimme allen Parteien verweigern, die solche notwendigen Veränderungen der gescheiterten Willkommenspolitik verweigern.

    Jeder kann inzwischen wissen, was in unserm Land schief läuft und dringend geändert werden muss, damit wir eine friedliche Zukunft haben.

    Wer schweigt, stimmt zu und macht sich mitschuldig!

  10. Tigerauge Says:

    Es ist zu prüfen, ob die LINKEN (alle) Medien nicht eine Mitschuld an diesem und weiteren Verbrechen haben ! So wie wir Deutschen in den ehemals unseren eigenen Medien beschimpft, herabgewürdigt, verleumdet und kriminalisiert werden fühlen sich bestimmte (konkreter darf ich leider nicht werden) Individuen selbstverständlich angeregt und aufgefordert solche Scheußlichkeiten am Deutschen Volk zu verüben ! Außerdem wissen diese Eliten, dass sie in der BRD nichts zu befürchten haben und ihre „Bezüge“ auch während der Haftzeit weiter auf ihr Konto fließen, ihnen die Wohnung erhalten bleibt und sie hier keinesfalls arbeiten müssen. Auch dieser Mörder lebte sicher bereits von unseren Steuergeldern (Vermutung) .


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s