kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Volker Kauder über sein Verhältnis zum Islam 4. Mai 2019

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 23:40

Bildergebnis für islamischer terror in sri lanka

„Fortschritt klappt nur mit muslimischen Frauen“!

 

 

 

In Sri Lanka dürfen sich Muslima vorerst nicht mehr verhüllen. Das Verbot hat die Inselregierung von sich aus nach den Terroranschlägen von IS-Kämpfern verhängt. Proteste gegen die Verfolgung von Christen seien sonst aussichtslos, sagt Volker Kauder (CDU). Er hat einen ganz eigenen Blick auf den Islam

 

 

 

 

Sein Name wird immer dann erwähnt, wenn es um die Verfolgung von Christen im Ausland geht. Das Thema ist das Thema von Volker Kauder. Der frühere Fraktionschef der CDU recherchiert gerade für ein Buch darüber: „Das christliche Menschenbild als Kompass in einer säkulären Gesellschaft.“ Er nutzt die Gelegenheit dann, um gebetsmühlenartig zu fordern, dass mehr für den Schutz von Christen getan werden müsse.

 

 

 

 

Bildergebnis für islam-terror - karikaturen

 

 

 

 

 

 

Sind Deutsche islamophob?

 

 

In einem Interview, das er jetzt Melanie Amann vom Spiegel nach den Terroranschlägen von Sri Lanka gegeben hat, hat sich der Christdemokrat auch über sein Verhältnis zum Islam geäußert – und dabei ein Bild offenbart, das innenpolitischen Sprengstoff birgt, wenn auch nur im sprichwörtlichen Sinn. „Jede Religionsgemeinschaft hat es da sehr schwer, wo Muslime die Mehrheit haben oder der Islam Staatsreligion ist“, sagt Kauder etwa in Anspielung auf Saudi-Arabien, wo auf die Konversion vom Islam zum Christentum die Todesstrafe steht. Fortschritte ließen sich nur erzielen, wenn man die Unterdrückung von Christen immer wieder thematisiere. Das sei jedoch schwierig, wenn nicht gar aussichtslos. Sobald die Deutschen die Probleme verfolgter Christen im UN-Menschenrechtsrat ansprächen, „erklären uns die Muslime, wir Deutschen seien islamophob.“

 

 

 

Ähnliches Foto

 

 

 

 

 

 

 

Lässt sich der Islam europäisieren?

 

 

Ist der Islam wenigstens hierzulande reformierbar? Mit der Antwort auf diese Frage stellt sich Merkels abgewählter Sprecher („im ersten Augenblick war ich enttäuscht“) quer zu seiner Fraktion. Die Versuche einer Europäisierung des Islams dürften nicht aus der Politik kommen, sondern von der Religionsgemeinschaft selber. Der Staat könne solche solche Reformen nur unterstützen. „Wir müssen an Hochschulen Lehrstühle für Islam fördern und verstärkt Imame hier ausbilden. Und wir müssen mehr mit muslimischen Frauen ins Gespräch kommen. Meine ganze Lebenserfahrung ist, dass Fortschritt nur mit den Frauen klappt.“ 

 

 

 

 

 

Bildergebnis für islam - karikaturen

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Der Herr Kauder. Ja, er war immer schon der einzige, der überhaupt auch in seiner aktiven Zeit zum Thema der Christenverfolgung den Mund öffentlich aufgemacht hat. Dafür gebührt ihm Dank! Aber seine Fraktiion hat nie mitgespielt. Eine einsame Stimme in der Wüste. Aber leider macht auch eine Schwalbe keinen Sommer. Die Fraktion sowie die Regierungskoalitionäre und die Oppositionsparteien – außer der AfD – ignorieren gekonnt diese Querschläge des Herrn Kauder durch konsequente Nichtbeachtung. Unter anderem auch darum ist eine Partei wie die CDU/CSU nicht mehr wählbar.

 

 

 

 

Selbstverständlich ist Herrn Kauder auch bekannt, dass Muslime, deren Relegion Täterreligion ist, gekonnt sich sofort nach einem islamistischen Terroranschlag in die Rolle des Opfers hineinbegeben und jedem einzelnen Kritiker, argumentiert er noch so sachlich und fundiert,?? die „Islamophobie“ und die „Islamfeindlichkeit“ anprangern, anstatt sie endlich glaubhaft damit beginnen, die eklatanten Schwächen ihrer eigenen Religion, die es bis heute nicht schafft, Religiion und Politik auseinanderzuhalten, zu hinterfragen.

Solange diese Terroristen von Mitmuslimen als Helden gefeiert und nicht aus der Umma ausgeschlossen werden (können, weil der Koran deren Tun im Grunde legitimiert), solange wird sich nichts ändern.

 

 

 

 

 

 

Bildergebnis für islam-terror - karikaturen

 

 

 

 

Und weil fundamental-islamische Muslime eben genau diese Gewalthemmschwelle mithilfe Allahs und dessen Wort, dem Koran, sehr niedrig setzen können, bleibt der Islam in dieser ambivalenten Form eine Gefahr für die Menschheit. Die Terroristen sind nur die Speerspitze. Diese werden geschult und trainiert von Fundamentalisten und Radikalen der eigenen Art.

Aber selbst mit diesen wird diese Religion im Inneren nicht fertig, wie auch, wenn das allahische „Schrecken in die Herzen der Ungläubigen tragen“ eine Handlungsanweisung ist, die von jedem Muslim jederzeit für gewaltsame Zwecke Gebraucht und damit eben nicht missbraucht werden kann.

 

 

 

 

Und weil Herr Kauder wie auch die Kirchenführer um diese Negativseite des Islams wissen, ist es umso perfider, solche Migrationspakte zu schließen, zu fördern und damit das Restchristentum in Europa dem Islam zum Fraß vorzuwerfen. Eine Partei, die das „C“ in ihrem Logo fährt, handelt ebenso wie alle Kirchenführer, die dieser Art von Migration zustimmen und diese fördern, identitätszerstörend und Christentums- und Kultursuizidal. Darum ist eine Partei mit dem „C“ nicht wählbar, weil diese Herrschaften es besser wissen müssten, sich aber keinen Deut um diese Problematik scheren. Wäre Herr Kauder nicht gewesen, hätte diese CDU nicht einmal mehr ein Feigenblatt gehabt.

 

 

 

 

 

 

Wie aussichtslos sein Vorschlag ist, den Islam an der europäischen Kette zu halten, weiß Herr Kauder nur zu gut, weil die Vertreter des explizit liberalen Islams (Wie die das schaffen, den Koran vom Ungläubigenhass zu entkernen, bleibt wohl deren Geheimnis) unter Polizeischutz stehen wie Frau Seyran Ates. Wer hier als liberale Muslima oder Muslim unter Polizeischutz stehen muss, muss auch anerkennen, dass die konservative Form des Islams dann eben nicht mehr zu Deutschland gehört, beginnend mit den Salafisten über die Muslimbrüder und allen Islamorganisationen, die diesen konservativen Islam vertreten und letztere sogar auch noch zu allem überfluss schädliche Ansprech- und Vertragspartner der Länder sind.

 

 

 

 

 

Auch der Vorschlag des Herrn Kauder, dass nur mit Frauen eine Islamreform möglich sei, ist in den Bereich des Wunschdenkens zu verorten. Jedermann weiß nach den IS-Erfahrungen, dass Muslimas genauso radikal denken und ihre Jungen ja genauso erziehen wie von Mohammed verlangt. Wer lässt denn kleine Mädchen mit Kopftuch zur Schule.

Stecken da immer die Väter dahinter?

Wohl kaum.

Die Mütter sind in dieser Frage genauso kompromisslos wie die Väter. Wer den Radikalislamchip im Kopf hat, ist mit westlcihen Maßstäben wohl kaum einzuschätzen oder eben genau einzuschätzen, je nach Sichtweise.

 

 

Herrn Kauder sei gesagt: Fortschritt des Islams ist nur mit der Entkernung des Korans möglich. Man möge die über 50 % negativen Ungläubigenverse verbannen. Dann klappt es auch mit der Reform des Islams. Aber ist das realistisch? Wohl kaum!

 

5 Responses to “Volker Kauder über sein Verhältnis zum Islam”

  1. kleinerchrist Says:

    Das Buch des Islam gehört vor dem Grundgesetz verboten, weil es eine Ideologie ist zum Bösen und zu Mord aufruft, ein Deckmantel des Bösen und Staaten übernehmen will, das ist das Ziel und hat es ja auch geschafft in vielen Ländern, weil die Menschen dort das Evangelium ablehnten bekamen sie die Lügen des Islam. Die Frauen werden daran nichts ändern. Sieht man ja schon in der Politik, dass Frauen für solches viel zu emotional und mütterlich veranlagt sind, als dass sie diese Lügen wirklich erkennen wollten um dann die nötigen Konsequenzen zu ziehen.

    Demokratie ist gegen so ein „Tier“ des Islam viel zu weich und die europäische Gesetzgebung nicht auf solch eine Lügenlehre eingestellt und die Subsidiarität ist nicht einer Teufelsreligion des Islam entlehnt, sondern einem friedvollen Christentum.

    Die Religionen teilen die Welt unter sich auf – wer den Teufel anbetet, bekommt von ihm die Reiche der Welt.

    Christus`Botschaft vom Reich Gottes, die Verkündigung der Identität Gottes durch seinen Sohn, das ist nicht von dieser Welt.

    Das, was aus der Welt kommt, sind die Religionen. Aber die Heilsbotschaft des Herrn ist die Antwort auf alle Fragen für gestern, heute und morgen.

    Das Evangelium ist halt eben auch eine Bildungsfrage. Und diese Welt hat dahingehend einen enormen Bildungsmangel, ein enormes Bildungsdefizit.

    1. Korinther 1
    Das Wort vom Kreuz als Weisheit und Kraft Gottes
    18 Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist es Gottes Kraft. 19 Denn es steht geschrieben (Jesaja 29,14): »Ich will zunichtemachen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen.« 20 Wo sind die Klugen? Wo sind die Schriftgelehrten? Wo sind die Weisen dieser Welt? Hat nicht Gott die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht? 21 Denn weil die Welt durch ihre Weisheit Gott in seiner Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott wohl, durch die Torheit der Predigt selig zu machen, die da glauben. 22 Denn die Juden fordern Zeichen und die Griechen fragen nach Weisheit, 23 wir aber predigen Christus, den Gekreuzigten, den Juden ein Ärgernis und den Heiden eine Torheit; 24 denen aber, die berufen sind, Juden und Griechen, predigen wir Christus als Gottes Kraft und Gottes Weisheit. 25 Denn die göttliche Torheit ist weiser, als die Menschen sind, und die göttliche Schwachheit ist stärker, als die Menschen sind. 26 Seht doch, Brüder und Schwestern, auf eure Berufung. Nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viele Mächtige, nicht viele Vornehme sind berufen. 27 Sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er die Weisen zuschanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er zuschanden mache, was stark ist; 28 und was gering ist vor der Welt und was verachtet ist, das hat Gott erwählt, was nichts ist, damit er zunichtemache, was etwas ist, 29 auf dass sich kein Mensch vor Gott rühme. 30 Durch ihn aber seid ihr in Christus Jesus, der für uns zur Weisheit wurde durch Gott und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und zur Erlösung, 31 auf dass gilt, wie geschrieben steht (Jeremia 9,22-23): »Wer sich rühmt, der rühme sich des Herrn!«

  2. kleinerchrist Says:

    Ein Hinweis / Tipp

    vielleicht für die Kommentarfunktion, nützlich wäre / ist ein Sichtbarmachen der neuesten Kommentare in einem der Footer.

    So könnte jeder Leser neueste Kommentare lesen und diese würden dann nicht unter den neuesten Texten und Artikeln untergehen.

    Die Funktion kann folgendermaßen eingebunden werden:

    meine websites – webseite wählen
    ganz unten: wp admin

    design
    widgets
    Footer wählen
    Funktion: Neueste Kommentare
    Footer wählen: Widget hinzufügen

    oder

    Design
    anpassen
    widgets

  3. Thomas Says:

    ESSEN. Libanesische Familienclans haben den Migrationsforscher Ralph Ghadban bedroht. Drahtzieher soll die sogenannte Familienunion sein, ein Dachverband libanesisch-kurdischer Familien aus dem Ruhrgebiet, berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung.

    Der Anlaß für die Verbreitung von Videos mit Drohbotschaften in WhatsApp-Gruppen sei ein TV-Interview, das der Islamwissenschaftler im April dem libanesischem Fernsehsender LBC gab. Ghadban wirft den Clans vor, in Drogenhandel, Schutzgelderpressung, Raub und illegalen Geschäften mit Autos und Tabak verstrickt zu sein.

    In der vergangenen Woche sei ein Clan-Oberhaupt aus Berlin in Essen gewesen. Seitdem hätten sich die Drohvideos verbreitet. Darin werde dem ebenfalls aus dem Libanon stammenden Ghadban auch mit dem Tod gedroht.

    Ghadban kritisiert Merkels Asylpolitik

    Im vergangenen Oktober veröffentlichte Ghadban, der seit Jahren die Migrationspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert, sein Buch „Arabische Clans – Die unterschätzte Gefahr“. Darin zeigte er die kriminellen Machenschaften der Großfamilien auf.

    Die Familienunion wurde 2008 gegründet. Offiziell will sie die Integration fördern. Kritiker werfen ihr vor, als reine Männerorganisation ein patriarchalisches Weltbild zu verfestigen und mit ihrem System der Friedensrichter den Rechtsstaat zu unterlaufen. (ag)

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/libanesen-clans-bedrohen-migrationsforscher/

  4. simply4truth Says:

    Also der Kauder ist einer von den scheinheiligen bunten Kühen oder auch
    Ochsen in der anitpolitischen Landschaft dieser BRD GmbH. Grundsätzlich auch wenn man sich 100 mal und mehr wiederholen muß: Die Roots des Islam liegen in Hagar und deren Sohn Ismael aus der Beziehung zu Abraham, da Sarei/Sarah keine Kinder bekam, später eben auf Grund der Ankündigung des Herrn! Hier einmal ein Text zu Ismael und Hagar aus dem AT:

    Hagar und Ismael müssen gehen
    *9 Eines Tages bemerkte Sara, wie Ismael – der Sohn, den die Ägypterin Hagar für Sara geboren hatte – sich über Isaak lustig machte. *10 Darüber wurde sie sehr zornig und bedrängte Abraham: »Jag diese Sklavin und ihren Sohn fort! Ich will nicht, dass mein Sohn Isaak mit ihm das Erbe teilen muss!«
    *11 Abraham war damit gar nicht einverstanden, denn schließlich war auch Ismael sein Sohn. *12 Aber Gott[JHWH Zebaoth] sagte zu ihm: »Sträube dich nicht dagegen, den Jungen und die Sklavin wegzuschicken! Tu alles, was Sara von dir fordert, denn nur die Nachkommen deines Sohnes Isaak werden das auserwählte Volk sein! *13 [ aKapitel 17,20 *20 Aber auch deine B i t t e für
    I s m a e l will ich erfüllen. Ich werde ihn segnen und ihm viele Nachkommen schenken. Z w ö l f F ü r s t e n [Anm: Edomiter]sollen von[Ismael] i h m abstammen, und er wird der Stammvater eines großen Volkes werden. ]Aber auch Ismaels Nachkommen werde ich zu einem großen Volk machen, weil er von dir abstammt!«
    *14 Am nächsten Morgen stand Abraham früh auf. Er holte etwas zu essen und einen Ledersack voll Wasser, hängte H a g a r alles über die Schulter und schickte sie mit ihrem Sohn weg. Hagar irrte ziellos in der Wüste von Beerscheba umher. *15 Bald ging ihnen das Wasser aus. Da ließ sie den Jungen unter einem Strauch zurück *16 und setzte sich etwa hundert Meter davon entfernt auf die Erde. »Ich kann nicht mit ansehen, wie das Kind stirbt!«, weinte sie. *17 Aber Gott hörte den Jungen schreien. Der Engel Gottes rief Hagar vom Himmel herab zu: »Warum weinst du, H a g a r ? Hab keine Angst – Gott hat das Schreien des Kindes dort unter dem Strauch gehört! *18 Geh zu dem Jungen, und heb ihn auf, denn aus s e I n e n N a c h k o m m e n will ich ein großes Volk machen!« *19 Dann ließ Gott sie einen Brunnen sehen. Sie füllte ihren Ledersack mit Wasser und gab dem Jungen zu trinken. *20-21 Gott kümmerte sich auch w e I t e r h I n um I s m a e l. Er wuchs heran und wurde ein guter Bogenschütze. Er lebte in der Wüste Paran, und seine Mutter gab ihm eine Ägypterin zur Frau.
    Der gute Kauder soll sich mal besser informieren und wahre Courage gegen die zeigen, die uns permanent seit 150 Jahreen unterdrücken und morden in Form von angezettelten Weltkriegen 1 & 2 WW, ja da soll ja noch der 3te albert Pike Krieg kommen und die Zündung dieses 3ten WW hätte man den Sauerkrauts/Dummdeutschen aufgehalst, na klar doch, denn merkel und diese leyen haben ja intensiv daran gearbeitet, habt ihrs nicht vernommen oder registriert. Und zu dieser Politbande der falschen Religionen und Kriegshetzern, von den aus Stuttgart angwiesenen Drohnenangriffen für die falschen AMIS und UK Sata nisten wollen wir da erst gar nicht anfangen, oder ?? Das sind
    wahrhaft nicht die Dinge des Wahren Gottes ******* El Elyon******* und seines
    Sohnes Jashua Ha Mashiach *****Jesus Christus***** Dieser andere Prophet, der da im 6ten/7ten Jahrhundert aufgetaucht ist , ja dieser wird beschrieben eben hier aus Matth 24: „Dann werdet ihr gefoltert, getötet[paßt genau für unseren geilen Christenkiller Zitat] und in der ganzen Welt gehasst werden, weil ihr zu mir gehört. *10 Manche werden sich vom Glauben abwenden, einander verraten und hassen. *11F a l s c h e P r o p h e t e n werden auftreten und
    v i e l e v e r f ü h r e n. *12]Und weil G o t t e s G e b o t e missachtet werden, setzt sich das Böse überall durch. Die Liebe wird bei vielen Menschen erlöschen. *13Aber wer bis ans Ende durchhält, wird g e r e t t e t .

    Ergänzend im Zusammenhang aus Markus 13:“
    *21 Wenn dann jemand zu euch sagt: >Hier ist der Christus!Dort ist er!Christus< ausgeben, und es werden f a l s c h e P r o p h e t e n auftreten. Sie werden Zeichen und Wunder vollbringen, um – wenn möglich – sogar die Auserwählten Gottes irrezuführen. *23 Deshalb bleibt w a c h s a m! Ich habe euch g e w a r n t!«
    Ja werter volker, dieh es Dir an und gehe in Dir und folge dem Wahren Herrn und nicht dem Gott der falschen Juden [Luzifer] Der Wahre Gotte in Jashua, DER
    Christus gibt allen eine letzte Chanche, OK?? Unbeachtet der Tatsache, daß sie die von merkel vollzogene Vernichtung ihres eigenen, allerdings so gehassten Goyem Volkes unterstützt haben. Ihre Genossen Spahn und Montgomery gehen weiter auf die langsame Tötung unserer Kinder durch Gates/Merkel MMR und für Rentner die Grippespritzen mit reichlich Quecksilbersubstanz!!. Der teufliche Weg ist Ihr Eltern müsst Euren Kindern schaden, sonst gibts kei ne Kita,
    oder wie ?
    Aber wir sagen Euch , ihr werdet dafür büssen, ja für eure Greueltaten am eigenen Volk, vor allem unseren wenigen Kindern, den MEIN IST DIE RACHE spricht der HERR.
    Dieser einzigartige, Wahre Schöpfergott geht, wie es die Geschichte Wahrer Juden gezeigt hat, auch andere Wege ad Exemplum: Nebukadnezar und der Perserkönig Cyrus, der bereits durch den Herrn prophetisch beauftragt wurde vom HERRN bevor er überhaupt geboren war. Das sind die Wahrheiten, DES der Geist und Wahrheit ist, verstanden?? Gelobet und gepriesen Sei unser HERR und sein 'Sohm Jesus Christus "Jashua Ha Mashiach" jetzt und in Ewigkeit Amen! Allen ein herzliches Shalom und der Friede des Herrn sei mit
    Euch Allen !

    Es währe noch allerlei hinzufügen, doch lassen wir es dabei!

    M a r a n a t h a

  5. Johannes Says:

    Volker Kauder war und ist ein treuer Jünger seiner Herrin Merkel. Obwohl sie ihn – wie auch Herrn Maaßen – kalt abserviert hat, dient er ihr noch immer. Er hat es nicht geschafft oder auch gar nicht gewollt, die Union über die Gefährlichkeit des Islam zu informieren. Merkel, Kauder, Schäubele, Wulff, Schavan u.a. ist es gelungen, Deutschland dem Abgrund immer näher zu bringen – unwiderruflich.

    Man muss auch fragen, warum das Bundesverfassungsgericht nicht schon längst eingegriffen hat, um die zahlreichen Verfassungsbrüche von Merkel und die Verletzung ihres Amtseids zur Anklage zu bringen. Arbeitet die Justiz mit der Regierung zusammen, obwohl sie von der Verfassung her dazu berufen ist, Regierung und Parlament zu kontrollieren?

    Diesen Eindruck muss man haben, wenn man sieht, dass Merkel wie in einer Diktatur schaltet und waltet.

    Was ist Merkel vor allem vorzuwerfen? Seehofer, der allerdings in entscheidenden Momenten ebenso versagte, äußerte sich in einem klaren Moment dazu: Die islamische Flüchtlingsflut „ist die Mutter aller Probleme in Deutschland“.

    Der deutliche Linkskurs der einstigen SED-Funktionärin wird daran deutlich, dass Merkel lieber mit Grünen und Linken zusammenarbeit, als mit konservativen Kräften. Sie möchte lieber ein geeintes linkes Europa durchsetzen als die nationalen Bedürfnisse eines wiedervereinten Deutschland in den Vordergrund stellen. Für sie heißt es „Europe first“ und nicht Deutschland zuerst. Deshalb ist ihr auch US-Präsident Trump und seine Politik, die von der Mehrheit der Amerikaner gewollt ist, ein gehasster Gegner.

    Dazu passt, dass ihre Politik und die der SPD-Führungsriege um Steinmeier, Schulz, Gabriel, Stegner und wie sie alle heißen, mehr den islamischen Diktaturen zugewandt ist als den europäischen Gedanken von Frieden, Freiheit und Demokratie. Die gesuchte Verbindung zum Teheraner Regime und zu den „Palästinensern“ ist ihr wichtiger als eine gute Beziehung sowohl zu den USA als auch zu Russland.

    Sozialismus und Islam arbeiteten schon in früheren Zeiten bestens zusammen. Deshalb ist für Merkel und ihre grünen und roten Unterstützer die weitere Islamisierung Deutschlands ein wichtiges Vorhaben, das schon in vielem realisiert ist. So konnte der frühere Außenminister und heutige Präsident Steinmeier ungerügt den Top-Terroristen Arafat an dessen Grab in Ramallah mit einem Kranz ehren. Noch heute preist dieser Mann das höchst fragwürdige Atomabkommen mit dem Iran als „historisch“.

    Was muss in unserem Lande noch alles geschehen? Sollten muslimische Syrer nicht besser in ihr Land zurückkehren, um es wieder aufzubauen, als hier ihre reichlichen Bezüge ohne Arbeit vom Sozialamt abzuholen, während arme deutsche Rentner vom Flaschensammeln ein kärgliches Zubrot erhoffen?

    Verkehrte Welt! Das alles haben wir den derzeitigen Politikern zu verdanken! Sie gehören abgelöst!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s