kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Jeder dritte Abgeschobene reist wieder nach Deutschland ein 24. Februar 2019

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 11:19

 

Ähnliches Foto

Viele an den deutschen Grenzen aufgegriffene Menschen sind den Behörden bekannt.

 

 

 

Gegen sie ist eine Wiedereinreisesperre verhängt worden, weil ihr Asylantrag abgelehnt wurde. Einige haben sich einfach wieder in das nächste Flugzeug nach Deutschland gesetzt.

 

 

 

 

Abgeschobene Migranten kommen in großem Umfang wieder zurück nach Deutschland. Aus Sicherheitskreisen in Baden-Württemberg erfuhr WELT AM SONNTAG, dass dort wohl „zwischen einem Drittel und der Hälfte der Abgeschobenen wieder einreisen“.

Dies ergebe sich „aus den Erfahrungs- und Schätzwerten unserer Praktiker in den Ausländerbehörden“. Das Innenministerium im Südwesten antwortete auf Anfrage, dass es keine Statistiken dazu gebe, und deshalb genaue Angaben unmöglich seien.

Aus der Behörde eines ostdeutschen Bundeslandes hieß es gegenüber WELT AM SONNTAG, mangels Statistiken sei man auf die Befragung der Praktiker in den Ausländerbehörden angewiesen.

 

 

 

Das vorläufige Zwischenergebnis einer solchen Umfrage habe ergeben, dass wohl ungefähr auf fünf bis zehn Prozent der Abschiebungen in die Herkunftsländer später eine Wiedereinreise folge. Bei den Dublin-Abschiebungen liege diese ungefähre Rückkehrquote wohl zwischen 30 und 40 Prozent.

Ein langjähriges Mitglied der Bund-Länder-Arbeitsgruppe Rückführung sagte WELT AM SONNTAG, er halte eine „Größenordnung von um die 30 Prozent“ für wahrscheinlich. Bei Abschiebungen innerhalb Europas liege sie höher, bei Rückführungen in nicht-europäische Herkunftsstaaten niedriger.

 

 

 

Aus dem Bundesinnenministerium heißt es auf Anfrage: „Weil es bisher keine Statistiken zum Umfang der Wiedereinreise von Abgeschobenen gibt, sind dazu leider keine belastbaren Angaben möglich. Schätzungen aus Landesbehörden, dass bei ungefähr jeder dritten Rücküberstellung innerhalb Europas eine Wiedereinreise erfolgt, sind aus unserer Sicht nicht unplausibel. Bei Abschiebungen in Herkunftsländer außerhalb Europas dürfte aber die Wiedereinreisequote deutlich niedriger liegen.“

Armin Schuster, der Obmann der CDU im Innenausschuss, sagte WELT AM SONNTAG: „Wir können nicht hinnehmen, dass nach einer Dublin-Abschiebung direkt das Flixbus-Ticket zurück nach Deutschland gelöst wird.“ Er „werbe deshalb schon länger dafür, dass die Bundespolizei auch Abgeschobene direkt zurückzuweisen darf, die sie bei der Schleierfahndung unmittelbar im Grenzgebiet aufgreifen“.

 

 

 

 

 

 

Ähnliches Foto

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

Es lag und liegt wohl auf der Hand, dass Menschen, die aus einem Land, in dem Vollversorgung garantiert ist, abgeschoben wude und in das Jedermann gefahrlos, weil es über nicht bewachte offene Grenzen verfügt, einreisen kann, wie ein Magnet wirkt.

Kann irgendjemand diesen Menschen es verübeln?

Wohl kaum.

Wer trägt hierfür die alleine Verantwortung?

 

 

 

 

 

a) sowohl in erster Linie diese Regierung als auch die Altparteien der Opposition, die diese Magnetwirkung offene Grenzen und Vollversorgung, gefördert mit dem Globalen Migrationspakt, bewusst nicht abstellen, obwohl sie es könnten und damit demonstrieren alle Altparteien, dass sie es genauso wollen, wie es geschieht.  

b) die Wählerschaft, die offensichtlich das „Weiter so“ wollte und noch immer will. 

Wenn jetzt von politischer Seite Empörung hierüber laut werden sollte, so dürfen wir dies getrost unter Heuchelei und Fake-News ablegen. Noch bis August 2018 reisten 74 000 Menschen nach Deutschland ein.

 

https://www.sueddeutsche.de/politik/migration-registrierte-fluechtlinge-kamen-seit-anfang-des-jahres-nach-deutschland-1.4101738

 

 

 

 

 

Solange offene Grenzen und Vollversorgung angeboten werden, wird sich an der Migrationssituation nichts ändern. Schwierig wird es nur, wenn die die Wirtschaftsdelle eintrifft und die Zahlungen eingestellt werden müssen. Dann werden anarchische Szenen vorstellbar werden. Denn wir haben es nicht mit Migranten zu tun, die scheu und schüchtern auftreten, sondern sehr selbstbewusst ihre  Anspruchshaltung an den Tag legen. Diese Menschen werden sich nicht so schnell mit O Euro zufrieden geben.

 

 

 

Es kann vermutet werden, dass jeder halbwegs denkende Mensch den Artikelinhalt auch ohne diese Infos als gegeben vermutet hat. Nun ist durch diesen Artikel nur das bestätigt worden, was ohnehin schon alle, die sich mit dieser Problematik beschäftigt haben, schon wussten. Aber geschickt wie diese Regierung nun einmal ist, bringt sie Nebelkerzenschauplätze wie Klimawandel, Genderideologie, Rentenkonzepte der SPD in Stellung, damit nur vom Migrationsthema abgekommen werden kann, denn dieses Thema brennt unter den Nägeln. Nur löscht der Arzt, in diesem Fall die Regierung, den Brand mit Benzin.

 

 

Und wenn bedacht wird, wie teuer solche Abschiebungen sind und mit welchem Erfolg sie gekrönt werden, so wird deutlich, wie das Geld der Steuerzahler wegen offener Grenzen verschleudert wird. Der folgende Link bringt Aufschluss: 

https://www.welt.de/wirtschaft/article150602259/Was-Deutschland-sich-die-Abschiebungen-kosten-laesst.html

 

 

 

Aber Deutschland hat’s ja. Also, weiter so!

Was nutzen somit Gesetze, deren Einhaltung diese Regierung entweder selbst übertritt oder nicht überwacht. 

Also letztlich im Westen, insbesondere in Deutschland, dem Staat, über den sich die Welt kringelig lacht,  nichts Neues unter der Sonne. 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s