kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Werkstattgespräch über Angela Merkels furchtbares Missverständnis! 15. Februar 2019

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 13:53

„Das Werkstattgespräch Migration war nicht der große Wurf.

Wir erleben aber ein erstes vorsichtiges Zeichen des Begreifens“!

 

 

 

 

Berlin (kath.net/Blog „Denken erwünscht“): Annegret Kramp-Karrenbauer – AKK – hat als neue Chefin der CDU eine erste Duftmarke gesetzt, und sie hat es clever gemacht. Das Werkstattgespräch Migration war nicht der große Wurf, ja konnte es gar nicht sein ohne eine knallharte Abrechnung mit der katastrophalen Flüchtlingspolitik, die die Bundeslanzlerin den Deutschen zugemutet hat. Aber wir erleben ein erstes vorsichtiges Zeichen des Begreifens.

 

 

 

 

Die unkontrollierte Massenzuwanderung von Menschen aus islamischen Ländern hat Deutschland geschadet und schadet Deutschland bis heute. Weniger finanziell, denn bei boomender Wirtschaft kann ein reiches Land wie unseres der ganzen Welt natürlich Barmherzigkeit und Nächstenliebe demonstrieren. Die Staatsfinanzen entwickeln sich gut, warum soll man Verfolgten in Not nicht ein Dach über dem Kopf und ein paar warme Mahlzeiten zugestehen? Und – zwei Fliegen mit einer Klappe – warum soll man nicht denjenigen, die sich integrieren und eine Zukunft aufbauen wollen, eine Chance geben zum gegenseitigen Nutzen? Nicht zu vergessen, dass viele Deutsche ja vor langer Zeit beschlossen haben, dass Kinder eine Belastung und irgendwie nicht notwendig sind.

 

 

Also Zuwanderung – warum nicht? Für diejenigen, die wirklich wollen, und die unsere Gesetze und unsere Art zu Leben respektieren.

Das Problem sind die vielen “Flüchtlinge”, die alles das gar nicht wollen. Die hier jeden Tag schwerste Straftaten begehen, die nicht unsere Sprache lernen und arbeiten wollen, sondern einenTeil unseres Wohlstands haben wollen, ohne selbst etwas dafür zu leisten. Die keinerlei Recht haben, sich in Deutschland auch nur aufzuhalten.

 

 

 

 

Um die ging es beim Werkstattgespräch der CDU – endlich! Nicht nur Politiker kamen da zu Wort, sondern Wissenschaftler und Praktiker wie Polizeibeamte, die klar aussprachen, was schief läuft bis heute, was sich ändern muss und warum Angela Merkels Weg ein furchtbares Missverständnis war.

Plötzlich redet die CDU von konsequenten Abschiebungen bei falsche Angaben von Flüchtlingen zu ihrer Identität, Angriffen auf Polizisten, sexuellen Übergriffen, über Grenzen schließen und ein einheitliches Asylsystem für die EU. Also all das, was für manche Vorturner der Union vor Kurzem noch ganz böse und rechtsradikal war. “AfD wirkt”, lautet ein Slogan der Konkurrenz rechts der CDU, und es scheint, als wirkt das auch in die CDU hinein. Bleibt die Frage: Warum hat es die Union so weit kommen lassen und nicht selbst die Reissleine gezogen, als unser Staat die Kontrolle verloren hat?

 

 

 

Das Werkstattgespräch Migration der CDU ist bestensfalls ein erster Schritt. Es zeigt, dass zumindest einige ihrer führenden Köpfe zu begreifen beginnen, auf welchem Irrweg sie drei Jahre lang unterwegs waren, wie peinlich die trotzigen Klatschorgien auf Bundesparteitagen auf die Bürger gewirkt haben. Nun muss der nächste Schritt folgen: die Aufarbeitung der falschen Entscheidungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihres Umfeldes. Und der Nicht-Entscheidungen.

Und für eine mögliche völlige Gesundung der selbsternannten Volkspartei der linken Mitte ist eins umumgänglich: Angela Merkel muss raus aus dem Kanzleramt, erst dann ist ein wirklicher Neuanfang möglich. Es ist noch viel zu tun in der Union. Das Werkstattgespräch kann der Anfang sein, denn vor einem Heilungsprozess muss eine schonungslose Diagnose stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

Der Autor hat bis auf eine wichtige Tatsache eine realistische Einschätzung der Lage innerhalb der CDU getroffen. Aber eines war es nie und zu keinem Zeitpunkt: Ein Missverständnis Merkels. Die „C“ oder besser“I“DU ist schon mehr als weit von der Mitte entfernt. Sie hat sich selbst durch ihre langjährige Vorsitzende und eine Noch-immer-Kanzlerin Merkel, die als Rache Honeckers fungiert, mehr als freiwillig, ja, sogar gewollt, entkernen lassen.

Sie hat die SPD rasant links überholt, so dass es für die SPD nichts mehr zu gewinnen gab und diese kaum noch ein Thema hatte, welches Merkel nicht schon links von ihr besetzt hatte. Denn Merkel weiß genau, wie Sozialismus geht. Sie war eine gute Schülerin der DDR. Und genau diesen Zustand will sie aber nicht nur für Deutschland, sondern für die ganze Welt, zumindest aber für Europa.

 

 

 

 

Der Globale Migrationspakt, dessen Umsetzungsbeginn wir gerade in der Zensur der Kritik am Islam erleben dürfen, ist u. a. ein Kind der sozialistisch und „global“ denkenden Europäerin und Weltpolitikerin Merkel, sozusagen ihr Herzensanliegen. Das Volk, dem sie dienen sollte, ging ihr persönlich rechts hinten vorbei.

Das ist wohl noch das einzige, was in der CDU noch als „rechts“ bezeichnet werden kann:

Nämlich das völlig Desinteresse an diesem Land aus der genannten Redewendung wie bei allen anderen Altparteien selbstverständlich auch. Bei der CDU ist der Prozess der Wandlung jedoch besonders schmerzlich, weil sie nach außen hin immer noch Konservatismus geheuchelt hat, um dann eine 180-Grad-Kehrtwende durch Merkel hinzulegen. Das Fatale daran ist, dass ihr die Wählerinnen und Wähler das auch noch abnehmen.

 

 

 

 

 

 

Ohne die AfD hätte es selbstverständlich dieses schlaffe „Werkstattgespräch Migration“ nicht gegeben. Wer werden erleben, dass es sich hierbei nur um ein das Image aufpolierende Farce handelt, deren Ergebnisse, sollte es zu solchen überhaupt kommen, niemals umgesetzt werden.

Wie wir erleben durften, geht von Deutschland wieder Negatives in die Welt, nämlich Zensurgesetze, die Heiko Maas als Initialzündung in die Welt gesetzt und vorangetrieben hat, begleitet von der vorzüglichen und immer gehorsamen Ex-DDR-Stasi-Mitarbeiterin Kahane von der Amadeu Antonio Stiftung, die diese Gesetze wortgetreu und peinlich genau zur Ausführung gebracht und dafür gesorgt hat, dass islamkritische, regierungskritische Meinungen so gut wie es eben möglich ist, zu unterdrücken.

Die Affäre „Maaßen“ und die öffentliche AfD-Prüffallerklärung seines Nachfolges der CDU, Herr Haldenwang, war offensichtlich politisch gesteuert und war und ist wohl nur noch adäquat mit einem politischen Schmierentheater zu vergleichen.

 

 

 

 

 

Die CDU hat den Zeitgeistschwenk nach links bereits so verinnerlicht, dass das Ziehkind der Kanzlerin Annegret Kamp-Karrenbauer (AKK) die eigenen Parteimitglieder mittels Freud’scher Fehlleistung mit Sozialdemokraten und -kratinnen ansprach, und zwar öffentlich. Besser kann die Wandlung nach links und in Richtung Weggucken beim Antifa-Terror überhaupt nicht mehr demonstriert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Partei wie die AfD, die sich öffentlich und in ihrem Parteiprogramm für „direkte Demokratie“ einsetzt, vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen, ist politisch pervers. Eine Gesundung der CDU ist auf absehbare Zeit wohl kaum möglich, weil der linke Zeitgeist bereits bis in den Kindergarten so weit vorgedrungen ist, dass die Wehrlosigkeit gegen archaische und mittelalterliche Ideologien und Religionen kaum noch aufzuhalten sind. 

 

5 Responses to “Werkstattgespräch über Angela Merkels furchtbares Missverständnis!”

  1. Thomas Says:

    Begriffen haben die gar nichts und ihren Plan haben sie rechtswidrig umgesetzt. Allein die
    Wahlumfragen, führen zu der Produktion von Fakenews vom aller feinsten. Es wurden
    soviel Unqualifizierte ,ohne wirtschaftlichen Nährwert, in Land geholt, das eine gewaltlose
    Umkehr nicht mehr möglich ist, Es sind nicht nur die ins Land geholten Koranisten, mit einem
    politisch unkorrekten Durchschnitts IQ zwischen 70 und 80, sondern auch jede Menge unqualifizierte
    EU ausländer, nämlich 10000de von Roma und Sinti Familien aus Rumänien und Bulgarien,
    haben schon das deutsche Sozialsystem heimgesucht und nach einem Jahr in einem 150 Euro
    Job, ist die ganze Familie, für immer im Sozialsystem. Politisch korrekt, darf in den Statistiken,
    die genannte Personengruppe hundertausendfach, nicht genannt werden, sie werden dann
    einfach zu Rumänen, oder Bulgaren – genauso wie die begangen Straftaten nicht zugeordnet
    werden. Die Gesetze wurden bewußt so gemacht das dies Persongruppe, für immer im deutschen
    Sozialsystem verweilen kann. Der Point of no Return, ist meiner Meinung nach, schon wie geplant,
    erreicht. Deutschland hat ein Heer von fast völlig unqualifizierten und Ungebildeten ins Land
    geholt, während durch den niedrigen Zinssatz der Banken, das gesparte Vermögen, des normalo
    Biodeutschen pulverisiert wird. Nur ein Wunder Gottes, kann noch verhindern, das Deutschland zum
    Bürgerkriegsland wird. Wir können nur noch beten und evangelisieren.

  2. Thomas Says:

    Das Bundesverfassungsgericht ist desertiert
    Autor Vera LengsfeldVeröffentlicht am 15. Februar 2019
    von Gastautor Ulrich Vosgerau

    Das Bundesverfassungsgericht hat die Klage der AfD-Bundestagsfraktion gegen die große Grenzöffnung der zweiten Jahreshälfte 2015 wie auch die weiterlaufende Grenzöffnung seither für Asylbewerber, die ohne Ausweispapiere auf dem Landweg aus sicheren Drittstaaten einreisen, einstimmig verworfen: Auch die prozeßstandschaftliche Organklage eröffne dem Deutschen Bundestag, also dem Gesetzgeber, nicht die Möglichkeit einer objektiven Beanstandung rechts- und verfassungswidrigen Handelns durch die eigentlich verfassungs- und gesetzesgebundene Bundesregierung. Da die Entscheidung einstimmig erging – wer insofern wenigstens auf den Richter Peter Michael Huber gehofft hat, hoffte also vergeblich – konnte ein besonderes, abgekürztes Verfahren gewählt werden, bei dem die Bundesregierung sich noch nicht einmal im Rahmen einer Klageerwiderung zu der bislang vollkommen ungeklärten Frage äußern musste, welche genauen rechtlichen Erwägungen sie zu ihrem millionenfachen Rechtsbruch bewegt haben mögen. Welch ein Versagen des Gerichts vor der deutschen Verfassungsgeschichte! Und was für eine Chance für den Beginn einer Versöhnung unserer seit Sommer 2015 heillos dichotomisierten staatlichen Gemeinschaft wurde hier vertan!

    Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ist in der Sache nicht richtig. Die insofern klare Konzeption des Grundgesetzes (Art. 93 Abs. 1 Nr. 1) geht jedenfalls für den Fall einer prozeßstandschaftlichen Organklage – die also nicht für die Rechte einer Fraktion, sondern namens des gesamten Bundestages geführt wird – von einem objektiven Verfassungsinterpretationsverfahren „aus Anlaß“ von Streitigkeiten der Staatsorgane untereinander aus.

    Quelle :https://vera-lengsfeld.de/2019/02/15/grenzoeffnungs-entscheidung-des-bverfg/

  3. Man darf als Christ der irdischen Realität nicht so sehr hinterherlaufen, das verärgert nur, macht schlaflose Nächte und bindet den Menschen an das, was die Welt tut und was sie nicht tut. Und diese Welt kann sich selbst nicht retten. Die Welt ist ohne Hoffnung ohne Yeshua der Bibel.

    Diese Zeit ist Gerichtszeit, da werden die Schafe von den Böcken getrennt.

    https://www.bibelkommentare.de/index.php?page=qa&answer_id=117

    Ich empfehle, sich mehr nach der Bibel zu richten, als der falschen Realität der Welt und der Politik hinter her zu laufen.

    Das Buch Jesaja ist zum Beispiel Balsam für die Seele und dafür haben wir das Wort Gottes. Natürlich ist das sehr traurig machend, was in der Welt geschieht und wie es immer surrealer zu werden scheint, selbst für einen normal und einfach denkenden und unbekehrten Menschen ist das irgendwie schwer begreifbar.

    Gleichnis von den Schafen und den Böcken: Dabei ist es unerheblich, wer da draußen welcher falschen Lehre anhaftet oder Religon benutzt um sich weltliche Vorteile zu sichern, wie CDU. Nun klappt es nicht mehr so ganz mit der christlichen falschen Religion und nun sucht man sich die Wählerstimmen anders zu verschaffen.

    Sebastian Kurz richtet seinen Blick nach Jerusalem
    https://www.dieposaune.de/de/articles/posts/sebastian-kurz-richtet-seinen-blick-auf-jerusalem

    Das Buch Jesaja gibt einen sehr schönen Einblick in die Zeit des tausend jährigen Reich und das ist ja nach der kommenden großen Drangsal und dem Weltgericht. Wer sein Herz darauf ausrichtet, wird beim Herrn Ruhe finden.

    Jesja 55
    Neues Leben. Die Bibel
    Einladung zum Heil des Herrn
    1 »Auf, ihr Durstigen, kommt zum Wasser! Geht los, auch wenn ihr kein Geld habt. Geht, kauft Getreide und esst. Wer kein Geld hat, versorge sich kostenlos mit Korn. Geht hin und besorgt euch Wein und Milch, ihr braucht nicht zu bezahlen. 2 Warum solltet ihr euer Geld für etwas ausgeben, das kein Brot ist, euren Lohn für etwas, von dem ihr nicht satt werdet? Hört zu und esst Gutes und eure Seele wird satt werden. 3 Kommt zu mir und sperrt die Ohren auf! Hört mir zu und eure Seele wird leben. Ich will einen ewigen Bund mit euch schließen. Er soll so verlässlich sein wie die Gnade, die ich an David bewiesen habe. 4 Seht her: Ich habe einen Zeugen für die Völker bestimmt, er wird ihr Fürst und Anführer sein. 5 Ihr werdet unbekannte Völker rufen: Völker, die dich nicht kannten, werden um des Herrn, eures Gottes, willen eilends zu dir kommen, weil der Heilige Israels dich herrlich gemacht hat.« 6 Sucht den Herrn, solange er sich finden lässt. Ruft zu ihm, solange er nahe ist. 7 Der Gottlose soll seinen Weg verlassen und der Übeltäter von seinen Plänen absehen! Stattdessen soll er zum Herrn umkehren, damit er sich seiner erbarmt. Ja, bekehrt euch zu unserem Gott, denn bei ihm ist viel Vergebung. 8 »Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken«, sagt der Herr, »und meine Wege sind nicht eure Wege. 9 Denn so viel der Himmel höher ist als die Erde, so viel höher stehen meine Wege über euren Wegen und meine Gedanken über euren Gedanken. 10 Regen und Schnee fallen vom Himmel und bewässern die Erde. Sie kehren nicht dorthin zurück, ohne Saat für den Bauern und Brot für die Hungrigen hervorzubringen. 11 So ist es auch mit meinem Wort, das aus meinem Mund kommt. Es wird nicht ohne Frucht zurückkommen, sondern es tut, was ich will und richtet aus, wofür ich es gesandt habe. 12 Ihr werdet in Freude ausziehen und in Frieden geleitet werden. Die Berge und Hügel werden jubelnd vor euch singen und alle Bäume auf dem Feld werden in die Hände klatschen! 13 Wo einst Dornen waren, werden Zypressen wachsen, wo Nesseln wucherten, werden Myrten sprießen. Das geschieht zur Ehre des Herrn und zu einem ewigen Zeichen, das nie mehr vernichtet wird.«

  4. Thomas Says:

    Ehemalige Verfassungsschutzchef Maaßen6
    „Wenn wir nichts verändern, wird sich die Lage erheblich verschlechtern“

    Quelle :https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/wenn-wir-nichts-veraendern-wird-sich-die-lage-in-deutschland-erheblich-verschlechtern/


Schreibe eine Antwort zu Thomas Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s