kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Erneut blutiger Anschlag auf Pilger-Bus mit Kopten 5. November 2018

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 23:17

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Karmina war 80 Tage alt und wurde frisch getauft – Ihre Familie hat sie im Kloster des Heiligen Samuel taufen lassen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Koptischer Kirchensprecher bestätigt vorerst mindestens sieben Todesopfer

Kairo (kath.net/KAP): In Ägypten hat es am Freitag erneut einen verheerenden Anschlag auf koptische Christen gegeben. Laut ersten Medienberichten griffen Bewaffnete in der Provinz Al-Minya einen Bus mit Pilgern an, der sich auf dem Weg zum Kloster Anba Samuel befand. Mindestens sieben Menschen wurden dabei getötet, wie ein Sprecher der koptischen Kirche der Zeitung „Al-Ahram“ bestätigte. Etliche weitere wurden zum Teil schwer verletzt.

Im Mai 2017 waren bei einem ähnlichen Terroranschlag von Bewaffneten auf einen Bus, der koptische Pilger zum selben Kloster beförderte, 30 Menschen getötet und zwei Dutzend verletzt worden. Damals reklamierte die Terrormiliz IS die Tat für sich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

Wieder einmal hat es Christen in Ägypten im wahrsten Sinne des Wortes getroffen. Welcher Täterkreis auch hier in Frage kommt, dürfte feststehen, auch wenn wir den Ermittlunen nicht vorgreifen wollen. Die Christenverfolgung hat im Islam Tradition, ist durch Mohammed selbst begründet und hier kommt sie wieder einmal grausamst an die Oberfläche des ach so hochmoralischen Islams. Diese Eiterbeulen dieser Religion sind es, an denen die Früchte falscher Propheten erkannt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JESU Wort Matthäus 7, 15 ff.:

Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man auch Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln? Also ein jeglicher guter Baum bringt gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt arge Früchte.…

Ende des Bibelausschnittes

 

 

 

 

 

 

Angesichts der islamischen Terrorfrüchte, deren Stamm Mohammed, die Wurzeln jedoch Allah und der Koran sind, eine schon fast prophetische Feststellungsansage Jesu an Mohammed selbst wie über viele andere, die Sekten gebildet haben und die mit der Freiheit des Glaubens nichts zu tun haben. Was sind diese islamischen Terroristen denn anderes als „reißende Wölfe“. Reißende Wölfe dringen in Schafställe ein und richten dort Blutbäder an und geraten in Blutrausch. Dieser Vergleich JESU trifft noch heute auf die Realität dieser Terroristen vollinhaltlich zu, die offensichtlich von radikalen Imamen und mittels der Blutverse des Korans dazu instrumentalisiert wurden. Auch hier wieder ein Freitag. Das lässt auf eine unmittelbar vorausgegangene Moscheeindoktrinaiton schließen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schließlich gehen Christen direkt nach dem Sonntagsgottesdient auch hier und da los, fackeln Moscheen ab, erschießen Muslime und  legen Bomben an religiösen Gebäuden und begehen Selbstmordattentate gegen deren Gläubigen selbst. Zynismus aus.

 

 

 

 

 

Nein ernsthaft: Wieder einmal bleibt uns nichts anderes, als den DREIEINEN GOTT zu bitten, diese Welt der religiösen und atheistischen Grausamkeiten zu beenden, IHN zu bitten, SEINEN HEILIGEN GEIST auf diese Erde mit vollster Kraft zu senden, damit aus dieser Erde ein Ort des Friedens werden kann. Wir bitten, dass dieser HEILIGE GEIST alle Menschen zu JESUS CHRISTUS, verankert im VATER führen möge.

 

 

 

Wir bitten IHN für die Opfer, dass sie bei IHM sein dürfen und für deren Angehörige, Freunde und Bekannten, die ihre Trauer überwinden und Kraft im Glauben bewahren können, weiterhin JESUS CHRISTUS zu folgen und IHM freiwillig als Freunde JESU zu dienen.

 

 

HERR, bewahre alle Menschen vor Hass in ihren Herzen, auch wenn es noch so schwer ist, diesen Hass draußen zu halten, wenn es um die bewusste Ermordung von Menschen aus dem engsten Familienkreis geht, nur weil sie Christen waren und sind. JESUS, schenke DU ihnen DEINE GEIST der Feindesliebe, DEINEN wahren Märtyrergeist. Ja, Christentum ist schwer verdaulich, jedoch freiwillig ausgeübt, ist Christentum die Erfüllung jedes religiösen Denkens.

 

15 Responses to “Erneut blutiger Anschlag auf Pilger-Bus mit Kopten”

  1. Thomas Says:

    Karmina spielt jetzt im Paradies und wartete auf die neue Erde und Ägypten wird bald als christliche
    Nation, Ruhr und Frieden finden. Der Islam, wird vor Ort bald seine Ende finden und schon jetzt
    wenden sich immer mehr Menschen, von dieser Satansreligion ab.

    Jesaja 19

    16 An jenem Tag werden die Ägypter wie Weiber sein; sie werden zittern und erschrecken vor dem Erheben der Hand des Herrn der Heerscharen, die er gegen sie erheben wird. 17 Und das Land Juda wird für die Ägypter ein Schrecken sein; so oft es jemand bei den Ägyptern erwähnt, werden sie erschrecken vor dem Ratschluß des Herrn der Heerscharen, den er über sie beschlossen hat.
    18 Zu jener Zeit werden fünf ägyptische Städte die Sprache Kanaans reden und bei dem Herrn der Heerscharen schwören; eine wird Ir-Heres[5] heißen. 19 An jenem Tag wird mitten im Land Ägypten ein Altar für den Herrn stehen, und ein Gedenkstein für den Herrn nahe an seiner Grenze; 20 und das wird ein Zeichen und ein Zeugnis sein für den Herrn der Heerscharen im Land Ägypten; denn sie werden zum Herrn schreien wegen ihrer Bedrücker, und er wird ihnen einen Retter senden, der wird kämpfen und sie erretten.
    21 Und der Herr wird sich den Ägyptern zu erkennen geben, und die Ägypter werden an jenem Tag den Herrn erkennen; sie werden [ihm] mit Schlachtopfern und Speisopfern dienen, sie werden dem Herrn Gelübde ablegen und sie auch erfüllen. 22 So wird der Herr die Ägypter schlagen, wird sie schlagen und [dann] heilen, und sie werden sich zum Herrn wenden, und er wird sich von ihnen erbitten lassen und sie heilen.
    23 An jenem Tag wird von Ägypten eine gebahnte Straße nach Assyrien gehen; der Assyrer wird nach Ägypten und der Ägypter nach Assyrien kommen, und die Ägypter werden mit den Assyrern [dem Herrn] dienen. 24 An jenem Tag wird sich Israel als drittes zu Ägypten und Assyrien gesellen und inmitten der Erde ein Segen sein, 25 denn der Herr der Heerscharen segnet es, indem er sagen wird: Gesegnet bist du, Ägypten, mein Volk, und du, Assyrien, das Werk meiner Hände, und du, Israel, mein Erbteil

  2. Thomas Says:

    Aber auch in Deutschland bereitet man sich auf Taten der Goldstückchen vor, gegen die schon länger
    hier lebenden. Das hat aber alles nichts mit der Zuwanderung von Koranisten zu tun, sondern ist dem
    Zufall geschuldet. Dumm , dümmer, Deutschland.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Grosse-Anti-Terror-Uebung-in-Hamburg-startet,polizeiuebung184.html

  3. Thomas Says:

    Das kommende Weltgericht Jesaja 24
    1 Siehe, der HERR entleert die Erde und verheert sie und kehrt ihre Oberfläche um und zerstreut ihre Bewohner.
    2 Und wie dem Volk, so ergeht es dem Priester; wie dem Knecht, so seinem Herrn; wie der Magd, so ihrer Gebieterin; wie dem Käufer, so dem Verkäufer; wie dem Verleiher, so dem Borger; wie dem Schuldner, so seinem Gläubiger.
    3 Völlig ausgeleert wird die Erde und geplündert, denn der HERR hat dieses Wort geredet.
    4 Es vertrocknet, es welkt das Land, es schmachtet, es welkt der Erdkreis, es schmachten die Hohen des Volkes1 im Land.
    5 Und die Erde ist entweiht worden unter ihren Bewohnern. Denn sie haben die Gesetze übertreten, die Ordnungen überschritten, den ewigen Bund ungültig gemacht!
    6 Darum hat der Fluch die Erde verzehrt, und es büßen, die auf ihr wohnen. Darum sind die Bewohner der Erde dahingeschwunden2, und wenig Menschen bleiben übrig.
    7 Es vertrocknet der Most, es welkt der Weinstock, es seufzen alle, die frohen Herzens waren.
    8 Ins Stocken geraten ist die Freude der Tamburine, der Lärm der Ausgelassenen hat aufgehört, es stockt die Freude der Zither.
    9 Man trinkt keinen Wein mehr mit Gesang, bitter schmeckt der Rauschtrank denen, die ihn trinken.
    10 Zertrümmert ist die öde Stadt, verschlossen jedes Haus, so dass niemand hineinkommt.
    11 Klagegeschrei um den Wein hallt auf den Straßen; untergegangen ist alle Festfreude, verschwunden die Freude der Erde.
    12 In der Stadt ist nur Verwüstung übrig geblieben, und das Tor wurde zu Trümmern zerschlagen.
    13 Denn so wird es geschehen mitten auf der Erde, mitten unter den Völkern: wie beim Abschlagen der Oliven, wie bei der Nachlese, wenn die Weinernte zu Ende ist.
    14 Jene3 werden ihre Stimme erheben, werden jubeln. Über die Hoheit des HERRN jauchzen sie vom Meer her:
    15 Darum gebt dem HERRN Ehre im Osten4, auf den Inseln des Meeres5 dem Namen des HERRN, des Gottes Israels!
    16 Vom Ende der Erde her hören wir Gesänge: Herrlichkeit dem Gerechten! – Da sagte ich: Ich vergehe, ich vergehe, wehe mir! Räuber rauben, und räuberisch raubend rauben sie.
    17 Grauen und Grube und Garn über dich, Bewohner der Erde!
    18 Und es geschieht, wer vor der Stimme des Grauens flieht, fällt in die Grube; und wer aus der Grube heraufsteigt, wird im Garn gefangen. Denn die Fenster in der Höhe tun sich auf, und es erbeben die Grundfesten der Erde.
    19 Berstend zerbirst die Erde, brechend zerbricht die Erde, wankend wankt die Erde,
    20 taumelnd taumelt die Erde wie ein Betrunkener und schwankt hin und her wie eine Nachthütte6. Und schwer lastet auf ihr ihr Treuebruch; sie fällt und steht nicht wieder auf.
    21 Und an jenem Tag wird es geschehen, da wird der HERR das Heer der Höhe heimsuchen in der Höhe und die Könige der Erde auf der Erde.
    22 Sie werden eingesperrt, wie man Gefangene in die Grube einsperrt, ja, sie werden in den Kerker eingeschlossen und nach vielen Tagen heimgesucht7 werden.
    23 Da wird der Mond schamrot werden und die Sonne sich schämen. Denn der HERR der Heerscharen herrscht als König auf dem Berg Zion und in Jerusalem, und vor seinen Ältesten ist Herrlichkeit.

  4. Tommy Rasmussen Says:

    „Welcher Täterkreis auch hier in Frage kommt, dürfte feststehen“

    ???:

    07.11.2018 – EHEMALIGER FBI-CHEF TED GUNDERSON: „Die meisten Terrorangriffe werden von der CIA und dem FBI begangen“.
    https://new.euro-med.dk/20181106-freimaurer-muslimbruderschaft-hat-durch-marrakesch-pakt-mit-satanistischer-hilfe-europa-unumkehrbar-im-griff-wie-von-ehemaligem-fbi-chef-vorhergesagt.php

    • Tommy Rasmussen Says:

      Gehirntransmitter und ferngesteuert kontrollierte Menschen. Ärzte in Schweden begannen um 1960 herum Gehirntransmitter (welche die Größe der Hälfte eine Zigarettenfilters hatten) in die Köpfe von narkotisierten Patienten ohne deren Wissen (und ohne Chirurgie) zu implantieren. Das Einsetzen wurde durch die Nasenlöcher durchgeführt und nahm nur ein paar Minuten in Anspruch. Implantierte Geräte können das Leben lang im Kopf der Person bleiben. Die Energie, mit der die Implantate aktiviert werden, wird auf dem Weg von Radiowellen übertragen.
      http://www.ausmeinersicht.com/Gehirntransmitter-b.html

  5. Na ja gut, das sind halt abgefuckte Leute von dem Hurensohn, Mohammed, der gerade in der Hölle schmort. Es wäre besser, alle, die an den Kinderficker glauben, zu vernichten.

    So war es ja auch im AT, damit deren Teufelsbrut nicht Rache nehmen kann, dass man alle insgesamt vernichtet. Es ist besser für diese Leute, Moslems, dass sie tot sind.

  6. Deshalb, wann immer ich mir den Arsch abwische, denke ich an Mohammed und Mekka.

  7. Thomas Says:

    Jörg Meuthen über den UN-Migrationspakt: „Ich weiß nicht, was Menschen antreibt, so einen Unfug zu unterschreiben“
    Von Reinhard Werner7. November 2018 Aktualisiert: 7. November 2018 16:15
    Starjournalist Hans-Hermann Gockel sprach im Europäischen Parlament mit dem deutschen EFDD-Abgeordneten und AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen über den geplanten Global Compact on Migration. Meuthen sprach dabei von einem „Versuch, derzeit noch illegale Migration zu legalisieren“. Auch sei die Meinungsfreiheit in Gefahr.

    Im EFDD-Talk der Fraktion „Europa der Freiheit und der direkten Demokratie“ im Europäischen Parlament sprach deren deutscher Abgeordneter, der AfD-Bundesvorsitzende Jörg Meuthen, mit dem bekannten Fernsehjournalisten Hans-Hermann Gockel über den geplanten UN-Migrationspakt.

    Meuthen bestätigte dabei die Einschätzung der Befürworter des Vorhabens, es würde sich um einen „großen Wurf“ handeln. Allerdings wäre es einer im negativen Sinne. Sein Ziel wäre die „Vernichtung von Nationalstaaten“ und er würde „jede Form von Migration zum Menschenrecht mit gleichsam weltweiter Niederlassungsfreiheit“ machen.

    Da nicht davon auszugehen wäre, dass Europäer in absehbarer Zeit in Scharen ihre Heimat verließen, um in Burkina Faso oder ähnlichen Staaten zu leben, wäre es auch leicht, sich auszumalen, welche Stoßrichtung der Pakt habe: Die dahinterstehende Open-Borders-Konzeption diene dazu, derzeit noch illegale Migration zu legaler zu machen.

    „Jeder, der zu uns kommen kann, ist dann drin“, sei die Konsequenz davon, und es liege auf der Hand, welche Konsequenzen das für Europa habe, erklärte Meuthen.

    Quelle : https://www.epochtimes.de/politik/welt/joerg-meuthen-ueber-den-un-migrationspakt-ich-weiss-nicht-was-menschen-antreibt-so-einen-unfug-zu-unterschreiben-a2700842.html

  8. Niemand Says:

    Komisch ist, dass ich immer so eine Lust habe, die Artiellerie raus zu holen, wenn ich Moslems oder Linke sehe.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s