kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bekehrungslebenslauf: Atheistin wird Missionarin Christi 28. Oktober 2018

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 20:48

Bildergebnis für christus wirkt

Einleitung von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Bekehrungslebenslauf spricht für sich.

Auch wenn dieser Blog sich des Öfteren kritisch mit der Katholischen Kirche und auch der evangelischen Kirche auseinandersetzt, so gibt es eben auch in der Katholischen Kirche -vielleicht weniger in Europa, weil diese Kirchen dort so schwach geworden sind und identitäre Probleme haben – solche Glaubenslebensläufe, die nichts mit Kindesmissbrauch, Machtgelüsten aus vergangenen Zeiten und anderem fehlerhaften Verhalten von Päpsten und Priestern zu tun haben.

 

 

 

Offensichtlich wirkt JESUS CHRISTUS auch in der Kath. Kirche überall da, wo sie verfolgt wird.

Wichtig ist das Glaubensgerüst, welches solche Berichte immer wieder möglich werden lässt und zeigt, dass JESUS eben auch in der kath. Kirche wirken kann.

In Indien ist es wie im islamischen Machtbereich für alle Christen, egal welcher christlichen Glaubensströmung sie angehören,  hart, weil sich jetzt dort auch Christenverfolgung dort durch Hindunationalisten breit macht.

Lassen wir uns durch diese wahre Begebenheit inspirieren, damit sie die eigene persönliche Beziehung zu JESUS CHRISTUS festigt und wir Christen alle sie nie mehr verlieren.

Bitten wir JESUS CHRISTUS um SEINEN HEILIGEN GEIST, der im VATER wirkt. Amen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Atheistin wird Missionarin Christi

 

 

 Jyotsna Paul: vom Kommunismus über den Buddhismus zur Freiheit der Kinder Gottes in Jesus.

Die neue kath.net-Kolumne HOPE, diese Woche ein Beitrag aus der „VISION 2000“ von Alexa Gaspari

 

 

 

 

Wien (kath.net/VISION2000): Glaube kann nicht nur Berge versetzen, sondern auch Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturen, die tausende Kilometer voneinander entfernt leben, zu Freunden machen. So ist es mir dieser Tage mit Jyotsna Paul, einer strahlenden, herzlichen Inderin aus Neu-Delhi ergangen. Sie war von Immanuel Vision eingeladen worden, Zeugnis von ihrer Bekehrung zum Glauben zu geben. Die Zuhörer hat sie mit ihrer be­rührenden, eindringlichen, aber auch humorvollen Art im Bann gehalten. Beim Interview, einer gemeinsamen Wien­-Erkundung und einem Kaffeetratsch in Heiligenkreuz wurden wir Freunde. Wie gesagt: ein gemeinsamer Glaube kennt keine Grenzen.

 

 

 

 

 

Geboren wurde Jyotsna 1964 in Neu-Delhi als zweites von drei Kindern. Der Vater ist Atheist aus einer Hindufamilie, die Mutter christlich-orthodox. Ihr Mann erlaubt ihr nicht, ihren Glauben zu leben oder gar an die Kinder weiterzugeben, obwohl er bei der Eheschließung zugestimmt hatte, getauft zu werden. Damals bekam er den Namen Paul. Trotzdem lehnt er jede Art von Glauben ab.

Zu Hause gibt es keine Bilder von Jesus, dafür Büsten und Bilder von Marx und Lenin, denn der Vater – ein Angestellter der russischen Botschaft – ist aktiv engagiert in der kommunistischen Partei… In diesem atheistisch kommunistischen „Glauben“ werden die Kinder erzogen.

 

 

 

Finanziell geht es der Familie gut. Jyotsna ist eine erfolgreiche Schülerin, sportlich und athletisch: Bergsteigen, Klettern und Karate gehören zu ihren liebsten Sportarten. Alle diese Aktivitäten können aber die große Leere, die sie in sich fühlt, nicht füllen.

WEITER: http://kath.net/news/65492

 

One Response to “Bekehrungslebenslauf: Atheistin wird Missionarin Christi”

  1. Feature Of Humankind Says:

    Eine wunderbare Begebenheit und dabei ist es unerheblich, ob diese in Christus gläubig gewordene Schwester, aus dem kath. Bereich kommt. Es darf nicht erwartet werden, daß sich zum Herrn öffnende Andersgläubige, ersteinmal informieren, ob die geistige Führung auch OKI ist. Vor allem sind auch die familären , großen Probleme zu überwinden, was bekanntlich im Islam besonders hart und problematisch ist. In diesem Fall die bekannte Hegelsche Dialektik:“ Nach Aussen Christus, innen Jesuiten und Luzifer, das gilt eben auch für die gläubigen Katholiken und auch Protestanten aus der gegenwärtigen Situation. So wollen wir beten für wunderbare Wandlungen durch den Geist des Herrn , daß ER diese begleite auf all ihren Wegen und sie behüte und diesen Geschwister auch geben seinen Shalom! Die klassische Wandlung die zu erwähnen wäre: General Lewis Wallace und sein Werk „Ben Hur“ Nach Abschluß dieses wunderbaren Werkes fiel der überzeugte Atheist G. L. Wallace auf seine Knie und betete zum erstenmal… sagen wir einmal, bis zu seinem Tod!

    M a r n a t h a

    So fällt mir in diesem Zusammenhang ein Vorgang ein: “ Ein gläubiger Christ im Irak oder anderswo, sieht seiner Enthauptung entgegen, überreicht seinem
    Verfolger jedoch vor seinem Tod eine Bibel. Was geschah: Dieser Christenverfolger und Killer wurde nach persönlichem Bibelstudium ein Nachfolger unseres Herrn. Gepriesen sei der Herr !


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s